BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

DAX-Frühmover kommentiert: Deutsche Bank, Lufthansa, HeidelbergCement, Volkswagen Vz., Daimler, Henkel, Vonovia SE, Beiersdorf, ThyssenKrupp und SAP

Deutsche Bank : 1.41%







20.10.2017

    SK last day   L&S- Indikation
Deutsche Bank DBK 14.18   (19.10.)
14.38/ 14.38
 
1.41%
09:44:54
Lufthansa LHA 25.45   (19.10.)
25.75/ 25.75
 
1.20%
09:44:45
HeidelbergCement HEI 83.94   (19.10.)
84.81/ 84.83
 
1.05%
09:45:24
Volkswagen Vz. VOW3 143.20   (19.10.)
144.46/ 144.49
 
0.89%
09:45:18
Daimler DAI 68.94   (19.10.)
69.53/ 69.55
 
0.87%
09:45:18
 
ThyssenKrupp TKA 23.43   (19.10.)
23.43/ 23.44
 
0.04%
09:45:05
SAP SAP 95.60   (19.10.)
95.55/ 95.57
 
-0.04%
09:45:26
Beiersdorf BEI 93.08   (19.10.)
92.92/ 92.96
 
-0.15%
09:45:06
Vonovia SE ANN 37.77   (19.10.)
37.62/ 37.63
 
-0.39%
09:44:57
Henkel HEN3 117.60   (19.10.)
116.96/ 116.99
 
-0.53%
09:44:20
 
Deutsche Bank
19.10 18:02
Foser | O1T1T123
No Doubts
Auch die Deutsche Bank kann sich meinen Bedenken nicht entziehen. Wir stellen mit minimalen Gewinn die Position glatt und warten evtl. "Stürme" ab.
Lufthansa
18.10 17:16
elmax | DOLDEINV
Dolde Sustainable Investment
Trotz Airberlin-Megadeal und nicht enden wollender Kauflaune sind die Zahlen des Flugkonzerns offenbar weiter im Lot: Die Analysten stellten ihre Gewinnschätzungen in den letzten 4 Wochen auf +6 Prozent. Damit wachsen deren Schätzungen in nur einem Monat um +1,3 Prozent. – Zweifellos ist die Fluglinie für die kommenden Monate gut positioniert. Wegen der bisherigen überdurchschnittlichen Entwicklung des Aktienkurses sollten beide Augen der Anleger im Hinblick auf das Folgejahr allerdings hellwach bleiben…
18.10 17:15
elmax | DOLDINT1
Dolde Airlines & Intercargo
Trotz Airberlin-Megadeal und nicht enden wollender Kauflaune sind die Zahlen des Flugkonzerns offenbar weiter im Lot: Die Analysten stellten ihre Gewinnschätzungen in den letzten 4 Wochen auf +6 Prozent. Damit wachsen deren Schätzungen in nur einem Monat um +1,3 Prozent. – Zweifellos ist die Fluglinie für die kommenden Monate gut positioniert. Wegen der bisherigen überdurchschnittlichen Entwicklung des Aktienkurses sollten beide Augen der Anleger im Hinblick auf das Folgejahr allerdings hellwach bleiben…
18.10 17:15
elmax | DEUREG1
Dolde EUReg – First Division
Trotz Airberlin-Megadeal und nicht enden wollender Kauflaune sind die Zahlen des Flugkonzerns offenbar weiter im Lot: Die Analysten stellten ihre Gewinnschätzungen in den letzten 4 Wochen auf +6 Prozent. Damit wachsen deren Schätzungen in nur einem Monat um +1,3 Prozent. – Zweifellos ist die Fluglinie für die kommenden Monate gut positioniert. Wegen der bisherigen überdurchschnittlichen Entwicklung des Aktienkurses sollten beide Augen der Anleger im Hinblick auf das Folgejahr allerdings hellwach bleiben…
HeidelbergCement
18.10 06:53
VanillaInvest | DAX17VI
DAX Select
HeidelbergerCement ist von JPMorgan auf" Untergewichten" gesetzt worden. Das hat und wird die Aktie die nächsten Tage evtl. unter Druck setzten. Das Durchschnittstarget der Analysten ist aber ~95 €.
Daimler
20.10 06:44
PR1ME | PR1MECH
PR1ME VV-Folio Global
Daimler hat im 3Q unter anderem wegen Sonderkosten für Garantieaufwendungen und die Nachbesserung von Dieselfahrzeugen in Europa operativ weniger verdient. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern fiel im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um 14% auf EUR 3,46 Mrd. Experten hatten einen etwas höheren Wert erwartet. Daimler hatte unter anderem für das Softwareupdate von über 3 Millionen Diesel-Autos in Europa EUR 223 Mio. an Sonderkosten verbucht. Unter dem Strich ging der Nettogewinn um 17% auf EUR 2,27 Mrd. zurück. Die Finanzprognosen für das Gesamtjahr bestätigten die Stuttgarter. In der Lkw-Sparte ist der Konzern wegen einer deutlichen Erholung optimistischer beim Ergebnis.
19.10 06:28
MrTrost | AKR0NT
Aktien-Kurs-Rechner
Anteile von Daimler wurden weiter mit über 12% Gewinn abgebaut. Wie schon vor einer Woche berechnet, fällt das Wachstum ehr moderat aus. Das verfügbare Cash wird laut meiner Berechnung in ein Wachstum stärkeren Unternehmen investiert.
18.10 12:04
Aussteiger2012 | 19771977
Aufwaerts
