Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Telekom Austria: Abschaffung der Roaming-Gebühren und Entwicklung des weißrussischen Rubels als Fragezeichen für das 3. Quartal


Telekom Austria
Akt. Indikation:  6.22 / 6.24
Uhrzeit:  22:54:28
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  6.23 ( 0.16%)

18.08.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

... In unserem jüngsten Company Report haben wir den Zielkurs von EUR 6,0 auf EUR 8,0 angehoben und unsere Empfehlung bei Halten belassen. Der höhere Zielkurs wird von Änderungen unserer Annahmen getrieben. Einerseits gehen wir von einem niedrigeren Beta, aufgrund einer beschleunigten Entschuldung, andererseits von leicht erhöhten Schätzungen aus. Wir gehen von einem FCF/Umsatz Verhältnis von 12- 13% in den nächsten Jahren aus und erwarten, dass sich das Net Debt/EBITDA von 1,6x in 2017e auf 0,7x in 2020e reduzieren wird.Trotz negativer Effekte aus der Abschaffung der EU-Roaming-Gebühren gehen wir davon aus, dass das EBITDA für 2017e um 2% auf EUR 1,38 Mrd. ansteigen wird. Für das Jahr 2017 wird ein negativer EBITDA-Effekt in der Telekom Austria iHv. rd. 35 Mio. EUR erwartet, dieser sollte aber durch niedrigere Finanzierungskosten von rd. EUR 40 Mio. abgefedert werden können. Der Anstieg soll vor allem durch eine niedrigere Stützung der Endgeräte für die Kunden und einer Stabilisierung der operativen Ertragslage in Bulgarien und Kroatien getragen werden.Ausblick. Trotz besser als erwarteter 1H17 Zahlen und niedrigeren als erwarteten Kosten durch die Abschaffung des Endkunden-Roamings in der EU, bestätigte das Unternehmen den Ausblick von 1% Umsatzwachstum für das GJ17. Dies impliziert einen Rückgang von -2,7% j/j im zweiten Halbjahr 2017. Als Unsicherheiten bleiben die weitere Auswirkung der Abschaffung der Roaming-Gebühren, die vor allem im 3Q17 zu tragen kommen wird und die Entwicklung des weißrussischen Rubels (Abwertung von 0-5%) in der zweiten Jahreshälfte. Wir schätzen die Guidance als eher konservativ ein und warten die Vorlage der Zahlen für das 3. Quartal ab, die für mehr Klarheit sorgen sollten. Company im Artikel Telekom Austria Mitglied in der BSN Peer-Group Telekom Show latest Report (12.08.2017) Im ATX auf Pos. 2 (bezogen auf YTD %). Platz 18 im Umsatzranking YTD im ATX. Siegfried Mayrhofer (CFO) Matthias Stieber (IR) Alejandro Plater (CEO) Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Telekom Austria-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Oddo Seydler Bank AG, Société Générale S.A., Spire Europe Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht. Telekom Austria Bedienungsanleitung © diverse Handypics mit freundlicher Genehmigung von photaq.com-Freunden 7320 telekom_austria_abschaffung_der_roaming-gebuhren_und_entwicklung_des_weissrussischen_rubels_als_fragezeichen_fur_das_3_quartal

Börse Social Network Subscription

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

Tagespass 8.00 Euro /einmalig

15.00 Euro /monatlich


Aktien auf dem Radar:AT&S, RBI, Polytec Group, Warimpex, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom, EVN, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine, Cleen Energy, Mayr-Melnhof, Palfinger, Bawag, Marinomed Biotech, OMV, Kostad, Porr, Stadlauer Malzfabrik AG, AMS, Agrana, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, Frequentis, S Immo, Amag, FACC, Immofinanz, Strabag, Verbund, Zumtobel.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

AT&S
Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2YNS1
AT0000A2ZXL2
AT0000A2SUY6


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1279

    Featured Partner Video

    So geht also Eishockey

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14. Jänner 2023 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14...

    Books josefchladek.com

    Dimitra Dede
    Metaphors
    2022
    Void

    Masahisa Fukase
    Yugi (Homo Ludence) (深瀬 昌久 遊戯 映像の現代4)
    1971
    Chuo-koron-sha

    Julieta Averbuj
    El juego de la madalena
    2022
    Fuego Books

    Paul Graham
    Empty Heaven
    1995
    Scalo

    Yves Glorion
    soixante-dix-sept / dix-neuf (77/19)
    2020
    Self published

    Inbox: Telekom Austria: Abschaffung der Roaming-Gebühren und Entwicklung des weißrussischen Rubels als Fragezeichen für das 3. Quartal


