BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Pacific Drilling erhält Benachrichtigung zu Fortsetzung der Notierung von der New Yorker Börse

Nachrichtenquelle Business Wire



>> Weitere Nachrichten




Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren




14.02.2016

Am 13. Januar 2016 wurde Pacific Drilling S.A. (NYSE: PACD) (das „Unternehmen”) von der New Yorker Börse darüber in Kenntnis gesetzt, dass das Unternehmen momentan nicht der Norm für den minimalen erforderlichen Aktienpreis entspricht, damit seine Stammaktien weiterhin notiert werden. Im Besonderen lag der durchschnittliche Schlusspreis je Aktie der Stammaktien des Unternehmens am 12. Januar 2016 nach 30 Handelstagen unter 1,00 US-Dollar. Dies ist der durchschnittliche Mindestaktienpreis, der nach den Regeln der NYSE erforderlich ist, damit die Aktien weiterhin notiert werden können.

Entsprechend den Bestimmungen der NYSE hat das Unternehmen die NYSE davon in Kenntnis gesetzt, dass es beabsichtigt, das Manko beim Aktienpreis zu beheben, und sich momentan mit sämtlichen verfügbaren Optionen befasst, wie die Compliance mit der Norm für die Fortsetzung der Notierung wieder eingehalten werden kann. Nach den Bestimmungen der NYSE hat das Unternehmen nach Erhalt dieser Benachrichtigung sechs Monate Zeit, um die Compliance mit dieser Norm für die fortgesetzte Notierung wiederherzustellen und ein Delisting zu verhindern. Das Unternehmen kann die Compliance im Laufe der sechsmonatigen Nacherfüllungsfrist jederzeit wiederherstellen, wenn es am letzten Börsentag eines beliebigen Kalendermonats während der Nacherfüllungsfrist einen Schlusspreis je Aktie von mindestens 1,00 US-Dollar sowie im Laufe des Zeitraums von 30 Handelstagen, der am letzten Börsentag dieses Monats endet, einen durchschnittlichen Schlusspreis je Aktie von mindestens 1,00 US-Dollar verzeichnen kann. Ist bei Ablauf der Nacherfüllungsfrist (13. Juli 2016) sowohl am letzten Börsentag der Nacherfüllungsfrist als auch im Laufe des Zeitraums von 30 Handelstagen, der am letzten Börsentages dieses Monats endet, kein durchschnittlicher Schlusspreis je Aktie von 1,00 US-Dollar erreicht worden, so wird die NYSE ein Aussetzungs- und Delistingverfahren einleiten.

Die Stammaktien des Unternehmens werden vorbehaltlich der Compliance des Unternehmens mit anderen Anforderungen der NYSE für eine fortgesetzte Notierung weiterhin an der NYSE notiert und gehandelt. Die NYSE-Benachrichtigung wirkt sich nicht auf die Berichtspflichten des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission aus. Der Erhalt dieser Benachrichtigung durch das Unternehmen hat keine Auswirkungen auf die vorhandenen vertraglichen Verpflichtungen oder Schuldverpflichtungen des Unternehmens.

