Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Nordex-Aktie: Ist der Wind raus? (Marc Schmidt)

Bild: © Aussender, Nordex N117/3000 Delta (3,0 MW) Windenergieanlage (Bild: Nordex SE http://www.nordex-online.com/popuppic.php/news-presse/press... )

Autor:
Marc Schmidt

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> Website


>> zur Startseite mit allen Blogs

24.05.2016, 3065 Zeichen

Die Nordex -Aktie (WKN A0D655) kommt seit März nur schwer in Fahrt. Nach Jahren der Aufwärtsbewegung können auch immer neue Erfolgserlebnisse den Kurs nicht mehr voranbringen. Angesichts einer sich eintrübenden Auftragslage werden Anleger hierzulande immer skeptischer. Mit nachvollziehbaren Gründen.

Eigentlich wären die gestrigen Quartalszahlen ein Grund zur Freude gewesen. Der Umsatz war um 28,3 Prozent auf 637,0 Mio. Euro gestiegen und der Konzerngewinn sogar um über 72 Prozent auf 25,5 Mio. Euro. Doch bei aller Freude über den starken Jahresauftakt sorgt der Rückgang beim Auftragseingang um 16 Prozent auf 541,0 Mio. Euro für Unruhe. Zwar wird sich das sicherlich durch die Integration von Acciona Windpower wieder verbessern. Dennoch ist auch klar, dass die Goldgräberstimmung in der Branche – nicht nur in Deutschland – vorbei ist.

Ein Gradmesser ist hierfür Schleswig-Holstein. Dessen Umweltminister Robert Habeck erklärte dieser Tage in einem Interview mit der Mediengruppe „sh:z“, dass er das Tempo bei der Energiewende herausnehmen will. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Der Umweltminister sieht vor allem die Akzeptanz in der Bevölkerung schwinden, weshalb der Ausbau der Windenergie deutlich sinnvoller gestaltet werde. Wenn aber bereits ein Grüner Sätze formuliert wie: „Ein Atomkraftwerk konnte man noch mit Polizeischutz durchsetzen. Wenn wir jedes Windrad mit einer Polizeihundertschaft schützen müssen, dann geht es nicht mehr. Wir sind darauf angewiesen, dass die Leute es mittragen“, weiß man um die Probleme der Energiewende. Zudem könnten durch eine langsamere Umsetzung die Interessen vom Klima- und Artenschutz bis hin zum Schutz des Wohnumfeldes besser austariert werden.

Zurück zu Nordex: Als Spezialist für On-Shore-Anlagen ist der TexDAX-Konzern von den Problemen in der Landschaftsgestaltung besonders betroffen. Doch da Nordex nicht nur in Deutschland, sondern weltweit aktiv ist. Dürften sich die Probleme hierzulande wieder ausgleichen. Wenn schon immer mal interessiert hat, wie ein Windrad entsteht und wie es aufgestellt wird, sei auf eine interessante Doku beim NDR verwiesen – natürlich mit Nordex-Anlagen: Wie geht das? Bis ein Windrad sich dreht – Kleben, Heben, Schrauben – Millimeterarbeit

Chart: Ariva

Chart: Ariva

Charttechnisch ist die Aktie seit dem Durchbruch unter die 200-Tage-Linie angeschlagen. Dennoch sollte man Nordex noch nicht abschreiben. Der langfristige Aufwärtstrend ist nach wie vor intakt. Von daher sieht so mancher Anleger auf dem aktuellen Kursniveau ein Einstiegsniveau. Analysten wie die NordLB („Kaufen“, Kursziel: 32 Euro) oder die Commerzbank („Buy“, Kursziel: 37 Euro) sind ebenfalls optimistisch. Anleger, die daher gehebelt auf steigende Kurse der Nordex-Aktie setzen möchten, finden das Produkt mit der WKN DG5LCZ ganz interessant.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Nordex/Ove Arscholl


(24.05.2016)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/93: Wohl keine Fusion Immofinanz / S Immo, beide bleiben im ATX; CA Immo Spoiler




Commerzbank
Akt. Indikation:  7.15 / 7.19
Uhrzeit:  22:06:56
Veränderung zu letztem SK:  0.45%
Letzter SK:  7.13 ( -0.11%)