Deshalb habe ich Daimler: Der Automarkt waechst weltweit leicht und durch die extremen bevorstehenden Veraenderungen bei den Antrieben, dem automatisierten Fahren, dem Carsharing und der Vernetzung wird die Nachfrage bestimmt nicht weniger, denn verschiedene Systeme werden zumindest zeitweise parallel existieren, die Produktzyklen werden kuerzer und damit werden auch die Anforderungen an die Hersteller eher groesser als geringer. Nur grosse Hersteller werden es schaffen, in allen Bereichen mitzuhalten. Dabei muessen sie auch noch eine wettbewerbsfaehige und damit kostenguenstige Produktion schaffen. Wie schwer dies ist, das sieht man an Tesla, bisher mehr Hype als nachhaltig wettbewerbsfaehig. In der Fertigungstechnologie dagegen sieht sich Daimler als fuehrend, Stichwort "smart factory" oder zb. beim fahrerlosen Transportsystem zur Belieferung der Arbeitsstationen. Dies ist ein Burggraben. Nicht zuletzt deswegen erwirtschaftet Daimler hoehere Margen als Massenproduzenten wie VW, aufgrund der Oberklasseautos ist aber auch der Wettbewerb geringer. Daimler selbst sieht sich in allen Zukunftsthemen strategisch gut aufgestellt und erwartet auch waehrend der Einfuehrung der ersten Elektromodelle nur eine geringe Beeintraechtigung der Marge. Waehrend Tesla die Aufmerksamkeit der Medien auf sich zieht, produziert Daimler mit der Marke Fuso bereits rein elektrische leichte LKW, ist in Gemeinschaftsunternehmen bei der Brennstoffzellentechnik (AFCC) vorne mit dabei und beim automatisierten Fahren muss sich Daimler auch nicht verstecken. Daimler hat sich in den letzten Jahren in Zukunftsbereichen an vielen Unternehmen und Unternehmensgruendungen beteiligt, zb. Car2go im Carsharing. Das KCV fuer 2018 liegt bei 4,6, Daimler ist nettoschuldenfrei, die Dividendenrendite liegt bei ueber 5% und das KGV fuer 2018 liegt bei 7,6. Erst vor wenigen Tagen wurde in einer Wirtschaftszeitung berichtet, welche Autohersteller zu den Absatzverlierern in 2017 gehoeren, dies waren ueberwiegend die kleinen Hersteller. Es zeichnet sich bereits ab, wer den Wandel nicht schafft. Fazit: Die Grundsteine sind gelegt. Ich erwarte Marktanteilsgewinne und sehe fuer globale Mobilitaetskonzerne wie Daimler eine gute Zukunft. Wegen der vielen Verunsicherung erwarte ich in naher Zukunft zwar nicht wirklich allzu viel, trotzdem halte ich ein KGV von mindestens 10 wie bei Toyota fuer angemessen, also einen Kurs von 90. Wenn sich in wenigen Jahren auch fuer die Fondsmanager herauskristallisiert, dass es Daimler geschafft hat und welches Entwicklungspotential besteht, das zB. bei fahrerlosen Autos im Auto geschlafen werden kann und damit Kurzstreckenfluege unnoetig werden, dann wird Daimler vielleicht auch als ein Hochtechnologie- und Wachstumsunternehmen bewertet., dann sind bei gleichzeitig steigenden Gewinnen in 5 Jahren auch KGV's von 15-20 okay, also ein Kurs von mindestens 150 Euro.
ThyssenKrupp
17.10 18:18
Schlaufuchs | 291110
Schlaufuchs Invest
### ThyssenKrupp hat es endlich geschafft!!!### Haben sich doch noch mit Tata Steel geeinigt, ein Stahl-Joint-Venture mit den Indern ist auf dem Weg. Damit ist ThyssenKrupp endlich den Klotz los, der den Konzern in den letzten Jahren ständig ausbremste. Jetzt steht eine Neubewertung des Geschäfts an, weil die Sparten Investitionsgüter und vor allem das Aufzuggeschäft nun im Vordergrund stehen.
17.10 11:11
elmax | DOLDEINV
Dolde Sustainable Investment
Barclays hat die Einstufung für Thyssenkrupp auf "Underweight" mit einem Kursziel von 21 Euro belassen.
SAP
19.10 19:53
oekethic | 28122011
oekethic Nachhaltigkeit
Aus meiner Sicht insgesamt doch ein nettes Zahlenwerk mit einer durchaus positiven Aussage des Vorstandes. Ich bin zufrieden.
19.10 16:52
wayne7 | ADS304
Aktien-Werte First
SAP zeigt heute ein starkes Intraday-Reversal. Nach anfänglicher Skepsis über die veröffentlichten Zahlen, können wohl die guten Zukunftsperspektiven mit höheren Margen den Markt überzeugen. Die Societe Generale bestätigt ihr Buy-Rating mit einem Kursziel von 111€ und erwartet ein gutes viertes Quartal.
19.10 12:31
einmaleins | IRRIQ
Zinsfuß
Verkauf: Cloud und so weiter... bla , bla. Wenn man sich die "nackten" Zahlen anschaut ist es nicht so doll. Vier Prozent Wachstum bei einem KGV von 23. Das ist sehr doch seht teuer.

