Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





DAX kann sich auch ohne Wallstreet behaupten, Öl Preise weiterhin sehr niedrig (Christian Kremer, xtb)

Bild: © www.shutterstock.com, DAX, steigend, grün, http://www.shutterstock.com/de/pic-246823132/stock-photo-d...

Autor:
Christian Kremer

XTB Head of Sales Deutschland & Österreich, verantwortet als Head of Sales den Vertrieb in Deutschland und Österreich. Sein Fokus liegt zudem auf der Entwicklung und Erweiterung des Aus- und Weiterbildungsangebots. Der gelernte Bankkaufmann war vor seiner Tätigkeit bei XTB als Sales Manager maßgeblich an dem Vertriebsausbau eines bekannten Brokers beteiligt. Bei XTB ist er Experte in den Bereichen Wertpapiere und Derivate.

>> Website


>> zur Startseite mit allen Blogs

26.11.2015, 3982 Zeichen


AUTOR: Lorena La Porta

Marktlage:
Nach dem gestrigen Kurssprung von insgesamt 236 Punkten und einem satten Plus von 2,2%, setzt der deutsche Leitindex seine Reise in Richtung Norden fort – und das ganz ohne Unterstützung aus dem amerikanischen Markt. Die Wallstreet ist heute Feiertagsbedingt geschlossen und auch morgen wartet er mit verkürztem Handel auf. Aktuell notiert der DAX bei 11.237 Punkten. Mit einem zweistelligen Kursgewinn kann die Infineon-Aktie strahlen. Der Quartalsbericht des Technologie-Konzerns fiel deutlich besser aus als von Analysten erwartet. Für 2016 soll Infineon ein Umsatzanstieg von 11-15% bevorstehen. Die Aktie legt um 10% zu und führt damit den deutschen Leitindex an. Auch VW hat um 3% zugelegt – somit haben sich die Papiere den zehnten Tag in Folge verteuert und insgesamt um etwa 35% aufgeholt. Es scheint nicht so, als ob die Nachrichten und Medien noch viel Einfluss auf die Kursbewegung nehmen können.

 

 

Öl:
Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Januar kostet 46,11 Dollar. Das sind sechs Cent weniger als zur Wochenmitte. Der Preis für ein Fass der US-amerikanischen Sorte WTI klettert dagegen 14 Cent auf 43,18 Dollar. Genau diese Zahlen wird es in Zukunft öfter zu lesen geben, wenn es ums Öl geht. Anfang Dezember berät die Opec, ob etwas an der Strategie für den Ölpreis geändert werden soll. Analysten und Teilnehmer einer Umfrage sind jedoch der festen Meinung, dass 40 Dollar je Barrel noch lange kein Grund für die Ölexportierenden Länder ist,  irgendwas zu ändern. Der Ölpreis ist im vergangenen Jahr drastisch gesunken und hat sich fast halbiert. Die Opec-Länder pumpen weiterhin ungebremst Öl aus dem Boden und keiner will einen Gang runterfahren. Vor allem Saudi-Arabien, das größte Förderland der Opec, ist scheinbar fest entschlossen die US-Schieferförderer vom Markt zu drängen. Es bleibt abzuwarten, wer als Erstes in den Hintergrund tritt, um für alle die Preise wieder zu stabilisieren.




- Haben Sie Anregungen oder wollen gerne meine Ansichten mit mir diskutieren, schicken Sie mir gerne eine E-Mail an Lorena.Laporta@xtb.de. Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Trading-Tag.

Börse überall mit der Börseradio App
Bleiben Sie immer auf dem Laufenden, wenn es um die Börse und Ihre Finanzen geht. Laden Sie sich jetzt die Börsenradio App kostenfrei auf Ihre Smartphone herunter. Die Börse Hören App von Börsen Radio Network AG und XTB, ermöglicht Ihnen mit Ihrem mobilen Endgerät auf alle wichtigen Marktberichte, Firmeninterviews und Expertenmeinungen bequem zuzugreifen. Tagesaktuell und aus erster Hand werden Detailinformationen und Hintergründe zum Geschehen an den wichtigsten Börsenhandelsplätzen präsentiert. Der Fokus liegt daher auf dem direkten Gespräch mit Entscheidern aus der Wirtschaft und Finanzwelt. Unabhängig werden Hintergründe von Entscheidungen für professionelle Trader und interessierte Anleger aufgezeigt. Die Börsenradio App gibt es kostenfrei hier: https://www.brn-ag.de/app


Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Verfasser: Lorena La Porta, Sales Specialist
experten@xtb.de
Unter www.xtb.de finden Sie weitere Analysen und Marktberichte direkt aus erster Hand von unserem Experten-Team.

Kostenfreie Seminare und Webinare rund um das Thema Börse finden Sie täglich unter:
https://www.xtb.de/ausbildung/Webinare-Seminare

Sie möchten kostenlose Realtime-Kurse und professionelle Chart-Tools? Registrieren Sie sich jetzt für ein kostenfreies und unverbindliches Demo-Konto unter:
https://www.xtb.de/Unserangebot/Demo-Konto


Veröffentlichungen von X-Trade Brokers, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von X-Trade Brokers hinsichtlich der Finanzmärkte stellen keine Beratung des Kunden durch X-Trade Brokers dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden.

Risikowarnung


(26.11.2015)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




DAX Letzter SK:  0.00 ( -0.13%)
Infineon
Akt. Indikation:  31.90 / 32.03
Uhrzeit:  13:03:55
Veränderung zu letztem SK:  -0.30%
Letzter SK:  32.06 ( -2.26%)



 

Bildnachweis

1. DAX, steigend, grün, http://www.shutterstock.com/de/pic-246823132/stock-photo-dax-reflation-d-concept.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Verbund
Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Gold, Nacktthema UBM und Astrid Wagner,...

» Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 12.4.: Bitte wieder so wie 2012 (Börse Geschichte) (Börs...

» Reingehört bei UBM (boersen radio.at)

» Dividenden-Info von Amag und Palfinger, Research zu Strabag, Valneva, Fl...

» Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt ...

» Nachlese: Alexandra Bolena, Gold-Rally, Societe Generale Produkt auf ste...

» Wiener Börse zu Mittag fester: Verbund, Semperit, RBI gesucht, D-Blick D...

» Börsenradio Live-Blick 12/4: DAX, ATX und vor allem Gold (72.000 Euro fü...

» Zertifikat des Tages #7: Neues Société Generale Produkt, das direkt und ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2UVV6
AT0000A36G37
AT0000A2VYE4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Flughafen Wien
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Flughafen Wien

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Mi. 20.3.24: DAX wartet, Siemens nach Dienstag-Schock stabilisiert, Rheinmetall fällt. Kommt jetzt der ATX?

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

    Books josefchladek.com

    Ros Boisier
    Inside
    2024
    Muga / Ediciones Posibles

    Naotaka Hirota
    La Scène de la Locomotive à Vapeur
    1975
    Yomiuri Shimbun

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Kurama
    erotiCANA
    2023
    in)(between gallery

    Sergio Castañeira
    Limbo
    2023
    ediciones anómalas


    26.11.2015, 3982 Zeichen


    AUTOR: Lorena La Porta

    Marktlage:
    Nach dem gestrigen Kurssprung von insgesamt 236 Punkten und einem satten Plus von 2,2%, setzt der deutsche Leitindex seine Reise in Richtung Norden fort – und das ganz ohne Unterstützung aus dem amerikanischen Markt. Die Wallstreet ist heute Feiertagsbedingt geschlossen und auch morgen wartet er mit verkürztem Handel auf. Aktuell notiert der DAX bei 11.237 Punkten. Mit einem zweistelligen Kursgewinn kann die Infineon-Aktie strahlen. Der Quartalsbericht des Technologie-Konzerns fiel deutlich besser aus als von Analysten erwartet. Für 2016 soll Infineon ein Umsatzanstieg von 11-15% bevorstehen. Die Aktie legt um 10% zu und führt damit den deutschen Leitindex an. Auch VW hat um 3% zugelegt – somit haben sich die Papiere den zehnten Tag in Folge verteuert und insgesamt um etwa 35% aufgeholt. Es scheint nicht so, als ob die Nachrichten und Medien noch viel Einfluss auf die Kursbewegung nehmen können.

     

     

    Öl:
    Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Januar kostet 46,11 Dollar. Das sind sechs Cent weniger als zur Wochenmitte. Der Preis für ein Fass der US-amerikanischen Sorte WTI klettert dagegen 14 Cent auf 43,18 Dollar. Genau diese Zahlen wird es in Zukunft öfter zu lesen geben, wenn es ums Öl geht. Anfang Dezember berät die Opec, ob etwas an der Strategie für den Ölpreis geändert werden soll. Analysten und Teilnehmer einer Umfrage sind jedoch der festen Meinung, dass 40 Dollar je Barrel noch lange kein Grund für die Ölexportierenden Länder ist,  irgendwas zu ändern. Der Ölpreis ist im vergangenen Jahr drastisch gesunken und hat sich fast halbiert. Die Opec-Länder pumpen weiterhin ungebremst Öl aus dem Boden und keiner will einen Gang runterfahren. Vor allem Saudi-Arabien, das größte Förderland der Opec, ist scheinbar fest entschlossen die US-Schieferförderer vom Markt zu drängen. Es bleibt abzuwarten, wer als Erstes in den Hintergrund tritt, um für alle die Preise wieder zu stabilisieren.




    - Haben Sie Anregungen oder wollen gerne meine Ansichten mit mir diskutieren, schicken Sie mir gerne eine E-Mail an Lorena.Laporta@xtb.de. Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Trading-Tag.

    Börse überall mit der Börseradio App
    Bleiben Sie immer auf dem Laufenden, wenn es um die Börse und Ihre Finanzen geht. Laden Sie sich jetzt die Börsenradio App kostenfrei auf Ihre Smartphone herunter. Die Börse Hören App von Börsen Radio Network AG und XTB, ermöglicht Ihnen mit Ihrem mobilen Endgerät auf alle wichtigen Marktberichte, Firmeninterviews und Expertenmeinungen bequem zuzugreifen. Tagesaktuell und aus erster Hand werden Detailinformationen und Hintergründe zum Geschehen an den wichtigsten Börsenhandelsplätzen präsentiert. Der Fokus liegt daher auf dem direkten Gespräch mit Entscheidern aus der Wirtschaft und Finanzwelt. Unabhängig werden Hintergründe von Entscheidungen für professionelle Trader und interessierte Anleger aufgezeigt. Die Börsenradio App gibt es kostenfrei hier: https://www.brn-ag.de/app


    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

    Verfasser: Lorena La Porta, Sales Specialist
    experten@xtb.de
    Unter www.xtb.de finden Sie weitere Analysen und Marktberichte direkt aus erster Hand von unserem Experten-Team.

    Kostenfreie Seminare und Webinare rund um das Thema Börse finden Sie täglich unter:
    https://www.xtb.de/ausbildung/Webinare-Seminare

    Sie möchten kostenlose Realtime-Kurse und professionelle Chart-Tools? Registrieren Sie sich jetzt für ein kostenfreies und unverbindliches Demo-Konto unter:
    https://www.xtb.de/Unserangebot/Demo-Konto


    Veröffentlichungen von X-Trade Brokers, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von X-Trade Brokers hinsichtlich der Finanzmärkte stellen keine Beratung des Kunden durch X-Trade Brokers dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden.

    Risikowarnung


    (26.11.2015)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




    DAX Letzter SK:  0.00 ( -0.13%)
    Infineon
    Akt. Indikation:  31.90 / 32.03
    Uhrzeit:  13:03:55
    Veränderung zu letztem SK:  -0.30%
    Letzter SK:  32.06 ( -2.26%)



     

    Bildnachweis

    1. DAX, steigend, grün, http://www.shutterstock.com/de/pic-246823132/stock-photo-dax-reflation-d-concept.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


    Random Partner

    Verbund
    Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Gold, Nacktthema UBM und Astrid Wagner,...

    » Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 12.4.: Bitte wieder so wie 2012 (Börse Geschichte) (Börs...

    » Reingehört bei UBM (boersen radio.at)

    » Dividenden-Info von Amag und Palfinger, Research zu Strabag, Valneva, Fl...

    » Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt ...

    » Nachlese: Alexandra Bolena, Gold-Rally, Societe Generale Produkt auf ste...

    » Wiener Börse zu Mittag fester: Verbund, Semperit, RBI gesucht, D-Blick D...

    » Börsenradio Live-Blick 12/4: DAX, ATX und vor allem Gold (72.000 Euro fü...

    » Zertifikat des Tages #7: Neues Société Generale Produkt, das direkt und ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2UVV6
    AT0000A36G37
    AT0000A2VYE4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Flughafen Wien
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Flughafen Wien

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Mi. 20.3.24: DAX wartet, Siemens nach Dienstag-Schock stabilisiert, Rheinmetall fällt. Kommt jetzt der ATX?

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

      Books josefchladek.com

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published

      Todd Hido
      House Hunting
      2019
      Nazraeli

      Helen Levitt
      A Way of Seeing
      1965
      The Viking Press

      Futures
      On the Verge
      2023
      Void

      Sergio Castañeira
      Limbo
      2023
      ediciones anómalas