Gold Letzter SK:  7.13 ( -0.95%)
Nordex
Akt. Indikation:  10.69 / 10.75
Uhrzeit:  22:03:56
Veränderung zu letztem SK:  0.85%
Letzter SK:  10.63 ( 0.57%)



 

Bildnachweis

1. Nordex N117/3000 Delta (3,0 MW) Windenergieanlage (Bild: Nordex SE http://www.nordex-online.com/popuppic.php/news-presse/pressebilder.html ) , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, Flughafen Wien, Warimpex, Immofinanz, Gurktaler AG VZ, Erste Group, Polytec Group, AMS, UBM, Oberbank AG Stamm, Frauenthal, Bawag, CA Immo, FACC, S Immo, Strabag.


Random Partner

Wiener Privatbank
Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Frequentis korrigiert nach der Rekordjagd

» Österreich-Depots: Aufgestockte ams stärker (Depot Kommentar)

» Christi Himmelfahrt schwächster Umsatz 2022 (Christian Drastil)

» Nachlese: LLB Aktien Österreich Fonds die neue Nr. 1, thx to AT&...

» Wiener Börse Plausch S2/93: Wohl keine Fusion Immofinanz / S Immo, beide...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. LLB Aktien Österreich, AT&S, Kymera, Wa...

» EM-Marathon München: Richard Ringer sensationell Europameister (Vienna C...

» ATX-Trends: Verhaltener Wochenstart

» Österreich-Depots: Auch im langfristigen Vergleich top (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 15.8.: Heute wird zum 2. Mal an einem 15.8. gehandelt


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SST0
AT0000A2WV18
AT0000A2XFU5


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Frequentis(2)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AT&S(1), Petro Welt Technologies(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(1), SBO(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(1)
    Star der Stunde: Palfinger 1.07%, Rutsch der Stunde: UBM -2.19%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: DO&CO(1)
    Star der Stunde: Telekom Austria 1.09%, Rutsch der Stunde: OMV -1.03%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1), Erste Group(1)
    Star der Stunde: Andritz 2.15%, Rutsch der Stunde: Verbund -0.91%

    Featured Partner Video

    Die ziehen das durch

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. Juli 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. ...


    24.05.2016, 3065 Zeichen

    Die Nordex -Aktie (WKN A0D655) kommt seit März nur schwer in Fahrt. Nach Jahren der Aufwärtsbewegung können auch immer neue Erfolgserlebnisse den Kurs nicht mehr voranbringen. Angesichts einer sich eintrübenden Auftragslage werden Anleger hierzulande immer skeptischer. Mit nachvollziehbaren Gründen.

    Eigentlich wären die gestrigen Quartalszahlen ein Grund zur Freude gewesen. Der Umsatz war um 28,3 Prozent auf 637,0 Mio. Euro gestiegen und der Konzerngewinn sogar um über 72 Prozent auf 25,5 Mio. Euro. Doch bei aller Freude über den starken Jahresauftakt sorgt der Rückgang beim Auftragseingang um 16 Prozent auf 541,0 Mio. Euro für Unruhe. Zwar wird sich das sicherlich durch die Integration von Acciona Windpower wieder verbessern. Dennoch ist auch klar, dass die Goldgräberstimmung in der Branche – nicht nur in Deutschland – vorbei ist.

    Ein Gradmesser ist hierfür Schleswig-Holstein. Dessen Umweltminister Robert Habeck erklärte dieser Tage in einem Interview mit der Mediengruppe „sh:z“, dass er das Tempo bei der Energiewende herausnehmen will. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Der Umweltminister sieht vor allem die Akzeptanz in der Bevölkerung schwinden, weshalb der Ausbau der Windenergie deutlich sinnvoller gestaltet werde. Wenn aber bereits ein Grüner Sätze formuliert wie: „Ein Atomkraftwerk konnte man noch mit Polizeischutz durchsetzen. Wenn wir jedes Windrad mit einer Polizeihundertschaft schützen müssen, dann geht es nicht mehr. Wir sind darauf angewiesen, dass die Leute es mittragen“, weiß man um die Probleme der Energiewende. Zudem könnten durch eine langsamere Umsetzung die Interessen vom Klima- und Artenschutz bis hin zum Schutz des Wohnumfeldes besser austariert werden.

    Zurück zu Nordex: Als Spezialist für On-Shore-Anlagen ist der TexDAX-Konzern von den Problemen in der Landschaftsgestaltung besonders betroffen. Doch da Nordex nicht nur in Deutschland, sondern weltweit aktiv ist. Dürften sich die Probleme hierzulande wieder ausgleichen. Wenn schon immer mal interessiert hat, wie ein Windrad entsteht und wie es aufgestellt wird, sei auf eine interessante Doku beim NDR verwiesen – natürlich mit Nordex-Anlagen: Wie geht das? Bis ein Windrad sich dreht – Kleben, Heben, Schrauben – Millimeterarbeit

    Chart: Ariva

    Chart: Ariva

    Charttechnisch ist die Aktie seit dem Durchbruch unter die 200-Tage-Linie angeschlagen. Dennoch sollte man Nordex noch nicht abschreiben. Der langfristige Aufwärtstrend ist nach wie vor intakt. Von daher sieht so mancher Anleger auf dem aktuellen Kursniveau ein Einstiegsniveau. Analysten wie die NordLB („Kaufen“, Kursziel: 32 Euro) oder die Commerzbank („Buy“, Kursziel: 37 Euro) sind ebenfalls optimistisch. Anleger, die daher gehebelt auf steigende Kurse der Nordex-Aktie setzen möchten, finden das Produkt mit der WKN DG5LCZ ganz interessant.

    Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

    Bildquelle: Pressefoto Nordex/Ove Arscholl


    (24.05.2016)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/93: Wohl keine Fusion Immofinanz / S Immo, beide bleiben im ATX; CA Immo Spoiler




    Commerzbank
    Akt. Indikation:  7.15 / 7.19
    Uhrzeit:  22:06:56
    Veränderung zu letztem SK:  0.45%
    Letzter SK:  7.13 ( -0.11%)

    Gold Letzter SK:  7.13 ( -0.95%)
    Nordex
    Akt. Indikation:  10.69 / 10.75
    Uhrzeit:  22:03:56
    Veränderung zu letztem SK:  0.85%
    Letzter SK:  10.63 ( 0.57%)



     

    Bildnachweis

    1. Nordex N117/3000 Delta (3,0 MW) Windenergieanlage (Bild: Nordex SE http://www.nordex-online.com/popuppic.php/news-presse/pressebilder.html ) , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, Flughafen Wien, Warimpex, Immofinanz, Gurktaler AG VZ, Erste Group, Polytec Group, AMS, UBM, Oberbank AG Stamm, Frauenthal, Bawag, CA Immo, FACC, S Immo, Strabag.


    Random Partner

    Wiener Privatbank
    Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: Frequentis korrigiert nach der Rekordjagd

    » Österreich-Depots: Aufgestockte ams stärker (Depot Kommentar)

    » Christi Himmelfahrt schwächster Umsatz 2022 (Christian Drastil)

    » Nachlese: LLB Aktien Österreich Fonds die neue Nr. 1, thx to AT&...

    » Wiener Börse Plausch S2/93: Wohl keine Fusion Immofinanz / S Immo, beide...

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. LLB Aktien Österreich, AT&S, Kymera, Wa...

    » EM-Marathon München: Richard Ringer sensationell Europameister (Vienna C...

    » ATX-Trends: Verhaltener Wochenstart

    » Österreich-Depots: Auch im langfristigen Vergleich top (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 15.8.: Heute wird zum 2. Mal an einem 15.8. gehandelt


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2SST0
    AT0000A2WV18
    AT0000A2XFU5


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Frequentis(2)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AT&S(1), Petro Welt Technologies(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(1), SBO(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(1)
      Star der Stunde: Palfinger 1.07%, Rutsch der Stunde: UBM -2.19%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: DO&CO(1)
      Star der Stunde: Telekom Austria 1.09%, Rutsch der Stunde: OMV -1.03%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1), Erste Group(1)
      Star der Stunde: Andritz 2.15%, Rutsch der Stunde: Verbund -0.91%

      Featured Partner Video

      Die ziehen das durch

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. Juli 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. ...