BSN Useletter

BSN Evening Xtrakt (10.11.): ATX geht freundlich aus der Freitag-Sitzung, zwei Banken an der Spitze

Das Deutsche Bank X-markets-Team bietet ein breites Spektrum an Investmentlösungen für jede Marktlage.

Einen schönen guten Abend, liebe Leser!

Der ATX gewann am Freitag 0,47% auf 3393,23 Punkte. Year-to-date liegt der ATX nun 29,59% im Plus. Es gab bisher 129 Gewinntage und 86 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 1,51%, vom Low ist man 29,59% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2017 ist der Montag mit 0,21%, der schwächste ist der Dienstag mit -0,02%.

Siehe auch https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfdrastil1.

Das ist der 65. beste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Freitag RBI mit 1,49% auf 29,65 (82% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 0,99%) vor Bawag Group mit 1,25% auf 42,78 (14% Vol.; 1W -6,02%) und Buwog mit 1,13% auf 25,04 (92% Vol.; 1W 1,60%). Die Tagesverlierer: Verbund mit -1,82% auf 20,54 (78% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -5,56%), Wienerberger mit -0,85% auf 19,82 (60% Vol.; 1W -9,56%), voestalpine mit -0,55% auf 48,43 (67% Vol.; 1W 1,85%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Erste Group (41,18 Mio.), OMV (29,72) und RBI (22,35). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2017er-Tagesschnitt gab es bei SBO (179%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist SBO mit 28,06%, die beste ytd ist RBI mit 70,6%. Am schwächsten tendierten Lenzing mit -13,07% (Monatssicht) und Zumtobel mit -15,66% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs RBI 70,6% (Vorjahr: 27,75 Prozent) im Plus. Dahinter OMV 57,93% (Vorjahr: 28,43 Prozent), S Immo 47,5% (Vorjahr: 21,95 Prozent).
Am schlechtesten YTD: Zumtobel -15,66% (Vorjahr: -27,02 Prozent), dann Bawag Group -8% (Vorjahr: -100 Prozent), Agrana -6,34% (Vorjahr: 24,97 Prozent).

Weitere Highlights: Verbund ist nun 4 Tage im Minus (5,65% Verlust von 21,77 auf 20,54), ebenso Telekom Austria 4 Tage im Minus (2,16% Verlust von 8,05 auf 7,88), Wienerberger 4 Tage im Minus (10,46% Verlust von 22,14 auf 19,82), S Immo 4 Tage im Minus (5,24% Verlust von 15,56 auf 14,75).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Bawag Group +1,25% auf 42,78, davor 5 Tage im Minus (-7,67% Verlust von 45,76 auf 42,25), Immofinanz +0,37% auf 2,164, davor 4 Tage im Minus (-2,75% Verlust von 2,22 auf 2,16).

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Uniqa (1 Platz gutgemacht, von 10 auf 9) ; dazu, Wienerberger (-1, von 9 auf 10).

Hier geht es zum ATX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).

(dieser Text wurde vollautomatisch aus der BSNgine des Börse Social Network generiert)


