BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Alerts bei Royal Dutch Shell, Alibaba, BMW, Telekom Austria, Erste Group - kommentierte Umsatzausreisser unter den Hello bank!100! (BSNgine Selected)




8.83%


... hat Alibaba Group Holding seither zugelegt


Kurs 112.96 (20.04.17)
zu 122.93 (last SK)

2.16%


... hat BMW seither zugelegt


Kurs 84.08 (20.04.17)
zu 85.90 (last SK)

5.57%


... hat Deutsche Pfandbriefbank seither zugelegt


Kurs 11.85 (20.04.17)
zu 12.51 (last SK)

10.67%


... hat Erste Group seither zugelegt


Kurs 30.45 (20.04.17)
zu 33.70 (last SK)

3.07%


... hat EVN seither zugelegt


Kurs 12.04 (20.04.17)
zu 12.41 (last SK)

19.87%


... hat jd.com seither zugelegt


Kurs 33.97 (20.04.17)
zu 40.72 (last SK)

7.17%


... hat Kapsch TrafficCom seither zugelegt


Kurs 43.04 (20.04.17)
zu 46.12 (last SK)

5.55%


... hat Royal Dutch Shell seither zugelegt


Kurs 2001.00 (20.04.17)
zu 2112.00 (last SK)

14.58%


... hat Telekom Austria seither zugelegt


Kurs 6.24 (20.04.17)
zu 7.15 (last SK)

0.45%


... hat Tesla seither zugelegt


Kurs 302.51 (20.04.17)
zu 303.86 (last SK)

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren




21.04.2017

Folgende Unternehmen hatten in den "Hello bank! 100" gestern deutlich höhere Handelsumsätze als sonst. Einige Begründungen finden sich in den Kommentaren, nicht alles weiss man: Royal Dutch Shell, Alibaba Group Holding, BMW, Telekom Austria, Erste Group, jd.com, Deutsche Pfandbriefbank, Tesla, EVN, Kapsch TrafficCom.

Zur Animation

Companies im Artikel

Alibaba Group Holding

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Computer, Software & Internet
Show latest Report (15.04.2017)
 

BMW

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Auto, Motor und Zulieferer
Show latest Report (01.04.2017)
 
Aktuelle Kommentare
Stockpicker20 | MOBILFH : BMW überrascht mit Gewinnsprung 20.04.17, 14:51 dpa-AFX Hohe Investitionen geplant BMW überrascht mit Gewinnsprung München (dpa) - Der Autobauer BMW hat Umsatz und Betriebsgewinn im ersten Quartal überraschend deutlich gesteigert. Der Umsatz legte um 12 Prozent auf 23,45 Milliarden Euro zu, das Konzernergebnis vor Steuern schoss sogar um 27 Prozent auf 3,0 Milliarden Euro hoch. Wichtigster Grund für diesen Sprung sei die Höherbewertung von Firmenbeteiligungen und Rohstoffderivaten im Finanzergebnis, erklärte BMW in München. Allein der Einstieg neuer Investoren beim Kartendienst Here, der BMW, Audi und Daimler gemeinsam gehört, ließ das Finanzergebnis um 183 Millionen Euro steigen. Andere Bewertungseffekte brachten 122 Millionen Euro zusätzlich. Darüber hinaus verbucht BMW den Gewinn der mit einem chinesischen Partner in China gebauten und verkauften Autos nicht im Kerngeschäft, sondern ebenfalls im Finanzergebnis. Der BMW-Absatz im wichtigsten Einzelmarkt China legte im ersten Quartal um 12 Prozent zu - auch das ließ das Finanzergebnis steigen. Insgesamt hat BMW bis Ende März 587 000 Autos oder gut 5 Prozent mehr verkauft als im Vorjahresquartal. Der Gewinnanteil am Umsatz im Autogeschäft lag mit 9,0 Prozent im Zielkorridor - etwas unter der dem Wert im ersten Quartal des Vorjahrs, aber leicht über dem Wert des Vorjahrs insgesamt. Die Börse reagierte verhalten. Umsatz und Vorsteuergewinn hätten durchaus überzeugt, hieß es am Markt. In der Autosparte hatte Jefferies-Analyst Philippe Houchois mit lediglich 1,6 statt 1,8 Milliarden Euro Ergebnis gerechnet. Die Signale für das Gesamtjahr bleiben allerdings unverändert verhalten. Für das laufende Jahr stellt BMW-Chef Harald Krüger einen leichten Zuwachs bei Absatz, Umsatz und Gewinn in Aussicht. Das wäre das achte Rekordergebnis in Folge. Als Rendite im Autosegment peilt er zwischen 8 und 10 Prozent vom Umsatz an. BMW wurde im direkten Markenvergleich nach elf Jahren an der Spitze allerdings von Mercedes überholt. BMW plant höhere Investitionen und bis Ende nächsten Jahres über 40 neue und überarbeitete Automodelle. In diesem Jahr sollen nach dem nach Stückzahl und Rendite für BMW sehr wichtigen 5er der X3, Mini Countryman und Rolls Royce Phantom folgen. Die gesamten Zahlen für das erste Quartal will Krüger am 4. Mai vorlegen, und am 11. Mai wollen die Aktionäre auf der Hauptversammlung in München erfahren, wie es weitergeht
mknappe | KNAPPETD : BMW heute mit schnellem Peak nach oben, da wurde das von mir eingegeben Kauflimit ausgelöst. Im gleichen Moment ging es wieder runter... Jetzt muss ich überlegen ob die Postion noch drin bleibt...der Markt weiss nicht was er will...
 