About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.

Deutsche Bank : 1.41%
Lufthansa : 1.20%
HeidelbergCement : 1.05%
Volkswagen Vz. : 0.89%
Daimler : 0.87%
ThyssenKrupp : 0.04%
SAP : -0.04%
Beiersdorf : -0.15%
Vonovia SE : -0.39%
Henkel : -0.53%


Random Partner #goboersewien

Verbund
Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3310 -0.15% 12:29:20
DAX 12994 -0.41 % 12966 -0.21% 12:29:20
Dow 23358 -0.43 % 23338 -0.09% 12:29:20
Nikkei 22397 0.20 % 22320 -0.34% 12:29:20
Gold 1285 0.38 % 1294 0.67% 22:59:46



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

DAX-Frühmover kommentiert: Deutsche Bank, Lufthansa, HeidelbergCement, Volkswagen Vz., Daimler, Henkel, Vonovia SE, Beiersdorf, ThyssenKrupp und SAP


20.10.2017

    SK last day   L&S- Indikation
Deutsche Bank DBK 14.18   (19.10.)
14.38/ 14.38
 
1.41%
09:44:54
Lufthansa LHA 25.45   (19.10.)
25.75/ 25.75
 
1.20%
09:44:45
HeidelbergCement HEI 83.94   (19.10.)
84.81/ 84.83
 
1.05%
09:45:24
Volkswagen Vz. VOW3 143.20   (19.10.)
144.46/ 144.49
 
0.89%
09:45:18
Daimler DAI 68.94   (19.10.)
69.53/ 69.55
 
0.87%
09:45:18
 
ThyssenKrupp TKA 23.43   (19.10.)
23.43/ 23.44
 
0.04%
09:45:05
SAP SAP 95.60   (19.10.)
95.55/ 95.57
 
-0.04%
09:45:26
Beiersdorf BEI 93.08   (19.10.)
92.92/ 92.96
 
-0.15%
09:45:06
Vonovia SE ANN 37.77   (19.10.)
37.62/ 37.63
 
-0.39%
09:44:57
Henkel HEN3 117.60   (19.10.)
116.96/ 116.99
 
-0.53%
09:44:20
 
Deutsche Bank
19.10 18:02
Foser | O1T1T123
No Doubts
Auch die Deutsche Bank kann sich meinen Bedenken nicht entziehen. Wir stellen mit minimalen Gewinn die Position glatt und warten evtl. "Stürme" ab.
Lufthansa
18.10 17:16
elmax | DOLDEINV
Dolde Sustainable Investment
Trotz Airberlin-Megadeal und nicht enden wollender Kauflaune sind die Zahlen des Flugkonzerns offenbar weiter im Lot: Die Analysten stellten ihre Gewinnschätzungen in den letzten 4 Wochen auf +6 Prozent. Damit wachsen deren Schätzungen in nur einem Monat um +1,3 Prozent. – Zweifellos ist die Fluglinie für die kommenden Monate gut positioniert. Wegen der bisherigen überdurchschnittlichen Entwicklung des Aktienkurses sollten beide Augen der Anleger im Hinblick auf das Folgejahr allerdings hellwach bleiben…
18.10 17:15
elmax | DOLDINT1
Dolde Airlines & Intercargo
Trotz Airberlin-Megadeal und nicht enden wollender Kauflaune sind die Zahlen des Flugkonzerns offenbar weiter im Lot: Die Analysten stellten ihre Gewinnschätzungen in den letzten 4 Wochen auf +6 Prozent. Damit wachsen deren Schätzungen in nur einem Monat um +1,3 Prozent. – Zweifellos ist die Fluglinie für die kommenden Monate gut positioniert. Wegen der bisherigen überdurchschnittlichen Entwicklung des Aktienkurses sollten beide Augen der Anleger im Hinblick auf das Folgejahr allerdings hellwach bleiben…
18.10 17:15
elmax | DEUREG1
Dolde EUReg – First Division
Trotz Airberlin-Megadeal und nicht enden wollender Kauflaune sind die Zahlen des Flugkonzerns offenbar weiter im Lot: Die Analysten stellten ihre Gewinnschätzungen in den letzten 4 Wochen auf +6 Prozent. Damit wachsen deren Schätzungen in nur einem Monat um +1,3 Prozent. – Zweifellos ist die Fluglinie für die kommenden Monate gut positioniert. Wegen der bisherigen überdurchschnittlichen Entwicklung des Aktienkurses sollten beide Augen der Anleger im Hinblick auf das Folgejahr allerdings hellwach bleiben…
HeidelbergCement
18.10 06:53
VanillaInvest | DAX17VI
DAX Select
HeidelbergerCement ist von JPMorgan auf" Untergewichten" gesetzt worden. Das hat und wird die Aktie die nächsten Tage evtl. unter Druck setzten. Das Durchschnittstarget der Analysten ist aber ~95 €.
Daimler
20.10 06:44
PR1ME | PR1MECH
PR1ME VV-Folio Global
Daimler hat im 3Q unter anderem wegen Sonderkosten für Garantieaufwendungen und die Nachbesserung von Dieselfahrzeugen in Europa operativ weniger verdient. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern fiel im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um 14% auf EUR 3,46 Mrd. Experten hatten einen etwas höheren Wert erwartet. Daimler hatte unter anderem für das Softwareupdate von über 3 Millionen Diesel-Autos in Europa EUR 223 Mio. an Sonderkosten verbucht. Unter dem Strich ging der Nettogewinn um 17% auf EUR 2,27 Mrd. zurück. Die Finanzprognosen für das Gesamtjahr bestätigten die Stuttgarter. In der Lkw-Sparte ist der Konzern wegen einer deutlichen Erholung optimistischer beim Ergebnis.
19.10 06:28
MrTrost | AKR0NT
Aktien-Kurs-Rechner
Anteile von Daimler wurden weiter mit über 12% Gewinn abgebaut. Wie schon vor einer Woche berechnet, fällt das Wachstum ehr moderat aus. Das verfügbare Cash wird laut meiner Berechnung in ein Wachstum stärkeren Unternehmen investiert.
18.10 12:04
Aussteiger2012 | 19771977
Aufwaerts
Deshalb habe ich Daimler: Der Automarkt waechst weltweit leicht und durch die extremen bevorstehenden Veraenderungen bei den Antrieben, dem automatisierten Fahren, dem Carsharing und der Vernetzung wird die Nachfrage bestimmt nicht weniger, denn verschiedene Systeme werden zumindest zeitweise parallel existieren, die Produktzyklen werden kuerzer und damit werden auch die Anforderungen an die Hersteller eher groesser als geringer. Nur grosse Hersteller werden es schaffen, in allen Bereichen mitzuhalten. Dabei muessen sie auch noch eine wettbewerbsfaehige und damit kostenguenstige Produktion schaffen. Wie schwer dies ist, das sieht man an Tesla, bisher mehr Hype als nachhaltig wettbewerbsfaehig. In der Fertigungstechnologie dagegen sieht sich Daimler als fuehrend, Stichwort "smart factory" oder zb. beim fahrerlosen Transportsystem zur Belieferung der Arbeitsstationen. Dies ist ein Burggraben. Nicht zuletzt deswegen erwirtschaftet Daimler hoehere Margen als Massenproduzenten wie VW, aufgrund der Oberklasseautos ist aber auch der Wettbewerb geringer. Daimler selbst sieht sich in allen Zukunftsthemen strategisch gut aufgestellt und erwartet auch waehrend der Einfuehrung der ersten Elektromodelle nur eine geringe Beeintraechtigung der Marge. Waehrend Tesla die Aufmerksamkeit der Medien auf sich zieht, produziert Daimler mit der Marke Fuso bereits rein elektrische leichte LKW, ist in Gemeinschaftsunternehmen bei der Brennstoffzellentechnik (AFCC) vorne mit dabei und beim automatisierten Fahren muss sich Daimler auch nicht verstecken. Daimler hat sich in den letzten Jahren in Zukunftsbereichen an vielen Unternehmen und Unternehmensgruendungen beteiligt, zb. Car2go im Carsharing. Das KCV fuer 2018 liegt bei 4,6, Daimler ist nettoschuldenfrei, die Dividendenrendite liegt bei ueber 5% und das KGV fuer 2018 liegt bei 7,6. Erst vor wenigen Tagen wurde in einer Wirtschaftszeitung berichtet, welche Autohersteller zu den Absatzverlierern in 2017 gehoeren, dies waren ueberwiegend die kleinen Hersteller. Es zeichnet sich bereits ab, wer den Wandel nicht schafft. Fazit: Die Grundsteine sind gelegt. Ich erwarte Marktanteilsgewinne und sehe fuer globale Mobilitaetskonzerne wie Daimler eine gute Zukunft. Wegen der vielen Verunsicherung erwarte ich in naher Zukunft zwar nicht wirklich allzu viel, trotzdem halte ich ein KGV von mindestens 10 wie bei Toyota fuer angemessen, also einen Kurs von 90. Wenn sich in wenigen Jahren auch fuer die Fondsmanager herauskristallisiert, dass es Daimler geschafft hat und welches Entwicklungspotential besteht, das zB. bei fahrerlosen Autos im Auto geschlafen werden kann und damit Kurzstreckenfluege unnoetig werden, dann wird Daimler vielleicht auch als ein Hochtechnologie- und Wachstumsunternehmen bewertet., dann sind bei gleichzeitig steigenden Gewinnen in 5 Jahren auch KGV's von 15-20 okay, also ein Kurs von mindestens 150 Euro.
ThyssenKrupp
17.10 18:18
Schlaufuchs | 291110
Schlaufuchs Invest
### ThyssenKrupp hat es endlich geschafft!!!### Haben sich doch noch mit Tata Steel geeinigt, ein Stahl-Joint-Venture mit den Indern ist auf dem Weg. Damit ist ThyssenKrupp endlich den Klotz los, der den Konzern in den letzten Jahren ständig ausbremste. Jetzt steht eine Neubewertung des Geschäfts an, weil die Sparten Investitionsgüter und vor allem das Aufzuggeschäft nun im Vordergrund stehen.
17.10 11:11
elmax | DOLDEINV
Dolde Sustainable Investment
Barclays hat die Einstufung für Thyssenkrupp auf "Underweight" mit einem Kursziel von 21 Euro belassen.
SAP
19.10 19:53
oekethic | 28122011
oekethic Nachhaltigkeit
Aus meiner Sicht insgesamt doch ein nettes Zahlenwerk mit einer durchaus positiven Aussage des Vorstandes. Ich bin zufrieden.
19.10 16:52
wayne7 | ADS304
Aktien-Werte First
SAP zeigt heute ein starkes Intraday-Reversal. Nach anfänglicher Skepsis über die veröffentlichten Zahlen, können wohl die guten Zukunftsperspektiven mit höheren Margen den Markt überzeugen. Die Societe Generale bestätigt ihr Buy-Rating mit einem Kursziel von 111€ und erwartet ein gutes viertes Quartal.
19.10 12:31
einmaleins | IRRIQ
Zinsfuß
Verkauf: Cloud und so weiter... bla , bla. Wenn man sich die "nackten" Zahlen anschaut ist es nicht so doll. Vier Prozent Wachstum bei einem KGV von 23. Das ist sehr doch seht teuer.

About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.

Deutsche Bank : 1.41%
Lufthansa : 1.20%
HeidelbergCement : 1.05%
Volkswagen Vz. : 0.89%
Daimler : 0.87%
ThyssenKrupp : 0.04%
SAP : -0.04%
Beiersdorf : -0.15%
Vonovia SE : -0.39%
Henkel : -0.53%


Random Partner #goboersewien

Verbund
Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3310 -0.15% 12:29:20
DAX 12994 -0.41 % 12966 -0.21% 12:29:20
Dow 23358 -0.43 % 23338 -0.09% 12:29:20
Nikkei 22397 0.20 % 22320 -0.34% 12:29:20
Gold 1285 0.38 % 1294 0.67% 22:59:46



Magazine aktuell

Geschäftsberichte