  GeldanlageNetwork

Christian Drastil: Via Erwin Krammer "... an die neue Bundesregierung ... Die VÖIG hat der neuen Bundesregierung sehr sinnvolle Vorschläge gemacht. Jetzt geht es nur mehr darum, dass Sebastian Kurz und HC Strache diese auch umsetzen. Bin auch schon gespannt, ob davon wirklich was aufgenommen wird und welche der Oppositionskräfte hier auch mitgehen werden. Zeit wäre es dafür, schon seit langem ... (...) Anlässlich der VÖIG Fondstage in Saalfelden zeigt sich, dass sich die österreichischen Fondsgesellschaften einiges von der neuen Regierung erhoffen beziehungsweise erwarten. Anliegen der VÖIG an die neue Bundesregierung 1.Die Österreichischen Fondsgesellschaften begrüßen alle Überlegungen Vorhaben der neu zu bildenden Bundesregierung, die ergänzende private, kapitalgedeckte Vorsorge weiter auszubauen. Wir stehen für sämtliche Vorschläge offen und bringen uns in die Ausgestaltung von Neuregelungen gerne mit unserer Expertise ein. 2.Aus Sicht der Investmentfondsbranche, aber auch aus Sicht ihrer Kunden, sind die bestehenden Rahmenbedingungen für die private Pensionsvorsorge zu starr. Den Vorsorgesparern der dritten Säule sollte ebenfalls – wie in der zweiten Säule - die Möglichkeit eingeräumt werden, zwischen verschiedenen Risikoklassen zu wählen. 3. Größtes Manko der bestehenden Zukunftsvorsorgeeinrichtung derzeit ist, dass das Investmentuniversum zu restriktiv ist und eine zwingende Kapitalgarantie vorgesehen ist. Für die langfristige Pensionsvorsorge ist schon vor dem anhaltenden Niedrigzinsniveau eine individuelle Aktienquote von großer Bedeutung. Garantieverpflichtung und Aktienquote sind aber nicht sinnvoll miteinander vereinbar und führen zu hohen Garantiekosten. Dies hat schwerwiegende Auswirkungen. Eine aktuelle Studie der Nationalbank zeigt, dass Vorsorgeprodukte in der Finanzveranlagung in Österreich eine untergeordnete Rolle spielen. Lediglich 21% der Veranlagungen sind im Vorsorgebereich, der EU-Durchschnitt beträgt 38%! 4.Unbefriedigend gelöst ist auch die steuerliche Situation. Wer langfristig für die Pension anspart wird gegenüber kurzfristigen spekulativen Anlegern gleichgestellt, d.h. es kommt bei der Realisierung von Kursgewinnen die volle KESt zum Tragen. Die Politik hat die Aufgabe die Rahmenbedingungen zu ändern. Um eine positive Stimmung für Investmentfonds und den Kapitalmarkt zu erzeugen, wäre eine Aufhebung der Wertpapier-KEST anzudenken. 5. Aus Wettbewerbsaspekten wäre es wünschenswert, die dritte Säule dahingehend zu liberalisieren, dass Kunden unter Pensionsvorsorge-Produkten, wie Investmentfonds und Versicherungen, je nach persönlicher Risikobereitschaft frei wählen können, die auf einem Sperrkonto (Vorsorgedepot) der Pensionsvorsorge (und Pflegevorsorge) gewidmet werden. Die gewählten Produkte sollten steuerlich gleich behandelt werden wie das derzeit bestehende Zukunftsvorsorgeprodukt. 6.Bei Erfüllung des Vorsorgezweckes würde die bestehende Wertpapier KEST nicht zum Tragen kommen (so diese beibehalten wird). Erst bei einer nicht-widmungsgemäßen Verwendung würde eine Nachversteuerung erfolgen. Für ein solches, nicht kapitalgarantiertes Pensionsvorsorgeprodukt wäre keine staatliche Prämie erforderlich!"

Martin Marcher: Kann man ja kaum lesen. Wie wäre es mit ein paar Absätzen oder Leerzeilen oder Link zum Original?


Christian Drastil: Kauf UNIQA für #100100hello

Kauf Uniqa für #100100hello (Teilausführungen 75 und 35 Stück) - 100 Tage, 100 Wertpapiere II #hello



Josef Chladek: Nochmals als kompakte Zusammenfassung - unsere Roadshow vom Dienstag, alle Bilder und Vorträge unter http://www.boerse-social.com/roadshow




Börse Social Magazine Abo

Mit der Magazine-Sammlung erhält man - aneinandergereiht - den ATX-Chart auf Monatsbasis. Aktuell läge der rote Balken für das neue Cover um 13 ATX-Punkte unter jenem der jüngsten Ausgabe.

boerse-social.com Artikel

ATX geht mit einem Plus aus der Freitagsitzung, RBI am stärksten
Nebenwerte-Blick: Wiener Privatbank mit sattem Zugewinn
OÖ10 - FACC als heutiger Top-Wert
BSN Spitout-AUT: Bawag dreht nach fünf Minus-Tagen ins Plus
Wie Cleen Energy, Wolford, Wiener Privatbank, Porr, FACC und Rosenbauer für Gesprächsstoff in Österreich sorgten
Wie Verbund, RBI, Bawag Group, Buwog , Wienerberger und voestalpine für Gesprächsstoff im ATX sorgten
Bitcoin sackt nach Rekordhoch um 1000 Dollar ab und für die Anleger ist die Luft raus (Top Media Extended)

