Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Immofinanz - Verkauf oder Abspaltung des Russland-Portfolios bleibt wichtigster Kurstrigger


02.06.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

... Die Immofinanz präsentierte ein durchwachsenes 1. Quartal. Verkaufsbedingt leicht gesunkene Mieteinnahmen und höhere Instandhaltungsinvestitionen führten zu einem Rückgang der Einnahmen aus dem Asset Management um 3,6% auf EUR 39,5 Mio. Das operative Ergebnis (EBITDA) sank jedoch um fast 70% auf EUR 17,8 Mio., nach dem die Ergebnisse aus Immobilienverkäufen (Portfoliobereinigung) und der Immobilienentwicklung (weitere Kostenüberschreitungen beim Gerling-Quartier) negativ waren. Ein nur leicht negatives Bewertungsergebnis sowie positive Ergebnisse der at equity konsolidierten Unternehmen hoben den Gewinn aus fortgeführten Bereichen jedoch auf EUR 101,7 Mio. von EUR - 139,3 Mio. im Vorjahresquartal. Der Kursanstieg der CA Immo allein führte zu einem Bewertungsplus von EUR 90,6 Mio., zusätzlich kamen EUR 43,9 Mio. von der BUWOG (Aktienverkäufe, Bilanzierungsumstellung von at equity auf Börsekurs). Russland wird als nicht fortgeführter Geschäftsbereich geführt und verringerte sein Minus von EUR -101,4 Mio. auf EUR – 21 Mio. Aus Russland kamen positive Nachrichten in Form eines wechselkursbedingten Anstieges der Mieten um fast 17% und einer Verbesserung der Auslastung auf 90,1% (inkl. unterschriebener Verträge). Dies sollte für den geplanten Verkauf bis Jahresende unterstützend wirken. Der FFO bleibt jedoch nach wie vor schwach mit EUR 10,6 Mio. und beinhaltet den anteiligen FFO 1 der CA Immo. Der NAV stieg leicht auf EUR 3,14 je Aktie.Der Ausblick bleibt unverändert. Wichtigstes Ereignis und unserer Meinung nach Kurstrigger ist und bleibt der Verkauf oder Abspaltung des Russland-Portfolios. Der Plan einer Dividendenzahlung für 2017 wurde ebenfalls bestätigt.Ausblick. Während wir die Erholung der Mieteinnahmen und der Auslastung in Russland als gutes Zeichen für den laufenden Verkauf sehen, so ist die Entwicklung des FFO im fortlaufenden Geschäft weiter schwach. Wie mit den Ganzjahreszahlen dargelegt, plant das Management durch Entwicklungen, niedrigere Instandhaltungsaufwendungen undFinanzierungskosten den FFO mittelfristig zu steigern. Auf Basis der Q1- Zahlen wird dies unserer Meinung nach jedoch noch Zeit beanspruchen. Wichtigster kurzfristiger Trigger für die Aktie bleibt jedoch der anstehende Verkauf/Abspaltung der russischen Shopping Center bis Jahresende. Immofinanz Überblick 6463 immofinanz_-_verkauf_oder_abspaltung_des_russland-portfolios_bleibt_wichtigster_kurstrigger

Börse Social Network Subscription

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

Tagespass 8.00 Euro /einmalig

15.00 Euro /monatlich


Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, S Immo, Amag, Flughafen Wien, Polytec Group, Frequentis, Rosenbauer, Lenzing, VIG, Rosgix, CA Immo, EVN, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, SBO, Semperit, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Österreichische Post, RBI, Strabag, Uniqa, Wienerberger.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Addiko Group
Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2B667
AT0000A2SUY6
AT0000A2YNS1


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Flughafen Wien(1), AT&S(1), SBO(1), AMS(1), Kontron(1), OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Porr(1), Semperit(1)
    BSN Vola-Event Infineon
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Österreichische Post(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Frequentis(1), OMV(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: Warimpex 1.38%, Rutsch der Stunde: Telekom Austria -1.91%
    Star der Stunde: Telekom Austria 1.09%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -0.9%
    Star der Stunde: Warimpex 2.58%, Rutsch der Stunde: OMV -0.83%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Palfinger(1)

    Featured Partner Video

    Austrian Stocks in English: A good week for ATX TR and a wild week for S Immo Shareholder

    Welcome to "Austrian Stocks in English - presented by Palfinger", the new and weekly english spoken Summary for the Austrian Stock Market, positioned every Sunday in the mostly german languaged Pod...

    Books josefchladek.com

    Greg Girard
    JAL 76 88
    2022
    Kominek

    Jake Reinhart
    Laurel Mountain Laurel
    2021
    Deadbeat Club

    Raymond Meeks
    Orchard Volume Two / Not Seen | Not Said
    2011
    Silas Finch

    Raymond Meeks & Mark Steinmetz
    Orchard Volume Three / Idyll
    2011
    Silas Finch

    Lars Tunbjörk
    Landet Utom Sig: Bilder Fran Sverige
    1993
    Journal

    Inbox: Immofinanz - Verkauf oder Abspaltung des Russland-Portfolios bleibt wichtigster Kurstrigger


    02.06.2017, 2760 Zeichen

    02.06.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

    ... Die Immofinanz präsentierte ein durchwachsenes 1. Quartal. Verkaufsbedingt leicht gesunkene Mieteinnahmen und höhere Instandhaltungsinvestitionen führten zu einem Rückgang der Einnahmen aus dem Asset Management um 3,6% auf EUR 39,5 Mio. Das operative Ergebnis (EBITDA) sank jedoch um fast 70% auf EUR 17,8 Mio., nach dem die Ergebnisse aus Immobilienverkäufen (Portfoliobereinigung) und der Immobilienentwicklung (weitere Kostenüberschreitungen beim Gerling-Quartier) negativ waren. Ein nur leicht negatives Bewertungsergebnis sowie positive Ergebnisse der at equity konsolidierten Unternehmen hoben den Gewinn aus fortgeführten Bereichen jedoch auf EUR 101,7 Mio. von EUR - 139,3 Mio. im Vorjahresquartal. Der Kursanstieg der CA Immo allein führte zu einem Bewertungsplus von EUR 90,6 Mio., zusätzlich kamen EUR 43,9 Mio. von der BUWOG (Aktienverkäufe, Bilanzierungsumstellung von at equity auf Börsekurs). Russland wird als nicht fortgeführter Geschäftsbereich geführt und verringerte sein Minus von EUR -101,4 Mio. auf EUR – 21 Mio. Aus Russland kamen positive Nachrichten in Form eines wechselkursbedingten Anstieges der Mieten um fast 17% und einer Verbesserung der Auslastung auf 90,1% (inkl. unterschriebener Verträge). Dies sollte für den geplanten Verkauf bis Jahresende unterstützend wirken. Der FFO bleibt jedoch nach wie vor schwach mit EUR 10,6 Mio. und beinhaltet den anteiligen FFO 1 der CA Immo. Der NAV stieg leicht auf EUR 3,14 je Aktie.Der Ausblick bleibt unverändert. Wichtigstes Ereignis und unserer Meinung nach Kurstrigger ist und bleibt der Verkauf oder Abspaltung des Russland-Portfolios. Der Plan einer Dividendenzahlung für 2017 wurde ebenfalls bestätigt.Ausblick. Während wir die Erholung der Mieteinnahmen und der Auslastung in Russland als gutes Zeichen für den laufenden Verkauf sehen, so ist die Entwicklung des FFO im fortlaufenden Geschäft weiter schwach. Wie mit den Ganzjahreszahlen dargelegt, plant das Management durch Entwicklungen, niedrigere Instandhaltungsaufwendungen undFinanzierungskosten den FFO mittelfristig zu steigern. Auf Basis der Q1- Zahlen wird dies unserer Meinung nach jedoch noch Zeit beanspruchen. Wichtigster kurzfristiger Trigger für die Aktie bleibt jedoch der anstehende Verkauf/Abspaltung der russischen Shopping Center bis Jahresende. Immofinanz Überblick 6463 immofinanz_-_verkauf_oder_abspaltung_des_russland-portfolios_bleibt_wichtigster_kurstrigger

    Börse Social Network Subscription

    Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

    Tagespass 8.00 Euro /einmalig

    15.00 Euro /monatlich




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S3/57: Rosinger gefällt FESE-Jury, Kontron einem Investor und heute Abend erste Number One Entscheidungen




     

    Bildnachweis

    1. Immofinanz Überblick

    Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, FACC, S Immo, Amag, Flughafen Wien, Polytec Group, Frequentis, Rosenbauer, Lenzing, VIG, Rosgix, CA Immo, EVN, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, SBO, Semperit, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, Erste Group, Österreichische Post, RBI, Strabag, Uniqa, Wienerberger.


    Random Partner

    Addiko Group
    Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Immofinanz Überblick


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2B667
    AT0000A2SUY6
    AT0000A2YNS1


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Flughafen Wien(1), AT&S(1), SBO(1), AMS(1), Kontron(1), OMV(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Porr(1), Semperit(1)
      BSN Vola-Event Infineon
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Österreichische Post(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Frequentis(1), OMV(1), AT&S(1)
      Star der Stunde: Warimpex 1.38%, Rutsch der Stunde: Telekom Austria -1.91%
      Star der Stunde: Telekom Austria 1.09%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -0.9%
      Star der Stunde: Warimpex 2.58%, Rutsch der Stunde: OMV -0.83%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Palfinger(1)

      Featured Partner Video

      Austrian Stocks in English: A good week for ATX TR and a wild week for S Immo Shareholder

      Welcome to "Austrian Stocks in English - presented by Palfinger", the new and weekly english spoken Summary for the Austrian Stock Market, positioned every Sunday in the mostly german languaged Pod...

      Books josefchladek.com

      Curran Hatleberg
      River's Dream
      2022
      TBW Books

      Mimi Plumb
      The Golden City
      2021
      Stanley / Barker

      Jake Reinhart
      Laurel Mountain Laurel
      2021
      Deadbeat Club

      Douglas Stockdale
      Middle Ground
      2018
      Self published

      Raymond Meeks
      Orchard Volume Two / Not Seen | Not Said
      2011
      Silas Finch