Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



13.08.2017, 4797 Zeichen

Der DAX verlor am Freitag 0% auf 12014,06 Punkte. Year-to-date liegt der DAX nun 4,64% im Plus. Es gab bisher 81 Gewinntage und 75 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 6,79%, vom Low ist man 4,64% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2017 ist der Mittwoch mit 0,16%, der schwächste ist der Donnerstag mit -0,11%.

Das ist der 74. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Freitag Merck KGaA mit 1,74% auf 91,93 (143% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -0,71%) vor Fresenius mit 1,67% auf 68,35 (133% Vol.; 1W -2,29%) und E.ON mit 1,52% auf 9,26 (133% Vol.; 1W 5,09%). Die Tagesverlierer: Commerzbank mit -1,60% auf 10,75 (95% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -7,61%), Deutsche Bank mit -1,39% auf 14,22 (114% Vol.; 1W -9,08%), Vonovia SE mit -1,29% auf 35,09 (101% Vol.; 1W -2,26%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Siemens (592,2 Mio.),  Allianz (555,07) und Deutsche Bank (543,8). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2017er-Tagesschnitt gab es bei  Henkel(146%),  Merck KGaA (143%) und  E.ON (133%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist E.ON mit 10,73%, die beste ytd ist Lufthansa mit 59,78%. Am schwächsten tendierten Deutsche Bank mit -14,29% (Monatssicht) und Deutsche Bankmit -17,57% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Lufthansa 59.78% (Vorjahr: -15.76 Prozent) im Plus. Dahinter RWE 59.37% (Vorjahr: 0.9 Prozent), Commerzbank 48.36% (Vorjahr: -24.3 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: Deutsche Bank -17.57% (Vorjahr: -23.42 Prozent), dann Daimler -15.44% (Vorjahr: -8.84 Prozent), HeidelbergCement -10.32% (Vorjahr: 17.2 Prozent). 

Weitere Highlights: Deutsche Bank ist nun 5 Tage im Minus (9,08% Verlust von 15,64 auf 14,22), ebenso BMW 5 Tage im Minus (1,72% Verlust von 81,35 auf 79,95), Deutsche Boerse 5 Tage im Minus (3,29% Verlust von 91,31 auf 88,31), Commerzbank 4 Tage im Minus (7,88% Verlust von 11,67 auf 10,75), Lufthansa 3 Tage im Minus (2,22% Verlust von 20,05 auf 19,61), Allianz 3 Tage im Minus (3,71% Verlust von 187,1 auf 180,15), SAP 3 Tage im Minus (2,63% Verlust von 90,82 auf 88,43), Vonovia SE 3 Tage im Minus (1,74% Verlust von 35,71 auf 35,09), Deutsche Telekom 3 Tage im Minus (2,97% Verlust von 15,97 auf 15,5), Daimler 3 Tage im Minus (1,16% Verlust von 60,5 auf 59,8), Henkel 3 Tage im Minus (4,92% Verlust von 119,9 auf 114), Münchener Rück 3 Tage im Minus (5,27% Verlust von 186,1 auf 176,3).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: HeidelbergCement +0,68% auf 79,48, davor 4 Tage im Minus (-5,23% Verlust von 83,3 auf 78,94),  Beiersdorf +0,26% auf 88,81, davor 4 Tage im Minus (-2,18% Verlust von 90,55 auf 88,58), Linde +0,06% auf 158,75, davor 4 Tage im Minus (-2,04% Verlust von 161,95 auf 158,65), BASF +0,09% auf 79,87, davor 4 Tage im Minus (-2,81% Verlust von 82,11 auf 79,8).

Index-Performance DAX der letzten 5 Tage

 11.08.: 12014,06 0,00% 
 10.08.: 12014,30 -1,15% (2-Tagesperformance -1,15%) 
 09.08.: 12154,00 -1,12% (3-Tagesperformance -2,26%) 
 08.08.: 12292,05 +0,28% (4-Tagesperformance -1,98%) 
 07.08.: 12257,17 -0,33% (Wochenperformance -2,31%) 
 04.08.: 12297,72 +1,18% (6-Tagesperformance -1,16%) 

Top Flop

 E.ON am 11.8. 1,52%, Volumen 109% normaler Tage » Details 
 Fresenius Medical Care am 11.8. 1,23%, Volumen 113% normaler Tage » Details 
 Bayer am 11.8. 1,00%, Volumen 108% normaler Tage » Details 
 Deutsche Telekom am 11.8. -0,83%, Volumen 88% normaler Tage » Details 
 Deutsche Bank am 11.8. -1,39%, Volumen 134% normaler Tage » Details 
 Commerzbank am 11.8. -1,60%, Volumen 78% normaler Tage » Details 

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): E.ON (9,26) mit 38,18% ytd, Deutsche Bank (14,22) mit -17,57% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Lufthansa 29,39%, RWE 27,18% und Commerzbank 26,29%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: Deutsche Bank -13,59%, Daimler -10,27% und Merck KGaA -9,2%.

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Fresenius Medical Care (2 Plätze gutgemacht, von 21 auf 19) ; dazu, Deutsche Telekom (-2, von 19 auf 21), Lufthansa (+1, von 2 auf 1), RWE (-1, von 1 auf 2).

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum DAX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




 

Bildnachweis

1. Anna und Lisa Hahner bei der Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in Rio 2016 , (© https://www.facebook.com/hahnertwins.AnnaHahner.LisaHahner)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Addiko Group
Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A37G51
AT0000A347X9
AT0000A2VYE4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Hannover Rück
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Flughafen Wien
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Deutsche Telekom

    Featured Partner Video

    Um Sekunden schneller

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. März 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. ...

    Books josefchladek.com

    Tommaso Protti
    Terra Vermelha
    2023
    Void

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Sergio Castañeira
    Limbo
    2023
    ediciones anómalas

    Kazumi Kurigami
    操上 和美
    2002
    Switch Publishing Co Ltd

    Robert Frank
    The Americans (fifth American edition)
    1978
    Aperture

    Weekend: Unser Robot zum DAX; Deutsche Bank, BMW und Deutsche Börse waren je die ganze Woche im Minus (#fintech #bsngine)


    13.08.2017, 4797 Zeichen

    Der DAX verlor am Freitag 0% auf 12014,06 Punkte. Year-to-date liegt der DAX nun 4,64% im Plus. Es gab bisher 81 Gewinntage und 75 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 6,79%, vom Low ist man 4,64% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2017 ist der Mittwoch mit 0,16%, der schwächste ist der Donnerstag mit -0,11%.

    Das ist der 74. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

    Tagesgewinner war am Freitag Merck KGaA mit 1,74% auf 91,93 (143% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -0,71%) vor Fresenius mit 1,67% auf 68,35 (133% Vol.; 1W -2,29%) und E.ON mit 1,52% auf 9,26 (133% Vol.; 1W 5,09%). Die Tagesverlierer: Commerzbank mit -1,60% auf 10,75 (95% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -7,61%), Deutsche Bank mit -1,39% auf 14,22 (114% Vol.; 1W -9,08%), Vonovia SE mit -1,29% auf 35,09 (101% Vol.; 1W -2,26%)

    Die höchsten Tagesumsätze hatten Siemens (592,2 Mio.),  Allianz (555,07) und Deutsche Bank (543,8). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2017er-Tagesschnitt gab es bei  Henkel(146%),  Merck KGaA (143%) und  E.ON (133%).

    Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist E.ON mit 10,73%, die beste ytd ist Lufthansa mit 59,78%. Am schwächsten tendierten Deutsche Bank mit -14,29% (Monatssicht) und Deutsche Bankmit -17,57% (ytd).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Lufthansa 59.78% (Vorjahr: -15.76 Prozent) im Plus. Dahinter RWE 59.37% (Vorjahr: 0.9 Prozent), Commerzbank 48.36% (Vorjahr: -24.3 Prozent). 
    Am schlechtesten YTD: Deutsche Bank -17.57% (Vorjahr: -23.42 Prozent), dann Daimler -15.44% (Vorjahr: -8.84 Prozent), HeidelbergCement -10.32% (Vorjahr: 17.2 Prozent). 

    Weitere Highlights: Deutsche Bank ist nun 5 Tage im Minus (9,08% Verlust von 15,64 auf 14,22), ebenso BMW 5 Tage im Minus (1,72% Verlust von 81,35 auf 79,95), Deutsche Boerse 5 Tage im Minus (3,29% Verlust von 91,31 auf 88,31), Commerzbank 4 Tage im Minus (7,88% Verlust von 11,67 auf 10,75), Lufthansa 3 Tage im Minus (2,22% Verlust von 20,05 auf 19,61), Allianz 3 Tage im Minus (3,71% Verlust von 187,1 auf 180,15), SAP 3 Tage im Minus (2,63% Verlust von 90,82 auf 88,43), Vonovia SE 3 Tage im Minus (1,74% Verlust von 35,71 auf 35,09), Deutsche Telekom 3 Tage im Minus (2,97% Verlust von 15,97 auf 15,5), Daimler 3 Tage im Minus (1,16% Verlust von 60,5 auf 59,8), Henkel 3 Tage im Minus (4,92% Verlust von 119,9 auf 114), Münchener Rück 3 Tage im Minus (5,27% Verlust von 186,1 auf 176,3).

    Gestoppte bzw. gedrehte Serien: HeidelbergCement +0,68% auf 79,48, davor 4 Tage im Minus (-5,23% Verlust von 83,3 auf 78,94),  Beiersdorf +0,26% auf 88,81, davor 4 Tage im Minus (-2,18% Verlust von 90,55 auf 88,58), Linde +0,06% auf 158,75, davor 4 Tage im Minus (-2,04% Verlust von 161,95 auf 158,65), BASF +0,09% auf 79,87, davor 4 Tage im Minus (-2,81% Verlust von 82,11 auf 79,8).

    Index-Performance DAX der letzten 5 Tage

     11.08.: 12014,06 0,00% 
     10.08.: 12014,30 -1,15% (2-Tagesperformance -1,15%) 
     09.08.: 12154,00 -1,12% (3-Tagesperformance -2,26%) 
     08.08.: 12292,05 +0,28% (4-Tagesperformance -1,98%) 
     07.08.: 12257,17 -0,33% (Wochenperformance -2,31%) 
     04.08.: 12297,72 +1,18% (6-Tagesperformance -1,16%) 

    Top Flop

     E.ON am 11.8. 1,52%, Volumen 109% normaler Tage » Details 
     Fresenius Medical Care am 11.8. 1,23%, Volumen 113% normaler Tage » Details 
     Bayer am 11.8. 1,00%, Volumen 108% normaler Tage » Details 
     Deutsche Telekom am 11.8. -0,83%, Volumen 88% normaler Tage » Details 
     Deutsche Bank am 11.8. -1,39%, Volumen 134% normaler Tage » Details 
     Commerzbank am 11.8. -1,60%, Volumen 78% normaler Tage » Details 

    Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): E.ON (9,26) mit 38,18% ytd, Deutsche Bank (14,22) mit -17,57% ytd.

    Am weitesten über dem MA200: Lufthansa 29,39%, RWE 27,18% und Commerzbank 26,29%. 
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Deutsche Bank -13,59%, Daimler -10,27% und Merck KGaA -9,2%.

    Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Fresenius Medical Care (2 Plätze gutgemacht, von 21 auf 19) ; dazu, Deutsche Telekom (-2, von 19 auf 21), Lufthansa (+1, von 2 auf 1), RWE (-1, von 1 auf 2).

    Aktuelles zu den Companies (48h)

    Hier geht es zum DAX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




     

    Bildnachweis

    1. Anna und Lisa Hahner bei der Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in Rio 2016 , (© https://www.facebook.com/hahnertwins.AnnaHahner.LisaHahner)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


    Random Partner

    Addiko Group
    Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A37G51
    AT0000A347X9
    AT0000A2VYE4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Hannover Rück
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Flughafen Wien
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Deutsche Telekom

      Featured Partner Video

      Um Sekunden schneller

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. März 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. ...

      Books josefchladek.com

      Sergio Castañeira
      Limbo
      2023
      ediciones anómalas

      Daido Moriyama
      Hysteric No. 6, 1994 (ヒステリック 森山大道)
      1994
      Hysteric Glamour / Nobuhiko Kitamura

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop

      Cristina de Middel
      Gentlemen's Club
      2023
      This Book is True

      Sebastián Bruno
      Duelos y Quebrantos
      2018
      ediciones anómalas