Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Michael Tojner denkt für das Varta-IPO an die Börse Frankfurt


03.11.2016

Zugemailt von / gefunden bei: Varta (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Montana-Tochter VARTA AG* bereitet Börsengang vor 

Wien/Reinach, 3. November 2016. VARTA AG, ein Unternehmen der Montana Tech Components AG, plant einen Börsengang im Prime Standard der Frankfurter Börse, um vom globalen Wachstumspotential im Bereich Energiespeicherung zu profitieren.

VARTA AG und ihre Tochtergesellschaften VARTA Microbattery GmbH und VARTA Storage GmbH (gemeinsam mit deren jeweiligen Tochtergesellschaften nachstehend die „Gruppe“) sind in den wachstumsstarken Zukunftsmärkten Mikrobatterien für Healthcare (Hörgeräte) und Entertainment sowie Energiespeichersystemen tätig.

2006 erwarb die Schweizer Industriegruppe Montana Tech Components AG das Mikrobatterien-Geschäft und die F&E-Abteilung der ehemaligen VARTA AG von Familie Quandt und Deutsche Bank. Ausgehend vom Kerngeschäft der Mikrobatterien wurde in den letzten 10 Jahren intensiv in die Zukunftsbereiche Energiespeicherung und Elektromobilität sowie in die System-, Prozess- und Grundlagenforschung investiert. Die erfolgreiche Geschäftsentwicklung ermöglichte diese intensive Forschungs- und Entwicklungstätigkeit, die die VARTA seit über 125 Jahren als Innovationstreiber auszeichnet. Im Jahr 2011 wurde die VARTA AG (Holdinggesellschaft) gekauft, die heute die operativen Geschäftsbereiche VARTA Microbattery GmbH und VARTA Storage GmbH vereint. 

 Die VARTA Microbattery GmbH ist weltweiter Innovationsführer bei Mikrobatterien sowie einer der beiden Marktführer in dem Marktsegment Hörgerätebatterien. VARTA Storage GmbH ist ein führender Hersteller von stationären Energiespeicherlösungen für Privathaushalte und maßgeschneiderte Großspeicheranwendungen. Der Geschäftsbereich Power Pack Solutionsentwirft Energielösungen, die exakt auf die Anforderungen des Geräts abgestimmt sind.

Höchste Energiedichte auf kleinstem Volumen

Das Ziel der VARTA AG ist höchste Energiedichte auf kleinstem Volumen. Insbesondere im Bereich der Mikrobatterien spielt das Erreichen dieser Zielvorgabeeine wesentliche Rolle. Aber auch im Bereich Energiespeichersysteme wird dieses Know-how eingesetzt. 

VARTA AG investiert konsequent in die Forschung und Entwicklung neuer Technologien für Produkt- und Systeminnovationen sowie in neue Produktionslinien und Qualitätssicherung: So wurden Forschungs-Joint Ventures mit der Volkswagen AG im Bereich Elektromobilität und mit der Technischen Universität Graz für die Materialforschung etabliert. Mit den Forschungsergebnissen sollen in den nächsten Jahren neue Märkte erschlossen werden.

Erfolgreiches Geschäftsmodell

Die VARTA AG hat in ihrem Batteriemarktsegment eine der größten Wachstumschancen in der nächsten Dekade - dies mit einem abgesicherten Geschäftsmodell. 2015 erwirtschaftete die Gruppe ein EBITDA von EUR 31 Mio. (EBITDA-Marge 15,9%) bei einem Umsatz von EUR 195,1 Mio. 

Die VARTA AG verfügt über ein hervorragendes Management, um die richtige Batterielösung für globale Trends schnell umzusetzen. 2.000 engagierte Mitarbeiter, davon 130 in Forschung und Entwicklung, und Vertretungen in über 75 Ländern stehen für den Erfolg der VARTA AG und ihrer Tochterunternehmen. 

Der Hauptsitz der VARTA AG liegt im deutschen Ellwangen, wo sich neben der Produktion auch die Forschungs- und Entwicklungszentrale befindet. Das Label „Made in Germany” der VARTA AG garantiert höchste Zuverlässigkeit und Qualität. 

Zusätzlich werden kosteneffiziente Massenproduktions- und Assemblierungsniederlassungen in Rumänien, China und Indonesien betrieben. VARTA Microbattery GmbH produziert als führendes Unternehmen für Mikrobatterien beispielsweise mehr als 900 Mio. Batterien pro Jahr.

Megatrends als Wachstumstreiber

Wachstumstreiber sind Megatrends wie Miniaturisierung von tragbaren Geräten, der Fortschritt in der Konnektivität, der demografische Wandel. Ebenso die Energiewende, eine der zentralen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, also die zunehmende Bedeutung von erneuerbarer Energie, Energieeffizienz und die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen, die das Wachstum von Energiespeicherlösungen forcieren. In der dezentralen Speicherung von Energie übernimmt die VARTA AG als Experte für Batterietechnologie eine Führungsrolle und entwickelt leistungsstarke und zuverlässige Technologien für eine umweltfreundlichere Zukunft.

Strategisches Ziel der VARTA AG und ihrer Tochterunternehmen ist es, ein führender, globaler Batterielieferant in den boomenden Marktsegmenten für erneuerbare Energieträger zu sein. Wachstum plant VARTA AG in allen Bereichen, sowohl bei Mikrobatterien für Hörgeräte (mit der Marke power one) und den Entertainmentbereich als auch bei Energiespeichern für Privathaushalte und Großspeicheranwendungen. 

Die Montana Tech Components AG prüft, die VARTA AG an die Frankfurter Börse zu bringen, um frisches Kapital für das große Wachstum im Energiespeicherbereich zu lukrieren. Ziel ist es, aus dem Verkauf neuer Aktien an der Varta AG ca. EUR 200. Mio. Eigenkapital für einen Börsengang in Frankfurt zu mobilisieren. 

Die Montana Tech Components AG plant keine Aktien abzugeben und mehrheitlich an der VARTA AG beteiligt zu bleiben. Sollte eine Eigenkapitalerhöhung der VARTA AG über die Börse durchgeführt werden, würden die Mittel einerseits in die Marktdurchdringung in Europa investiert und andererseits dazu verwendet werden, die Internationalisierung voranzutreiben.

Innovationskraft, technische Kompetenz, weltweite Vernetzung und eine breite Produktpalette machen die VARTA AG bereit für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts.

Michael Tojner, GEP, trennt sich von der letzten Venture Capital-Beteiligung. Strategischer Fokus liegt in Zukunft auf der mittel- bis langfristigen Weiterentwicklung von Industriebeteiligungen (c) Corporate-Site Varta



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Frequentis, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, VIG, Bawag, Agrana, Erste Group, ams-Osram, Lenzing, Semperit, S Immo, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Porr, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, Palfinger, Marinomed Biotech, Amag, CA Immo, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Uniqa.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

stock3
Der Münchner FinTech-Vorreiter wurde im Jahr 2000 gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Bekannt ist die BörseGo AG für GodmodeTrader und Guidants. Das Portal GodmodeTrader bietet Web-Lösungen für Trading, Technische Analyse und Anlagestrategien. Guidants ist eine Finanzmarktanalyse- und Multi-Brokerage-Plattform.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QS86
AT0000A38NH3
AT0000A2TVZ9
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Warimpex 2.86%, Rutsch der Stunde: SBO -1.47%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Strabag(1), Erste Group(1), Fabasoft(1), OMV(1), Verbund(1), FACC(1), SBO(1)
    BSN MA-Event RHI Magnesita
    Star der Stunde: Warimpex 2.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -5.24%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: RBI(4), ams-Osram(2), Lenzing(2), OMV(1), VIG(1)
    BSN MA-Event Henkel
    Star der Stunde: Warimpex 2.86%, Rutsch der Stunde: Amag -4.98%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Bawag(1), Verbund(1), ams-Osram(1), Telekom Austria(1), Kontron(1)
    BSN MA-Event CA Immo

    Featured Partner Video

    Um Sekunden schneller

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. März 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. ...

    Books josefchladek.com

    Sergio Castañeira
    Limbo
    2023
    ediciones anómalas

    Christian Reister
    Driftwood 15 | New York
    2023
    Self published

    Sebastián Bruno
    Ta-ra
    2023
    ediciones anómalas

    Andreas Gehrke
    Flughafen Berlin-Tegel
    2023
    Drittel Books

    Martin Frey & Philipp Graf
    Spurensuche 2023
    2023
    Self published

    Inbox: Michael Tojner denkt für das Varta-IPO an die Börse Frankfurt


    03.11.2016, 6071 Zeichen

    03.11.2016

    Zugemailt von / gefunden bei: Varta (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Montana-Tochter VARTA AG* bereitet Börsengang vor 

    Wien/Reinach, 3. November 2016. VARTA AG, ein Unternehmen der Montana Tech Components AG, plant einen Börsengang im Prime Standard der Frankfurter Börse, um vom globalen Wachstumspotential im Bereich Energiespeicherung zu profitieren.

    VARTA AG und ihre Tochtergesellschaften VARTA Microbattery GmbH und VARTA Storage GmbH (gemeinsam mit deren jeweiligen Tochtergesellschaften nachstehend die „Gruppe“) sind in den wachstumsstarken Zukunftsmärkten Mikrobatterien für Healthcare (Hörgeräte) und Entertainment sowie Energiespeichersystemen tätig.

    2006 erwarb die Schweizer Industriegruppe Montana Tech Components AG das Mikrobatterien-Geschäft und die F&E-Abteilung der ehemaligen VARTA AG von Familie Quandt und Deutsche Bank. Ausgehend vom Kerngeschäft der Mikrobatterien wurde in den letzten 10 Jahren intensiv in die Zukunftsbereiche Energiespeicherung und Elektromobilität sowie in die System-, Prozess- und Grundlagenforschung investiert. Die erfolgreiche Geschäftsentwicklung ermöglichte diese intensive Forschungs- und Entwicklungstätigkeit, die die VARTA seit über 125 Jahren als Innovationstreiber auszeichnet. Im Jahr 2011 wurde die VARTA AG (Holdinggesellschaft) gekauft, die heute die operativen Geschäftsbereiche VARTA Microbattery GmbH und VARTA Storage GmbH vereint. 

     Die VARTA Microbattery GmbH ist weltweiter Innovationsführer bei Mikrobatterien sowie einer der beiden Marktführer in dem Marktsegment Hörgerätebatterien. VARTA Storage GmbH ist ein führender Hersteller von stationären Energiespeicherlösungen für Privathaushalte und maßgeschneiderte Großspeicheranwendungen. Der Geschäftsbereich Power Pack Solutionsentwirft Energielösungen, die exakt auf die Anforderungen des Geräts abgestimmt sind.

    Höchste Energiedichte auf kleinstem Volumen

    Das Ziel der VARTA AG ist höchste Energiedichte auf kleinstem Volumen. Insbesondere im Bereich der Mikrobatterien spielt das Erreichen dieser Zielvorgabeeine wesentliche Rolle. Aber auch im Bereich Energiespeichersysteme wird dieses Know-how eingesetzt. 

    VARTA AG investiert konsequent in die Forschung und Entwicklung neuer Technologien für Produkt- und Systeminnovationen sowie in neue Produktionslinien und Qualitätssicherung: So wurden Forschungs-Joint Ventures mit der Volkswagen AG im Bereich Elektromobilität und mit der Technischen Universität Graz für die Materialforschung etabliert. Mit den Forschungsergebnissen sollen in den nächsten Jahren neue Märkte erschlossen werden.

    Erfolgreiches Geschäftsmodell

    Die VARTA AG hat in ihrem Batteriemarktsegment eine der größten Wachstumschancen in der nächsten Dekade - dies mit einem abgesicherten Geschäftsmodell. 2015 erwirtschaftete die Gruppe ein EBITDA von EUR 31 Mio. (EBITDA-Marge 15,9%) bei einem Umsatz von EUR 195,1 Mio. 

    Die VARTA AG verfügt über ein hervorragendes Management, um die richtige Batterielösung für globale Trends schnell umzusetzen. 2.000 engagierte Mitarbeiter, davon 130 in Forschung und Entwicklung, und Vertretungen in über 75 Ländern stehen für den Erfolg der VARTA AG und ihrer Tochterunternehmen. 

    Der Hauptsitz der VARTA AG liegt im deutschen Ellwangen, wo sich neben der Produktion auch die Forschungs- und Entwicklungszentrale befindet. Das Label „Made in Germany” der VARTA AG garantiert höchste Zuverlässigkeit und Qualität. 

    Zusätzlich werden kosteneffiziente Massenproduktions- und Assemblierungsniederlassungen in Rumänien, China und Indonesien betrieben. VARTA Microbattery GmbH produziert als führendes Unternehmen für Mikrobatterien beispielsweise mehr als 900 Mio. Batterien pro Jahr.

    Megatrends als Wachstumstreiber

    Wachstumstreiber sind Megatrends wie Miniaturisierung von tragbaren Geräten, der Fortschritt in der Konnektivität, der demografische Wandel. Ebenso die Energiewende, eine der zentralen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, also die zunehmende Bedeutung von erneuerbarer Energie, Energieeffizienz und die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen, die das Wachstum von Energiespeicherlösungen forcieren. In der dezentralen Speicherung von Energie übernimmt die VARTA AG als Experte für Batterietechnologie eine Führungsrolle und entwickelt leistungsstarke und zuverlässige Technologien für eine umweltfreundlichere Zukunft.

    Strategisches Ziel der VARTA AG und ihrer Tochterunternehmen ist es, ein führender, globaler Batterielieferant in den boomenden Marktsegmenten für erneuerbare Energieträger zu sein. Wachstum plant VARTA AG in allen Bereichen, sowohl bei Mikrobatterien für Hörgeräte (mit der Marke power one) und den Entertainmentbereich als auch bei Energiespeichern für Privathaushalte und Großspeicheranwendungen. 

    Die Montana Tech Components AG prüft, die VARTA AG an die Frankfurter Börse zu bringen, um frisches Kapital für das große Wachstum im Energiespeicherbereich zu lukrieren. Ziel ist es, aus dem Verkauf neuer Aktien an der Varta AG ca. EUR 200. Mio. Eigenkapital für einen Börsengang in Frankfurt zu mobilisieren. 

    Die Montana Tech Components AG plant keine Aktien abzugeben und mehrheitlich an der VARTA AG beteiligt zu bleiben. Sollte eine Eigenkapitalerhöhung der VARTA AG über die Börse durchgeführt werden, würden die Mittel einerseits in die Marktdurchdringung in Europa investiert und andererseits dazu verwendet werden, die Internationalisierung voranzutreiben.

    Innovationskraft, technische Kompetenz, weltweite Vernetzung und eine breite Produktpalette machen die VARTA AG bereit für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts.

    Michael Tojner, GEP, trennt sich von der letzten Venture Capital-Beteiligung. Strategischer Fokus liegt in Zukunft auf der mittel- bis langfristigen Weiterentwicklung von Industriebeteiligungen (c) Corporate-Site Varta




    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Deloitte mit Studie zur Kreditvergabe durch Nichtbanken

    Inbox: Es läuft bei AT&S, aber Chongqing drückt derzeit

    Inbox: RBI verkauft für 200 Mio. in Polen

    Inbox: S&T rüstet sich für Wachstumsschub

    Hello bank! 100 detailliert: bet-at-home.com ist nun 7 Tage im Plus (9,16 Prozent Zuwachs)

    Nebenwerte-Blick: Amag als einzige Aktie mit Zugewinn, FACC und Polytec bereits 5 Tage im Minus

    Inbox: Verbund, IV, WKO und EXAA wollen ihre Recht wahren

    Audio: Buwog mit ambitionierten Zielen und dem Plan steigender Dividenden

    Audio: Über die Zukunft der Immofinanz

    Audio: Wolfgang Matejka zum Thema Jahresendrally im ATX

    Audio: AT&S-CEO über den positiven Trend

    Inbox: BWT, Fiba und 23 Euro je Aktie

    Inbox: Raiffeisen Wohnbaubank AG tilgt eine Zielkupon-Wandelschuldverschreibung



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsenradio Live-Blick, Di. 16.4.24: DAX und ATX verlieren im Frühgeschäft deutlich, Good News Beiersdorf und Gold bleibt stark




     

    Bildnachweis

    1. Michael Tojner, GEP, trennt sich von der letzten Venture Capital-Beteiligung. Strategischer Fokus liegt in Zukunft auf der mittel- bis langfristigen Weiterentwicklung von Industriebeteiligungen (c) Corporate-Site Varta   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Frequentis, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, VIG, Bawag, Agrana, Erste Group, ams-Osram, Lenzing, Semperit, S Immo, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Porr, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, Palfinger, Marinomed Biotech, Amag, CA Immo, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Uniqa.


    Random Partner

    stock3
    Der Münchner FinTech-Vorreiter wurde im Jahr 2000 gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Bekannt ist die BörseGo AG für GodmodeTrader und Guidants. Das Portal GodmodeTrader bietet Web-Lösungen für Trading, Technische Analyse und Anlagestrategien. Guidants ist eine Finanzmarktanalyse- und Multi-Brokerage-Plattform.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Michael Tojner, GEP, trennt sich von der letzten Venture Capital-Beteiligung. Strategischer Fokus liegt in Zukunft auf der mittel- bis langfristigen Weiterentwicklung von Industriebeteiligungen (c) Corporate-Site Varta


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2QS86
    AT0000A38NH3
    AT0000A2TVZ9
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Warimpex 2.86%, Rutsch der Stunde: SBO -1.47%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Strabag(1), Erste Group(1), Fabasoft(1), OMV(1), Verbund(1), FACC(1), SBO(1)
      BSN MA-Event RHI Magnesita
      Star der Stunde: Warimpex 2.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -5.24%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: RBI(4), ams-Osram(2), Lenzing(2), OMV(1), VIG(1)
      BSN MA-Event Henkel
      Star der Stunde: Warimpex 2.86%, Rutsch der Stunde: Amag -4.98%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Bawag(1), Verbund(1), ams-Osram(1), Telekom Austria(1), Kontron(1)
      BSN MA-Event CA Immo

      Featured Partner Video

      Um Sekunden schneller

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. März 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. ...

      Books josefchladek.com

      Tommaso Protti
      Terra Vermelha
      2023
      Void

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Helen Levitt
      A Way of Seeing
      1965
      The Viking Press

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published