Über Pacific Drilling

Mit seinen erstklassigen Bohrschiffen und einem äußerst erfahrenen Team hat sich Pacific Drilling dem Ziel verpflichtet, zum bevorzugten hochspezialisierten Unternehmen der Branche für Bohrinseln und Bohrschiffe zu werden. Die Flotte von Pacific Drilling mit sieben Bohrschiffen ist eine der jüngsten und technisch fortschrittlichsten Flotten der Welt. Weitere Informationen über Pacific Drilling und über unseren aktuellen Flottenbestand finden Sie auf unserer Website unter www.pacificdrilling.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen und Informationen stellen „zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 dar und sind normalerweise an Begriffen wie „der Ansicht sein”, „schätzen”, „erwarten”, „vorhersagen”, „unsere Fähigkeit”, „planen”, „potentiell”, „prognostiziert”, „anstreben”, „würde” oder anderen, ähnlichen Begriffen zu erkennen, die normalerweise nicht historischer Natur sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur ab dem heutigen Tag. Wir übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen nach dem Tag, an dem sie gemacht wurden, aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren oder zu überarbeiten. Unsere zukunftsgerichteten Aussagen drücken unsere aktuellen Erwartungen oder Prognosen möglicher zukünftiger Ergebnisse oder Ereignisse aus, etwa zukünftiger Finanz- und Betriebsergebnisse, Ertragserwartungen, Grad der Umsatzeffizienz, Marktprognosen, Prognosen von Trends, zukünftige Chancen für Kundenverträge, vertragliche Tagesnotierungen, unsere Geschäftsstrategien und -pläne und Ziele der Unternehmensleitung, geschätzte Dauer von Kundenverträgen, Rückstände, erwartete Kapitalaufwendungen und Prognosen von Kosten und Einsparungen. Wir können keine Garantie geben, dass wir die Compliance mit den Bedingungen der NYSE für den minimalen erforderlichen Aktienpreis wiederherstellen oder anderen Listing-Bedingungen der NYSE weiterhin entsprechen können. Obwohl wir der Ansicht sind, dass die in unseren zukunftsgerichteten Aussagen widergespiegelten Annahmen und Erwartungen angemessen und in gutem Glauben gemacht wurden, stellen diese Aussagen keine Garantien dar, und die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich davon abweichen. Diese Aussagen sind vorbehaltlich einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, von denen viele außerhalb unserer Kontrolle liegen. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von unseren Erwartungen abweichen, zählen: der internationale Öl- und Gasmarkt und seine Auswirkungen auf die Nachfrage nach unseren Services; der Markt für Offshore-Bohrungen, inklusive geringerer Kapitalaufwendungen durch unsere Kunden; Veränderungen bei Angebot und Nachfrage für Öl und Gas weltweit; die Verfügbarkeit von Bohrplattformen und Angebot und Nachfrage bei Bohrschiffen mit hohen Spezifikationen und anderen Bohrplattformen, die mit unserer Flotte konkurrieren; Kosten im Zusammenhang mit dem Unterhalten ungenutzter Plattformen; unsere Fähigkeit, günstige Bedingungen für neue Bohrverträge oder Verlängerungen einzugehen und auszuhandeln; der erhebliche Grad unserer Verschuldung; die mögliche Kündigung, Neuverhandlung, Beendigung oder Aussetzung von Bohrverträgen infolge von Veränderungen auf dem Markt oder aus sonstigen Gründen; Reaktionen des Aktienmarktes auf Entwicklungen, die sich auf unser Unternehmen, unsere Branche, die Finanzmärkte oder die Wirtschaft auswirken, sowie die sonstigen Risikofaktoren, die in unseren Einreichungen bei der Securities and Exchange Commission (SEC) beschrieben sind, inklusive unseres Jahresberichts auf Formblatt 20-F und der aktuellen Berichte auf Formblatt 6-K. Diese Dokumente sind auf unserer Website unter www.pacificdrilling.com oder über die Website der SEC unter www.sec.gov erhältlich.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 2593 1.14 % 2601 0.31% 16:23:46
DAX 11179 1.75 % 11209 0.26% 16:24:01
Dow 19615 0.33 % 19646 0.16% 16:24:01
Nikkei 18996 1.23 % 19165 0.88% 16:23:58
Gold 1175 0.30 % 1162 -1.12% 16:24:00



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Pacific Drilling erhält Benachrichtigung zu Fortsetzung der Notierung von der New Yorker Börse


14.02.2016

Am 13. Januar 2016 wurde Pacific Drilling S.A. (NYSE: PACD) (das „Unternehmen”) von der New Yorker Börse darüber in Kenntnis gesetzt, dass das Unternehmen momentan nicht der Norm für den minimalen erforderlichen Aktienpreis entspricht, damit seine Stammaktien weiterhin notiert werden. Im Besonderen lag der durchschnittliche Schlusspreis je Aktie der Stammaktien des Unternehmens am 12. Januar 2016 nach 30 Handelstagen unter 1,00 US-Dollar. Dies ist der durchschnittliche Mindestaktienpreis, der nach den Regeln der NYSE erforderlich ist, damit die Aktien weiterhin notiert werden können.

Entsprechend den Bestimmungen der NYSE hat das Unternehmen die NYSE davon in Kenntnis gesetzt, dass es beabsichtigt, das Manko beim Aktienpreis zu beheben, und sich momentan mit sämtlichen verfügbaren Optionen befasst, wie die Compliance mit der Norm für die Fortsetzung der Notierung wieder eingehalten werden kann. Nach den Bestimmungen der NYSE hat das Unternehmen nach Erhalt dieser Benachrichtigung sechs Monate Zeit, um die Compliance mit dieser Norm für die fortgesetzte Notierung wiederherzustellen und ein Delisting zu verhindern. Das Unternehmen kann die Compliance im Laufe der sechsmonatigen Nacherfüllungsfrist jederzeit wiederherstellen, wenn es am letzten Börsentag eines beliebigen Kalendermonats während der Nacherfüllungsfrist einen Schlusspreis je Aktie von mindestens 1,00 US-Dollar sowie im Laufe des Zeitraums von 30 Handelstagen, der am letzten Börsentag dieses Monats endet, einen durchschnittlichen Schlusspreis je Aktie von mindestens 1,00 US-Dollar verzeichnen kann. Ist bei Ablauf der Nacherfüllungsfrist (13. Juli 2016) sowohl am letzten Börsentag der Nacherfüllungsfrist als auch im Laufe des Zeitraums von 30 Handelstagen, der am letzten Börsentages dieses Monats endet, kein durchschnittlicher Schlusspreis je Aktie von 1,00 US-Dollar erreicht worden, so wird die NYSE ein Aussetzungs- und Delistingverfahren einleiten.