    18.08.2017, 3038 Zeichen

    18.08.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

    ... In unserem jüngsten Company Report haben wir den Zielkurs von EUR 6,0 auf EUR 8,0 angehoben und unsere Empfehlung bei Halten belassen. Der höhere Zielkurs wird von Änderungen unserer Annahmen getrieben. Einerseits gehen wir von einem niedrigeren Beta, aufgrund einer beschleunigten Entschuldung, andererseits von leicht erhöhten Schätzungen aus. Wir gehen von einem FCF/Umsatz Verhältnis von 12- 13% in den nächsten Jahren aus und erwarten, dass sich das Net Debt/EBITDA von 1,6x in 2017e auf 0,7x in 2020e reduzieren wird.Trotz negativer Effekte aus der Abschaffung der EU-Roaming-Gebühren gehen wir davon aus, dass das EBITDA für 2017e um 2% auf EUR 1,38 Mrd. ansteigen wird. Für das Jahr 2017 wird ein negativer EBITDA-Effekt in der Telekom Austria iHv. rd. 35 Mio. EUR erwartet, dieser sollte aber durch niedrigere Finanzierungskosten von rd. EUR 40 Mio. abgefedert werden können. Der Anstieg soll vor allem durch eine niedrigere Stützung der Endgeräte für die Kunden und einer Stabilisierung der operativen Ertragslage in Bulgarien und Kroatien getragen werden.Ausblick. Trotz besser als erwarteter 1H17 Zahlen und niedrigeren als erwarteten Kosten durch die Abschaffung des Endkunden-Roamings in der EU, bestätigte das Unternehmen den Ausblick von 1% Umsatzwachstum für das GJ17. Dies impliziert einen Rückgang von -2,7% j/j im zweiten Halbjahr 2017. Als Unsicherheiten bleiben die weitere Auswirkung der Abschaffung der Roaming-Gebühren, die vor allem im 3Q17 zu tragen kommen wird und die Entwicklung des weißrussischen Rubels (Abwertung von 0-5%) in der zweiten Jahreshälfte. Wir schätzen die Guidance als eher konservativ ein und warten die Vorlage der Zahlen für das 3. Quartal ab, die für mehr Klarheit sorgen sollten. Company im Artikel Telekom Austria Mitglied in der BSN Peer-Group Telekom Show latest Report (12.08.2017) Im ATX auf Pos. 2 (bezogen auf YTD %). Platz 18 im Umsatzranking YTD im ATX. Siegfried Mayrhofer (CFO) Matthias Stieber (IR) Alejandro Plater (CEO) Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Telekom Austria-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Oddo Seydler Bank AG, Société Générale S.A., Spire Europe Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht. Telekom Austria Bedienungsanleitung © diverse Handypics mit freundlicher Genehmigung von photaq.com-Freunden 7320 telekom_austria_abschaffung_der_roaming-gebuhren_und_entwicklung_des_weissrussischen_rubels_als_fragezeichen_fur_das_3_quartal

    Börse Social Network Subscription

    Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

    Tagespass 8.00 Euro /einmalig

    15.00 Euro /monatlich




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    ABC Audio Business Chart #19: Website-Kings Google, Youtube, Facebook, Twitter, Insta im Detail (Josef Obergantschnig)




    Telekom Austria
    Akt. Indikation:  6.22 / 6.24
    Uhrzeit:  22:54:28
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  6.23 ( 0.16%)



     

    Bildnachweis

    1. Telekom Austria Bedienungsanleitung , (© diverse Handypics mit freundlicher Genehmigung von photaq.com-Freunden)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:AT&S, RBI, Polytec Group, Warimpex, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom, EVN, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine, Cleen Energy, Mayr-Melnhof, Palfinger, Bawag, Marinomed Biotech, OMV, Kostad, Porr, Stadlauer Malzfabrik AG, AMS, Agrana, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, Frequentis, S Immo, Amag, FACC, Immofinanz, Strabag, Verbund, Zumtobel.


    Random Partner

    AT&S
    Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Telekom Austria Bedienungsanleitung, (© diverse Handypics mit freundlicher Genehmigung von photaq.com-Freunden)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2YNS1
    AT0000A2ZXL2
    AT0000A2SUY6


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1279

      Featured Partner Video

      So geht also Eishockey

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14. Jänner 2023 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 14...

      Books josefchladek.com

      Douglas Stockdale
      Bluewater Shore
      2017
      Self published

      Christian Reister
      Driftwood No.13 | Paris
      2022
      Self published

      Grasso’s Machinefabrieken NV
      100 jaar Grasso / 100 années Grasso / 100 Jahre Grasso
      1958
      Grasso’s Machinefabrieken NV

      Joze Suhadolnik
      Cirkus
      2022
      Rostfreipublishing

      Tanja Lažetić
      100 Flowers
      2022
      Galerija Fotografija