Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Agrana gibt bekannt, dass das EBIT deutlicher als erwartet steigen werde


Agrana
Akt. Indikation:  16.92 / 16.98
Uhrzeit:  15:16:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.88%
Letzter SK:  17.10 ( -3.39%)

22.09.2016

Zugemailt von / gefunden bei: Agrana (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Gewinnprognose/Halbjahreszahlen
AGRANA verbesserte im ersten Halbjahr 2016|17 (1. März bis 31. August 2016) das
Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) um 31,6 % auf 90,4 Mio. EUR (Vorjahr: 68,7
Mio. EUR). Die Umsatzerlöse der Gruppe lagen im ersten Halbjahr 2016|17 mit
1.320,3 Mio. EUR um 4,5 % ebenfalls über dem Vorjahr (1.263,5 Mio. EUR).
Vor allem die Erholung im Segment Zucker und das Wachstum im Segment Frucht
trugen zur Steigerung des Konzern-EBITs bei. Auch das Ergebnis im Segment Stärke
übertraf trotz gesunkener Ethanolpreise das hohe Niveau des Vorjahres.
Aufgrund nunmehr verbesserter Aussichten in allen Segmenten hebt AGRANA die
Erwartung für das EBIT im Geschäftsjahr 2016|17 von "moderat" auf "deutlich"
über Vorjahr.
Die Veröffentlichung des Berichtes über das erste Halbjahr 2016|17 inklusive
Details zu den Segmenten und zum Ausblick 2016|17 erfolgt wie geplant am 13.
Oktober 2016.
Diese Meldung steht auf Deutsch und Englisch unter www.agrana.com zur Verfügung.
Rückfragehinweis:
AGRANA Beteiligungs-AG

Company im Artikel

Agrana

Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Agrana-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Hauck & Aufhäuser und Oddo Seydler Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Agrana, Research & Innovation Center, Zuckerl © Martina Draper


Aktien auf dem Radar:Palfinger, UBM, S Immo, Warimpex, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, Lenzing, CA Immo, VIG, Uniqa, RBI, Polytec Group, ATX, ATX Prime, ATX TR, Zumtobel, Bawag, AT&S, Erste Group, Mayr-Melnhof, OMV, Österreichische Post, Addiko Bank, Agrana, AMS, Andritz, Cleen Energy, DO&CO, EVN, FACC.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QDR0
AT0000A2SL57
AT0000A2TJM2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Zukauf Frequentis (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Flughafen Wien 1.45%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.83%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Polytec Group(1)
    Star der Stunde: FACC 1.2%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.47%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: voestalpine(1), EVN(1), Wienerberger(1)
    Was Richard Schenz vor 10 Jahren zum Abschied als Kapitalmarktbeauftragter für uns schrieb
    Aktienturnier: Knaus Tabbert und VIG virtuell im Finale
    Nachlese: Florian Hasibar, Ernst Huber zur KESt
    Wiener Börse zu Mittag erholt: FACC, RBI und AT&S gesucht

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch #55: ATX TR auf High, Magnus Eduard Brunner und was sagt die RBI zu Djokovic?

    Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in Wiener Börse Plausch #55 wieder über das aktuelle Geschehen in Wien. He...

    Inbox: Agrana gibt bekannt, dass das EBIT deutlicher als erwartet steigen werde


    22.09.2016

    22.09.2016

    Zugemailt von / gefunden bei: Agrana (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Gewinnprognose/Halbjahreszahlen
    
    AGRANA verbesserte im ersten Halbjahr 2016|17 (1. März bis 31. August 2016) das
    Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) um 31,6 % auf 90,4 Mio. EUR (Vorjahr: 68,7
    Mio. EUR). Die Umsatzerlöse der Gruppe lagen im ersten Halbjahr 2016|17 mit
    1.320,3 Mio. EUR um 4,5 % ebenfalls über dem Vorjahr (1.263,5 Mio. EUR).
    
    Vor allem die Erholung im Segment Zucker und das Wachstum im Segment Frucht
    trugen zur Steigerung des Konzern-EBITs bei. Auch das Ergebnis im Segment Stärke
    übertraf trotz gesunkener Ethanolpreise das hohe Niveau des Vorjahres.
    
    Aufgrund nunmehr verbesserter Aussichten in allen Segmenten hebt AGRANA die
    Erwartung für das EBIT im Geschäftsjahr 2016|17 von "moderat" auf "deutlich"
    über Vorjahr.
    
    Die Veröffentlichung des Berichtes über das erste Halbjahr 2016|17 inklusive
    Details zu den Segmenten und zum Ausblick 2016|17 erfolgt wie geplant am 13.
    Oktober 2016.
    
    Diese Meldung steht auf Deutsch und Englisch unter www.agrana.com zur Verfügung.
    
    Rückfragehinweis:
    AGRANA Beteiligungs-AG
    

    Company im Artikel

    Agrana

    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Agrana-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Hauck & Aufhäuser und Oddo Seydler Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Agrana, Research & Innovation Center, Zuckerl © Martina Draper




    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch #61: Bei Harald Mahrer nachgefragt, Richard Schenz gratuliert und zitiert




    Agrana
    Akt. Indikation:  16.92 / 16.98
    Uhrzeit:  15:16:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.88%
    Letzter SK:  17.10 ( -3.39%)



     

    Bildnachweis

    1. Agrana, Research & Innovation Center, Zuckerl , (© Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Palfinger, UBM, S Immo, Warimpex, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, Lenzing, CA Immo, VIG, Uniqa, RBI, Polytec Group, ATX, ATX Prime, ATX TR, Zumtobel, Bawag, AT&S, Erste Group, Mayr-Melnhof, OMV, Österreichische Post, Addiko Bank, Agrana, AMS, Andritz, Cleen Energy, DO&CO, EVN, FACC.


    Random Partner

    EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
    Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Agrana, Research & Innovation Center, Zuckerl, (© Martina Draper)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2QDR0
    AT0000A2SL57
    AT0000A2TJM2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Österreich-Depots: Zukauf Frequentis (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Flughafen Wien 1.45%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.83%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Polytec Group(1)
      Star der Stunde: FACC 1.2%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.47%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: voestalpine(1), EVN(1), Wienerberger(1)
      Was Richard Schenz vor 10 Jahren zum Abschied als Kapitalmarktbeauftragter für uns schrieb
      Aktienturnier: Knaus Tabbert und VIG virtuell im Finale
      Nachlese: Florian Hasibar, Ernst Huber zur KESt
      Wiener Börse zu Mittag erholt: FACC, RBI und AT&S gesucht

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch #55: ATX TR auf High, Magnus Eduard Brunner und was sagt die RBI zu Djokovic?

      Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in Wiener Börse Plausch #55 wieder über das aktuelle Geschehen in Wien. He...