Deutsche Pfandbriefbank

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (15.04.2017)
 

Erste Group

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (15.04.2017)
 

EVN

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Energie
Show latest Report (15.04.2017)
 

jd.com

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Konsumgüter
Show latest Report (15.04.2017)
 

Kapsch TrafficCom


Royal Dutch Shell

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Ölindustrie
Show latest Report (15.04.2017)
 
Aktuelle Kommentare
Frinis | BS201605 : Da die Aktie tiefer als in der Vorwoche notiert, wird sie verkauft.
MZTrader | MZDC2016 : Kaufgrund: Dividende / Kurspotential # Kurspotential: +28% # KGV: 14,4# Dividende: 7,45%
 

Telekom Austria

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Telekom
Show latest Report (15.04.2017)
 

Tesla

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Auto, Motor und Zulieferer
Show latest Report (01.04.2017)
 
Aktuelle Kommentare
Gartenbewohner | KURZ12 : News zu Tesla: Tesla ruft 53 000 Wagen wegen Bremsproblemen zurück. http://www.ariva.de/news/tesla-ruft-53-000-wagen-wegen-bremsproblemen-zurueck-6134980
Ritschy | NOLIMITS : Ist der Grohmann Streik abgewandt? Was waere wenn das Model 3 trotz aller Unken Rufe zum Trotz im Zeitplan bleibt? In diesem Wikifolio wird auf positive Nachrichten bei Tesla gesetzt. Das Stop-Loss bleibt in der Gegend um $292. Here we go.
 

 


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3183 -0.33 % 3188 0.15% 23:20:11
DAX 12619 -0.15 % 12671 0.41% 23:20:11
Dow 20938 0.21 % 20936 -0.01% 23:20:11
Nikkei 19613 -0.33 % 19775 0.82% 23:20:11
Gold 1262 0.21 % 1251 -0.87% 23:20:11



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Alerts bei Royal Dutch Shell, Alibaba, BMW, Telekom Austria, Erste Group - kommentierte Umsatzausreisser unter den Hello bank!100! (BSNgine Selected)


21.04.2017

Folgende Unternehmen hatten in den "Hello bank! 100" gestern deutlich höhere Handelsumsätze als sonst. Einige Begründungen finden sich in den Kommentaren, nicht alles weiss man: Royal Dutch Shell, Alibaba Group Holding, BMW, Telekom Austria, Erste Group, jd.com, Deutsche Pfandbriefbank, Tesla, EVN, Kapsch TrafficCom.

Zur Animation

Companies im Artikel

Alibaba Group Holding

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Computer, Software & Internet
Show latest Report (15.04.2017)
 

BMW

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Auto, Motor und Zulieferer
Show latest Report (01.04.2017)
 
 
 
 
 