Die Stammaktien des Unternehmens werden vorbehaltlich der Compliance des Unternehmens mit anderen Anforderungen der NYSE für eine fortgesetzte Notierung weiterhin an der NYSE notiert und gehandelt. Die NYSE-Benachrichtigung wirkt sich nicht auf die Berichtspflichten des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission aus. Der Erhalt dieser Benachrichtigung durch das Unternehmen hat keine Auswirkungen auf die vorhandenen vertraglichen Verpflichtungen oder Schuldverpflichtungen des Unternehmens.

Über Pacific Drilling

Mit seinen erstklassigen Bohrschiffen und einem äußerst erfahrenen Team hat sich Pacific Drilling dem Ziel verpflichtet, zum bevorzugten hochspezialisierten Unternehmen der Branche für Bohrinseln und Bohrschiffe zu werden. Die Flotte von Pacific Drilling mit sieben Bohrschiffen ist eine der jüngsten und technisch fortschrittlichsten Flotten der Welt. Weitere Informationen über Pacific Drilling und über unseren aktuellen Flottenbestand finden Sie auf unserer Website unter www.pacificdrilling.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen und Informationen stellen „zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 dar und sind normalerweise an Begriffen wie „der Ansicht sein”, „schätzen”, „erwarten”, „vorhersagen”, „unsere Fähigkeit”, „planen”, „potentiell”, „prognostiziert”, „anstreben”, „würde” oder anderen, ähnlichen Begriffen zu erkennen, die normalerweise nicht historischer Natur sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur ab dem heutigen Tag. Wir übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen nach dem Tag, an dem sie gemacht wurden, aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren oder zu überarbeiten. Unsere zukunftsgerichteten Aussagen drücken unsere aktuellen Erwartungen oder Prognosen möglicher zukünftiger Ergebnisse oder Ereignisse aus, etwa zukünftiger Finanz- und Betriebsergebnisse, Ertragserwartungen, Grad der Umsatzeffizienz, Marktprognosen, Prognosen von Trends, zukünftige Chancen für Kundenverträge, vertragliche Tagesnotierungen, unsere Geschäftsstrategien und -pläne und Ziele der Unternehmensleitung, geschätzte Dauer von Kundenverträgen, Rückstände, erwartete Kapitalaufwendungen und Prognosen von Kosten und Einsparungen. Wir können keine Garantie geben, dass wir die Compliance mit den Bedingungen der NYSE für den minimalen erforderlichen Aktienpreis wiederherstellen oder anderen Listing-Bedingungen der NYSE weiterhin entsprechen können. Obwohl wir der Ansicht sind, dass die in unseren zukunftsgerichteten Aussagen widergespiegelten Annahmen und Erwartungen angemessen und in gutem Glauben gemacht wurden, stellen diese Aussagen keine Garantien dar, und die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich davon abweichen. Diese Aussagen sind vorbehaltlich einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, von denen viele außerhalb unserer Kontrolle liegen. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von unseren Erwartungen abweichen, zählen: der internationale Öl- und Gasmarkt und seine Auswirkungen auf die Nachfrage nach unseren Services; der Markt für Offshore-Bohrungen, inklusive geringerer Kapitalaufwendungen durch unsere Kunden; Veränderungen bei Angebot und Nachfrage für Öl und Gas weltweit; die Verfügbarkeit von Bohrplattformen und Angebot und Nachfrage bei Bohrschiffen mit hohen Spezifikationen und anderen Bohrplattformen, die mit unserer Flotte konkurrieren; Kosten im Zusammenhang mit dem Unterhalten ungenutzter Plattformen; unsere Fähigkeit, günstige Bedingungen für neue Bohrverträge oder Verlängerungen einzugehen und auszuhandeln; der erhebliche Grad unserer Verschuldung; die mögliche Kündigung, Neuverhandlung, Beendigung oder Aussetzung von Bohrverträgen infolge von Veränderungen auf dem Markt oder aus sonstigen Gründen; Reaktionen des Aktienmarktes auf Entwicklungen, die sich auf unser Unternehmen, unsere Branche, die Finanzmärkte oder die Wirtschaft auswirken, sowie die sonstigen Risikofaktoren, die in unseren Einreichungen bei der Securities and Exchange Commission (SEC) beschrieben sind, inklusive unseres Jahresberichts auf Formblatt 20-F und der aktuellen Berichte auf Formblatt 6-K. Diese Dokumente sind auf unserer Website unter www.pacificdrilling.com oder über die Website der SEC unter www.sec.gov erhältlich.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Partner
Indizes
ATX 2593 1.14 % 2601 0.31% 16:23:46
DAX 11179 1.75 % 11209 0.26% 16:24:01
Dow 19615 0.33 % 19646 0.16% 16:24:01
Nikkei 18996 1.23 % 19165 0.88% 16:23:58
Gold 1175 0.30 % 1162 -1.12% 16:24:00



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte