Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Buwog mit Rekordergebnis und Support von internationalen Investoren


Buwog
Akt. Indikation:  30.50 / 30.50
Uhrzeit:  22:38:28
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  30.50 ( 0.00%)

31.08.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Buwog (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Der deutsch-österreichische Wohnimmobilienkonzern BUWOG AG konnte das Geschäftsjahr 2016/17 überaus erfolgreich abschließen und hat damit das bisherige Rekordgeschäftsjahr 2015/16 übertroffen. Die operativen Erträge aus der Bewirtschaftung des Bestandsportfolios trugen ebenso zu der erfolgreichen Fortführung der Entwicklung bei wie der Bereich Property Sales mit dem margenstarke Einzelwohnungsverkauf in Österreich sowie die deutliche Intensivierung des Geschäftsbereichs Property Development, dem Neubau von Miet- und Eigentumswohnungen.

Daniel Riedl, CEO der BUWOG AG, sagt: „Die im Geschäftsjahr 2016/17 vom Team der BUWOG Group erwirtschafteten EUR 117,2 Mio. Recurring FFO lassen uns auf ein neues Rekordergebnis blicken.“

Mit diesem Recurring FFO i.d.H.v. EUR 117,2 Mio. wurde nicht nur die ursprüngliche Guidance von EUR mind. 108 Mio., sondern auch die aktualisierte Prognose von EUR mind. 113 Mio. übertroffen und konnte damit um 4,4 % im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden. Der EPRA-NAV je Aktie verbesserte sich ebenfalls deutlich und lag zum Berichtsstichtag am 30. April 2017 mit EUR 23,90 um 18,5% höher als ein Jahr zuvor (EUR 20,18).

„Die Strategie der BUWOG hat in den letzten zwölf Monaten starken Support durch die internationalen Investoren bekommen“, sagt Andreas Segal, stellvertretender CEO und CFO der BUWOG AG.

Das Konzernergebnis der BUWOG Group konnte im Geschäftsjahr signifikant auf eine Rekordhöhe von EUR 366,7 Mio. gesteigert werden (+52,8%) und spiegelt neben dem Wachstum im operativen Bereich auch den vom externen Gutachter CBRE ermittelten starken Wertzuwachs im Rahmen der Neubewertung des Immobilienvermögens wider. Das Neubewertungsergebnis beträgt zum Stichtag 30. April 2017 EUR 335,1 Mio.

Das EBITDA der Gesellschaft (Operatives Ergebnis bereinigt um Bewertungseffekte und Periodenverschiebungen nach IFRS 5) lag mit EUR 188,1 Mio. leicht über dem Vorjahr. (2015/16: EUR 187,2 Mio.)

Der Ergebnisbeitrag des größten Geschäftsbereichs der BUWOG Group, der Bestandsbewirtschaftung (Asset Management), lag im Geschäftsjahr 2016/17 bei EUR 156,9 Mio. und erzielte damit im Vorjahresvergleich eine Steigerung von 5,3%. Das Immobilienbestandsportfolio umfasst zum Stichtag 30. April 2017 49.597 Bestandseinheiten mit rund 3,4 Mio. m². Bei der monatlichen Nettokaltmiete pro m² zum Stichtag war ein Anstieg um 5,3% zu verzeichnen, die Nettokaltmieten auf like-for-like Basis erhöhten sich um 4,5%. Der Fair Value der Bestandsimmobilien stieg im Rahmen der Neubewertung um 6,1% auf rund EUR 3,9 Mrd. Beim Leerstand des gesamten Portfolios gibt es keine Veränderungen, er bleibt mit 3,4% auf niedrigem Niveau (bereinigt um Leerstand für den Einzelwohnungsverkauf nur 2,2%).

Das operative Ergebnis des Geschäftsbereichs aus den Immobilienverkäufen (Property Sales) konnte im Vergleich zum Vorjahr deutlich um 16%, von EUR 38,2 Mio. auf EUR 44,3 Mio., gesteigert werden. Im Rahmen des Property Sales wurden im Geschäftsjahr 2016/17 insgesamt 1.731 Bestandseinheiten (Vorjahr: 1.119) verkauft, davon 614 Einheiten durch Einzelwohnungsverkäufe (mit einer Marge auf den Fair Value von rund 57%) und 1.117 Einheiten durch Blockverkäufe. Letztgenannte fließen nicht in die Berechnung des Recurring FFOs ein.

Besonders hervorzuheben ist die Steigerung der Erträge aus dem dritten Geschäftsbereich, dem Wohnungsneubau (Property Development) und der weiteren Intensivierung der Projektentwicklungspipeline. Der Ergebnisbeitrag des Property Development verbesserte sich um 32% auf EUR 28,3 Mio. Die Fertigstellungen im Berichtszeitraum stiegen um 44% auf 606 Einheiten an. Damit übertraf die BUWOG die in Aussicht gestellte Entwicklung in diesem Bereich für das abgeschlossene Wirtschaftsjahr und arbeitet weiter an der Erfüllung der langfristigen Prognosen für dieses Geschäftsfeld. Die Development-Pipeline verzeichnet zum Stichtag 30. April 2017 einen Anstieg von 25%. Davon sind rund 3.700 Einheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von EUR 845 Mio. für den Bau in den Bestand und rund 6.500 Einheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund EUR 2.085 Mio. zum Verkauf bestimmt.  Von diesen aktuell zum Verkauf geplanten rund 6.500 Einheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund EUR 2.085 Mio. befinden sich aktuell 1.105 Einheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund EUR 306 Mio. in Bau, von dem bereits rund EUR 135 Mio. investiert wurden.  Die BUWOG Group plant auch in Zukunft ihr Wohnungsneubaugeschäft in den drei größten deutschsprachigen Städten Berlin, Hamburg und Wien weiter auszubauen und neben dem Bau von Eigentumswohnungen zum Verkauf auch den Bau von Mietwohnungen in den eigenen Bestand zu intensivieren und so organisches Wachstum und die Steigerung der Portfolioqualität durch Neubau zu generieren. Im Berichtszeitraum kam es zum Kaufvertragsabschluss für sechs neue Grundstücke. Die BUWOG hat sich zum Ziel gesetzt, die bestehende Pipeline von rund 3.700 Einheiten für den Bau in den Bestand durch weitere Grundstücksakquisitionen auf 5.500 Einheiten auszubauen und diese innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre fertigzustellen.

„Ein wesentlicher Faktor für den Erfolg der BUWOG bleibt die Kombination von stetiger Bestandsbewirtschaftung und dem dynamischen Development-Geschäft. Der Wohnungsneubau, der ursprünglich als Add-on betrieben wurde, ist zum Wachstumsmotor der Gesellschaft geworden“, führt CEO Daniel Riedl aus.

Durch die erfolgreiche Platzierung einer 5-jährigen EUR 300 Mio. Wandelanleihe mit Nullkupon sowie durch Refinanzierungsmaßnahmen konnte die BUWOG Group im Geschäftsjahr 2016/17 auch erneut ihre Finanzierungsparameter verbessern. Die Durchschnittsverzinsung der Finanzverbindlichkeiten liegt mittlerweile nur noch bei 1,78% (Vorjahr: 2,19%) bei einer durchschnittlichen Laufzeit der  Finanzverbindlichkeiten von 11,8 Jahren und einer durchschnittlichen Zinsbindung von 9,7 Jahren. Der Loan to Value (LTV), den die BUWOG Group nachhaltig unterhalb von 45% halten möchte, ging weiter zurück und liegt zum Stichtag  30. April 2017 nur noch bei 44,1% (Vorjahr: 47,6%).


„Auf Basis der erfolgreichen Kapitalmaßnahmen kann das Wachstum des Unternehmens, insbesondere auch beim Bauen für den eigenen Bestand, fortgesetzt werden“, so stv. CEO und CFO Andreas Segal abschließend.

Der Vorstand geht auch für das Geschäftsjahr 2017/18 von einem weiterhin insgesamt positiven Marktumfeld aus und prognostiziert einen Recurring FFO von mindestens EUR 125 Mio.

Angesichts der positiven Ergebnisentwicklung im zurückliegenden Geschäftsjahr werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung die erneute Zahlung einer Dividende in Höhe von EUR 0,69 pro Aktie für das Geschäftsjahr 2016/17 vorzuschlagen.

 

Company im Artikel

Buwog

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
Show latest Report (26.08.2017)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Buwog -Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Spire Europe Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Daniel Riedl, CEO Buwog AG, beim Spatenstich in der Seestadt Aspern © Christine Petzwinkler



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Marinomed
Erforscht und entwickelt völlig neuartige Technologieplattformen, die innovative Therapien gegen Atemwegs- und Augenerkrankungen ermöglichen. Aus wissenschaftlichen Ideen werden so neue Patente, Marken und Produkte geschaffen.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A36G37
AT0000A2VYE4
AT0000A2UVV6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Flughafen Wien
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Flughafen Wien

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #624: Nummer 1 Alarm bei Bawag, Porr, FACC und bank99, Spoiler zu Heiko Thieme

    Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

    Books josefchladek.com

    Valie Export
    Körpersplitter
    1980
    Veralg Droschl

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Sergio Castañeira
    Limbo
    2023
    ediciones anómalas

    Kristina Syrchikova
    The Burial Dress
    2022
    Self published

    Inbox: Buwog mit Rekordergebnis und Support von internationalen Investoren


    31.08.2017, 7938 Zeichen

    31.08.2017

    Zugemailt von / gefunden bei: Buwog (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Der deutsch-österreichische Wohnimmobilienkonzern BUWOG AG konnte das Geschäftsjahr 2016/17 überaus erfolgreich abschließen und hat damit das bisherige Rekordgeschäftsjahr 2015/16 übertroffen. Die operativen Erträge aus der Bewirtschaftung des Bestandsportfolios trugen ebenso zu der erfolgreichen Fortführung der Entwicklung bei wie der Bereich Property Sales mit dem margenstarke Einzelwohnungsverkauf in Österreich sowie die deutliche Intensivierung des Geschäftsbereichs Property Development, dem Neubau von Miet- und Eigentumswohnungen.

    Daniel Riedl, CEO der BUWOG AG, sagt: „Die im Geschäftsjahr 2016/17 vom Team der BUWOG Group erwirtschafteten EUR 117,2 Mio. Recurring FFO lassen uns auf ein neues Rekordergebnis blicken.“

    Mit diesem Recurring FFO i.d.H.v. EUR 117,2 Mio. wurde nicht nur die ursprüngliche Guidance von EUR mind. 108 Mio., sondern auch die aktualisierte Prognose von EUR mind. 113 Mio. übertroffen und konnte damit um 4,4 % im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden. Der EPRA-NAV je Aktie verbesserte sich ebenfalls deutlich und lag zum Berichtsstichtag am 30. April 2017 mit EUR 23,90 um 18,5% höher als ein Jahr zuvor (EUR 20,18).

    „Die Strategie der BUWOG hat in den letzten zwölf Monaten starken Support durch die internationalen Investoren bekommen“, sagt Andreas Segal, stellvertretender CEO und CFO der BUWOG AG.

    Das Konzernergebnis der BUWOG Group konnte im Geschäftsjahr signifikant auf eine Rekordhöhe von EUR 366,7 Mio. gesteigert werden (+52,8%) und spiegelt neben dem Wachstum im operativen Bereich auch den vom externen Gutachter CBRE ermittelten starken Wertzuwachs im Rahmen der Neubewertung des Immobilienvermögens wider. Das Neubewertungsergebnis beträgt zum Stichtag 30. April 2017 EUR 335,1 Mio.

    Das EBITDA der Gesellschaft (Operatives Ergebnis bereinigt um Bewertungseffekte und Periodenverschiebungen nach IFRS 5) lag mit EUR 188,1 Mio. leicht über dem Vorjahr. (2015/16: EUR 187,2 Mio.)

    Der Ergebnisbeitrag des größten Geschäftsbereichs der BUWOG Group, der Bestandsbewirtschaftung (Asset Management), lag im Geschäftsjahr 2016/17 bei EUR 156,9 Mio. und erzielte damit im Vorjahresvergleich eine Steigerung von 5,3%. Das Immobilienbestandsportfolio umfasst zum Stichtag 30. April 2017 49.597 Bestandseinheiten mit rund 3,4 Mio. m². Bei der monatlichen Nettokaltmiete pro m² zum Stichtag war ein Anstieg um 5,3% zu verzeichnen, die Nettokaltmieten auf like-for-like Basis erhöhten sich um 4,5%. Der Fair Value der Bestandsimmobilien stieg im Rahmen der Neubewertung um 6,1% auf rund EUR 3,9 Mrd. Beim Leerstand des gesamten Portfolios gibt es keine Veränderungen, er bleibt mit 3,4% auf niedrigem Niveau (bereinigt um Leerstand für den Einzelwohnungsverkauf nur 2,2%).

    Das operative Ergebnis des Geschäftsbereichs aus den Immobilienverkäufen (Property Sales) konnte im Vergleich zum Vorjahr deutlich um 16%, von EUR 38,2 Mio. auf EUR 44,3 Mio., gesteigert werden. Im Rahmen des Property Sales wurden im Geschäftsjahr 2016/17 insgesamt 1.731 Bestandseinheiten (Vorjahr: 1.119) verkauft, davon 614 Einheiten durch Einzelwohnungsverkäufe (mit einer Marge auf den Fair Value von rund 57%) und 1.117 Einheiten durch Blockverkäufe. Letztgenannte fließen nicht in die Berechnung des Recurring FFOs ein.

    Besonders hervorzuheben ist die Steigerung der Erträge aus dem dritten Geschäftsbereich, dem Wohnungsneubau (Property Development) und der weiteren Intensivierung der Projektentwicklungspipeline. Der Ergebnisbeitrag des Property Development verbesserte sich um 32% auf EUR 28,3 Mio. Die Fertigstellungen im Berichtszeitraum stiegen um 44% auf 606 Einheiten an. Damit übertraf die BUWOG die in Aussicht gestellte Entwicklung in diesem Bereich für das abgeschlossene Wirtschaftsjahr und arbeitet weiter an der Erfüllung der langfristigen Prognosen für dieses Geschäftsfeld. Die Development-Pipeline verzeichnet zum Stichtag 30. April 2017 einen Anstieg von 25%. Davon sind rund 3.700 Einheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von EUR 845 Mio. für den Bau in den Bestand und rund 6.500 Einheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund EUR 2.085 Mio. zum Verkauf bestimmt.  Von diesen aktuell zum Verkauf geplanten rund 6.500 Einheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund EUR 2.085 Mio. befinden sich aktuell 1.105 Einheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund EUR 306 Mio. in Bau, von dem bereits rund EUR 135 Mio. investiert wurden.  Die BUWOG Group plant auch in Zukunft ihr Wohnungsneubaugeschäft in den drei größten deutschsprachigen Städten Berlin, Hamburg und Wien weiter auszubauen und neben dem Bau von Eigentumswohnungen zum Verkauf auch den Bau von Mietwohnungen in den eigenen Bestand zu intensivieren und so organisches Wachstum und die Steigerung der Portfolioqualität durch Neubau zu generieren. Im Berichtszeitraum kam es zum Kaufvertragsabschluss für sechs neue Grundstücke. Die BUWOG hat sich zum Ziel gesetzt, die bestehende Pipeline von rund 3.700 Einheiten für den Bau in den Bestand durch weitere Grundstücksakquisitionen auf 5.500 Einheiten auszubauen und diese innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre fertigzustellen.

    „Ein wesentlicher Faktor für den Erfolg der BUWOG bleibt die Kombination von stetiger Bestandsbewirtschaftung und dem dynamischen Development-Geschäft. Der Wohnungsneubau, der ursprünglich als Add-on betrieben wurde, ist zum Wachstumsmotor der Gesellschaft geworden“, führt CEO Daniel Riedl aus.

    Durch die erfolgreiche Platzierung einer 5-jährigen EUR 300 Mio. Wandelanleihe mit Nullkupon sowie durch Refinanzierungsmaßnahmen konnte die BUWOG Group im Geschäftsjahr 2016/17 auch erneut ihre Finanzierungsparameter verbessern. Die Durchschnittsverzinsung der Finanzverbindlichkeiten liegt mittlerweile nur noch bei 1,78% (Vorjahr: 2,19%) bei einer durchschnittlichen Laufzeit der  Finanzverbindlichkeiten von 11,8 Jahren und einer durchschnittlichen Zinsbindung von 9,7 Jahren. Der Loan to Value (LTV), den die BUWOG Group nachhaltig unterhalb von 45% halten möchte, ging weiter zurück und liegt zum Stichtag  30. April 2017 nur noch bei 44,1% (Vorjahr: 47,6%).


    „Auf Basis der erfolgreichen Kapitalmaßnahmen kann das Wachstum des Unternehmens, insbesondere auch beim Bauen für den eigenen Bestand, fortgesetzt werden“, so stv. CEO und CFO Andreas Segal abschließend.

    Der Vorstand geht auch für das Geschäftsjahr 2017/18 von einem weiterhin insgesamt positiven Marktumfeld aus und prognostiziert einen Recurring FFO von mindestens EUR 125 Mio.

    Angesichts der positiven Ergebnisentwicklung im zurückliegenden Geschäftsjahr werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung die erneute Zahlung einer Dividende in Höhe von EUR 0,69 pro Aktie für das Geschäftsjahr 2016/17 vorzuschlagen.

     

    Company im Artikel

    Buwog

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
    Show latest Report (26.08.2017)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Buwog -Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Spire Europe Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Daniel Riedl, CEO Buwog AG, beim Spatenstich in der Seestadt Aspern © Christine Petzwinkler




    Was noch interessant sein dürfte:


    BSN Watchlist detailliert: Rio Tinto ist 7 Tage im Plus

    Hello bank! 100 detailliert: JinkoSolar und SMA Solar haben Happy Days

    Inbox: Strabag-Auftragsbestand auf Rekordniveau

    Inbox: Valneva verringert Verlust und bestätigt Ausblick

    ATX ein Prozent fester und zurück über 3200, Lenzing und Immofinanz stark

    Nebenwerte-Blick: S Immo wird nicht mehr lange Nebenwert sein

    Inbox: SBO: Werke in Texas von Hurrican Harvey nur wenig betroffen

    Inbox: Dorda hat S Immo beim Verkauf des OMV-Headquarters beraten

    Inbox: "Es braucht eine Vereinfachung der Steuergesetze, um Österreich zurück in die Topliga zu bringen“

    Inbox: Post beteiligt sich an tschechischem Paket-Dienstleister

    Inbox: Österreichs Alternative Investmentfonds Manager verwalten 1.045 Fonds und Vermögenswerte von 125 Mrd. Euro



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




    Buwog
    Akt. Indikation:  30.50 / 30.50
    Uhrzeit:  22:38:28
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  30.50 ( 0.00%)



     

    Bildnachweis

    1. Daniel Riedl, CEO Buwog AG, beim Spatenstich in der Seestadt Aspern , (© Christine Petzwinkler)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


    Random Partner

    Marinomed
    Erforscht und entwickelt völlig neuartige Technologieplattformen, die innovative Therapien gegen Atemwegs- und Augenerkrankungen ermöglichen. Aus wissenschaftlichen Ideen werden so neue Patente, Marken und Produkte geschaffen.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Daniel Riedl, CEO Buwog AG, beim Spatenstich in der Seestadt Aspern, (© Christine Petzwinkler)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A36G37
    AT0000A2VYE4
    AT0000A2UVV6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Flughafen Wien
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Flughafen Wien

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #624: Nummer 1 Alarm bei Bawag, Porr, FACC und bank99, Spoiler zu Heiko Thieme

      Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

      Books josefchladek.com

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published

      Robert Frank
      The Americans (fifth American edition)
      1978
      Aperture

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Tommaso Protti
      Terra Vermelha
      2023
      Void