BSN Originals

   Zertifikatemarkt Deutschland: DZ Bank vor DekaBank und LBBW

   Deutscher Zertifikatemarkt fällt wieder unter die 70-Milliarden-Euro-Marke

   Buwog Group erhält Investment Grade Rating von S&P

App Monitor



TeleTrader StockMarkets



Trader's Box BNP Paribas



Hello bank: Hello Markets!



Palfinger
mobile


philoro Edelmetalle


Erste Investment


runplugged

christian drastil & friends

Das große Ziel: 365/365 (Michael Plos)
Das große Ziel bei der finanziellen Unabhängigkeit lautet 365/365. Was bedeutet das konkret? Es bedeutet, ...
Nordex-Aktie: Nichts scheint zu helfen (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)
Es ist zum Verzweifeln. Nach den deutlichen Kursverlusten an den Vortagen herrschte am Freitag im TecDAX  (...
Selbst eine Jahresend-Rallye ist keine Einbahnstraße (Robert Halver, Christoph Scherbaum)
Deutschlands Konjunktur betritt gemäß der deutlich angehobenen Wachstumsprognosen der „Wirtschaftswe...
photaq.com Artikel

Kommunikatoren Josef Mantl und Daniel Bessler, © Adrian Almasan/Good Life Crew
YUKKA Lab AG, das FinTech-Startup für Realtime News-Analytics aus Berlin, gewinnt den „Best of Show“-Preis auf der Fi...
Die Moving Forward Conference zog viele Interessierte an, © Adrian Almasan/Good Life Crew
Wirtschaftskammer Wien: Besucherrekord auf Wiener Bällen in der Saison 2017/18 erwartet; Maria Smodics-Neumann, Spart...
Dr. Georg Kraft-Kinz von der Raiffeisen Landesbank NÖ sprach über die Omni-Kanal-Strategie - imh Gmbh: Kredit vom Rob...
Jakob Etzel von der Mantigma GmbH über das Potential von Machine-Learning - imh Gmbh: Kredit vom Roboter oder doch vo...

Social Trading Comments by wikifolio


oekethic (28122011): Durch den SL gerutscht - Re-Entry geplant.
mehr comments zu SAP: www.boerse-social.com/launch/aktie/sap_ag_st_on

McMoney24 (ALPHA01): Aixtron hat die gestrigen Verluste bereits mehr als wett gemacht. Die Aktie liegt heute zeitweise 10% im Plus.
mehr comments zu Aixtron: www.boerse-social.com/launch/aktie/aixtron_ag

MichaelHowards (CHAMPSDF): Der Zugewinn von Nvidia von knapp 5 % aktuell reicht heute nicht aus, um die anderen 9 Werte, die zwischen 0,1 % und 1,2 % im Minus liegen zu egalisieren. Insofern tendiert das defensive Champions wiki weiter leicht unter den All-Time-Highs. Auch der sehr schwache Tag gestern verlief mit rund ein...
mehr comments zu Nvidia: www.boerse-social.com/launch/aktie/nvidia


Börse Social Magazine

Zuletzt versandt

>> BSN Morning Xpresso (10.11.): ATX und DAX leicht im Minus, die Openin... (10.11.2017)

>> BSN Evening Xtrakt (9.11.): ATX gibt mehr als ein Prozent ab, nur And... (09.11.2017)

>> BSN Morning Xpresso (9.11.): ATX und DAX kaum verändert, die Opening ... (09.11.2017)

>> BSN Evening Xtrakt (8.11.): voestalpine hielt ATX heute stabil, Bawag... (08.11.2017)

>> BSN Morning Xpresso (8.11.): ATX im Frühhandel tiefer, Wienerberger n... (08.11.2017)

© 2017 FC Chladek Drastil GmbH | Abmelden | Impressum