Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Der Dax und seine aussichtsreichsten Titel (Ulrich W. Hanke)

Autor:
Ulrich W. Hanke

Börsenstratege und Herausgeber von www.boersianer.info - Hankes Börsenbrief

>> Website


>> zur Startseite mit allen Blogs

Am vergangenen Freitag ist der deutsche Leitindex Dax um 2,2 Prozent gestiegen. Das reichte für viele Börsenkommentatoren aus, um wieder eine Kursrallye auszurufen und von tiefdeprimiert in hocheuphorisch umzuschalten. Deshalb mal ein paar Fakten von mir zu den Märchen tagein, tagaus. 

Der Dax schwankt nämlich täglich – von Hoch bis Tief oder Tief bis Hoch – um 1,5 Prozent. Das bedeutet im Umkehrschluss, von einer Rallye oder einem Crash kann man ab vielleicht 2,5 oder 3,0 Prozent reden, alles andere ist mehr oder weniger das normale Auf und Ab. Wie sagte schon André Kostolany: „An der Börse sind 2 plus 2 niemals 4, sondern 5 minus 1.“ Und weiter, und das ist der Knackpunkt: „Man muss nur die Nerven haben, das Minus auszuhalten.“ 

Jetzt liegt der Dax mit 9.630 Punkten zum Freitagsschluss (zufällig exakt das Niveau nach der Brexit-Entscheidung) deutlich unter seinem 200-Tage-Durchschnitt von 10.053 Punkten und auch unter dem kurzfristigeren 38-Tage-Mittel von 9.875. Das hat sicher fast jeder Börsianer auf dem Schirm und ist nicht das beste Zeichen. Entscheidend ist aber eher, dass der Leitindex am Freitag nicht unter die Marke von 9.385 Punkten fiel.

Bin ich jetzt zum Charttechniker mutiert? Nein! Ich bin nach wie vor KEIN großer Anhänger der technischen Analyse, mit der allein noch NIEMAND an der Börse dauerhaft erfolgreich und reich geworden ist. Auf die 9.385 Punkte bin ich auch nicht durch irgendeine Unterstützungs- oder Widerstandslinie gekommen, sondern durch die Erkenntnisse des Börsenstars Martin Zweig, der den Crash 1987 vorausgesagt hat. Dieser setzte ein gewisses Wochenminus oder Wochenplus voraus, um aktiv an der Börse zu werden. Er betrachtete dabei den VLA, den Value Line Index. Beide Indikatoren in meinem Timing-System, sowohl der VLA als auch der Dax stehen seit 19. Februar 2016 auf grün. Also keine Panik! (Mehr dazu finden Sie in meinem neuen Buch, siehe: http://www.boersianer.info/boersenstars/.)

Jetzt ist es mir unbegreiflich, warum so viele Fondsmanager es nicht einmal schaffen, besser als der Dax abzuschneiden, diese simple Benchmark zu schlagen. Dabei ist der Dax mittlerweile regelrecht zweigeteilt. Da sind zum Beispiel Deutsche Bank, Commerzbank, RWE, E.On und VW. Wer allein diese fünf Titel ausklammert, wird den Index sicherlich schlagen können. Energiewende, Abgasskandal und Finanzkrise und ihre Folgen sei Dank. Wer hier seine Chance wittert, anstatt das Risiko zu scheuen, der macht meines Erachtens einen Fehler. Ja, wer auf BASF, Deutsche Post, Fresenius, Merck, Siemens und Vonovia setzt, der dürfte den Dax sicher mittelfristig outperformen. Interessant sind auch noch Adidas, Bayer, Deutsche Telekom und ProSieben Sat.1. Alle anderen Titel sind derzeit entweder zu teuer oder zu schwach.

Börsenstratege und Herausgeber von www.boersianer.info"

Buchtipp: „Börsenstars und ihre Erfolgsrezepte“ von Ulrich W. Hanke, mehr unter: www.boersianer.info/boersenstars/

Zur Person: 12 Fragen an … Ulrich W. Hanke, boersianer.info

(Rechtlicher Hinweis: Diese Kolumne dient nur der Information und ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Sie ersetzt auch keine Anlageberatung.)

(10.07.2016)



 

Bildnachweis

1. Deutschland, DAX   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Frequentis, Zumtobel, UBM, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, Cleen Energy, Bawag, AMS, FACC, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Rosenbauer, Semperit, Oberbank AG Stamm, Wiener Privatbank, BKS Bank Stamm, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine.


Random Partner

OMV
Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, Energielösungen und petrochemische Produkte. Mit einem Konzernumsatz von 19 Mrd. Euro und einem Mitarbeiterstand von rund 22.500 im Jahr 2016 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Reich durch die Börse: Die finanzielle Freiheit ist kein Hirngespinst (T...

» BSN Spitout AUT: Flughafen und Addiko Bank nach Superserien mit kleinen ...

» Österreich-Depots: Weiter nach oben (Depot Kommentar)

» Ort des Tages: Engel Austria GmbH Headquarter (Kaya Hempel)

» PIR-News: Zumtobel, Cleen Energy, AT&S, Pierer Mobility, Warimpex, Erste...

» Citadel wird wenig Freude mit Do&Co haben, OMV auf 2006er-Spuren (Christ...

» Börsegeschichte 2.3.: Palfinger mit einer Hall of Fame Aktion

» ATX TR zu Mittag leicht fester, FACC, Zumtobel und Frequentis gesucht

» Manuel Taverne läutet die Opening Bell für Dienstag #chooseoptimism

» ATX-Trends: Marinomed, FACC, S Immo, Immofinanz, Addiko, Do&Co ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2LTL0
AT0000A2HAQ7
AT0000A2H9A6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: FACC(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Lenzing(1), FACC(1)
    Moneyboxer zu EVN
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AMS(2)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Mayr-Melnhof(1), EVN(1), Kapsch TrafficCom(1), AMS(1), voestalpine(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(3), Fabasoft(2), AMS(2), FACC(2)
    Star der Stunde: Zumtobel 1.32%, Rutsch der Stunde: Porr -3.16%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: EVN(1), VIG(1), Fabasoft(1), S&T(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 0.79%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.14%

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Thiem, Biathlon, Ski-WM

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 12. Februar 2021


    Am vergangenen Freitag ist der deutsche Leitindex Dax um 2,2 Prozent gestiegen. Das reichte für viele Börsenkommentatoren aus, um wieder eine Kursrallye auszurufen und von tiefdeprimiert in hocheuphorisch umzuschalten. Deshalb mal ein paar Fakten von mir zu den Märchen tagein, tagaus. 

    Der Dax schwankt nämlich täglich – von Hoch bis Tief oder Tief bis Hoch – um 1,5 Prozent. Das bedeutet im Umkehrschluss, von einer Rallye oder einem Crash kann man ab vielleicht 2,5 oder 3,0 Prozent reden, alles andere ist mehr oder weniger das normale Auf und Ab. Wie sagte schon André Kostolany: „An der Börse sind 2 plus 2 niemals 4, sondern 5 minus 1.“ Und weiter, und das ist der Knackpunkt: „Man muss nur die Nerven haben, das Minus auszuhalten.“ 

    Jetzt liegt der Dax mit 9.630 Punkten zum Freitagsschluss (zufällig exakt das Niveau nach der Brexit-Entscheidung) deutlich unter seinem 200-Tage-Durchschnitt von 10.053 Punkten und auch unter dem kurzfristigeren 38-Tage-Mittel von 9.875. Das hat sicher fast jeder Börsianer auf dem Schirm und ist nicht das beste Zeichen. Entscheidend ist aber eher, dass der Leitindex am Freitag nicht unter die Marke von 9.385 Punkten fiel.

    Bin ich jetzt zum Charttechniker mutiert? Nein! Ich bin nach wie vor KEIN großer Anhänger der technischen Analyse, mit der allein noch NIEMAND an der Börse dauerhaft erfolgreich und reich geworden ist. Auf die 9.385 Punkte bin ich auch nicht durch irgendeine Unterstützungs- oder Widerstandslinie gekommen, sondern durch die Erkenntnisse des Börsenstars Martin Zweig, der den Crash 1987 vorausgesagt hat. Dieser setzte ein gewisses Wochenminus oder Wochenplus voraus, um aktiv an der Börse zu werden. Er betrachtete dabei den VLA, den Value Line Index. Beide Indikatoren in meinem Timing-System, sowohl der VLA als auch der Dax stehen seit 19. Februar 2016 auf grün. Also keine Panik! (Mehr dazu finden Sie in meinem neuen Buch, siehe: http://www.boersianer.info/boersenstars/.)

    Jetzt ist es mir unbegreiflich, warum so viele Fondsmanager es nicht einmal schaffen, besser als der Dax abzuschneiden, diese simple Benchmark zu schlagen. Dabei ist der Dax mittlerweile regelrecht zweigeteilt. Da sind zum Beispiel Deutsche Bank, Commerzbank, RWE, E.On und VW. Wer allein diese fünf Titel ausklammert, wird den Index sicherlich schlagen können. Energiewende, Abgasskandal und Finanzkrise und ihre Folgen sei Dank. Wer hier seine Chance wittert, anstatt das Risiko zu scheuen, der macht meines Erachtens einen Fehler. Ja, wer auf BASF, Deutsche Post, Fresenius, Merck, Siemens und Vonovia setzt, der dürfte den Dax sicher mittelfristig outperformen. Interessant sind auch noch Adidas, Bayer, Deutsche Telekom und ProSieben Sat.1. Alle anderen Titel sind derzeit entweder zu teuer oder zu schwach.

    Börsenstratege und Herausgeber von www.boersianer.info"

    Buchtipp: „Börsenstars und ihre Erfolgsrezepte“ von Ulrich W. Hanke, mehr unter: www.boersianer.info/boersenstars/

    Zur Person: 12 Fragen an … Ulrich W. Hanke, boersianer.info

    (Rechtlicher Hinweis: Diese Kolumne dient nur der Information und ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Sie ersetzt auch keine Anlageberatung.)

    (10.07.2016)



     

    Bildnachweis

    1. Deutschland, DAX   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Frequentis, Zumtobel, UBM, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, Cleen Energy, Bawag, AMS, FACC, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Rosenbauer, Semperit, Oberbank AG Stamm, Wiener Privatbank, BKS Bank Stamm, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine.


    Random Partner

    OMV
    Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, Energielösungen und petrochemische Produkte. Mit einem Konzernumsatz von 19 Mrd. Euro und einem Mitarbeiterstand von rund 22.500 im Jahr 2016 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs.

    >> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Reich durch die Börse: Die finanzielle Freiheit ist kein Hirngespinst (T...

    » BSN Spitout AUT: Flughafen und Addiko Bank nach Superserien mit kleinen ...

    » Österreich-Depots: Weiter nach oben (Depot Kommentar)

    » Ort des Tages: Engel Austria GmbH Headquarter (Kaya Hempel)

    » PIR-News: Zumtobel, Cleen Energy, AT&S, Pierer Mobility, Warimpex, Erste...

    » Citadel wird wenig Freude mit Do&Co haben, OMV auf 2006er-Spuren (Christ...

    » Börsegeschichte 2.3.: Palfinger mit einer Hall of Fame Aktion

    » ATX TR zu Mittag leicht fester, FACC, Zumtobel und Frequentis gesucht

    » Manuel Taverne läutet die Opening Bell für Dienstag #chooseoptimism

    » ATX-Trends: Marinomed, FACC, S Immo, Immofinanz, Addiko, Do&Co ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2LTL0
    AT0000A2HAQ7
    AT0000A2H9A6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: FACC(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Lenzing(1), FACC(1)
      Moneyboxer zu EVN
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AMS(2)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Mayr-Melnhof(1), EVN(1), Kapsch TrafficCom(1), AMS(1), voestalpine(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(3), Fabasoft(2), AMS(2), FACC(2)
      Star der Stunde: Zumtobel 1.32%, Rutsch der Stunde: Porr -3.16%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: EVN(1), VIG(1), Fabasoft(1), S&T(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 0.79%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.14%

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Thiem, Biathlon, Ski-WM

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 12. Februar 2021