BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Inbox: RBI bekommt Zuwachs im Vorstand


07.12.2017

Zugemailt von / gefunden bei: RBI (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Der Aufsichtsrat der Raiffeisen Bank International AG (RBI ) hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, dass Andrii Stepanenko die Position des Retail-Vorstands in der RBI übernehmen wird. Stepanenko folgt Klemens Breuer, der die Bank Ende Oktober verließ. Stepanenko wurde am 28. April 1972 geboren und war zuletzt stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Retail-Vorstand der Raiffeisenbank in Russland. Seine Bestellung bedarf noch der Genehmigung der Aufsichtsbehörden.

„Ich freue mich, dass wir das Vorstandsteam der RBI mit einer solch hervorragenden Führungspersönlichkeit verstärken können“, sagte Erwin Hameseder, Aufsichtsratspräsident der RBI. „Andrii Stepanenko hat während seiner langjährigen Tätigkeit für die RBI-Gruppe seine Expertise und Führungsstärke eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, ergänzte RBI-CEO Johann Strobl.

Die Karriere des promovierten Betriebswirtes Stepanenko innerhalb der RBI-Gruppe begann 1998 als Leiter Corporate Credit Analysis der Raiffeisenbank Ukraine. Von 2000 bis 2003 war er in führender Funktion für die Entwicklung des Risikomanagements in der RZB-Gruppe tätig. Von 2007 bis 2008 war er Risikovorstand der Raiffeisenbank in Russland. Seit 2008 ist er in seiner derzeitigen Funktion tätig.

„Ich freue mich sehr über die neue Aufgabe. Die RBI ist eine der führenden Retail-Banken in CEE. Ich möchte diese Position in den kommenden Jahren ausbauen und insbesondere im Bereich der Digitalisierung Akzente setzen“, sagte Stepanenko.

Über die Neubesetzung des Vorstands für den Bereich Markets wird der Aufsichtsrat der RBI in den kommenden Wochen entscheiden.

Company im Artikel

RBI

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (02.12.2017)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der RBI-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Tower Research Capital, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Andrii Stepanenko wird Retail-Vorstand in der RBI, Foto: RBI © Aussender


(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Indizes
ATX 3279 -0.97 % 3295 0.47% 11:08:05
DAX 13104 0.27 % 13159 0.42% 11:08:05
Dow 24652 0.58 % 24674 0.09% 11:08:05
Nikkei 22553 -0.62 % 22720 0.73% 11:08:05
Gold 1256 0.34 % 1255 -0.05% 23:00:00



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Inbox: RBI bekommt Zuwachs im Vorstand


07.12.2017

07.12.2017

Zugemailt von / gefunden bei: RBI (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Der Aufsichtsrat der Raiffeisen Bank International AG (RBI ) hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, dass Andrii Stepanenko die Position des Retail-Vorstands in der RBI übernehmen wird. Stepanenko folgt Klemens Breuer, der die Bank Ende Oktober verließ. Stepanenko wurde am 28. April 1972 geboren und war zuletzt stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Retail-Vorstand der Raiffeisenbank in Russland. Seine Bestellung bedarf noch der Genehmigung der Aufsichtsbehörden.

„Ich freue mich, dass wir das Vorstandsteam der RBI mit einer solch hervorragenden Führungspersönlichkeit verstärken können“, sagte Erwin Hameseder, Aufsichtsratspräsident der RBI. „Andrii Stepanenko hat während seiner langjährigen Tätigkeit für die RBI-Gruppe seine Expertise und Führungsstärke eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, ergänzte RBI-CEO Johann Strobl.

Die Karriere des promovierten Betriebswirtes Stepanenko innerhalb der RBI-Gruppe begann 1998 als Leiter Corporate Credit Analysis der Raiffeisenbank Ukraine. Von 2000 bis 2003 war er in führender Funktion für die Entwicklung des Risikomanagements in der RZB-Gruppe tätig. Von 2007 bis 2008 war er Risikovorstand der Raiffeisenbank in Russland. Seit 2008 ist er in seiner derzeitigen Funktion tätig.

„Ich freue mich sehr über die neue Aufgabe. Die RBI ist eine der führenden Retail-Banken in CEE. Ich möchte diese Position in den kommenden Jahren ausbauen und insbesondere im Bereich der Digitalisierung Akzente setzen“, sagte Stepanenko.

Über die Neubesetzung des Vorstands für den Bereich Markets wird der Aufsichtsrat der RBI in den kommenden Wochen entscheiden.

Company im Artikel

RBI

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (02.12.2017)
 
 
 
 
 
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der RBI-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Tower Research Capital, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Andrii Stepanenko wird Retail-Vorstand in der RBI, Foto: RBI © Aussender



Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: Bawag hat Kauf der Südwestbank unter Dach und Fach

Inbox: bwin-Mutter GVC und Ladbrokes in Fusionsgesprächen

Inbox: Fünf wichtige Themen für Trumps zweites Jahr

Inbox: "Aktien sollten im Jahr 2018 mit Fokus auf europäische und EM-Aktien moderat übergewichtet werden"

Inbox: Erste Bank öffnet vier Filialen an Adventsamstagen

Inbox: Marktausblick: Rahmenbedingungen für die Aktienmärkte bleiben positiv

Audio: Gottfried Urban: Gewinne mitnehmen oder Fortsetzung der Rallye?

Audio: Leo Willert sucht Trends




Random Partner #goboersewien

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Andrii Stepanenko wird Retail-Vorstand in der RBI, Foto: RBI, (© Aussender)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3279 -0.97 % 3295 0.47% 11:08:05
DAX 13104 0.27 % 13159 0.42% 11:08:05
Dow 24652 0.58 % 24674 0.09% 11:08:05
Nikkei 22553 -0.62 % 22720 0.73% 11:08:05
Gold 1256 0.34 % 1255 -0.05% 23:00:00



Magazine aktuell

Geschäftsberichte