Aktuelle Kommentare
Stockpicker20 | MOBILFH : BMW überrascht mit Gewinnsprung 20.04.17, 14:51 dpa-AFX Hohe Investitionen geplant BMW überrascht mit Gewinnsprung München (dpa) - Der Autobauer BMW hat Umsatz und Betriebsgewinn im ersten Quartal überraschend deutlich gesteigert. Der Umsatz legte um 12 Prozent auf 23,45 Milliarden Euro zu, das Konzernergebnis vor Steuern schoss sogar um 27 Prozent auf 3,0 Milliarden Euro hoch. Wichtigster Grund für diesen Sprung sei die Höherbewertung von Firmenbeteiligungen und Rohstoffderivaten im Finanzergebnis, erklärte BMW in München. Allein der Einstieg neuer Investoren beim Kartendienst Here, der BMW, Audi und Daimler gemeinsam gehört, ließ das Finanzergebnis um 183 Millionen Euro steigen. Andere Bewertungseffekte brachten 122 Millionen Euro zusätzlich. Darüber hinaus verbucht BMW den Gewinn der mit einem chinesischen Partner in China gebauten und verkauften Autos nicht im Kerngeschäft, sondern ebenfalls im Finanzergebnis. Der BMW-Absatz im wichtigsten Einzelmarkt China legte im ersten Quartal um 12 Prozent zu - auch das ließ das Finanzergebnis steigen. Insgesamt hat BMW bis Ende März 587 000 Autos oder gut 5 Prozent mehr verkauft als im Vorjahresquartal. Der Gewinnanteil am Umsatz im Autogeschäft lag mit 9,0 Prozent im Zielkorridor - etwas unter der dem Wert im ersten Quartal des Vorjahrs, aber leicht über dem Wert des Vorjahrs insgesamt. Die Börse reagierte verhalten. Umsatz und Vorsteuergewinn hätten durchaus überzeugt, hieß es am Markt. In der Autosparte hatte Jefferies-Analyst Philippe Houchois mit lediglich 1,6 statt 1,8 Milliarden Euro Ergebnis gerechnet. Die Signale für das Gesamtjahr bleiben allerdings unverändert verhalten. Für das laufende Jahr stellt BMW-Chef Harald Krüger einen leichten Zuwachs bei Absatz, Umsatz und Gewinn in Aussicht. Das wäre das achte Rekordergebnis in Folge. Als Rendite im Autosegment peilt er zwischen 8 und 10 Prozent vom Umsatz an. BMW wurde im direkten Markenvergleich nach elf Jahren an der Spitze allerdings von Mercedes überholt. BMW plant höhere Investitionen und bis Ende nächsten Jahres über 40 neue und überarbeitete Automodelle. In diesem Jahr sollen nach dem nach Stückzahl und Rendite für BMW sehr wichtigen 5er der X3, Mini Countryman und Rolls Royce Phantom folgen. Die gesamten Zahlen für das erste Quartal will Krüger am 4. Mai vorlegen, und am 11. Mai wollen die Aktionäre auf der Hauptversammlung in München erfahren, wie es weitergeht
mknappe | KNAPPETD : BMW heute mit schnellem Peak nach oben, da wurde das von mir eingegeben Kauflimit ausgelöst. Im gleichen Moment ging es wieder runter... Jetzt muss ich überlegen ob die Postion noch drin bleibt...der Markt weiss nicht was er will...
 

Deutsche Pfandbriefbank

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (15.04.2017)
 

Erste Group

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (15.04.2017)
 
 
 
 
 
 

EVN

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Energie
Show latest Report (15.04.2017)
 
 
 
 

jd.com

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Konsumgüter
Show latest Report (15.04.2017)
 

Kapsch TrafficCom

 
 
 

Royal Dutch Shell

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Ölindustrie
Show latest Report (15.04.2017)
 
Aktuelle Kommentare
Frinis | BS201605 : Da die Aktie tiefer als in der Vorwoche notiert, wird sie verkauft.
MZTrader | MZDC2016 : Kaufgrund: Dividende / Kurspotential # Kurspotential: +28% # KGV: 14,4# Dividende: 7,45%
 

Telekom Austria

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Telekom
Show latest Report (15.04.2017)
 
 
 
 
 
 

Tesla

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Auto, Motor und Zulieferer
Show latest Report (01.04.2017)
 
Aktuelle Kommentare
Gartenbewohner | KURZ12 : News zu Tesla: Tesla ruft 53 000 Wagen wegen Bremsproblemen zurück. http://www.ariva.de/news/tesla-ruft-53-000-wagen-wegen-bremsproblemen-zurueck-6134980
Ritschy | NOLIMITS : Ist der Grohmann Streik abgewandt? Was waere wenn das Model 3 trotz aller Unken Rufe zum Trotz im Zeitplan bleibt? In diesem Wikifolio wird auf positive Nachrichten bei Tesla gesetzt. Das Stop-Loss bleibt in der Gegend um $292. Here we go.
 

 

Was noch interessant sein dürfte:


Erste Group verschafft ATX guten Tag

Nebenwerte-Blick: AT&S Tagesgewinner, Cleen Energy ins Universum aufgenommen

OÖ10 am Donnerstag mit leichter Korrektur, aber bet-at-home.com 5 Tage im Plus

Stratec Biomedical ist am besten Weg die fünftägige Negativ-Serie zu beenden (Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte powered by Erste Group)

Marktstart: Was unser Robot zum DAX ausspuckte - BASF schon 7 Tage unter Druck (#fintech #bsngine)

Hello bank! 100 detailliert: Barrick Gold mit deutlicher Korrektur



Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Partner
Indizes
ATX 3183 -0.33 % 3188 0.15% 23:20:11
DAX 12619 -0.15 % 12671 0.41% 23:20:11
Dow 20938 0.21 % 20936 -0.01% 23:20:11
Nikkei 19613 -0.33 % 19775 0.82% 23:20:11
Gold 1262 0.21 % 1251 -0.87% 23:20:11



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte