Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Deutsche Nebenwerte

powered by




Magazine aktuell


#gabb aktuell



07.04.2016, 12190 Zeichen

Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:30 Uhr die MorphoSys-Aktie am besten: 3,56% Plus. Dahinter WireCard mit +2,93% , Aixtron mit +2,57% , BB Biotech mit +1,93% , Qiagen mit +1,87% , Suess Microtec mit +1,8% , Dialog Semiconductor mit +1,4% , SMA Solar mit +1,38% , Fraport mit +1,19% , Wacker Chemie mit +1,08% , Bilfinger mit +0,99% , Bechtle mit +0,89% , Drägerwerk mit +0,88% , Klöckner mit +0,76% , ProSiebenSat1 mit +0,76% , Evonik mit +0,73% , Sartorius mit +0,63% , Hochtief mit +0,61% , Stratec Biomedical mit +0,53% , Rhoen-Klinikum mit +0,42% , Fuchs Petrolub mit +0,26% , Rheinmetall mit +0,15% , Deutsche Wohnen mit +0,12% , Pfeiffer Vacuum mit +0,06% , Aareal Bank mit +0,05% , Fielmann mit -0,05% , Carl Zeiss Meditec mit -0,08% , Aurubis mit -0,15% , Salzgitter mit -1,09% und DMG Mori Seiki mit -2,14% .

Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
MorphoSys WireCard
Aixtron BB Biotech
Qiagen Suess Microtec
Dialog Semiconductor SMA Solar
Fraport Wacker Chemie
Bilfinger Bechtle
Drägerwerk Klöckner
ProSiebenSat1 Evonik
Sartorius Hochtief
Stratec Biomedical Rhoen-Klinikum
Fuchs Petrolub Rheinmetall
Deutsche Wohnen Pfeiffer Vacuum
Aareal Bank Fielmann
Carl Zeiss Meditec Aurubis
Salzgitter DMG Mori Seiki

Weitere Highlights: MorphoSys ist nun 6 Tage im Plus (15,24% Zuwachs von 41,13 auf 47,4), ebenso Carl Zeiss Meditec 3 Tage im Plus (7,34% Zuwachs von 26,9 auf 28,88), Deutsche Wohnen 3 Tage im Plus (2,33% Zuwachs von 27,3 auf 27,93), Bilfinger 3 Tage im Plus (0,87% Zuwachs von 36,77 auf 37,09), Wacker Chemie 5 Tage im Minus (6,29% Verlust von 77,9 auf 73), Aurubis 3 Tage im Minus (7,03% Verlust von 45,26 auf 42,08).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Hochtief 27,87% (Vorjahr: 46,74 Prozent) im Plus. Dahinter Dialog Semiconductor 12,95% (Vorjahr: 6,1 Prozent) und Suess Microtec 11,59% (Vorjahr: 77,55 Prozent). Stratec Biomedical -29,51% (Vorjahr: 33,33 Prozent) im Minus. Dahinter WireCard -27,06% (Vorjahr: 27,55 Prozent) und Qiagen -21,47% (Vorjahr: 31,6 Prozent).

In der Monatssicht ist vorne: Aixtron 15,76% vor MorphoSys 14,63% , Deutsche Wohnen 14,25% , Bechtle 14,2% , DMG Mori Seiki 11,84% , Pfeiffer Vacuum 8,63% , Hochtief 8,07% , Suess Microtec 7,36% , Dialog Semiconductor 6,52% , Salzgitter 6% , SMA Solar 5,45% , Fielmann 4,76% , Evonik 3,89% , BB Biotech 2,51% , Rhoen-Klinikum 1,66% , Carl Zeiss Meditec 1,21% , Fuchs Petrolub 0,77% , Rheinmetall -0,65% , Aareal Bank -1,32% , Qiagen -2,07% , ProSiebenSat1 -3,23% , Aurubis -3,33% , Fraport -3,48% , Sartorius -3,52% , Klöckner -6,27% , Wacker Chemie -7,16% , Drägerwerk -9,33% , WireCard -12,26% , Bilfinger -13,98% und Stratec Biomedical -17,78% .

In der Wochensicht ist vorne: MorphoSys 13,68% vor BB Biotech 8,46%, Carl Zeiss Meditec 6,26%, Aixtron 6,09%, Sartorius 2,79%, WireCard 2,46%, Suess Microtec 2,16%, Deutsche Wohnen 1,86%, Dialog Semiconductor 1,83%, Rhoen-Klinikum 1,8%, Fielmann 1,77%, Qiagen 1,76%, DMG Mori Seiki 1,37%, Hochtief 0,41%, Bechtle -0,29%, Stratec Biomedical -1,08%, Aareal Bank -1,11%, Bilfinger -1,36%, Salzgitter -1,56%, Rheinmetall -2,33%, Klöckner -2,43%, Pfeiffer Vacuum -2,66%, ProSiebenSat1 -2,68%, SMA Solar -3,08%, Fuchs Petrolub -3,12%, Evonik -3,61%, Fraport -4,11%, Drägerwerk -4,76%, Aurubis -6,28% und Wacker Chemie -6,29%.

Am weitesten über dem MA200: Suess Microtec 33,32%, Hochtief 32,63% und Rheinmetall 19,12%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Drägerwerk -20,7%, Aurubis -18,01% und Evonik -16,27%.

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist -4,07% und reiht sich damit auf Platz 14 ein:

1. Ölindustrie: 3,67% Show latest Report (26.03.2016)
2. Crane: 3,11% Show latest Report (26.03.2016)
3. Stahl: 2,85% Show latest Report (26.03.2016)
4. Gaming: 2,61% Show latest Report (26.03.2016)
5. Auto, Motor und Zulieferer: 1,6% Show latest Report (26.03.2016)
6. Post: 0,74% Show latest Report (26.03.2016)
7. Bau & Baustoffe: 0,48% Show latest Report (26.03.2016)
8. MSCI World Biggest 10: 0,23% Show latest Report (26.03.2016)
9. Konsumgüter: 0,19% Show latest Report (26.03.2016)
10. IT & Elektronik: -0,23% Show latest Report (26.03.2016)
11. Immobilien: -1,96% Show latest Report (26.03.2016)
12. Aluminium: -2,65% Show latest Report (14.03.2015)
13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -3,16% Show latest Report (26.03.2016)
14. Deutsche Nebenwerte: -4,07% Show latest Report (26.03.2016)
15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -4,08% Show latest Report (26.03.2016)
16. Telekom: -4,49% Show latest Report (26.03.2016)
17. Zykliker Österreich: -4,61% Show latest Report (26.03.2016)
18. Sport: -4,81% Show latest Report (26.03.2016)
19. Media: -5,16% Show latest Report (26.03.2016)
20. Energie: -6,24% Show latest Report (26.03.2016)
21. Global Innovation 1000: -7,53% Show latest Report (26.03.2016)
22. Börseneulinge: -8,02% Show latest Report (26.03.2016)
23. Luftfahrt & Reise: -9,15% Show latest Report (26.03.2016)
24. Big Greeks: -10,23% Show latest Report (26.03.2016)
25. Software & Internet : -11,04% Show latest Report (26.03.2016)
26. Versicherer: -15,21% Show latest Report (26.03.2016)
27. Solar: -19,49% Show latest Report (26.03.2016)
28. Banken: -21,04% Show latest Report (26.03.2016)

Aktuelles zu den Companies (48h)
Social Trading Kommentare

Trub
zu WDI (07.04.)

Der Zahlungsdienstleister Wirecard stockt nach einem Gewinnsprung die Dividende leicht auf. Die Ausschüttung für das vergangene Jahr werde um einen Cent auf 14 Cent je Aktie angehoben, teilte Wirecard. Der Konzernüberschuss stieg auf 142,6 Millionen Euro von 107,9 Millionen Euro im Jahr zuvor. An der bereits bekannten Prognose hält Vorstandschef Markus Braun fest: Im laufenden Jahr erwartet das Münchner Unternehmen einen Betriebsgewinn von 290 Millionen Euro bis 310 Millionen Euro. 2015 lag die Kennzahl bei 227 Millionen Euro.

JeJa
zu WDI (06.04.)

Morgen, 07.04.2016, stehen bei Wirecard die Veröffentlichung des Konzern-/Jahresabschlusses, die Präsentation des Geschäftsberichts 2015 sowie eine Bilanzpresse- und Analystenkonferenz an. Es könnte sein, dass sich der Wert danach klar positionieren wird und zeigt, was es mit den Negativschlagzeilen der vergangenen Tage und Wochen auf sich hat. Ich setze darauf, dass wir uns ab morgen aus dem Negativstrudel befreien können. Ich halte nach wie vor sehr viel von dem Wert, auch in Verbindung mit PayPal.

Trub
zu WDI (05.04.)

boerse.de Geht der Wirecard-Aktie nun die Puste aus? Das Unternehmen hatte vergangenen Mittwoch überraschend mitgeteilt, dass das Ergebnis im laufenden Jahr voraussichtlich besser als bisher prognostiziert ausfallen wird. Statt 280-300 Mio. Euro Ebitda sollen es nun 290 bis 310 Mio. Euro Ebitda werden. Diese positive Nachricht bei der zuvor mit negativem Newsflow belasteten Wirecard-Aktie kam gut an: In den folgenden Tagen ging es mit dem Kurs um bis zu rund 10% nach oben. Nun wird es spannend: Hat dieser Kursanstieg bereits gereicht, um die Shorties aus der Aktie zu kegeln? War das, was wir gesehen haben, ein kleiner Short Squeeze – oder steht uns noch einer bevor? Andererseits: Wenn die Wirecard-Aktie nun an Aufwärtsmomentum verliert, könnten die Shorties wieder Morgenluft wittern. Die Aktie startete zu Wochenbeginn jedenfalls etwas leichter in den Frankfurter Handel. Die kommenden Handelstage versprechen deshalb höchst spannend zu werden bei der Wirecard-Aktie. Doch steht die Wirecard-Aktie jetzt vor der großen Erholung?

Rekke
zu WDI (04.04.)

Wirecard am Freitag sehr gut gelaufen auch mit Short-Squeeze-Anzeichen. Heute sank der Kurs und auch im späten Handel kam keine Gegenbewegung. Daher Positon erstmal vollständig verkauft.

Youngstar
zu WDI (04.04.)

Der Kurs hat viel zu stark unter Zatarra Research gelitten. Bis 45 € sollte es also schnell gehen wenn endlich bewiesen wird das es nur Betrüger sind. Es wurde sogar zugegeben das Ositionen gehalten werden und trotzdem geht es soweit. Aber allgemein: Es haben viel Privatanleger Geld verloren wegen Betrug. Es sollte ein Ausgleich, egal auf welche Art, stattfinden.

DanyM
zu AIXA (04.04.)

sehr vollaltil, daher die Position verkürzt mit einem kleinen Tagesgewinn

Scheid
zu AIXA (04.04.)

Berenberg hat sich heute zu Aixtron geäußert: "Nach jüngsten Berichten über Verkaufsgespräche von Aixtron sieht Berenberg chinesische Interessenten vorne. Allerdings könnte der US-Rivale Veeco ein Gegenangebot machen, schrieb Analystin Tammy Qiu in einer Studie vom Montag. Dem chinesischen Anlagenbauer AMEC könnte es mit einem Kauf von Aixtron gelingen, für den Kunden San'an endlich eine mit Veeco vergleichbare Bedeutung zu spielen. Das Portfolio von AMEC sei vergleichbar mit dem der Amerikaner, so dass mit Aixtron ein Ausweitung des Produktangebots erreicht würde. Qiu sieht mit Blick auf den Fünfjahresplan der chinesischen Regierung und ihrem Fokus auf das Geschäft mit Halbleiterbauteilen Aixtron von national-strategischem Interesse. Für Unternehmen aus dem Reich der Mitte gebe es überdies hohe Hürden für Übernahmen in den USA, so dass ein Kauf von Veeco selbst "nahezu unmöglich" sei. Kurzfristig würde ein Verkauf von Aixtron nach China Veeco zwar nicht sonderlich belasten, glaubt die Expertin. Denn Kunden dürften zunächst kaum den Zulieferer wechseln. Die langfristige Bedrohung könnte das US-Unternehmen jedoch zu einem Gegenangebot treiben. Es dürfte jedoch eine Herausforderung werden, für eine Übernahme eine Zustimmung der Regulierer zu erhalten. Denn gemeinsam würden Aixtron und Veeco nahezu den kompletten MOCVD-Markt beliefern. Qiu sieht einen Aixtron-Kauf aber ohnehin negativ für Veeco, deren Diversifizierungsstrategie gerade beginne, Früchte zu tragen. Die Berenberg-Expertin rät Aixtron-Aktien mit einem Kursziel von 8 Euro zu halten und Veeco-Papiere mit einem Ziel von 41 US-Dollar zu kaufen." (Quelle dpa/AFX Broker)

JDoll
zu S92 (05.04.)

Ich nehme mal für einen Trade den Wechselrichterhesteller SMA Solar ins Wikifolio auf. Die Aktie hat seit der überraschenden Dividendenankündigung und guter Q1-Guidance in der letzten Woche fast 10% an Wert verloren. Wird eigentlich Zeit für eine kräftige Gegenbewegung. Ist aber lediglich als Trade gedacht.

JDoll
zu S92 (05.04.)

Die Citigroup senkt das Kursziel für SMA Solar von 56 auf 52 €: http://www.boerse.de/nachrichten/Citigroup-SMA-Solar-Technology-hold-/7654103 Zitat: "Der Hersteller von Solar-Wechselrichtern habe eine starke Bilanz und die Aktie sei vernünftig bewertet"

DanyM
zu SRT3 (04.04.)

leider blieb der Ausbruch weg, daher habe ich kurz den Gewinn mitgenommen (kleinen)

DanyM
zu SRT3 (04.04.)

kurze schnelle Gewinnmitnahme

AnneBonkow
zu DWNI (05.04.)

52 Wochenhoch seit 16.03.

HICStrategie
zu AFX (07.04.)

Dividende am 06.04.2016 34,20€

Einstein
zu GIL (06.04.)

***Neue Kauforder 1k Limit 41,10 im Markt***



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #633: Heute April Verfall, Ex-Marinomed-Investor in Troubles und die Radio-Studios A, B, C und vielleicht D




 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 07.04.2016

Aktien auf dem Radar:Palfinger, Amag, SBO, Flughafen Wien, AT&S, Frequentis, EVN, EuroTeleSites AG, CA Immo, Erste Group, Mayr-Melnhof, S Immo, Uniqa, Bawag, Pierer Mobility, ams-Osram, Addiko Bank, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Agrana, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, VIG, Wienerberger, Warimpex.


Random Partner

RWT AG
Die Firma RWT Hornegger & Thor GmbH wurde 1999 von den beiden Geschäftsführern Hannes Hornegger und Reinhard Thor gegründet. Seitdem ist das Unternehmen kontinuierlich, auf einen derzeitigen Stand von ca. 30 Mitarbeitern, gewachsen. Das Unternehmen ist in den Bereichen Werkzeugbau, Formenbau, Prototypenbau und Baugruppenfertigung tätig und stellt des Weiteren moderne Motorkomponenten und Präzisionsteile her.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VYD6
AT0000A39UT1
AT0000A2QS86
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Bawag(1), Uniqa(1), Erste Group(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Uniqa(1)
    Star der Stunde: Rosenbauer 2.34%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.66%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Wienerberger(1), voestalpine(1), EVN(1), Kontron(1), ams-Osram(1), Telekom Austria(1)
    Star der Stunde: Österreichische Post 0.87%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.71%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Strabag(2), Wienerberger(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 6.87%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.6%
    BSN Vola-Event Addiko Bank
    Star der Stunde: Wienerberger 0.97%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.46%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #624: Nummer 1 Alarm bei Bawag, Porr, FACC und bank99, Spoiler zu Heiko Thieme

    Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

    Books josefchladek.com

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Kurama
    erotiCANA
    2023
    in)(between gallery

    Kazumi Kurigami
    操上 和美
    2002
    Switch Publishing Co Ltd

    Naotaka Hirota
    La Scène de la Locomotive à Vapeur
    1975
    Yomiuri Shimbun

    MorphoSys zieht weiter nach oben, starke Serie zunächst fortgesetzt (Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte powered by Erste Group)


    07.04.2016, 12190 Zeichen

    Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:30 Uhr die MorphoSys-Aktie am besten: 3,56% Plus. Dahinter WireCard mit +2,93% , Aixtron mit +2,57% , BB Biotech mit +1,93% , Qiagen mit +1,87% , Suess Microtec mit +1,8% , Dialog Semiconductor mit +1,4% , SMA Solar mit +1,38% , Fraport mit +1,19% , Wacker Chemie mit +1,08% , Bilfinger mit +0,99% , Bechtle mit +0,89% , Drägerwerk mit +0,88% , Klöckner mit +0,76% , ProSiebenSat1 mit +0,76% , Evonik mit +0,73% , Sartorius mit +0,63% , Hochtief mit +0,61% , Stratec Biomedical mit +0,53% , Rhoen-Klinikum mit +0,42% , Fuchs Petrolub mit +0,26% , Rheinmetall mit +0,15% , Deutsche Wohnen mit +0,12% , Pfeiffer Vacuum mit +0,06% , Aareal Bank mit +0,05% , Fielmann mit -0,05% , Carl Zeiss Meditec mit -0,08% , Aurubis mit -0,15% , Salzgitter mit -1,09% und DMG Mori Seiki mit -2,14% .

    Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
    MorphoSys WireCard
    Aixtron BB Biotech
    Qiagen Suess Microtec
    Dialog Semiconductor SMA Solar
    Fraport Wacker Chemie
    Bilfinger Bechtle
    Drägerwerk Klöckner
    ProSiebenSat1 Evonik
    Sartorius Hochtief
    Stratec Biomedical Rhoen-Klinikum
    Fuchs Petrolub Rheinmetall
    Deutsche Wohnen Pfeiffer Vacuum
    Aareal Bank Fielmann
    Carl Zeiss Meditec Aurubis
    Salzgitter DMG Mori Seiki

    Weitere Highlights: MorphoSys ist nun 6 Tage im Plus (15,24% Zuwachs von 41,13 auf 47,4), ebenso Carl Zeiss Meditec 3 Tage im Plus (7,34% Zuwachs von 26,9 auf 28,88), Deutsche Wohnen 3 Tage im Plus (2,33% Zuwachs von 27,3 auf 27,93), Bilfinger 3 Tage im Plus (0,87% Zuwachs von 36,77 auf 37,09), Wacker Chemie 5 Tage im Minus (6,29% Verlust von 77,9 auf 73), Aurubis 3 Tage im Minus (7,03% Verlust von 45,26 auf 42,08).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Hochtief 27,87% (Vorjahr: 46,74 Prozent) im Plus. Dahinter Dialog Semiconductor 12,95% (Vorjahr: 6,1 Prozent) und Suess Microtec 11,59% (Vorjahr: 77,55 Prozent). Stratec Biomedical -29,51% (Vorjahr: 33,33 Prozent) im Minus. Dahinter WireCard -27,06% (Vorjahr: 27,55 Prozent) und Qiagen -21,47% (Vorjahr: 31,6 Prozent).

    In der Monatssicht ist vorne: Aixtron 15,76% vor MorphoSys 14,63% , Deutsche Wohnen 14,25% , Bechtle 14,2% , DMG Mori Seiki 11,84% , Pfeiffer Vacuum 8,63% , Hochtief 8,07% , Suess Microtec 7,36% , Dialog Semiconductor 6,52% , Salzgitter 6% , SMA Solar 5,45% , Fielmann 4,76% , Evonik 3,89% , BB Biotech 2,51% , Rhoen-Klinikum 1,66% , Carl Zeiss Meditec 1,21% , Fuchs Petrolub 0,77% , Rheinmetall -0,65% , Aareal Bank -1,32% , Qiagen -2,07% , ProSiebenSat1 -3,23% , Aurubis -3,33% , Fraport -3,48% , Sartorius -3,52% , Klöckner -6,27% , Wacker Chemie -7,16% , Drägerwerk -9,33% , WireCard -12,26% , Bilfinger -13,98% und Stratec Biomedical -17,78% .

    In der Wochensicht ist vorne: MorphoSys 13,68% vor BB Biotech 8,46%, Carl Zeiss Meditec 6,26%, Aixtron 6,09%, Sartorius 2,79%, WireCard 2,46%, Suess Microtec 2,16%, Deutsche Wohnen 1,86%, Dialog Semiconductor 1,83%, Rhoen-Klinikum 1,8%, Fielmann 1,77%, Qiagen 1,76%, DMG Mori Seiki 1,37%, Hochtief 0,41%, Bechtle -0,29%, Stratec Biomedical -1,08%, Aareal Bank -1,11%, Bilfinger -1,36%, Salzgitter -1,56%, Rheinmetall -2,33%, Klöckner -2,43%, Pfeiffer Vacuum -2,66%, ProSiebenSat1 -2,68%, SMA Solar -3,08%, Fuchs Petrolub -3,12%, Evonik -3,61%, Fraport -4,11%, Drägerwerk -4,76%, Aurubis -6,28% und Wacker Chemie -6,29%.

    Am weitesten über dem MA200: Suess Microtec 33,32%, Hochtief 32,63% und Rheinmetall 19,12%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Drägerwerk -20,7%, Aurubis -18,01% und Evonik -16,27%.

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist -4,07% und reiht sich damit auf Platz 14 ein:

    1. Ölindustrie: 3,67% Show latest Report (26.03.2016)
    2. Crane: 3,11% Show latest Report (26.03.2016)
    3. Stahl: 2,85% Show latest Report (26.03.2016)
    4. Gaming: 2,61% Show latest Report (26.03.2016)
    5. Auto, Motor und Zulieferer: 1,6% Show latest Report (26.03.2016)
    6. Post: 0,74% Show latest Report (26.03.2016)
    7. Bau & Baustoffe: 0,48% Show latest Report (26.03.2016)
    8. MSCI World Biggest 10: 0,23% Show latest Report (26.03.2016)
    9. Konsumgüter: 0,19% Show latest Report (26.03.2016)
    10. IT & Elektronik: -0,23% Show latest Report (26.03.2016)
    11. Immobilien: -1,96% Show latest Report (26.03.2016)
    12. Aluminium: -2,65% Show latest Report (14.03.2015)
    13. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -3,16% Show latest Report (26.03.2016)
    14. Deutsche Nebenwerte: -4,07% Show latest Report (26.03.2016)
    15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -4,08% Show latest Report (26.03.2016)
    16. Telekom: -4,49% Show latest Report (26.03.2016)
    17. Zykliker Österreich: -4,61% Show latest Report (26.03.2016)
    18. Sport: -4,81% Show latest Report (26.03.2016)
    19. Media: -5,16% Show latest Report (26.03.2016)
    20. Energie: -6,24% Show latest Report (26.03.2016)
    21. Global Innovation 1000: -7,53% Show latest Report (26.03.2016)
    22. Börseneulinge: -8,02% Show latest Report (26.03.2016)
    23. Luftfahrt & Reise: -9,15% Show latest Report (26.03.2016)
    24. Big Greeks: -10,23% Show latest Report (26.03.2016)
    25. Software & Internet : -11,04% Show latest Report (26.03.2016)
    26. Versicherer: -15,21% Show latest Report (26.03.2016)
    27. Solar: -19,49% Show latest Report (26.03.2016)
    28. Banken: -21,04% Show latest Report (26.03.2016)

    Aktuelles zu den Companies (48h)
    Social Trading Kommentare

    Trub
    zu WDI (07.04.)

    Der Zahlungsdienstleister Wirecard stockt nach einem Gewinnsprung die Dividende leicht auf. Die Ausschüttung für das vergangene Jahr werde um einen Cent auf 14 Cent je Aktie angehoben, teilte Wirecard. Der Konzernüberschuss stieg auf 142,6 Millionen Euro von 107,9 Millionen Euro im Jahr zuvor. An der bereits bekannten Prognose hält Vorstandschef Markus Braun fest: Im laufenden Jahr erwartet das Münchner Unternehmen einen Betriebsgewinn von 290 Millionen Euro bis 310 Millionen Euro. 2015 lag die Kennzahl bei 227 Millionen Euro.

    JeJa
    zu WDI (06.04.)

    Morgen, 07.04.2016, stehen bei Wirecard die Veröffentlichung des Konzern-/Jahresabschlusses, die Präsentation des Geschäftsberichts 2015 sowie eine Bilanzpresse- und Analystenkonferenz an. Es könnte sein, dass sich der Wert danach klar positionieren wird und zeigt, was es mit den Negativschlagzeilen der vergangenen Tage und Wochen auf sich hat. Ich setze darauf, dass wir uns ab morgen aus dem Negativstrudel befreien können. Ich halte nach wie vor sehr viel von dem Wert, auch in Verbindung mit PayPal.

    Trub
    zu WDI (05.04.)

    boerse.de Geht der Wirecard-Aktie nun die Puste aus? Das Unternehmen hatte vergangenen Mittwoch überraschend mitgeteilt, dass das Ergebnis im laufenden Jahr voraussichtlich besser als bisher prognostiziert ausfallen wird. Statt 280-300 Mio. Euro Ebitda sollen es nun 290 bis 310 Mio. Euro Ebitda werden. Diese positive Nachricht bei der zuvor mit negativem Newsflow belasteten Wirecard-Aktie kam gut an: In den folgenden Tagen ging es mit dem Kurs um bis zu rund 10% nach oben. Nun wird es spannend: Hat dieser Kursanstieg bereits gereicht, um die Shorties aus der Aktie zu kegeln? War das, was wir gesehen haben, ein kleiner Short Squeeze – oder steht uns noch einer bevor? Andererseits: Wenn die Wirecard-Aktie nun an Aufwärtsmomentum verliert, könnten die Shorties wieder Morgenluft wittern. Die Aktie startete zu Wochenbeginn jedenfalls etwas leichter in den Frankfurter Handel. Die kommenden Handelstage versprechen deshalb höchst spannend zu werden bei der Wirecard-Aktie. Doch steht die Wirecard-Aktie jetzt vor der großen Erholung?

    Rekke
    zu WDI (04.04.)

    Wirecard am Freitag sehr gut gelaufen auch mit Short-Squeeze-Anzeichen. Heute sank der Kurs und auch im späten Handel kam keine Gegenbewegung. Daher Positon erstmal vollständig verkauft.

    Youngstar
    zu WDI (04.04.)

    Der Kurs hat viel zu stark unter Zatarra Research gelitten. Bis 45 € sollte es also schnell gehen wenn endlich bewiesen wird das es nur Betrüger sind. Es wurde sogar zugegeben das Ositionen gehalten werden und trotzdem geht es soweit. Aber allgemein: Es haben viel Privatanleger Geld verloren wegen Betrug. Es sollte ein Ausgleich, egal auf welche Art, stattfinden.

    DanyM
    zu AIXA (04.04.)

    sehr vollaltil, daher die Position verkürzt mit einem kleinen Tagesgewinn

    Scheid
    zu AIXA (04.04.)

    Berenberg hat sich heute zu Aixtron geäußert: "Nach jüngsten Berichten über Verkaufsgespräche von Aixtron sieht Berenberg chinesische Interessenten vorne. Allerdings könnte der US-Rivale Veeco ein Gegenangebot machen, schrieb Analystin Tammy Qiu in einer Studie vom Montag. Dem chinesischen Anlagenbauer AMEC könnte es mit einem Kauf von Aixtron gelingen, für den Kunden San'an endlich eine mit Veeco vergleichbare Bedeutung zu spielen. Das Portfolio von AMEC sei vergleichbar mit dem der Amerikaner, so dass mit Aixtron ein Ausweitung des Produktangebots erreicht würde. Qiu sieht mit Blick auf den Fünfjahresplan der chinesischen Regierung und ihrem Fokus auf das Geschäft mit Halbleiterbauteilen Aixtron von national-strategischem Interesse. Für Unternehmen aus dem Reich der Mitte gebe es überdies hohe Hürden für Übernahmen in den USA, so dass ein Kauf von Veeco selbst "nahezu unmöglich" sei. Kurzfristig würde ein Verkauf von Aixtron nach China Veeco zwar nicht sonderlich belasten, glaubt die Expertin. Denn Kunden dürften zunächst kaum den Zulieferer wechseln. Die langfristige Bedrohung könnte das US-Unternehmen jedoch zu einem Gegenangebot treiben. Es dürfte jedoch eine Herausforderung werden, für eine Übernahme eine Zustimmung der Regulierer zu erhalten. Denn gemeinsam würden Aixtron und Veeco nahezu den kompletten MOCVD-Markt beliefern. Qiu sieht einen Aixtron-Kauf aber ohnehin negativ für Veeco, deren Diversifizierungsstrategie gerade beginne, Früchte zu tragen. Die Berenberg-Expertin rät Aixtron-Aktien mit einem Kursziel von 8 Euro zu halten und Veeco-Papiere mit einem Ziel von 41 US-Dollar zu kaufen." (Quelle dpa/AFX Broker)

    JDoll
    zu S92 (05.04.)

    Ich nehme mal für einen Trade den Wechselrichterhesteller SMA Solar ins Wikifolio auf. Die Aktie hat seit der überraschenden Dividendenankündigung und guter Q1-Guidance in der letzten Woche fast 10% an Wert verloren. Wird eigentlich Zeit für eine kräftige Gegenbewegung. Ist aber lediglich als Trade gedacht.

    JDoll
    zu S92 (05.04.)

    Die Citigroup senkt das Kursziel für SMA Solar von 56 auf 52 €: http://www.boerse.de/nachrichten/Citigroup-SMA-Solar-Technology-hold-/7654103 Zitat: "Der Hersteller von Solar-Wechselrichtern habe eine starke Bilanz und die Aktie sei vernünftig bewertet"

    DanyM
    zu SRT3 (04.04.)

    leider blieb der Ausbruch weg, daher habe ich kurz den Gewinn mitgenommen (kleinen)

    DanyM
    zu SRT3 (04.04.)

    kurze schnelle Gewinnmitnahme

    AnneBonkow
    zu DWNI (05.04.)

    52 Wochenhoch seit 16.03.

    HICStrategie
    zu AFX (07.04.)

    Dividende am 06.04.2016 34,20€

    Einstein
    zu GIL (06.04.)

    ***Neue Kauforder 1k Limit 41,10 im Markt***



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #633: Heute April Verfall, Ex-Marinomed-Investor in Troubles und die Radio-Studios A, B, C und vielleicht D




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 07.04.2016

    Aktien auf dem Radar:Palfinger, Amag, SBO, Flughafen Wien, AT&S, Frequentis, EVN, EuroTeleSites AG, CA Immo, Erste Group, Mayr-Melnhof, S Immo, Uniqa, Bawag, Pierer Mobility, ams-Osram, Addiko Bank, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Agrana, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, VIG, Wienerberger, Warimpex.


    Random Partner

    RWT AG
    Die Firma RWT Hornegger & Thor GmbH wurde 1999 von den beiden Geschäftsführern Hannes Hornegger und Reinhard Thor gegründet. Seitdem ist das Unternehmen kontinuierlich, auf einen derzeitigen Stand von ca. 30 Mitarbeitern, gewachsen. Das Unternehmen ist in den Bereichen Werkzeugbau, Formenbau, Prototypenbau und Baugruppenfertigung tätig und stellt des Weiteren moderne Motorkomponenten und Präzisionsteile her.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VYD6
    AT0000A39UT1
    AT0000A2QS86
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Bawag(1), Uniqa(1), Erste Group(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Uniqa(1)
      Star der Stunde: Rosenbauer 2.34%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.66%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Wienerberger(1), voestalpine(1), EVN(1), Kontron(1), ams-Osram(1), Telekom Austria(1)
      Star der Stunde: Österreichische Post 0.87%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.71%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Strabag(2), Wienerberger(1)
      Star der Stunde: Addiko Bank 6.87%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.6%
      BSN Vola-Event Addiko Bank
      Star der Stunde: Wienerberger 0.97%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.46%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #624: Nummer 1 Alarm bei Bawag, Porr, FACC und bank99, Spoiler zu Heiko Thieme

      Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

      Books josefchladek.com

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Igor Chekachkov
      NA4JOPM8
      2021
      ist publishing

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl