Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Gazprom und OMV feiern 2018 den 50. Jahrestag der ersten russischen Gaslieferungen nach Österreich


Gazprom
Akt. Indikation:  3.93 / 3.94
Uhrzeit:  12:14:58
Veränderung zu letztem SK:  -2.86%
Letzter SK:  4.05 ( -0.07%)

OMV
Akt. Indikation:  25.02 / 25.10
Uhrzeit:  12:12:01
Veränderung zu letztem SK:  -1.96%
Letzter SK:  25.56 ( -5.61%)

28.12.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Pressedienst der Russischen Botschaft Wien (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Russland und Österreich pflegen traditionell freundschaftliche, konstruktive Beziehungen, die im Kontext der insgesamt instabilen Situation in der Welt einem pragmatischen Modus folgen und von gegenseitigem Respekt und der Berücksichtigung der nationalen Interessen voneinander gekennzeichnet sind.

Politische Kontakte

2017 wiesen bilaterale politische Kontakte wie auch im Vorjahr eine hohe Intensität auf. Die wichtigsten unter den stattgefunden Besuchen und Begegnungen waren:

18. Jänner, Moskau – Treffen zwischen den Aussenministern Sergej Lawrow und Sebastian Kurz.

18. Februar, München – Treffen zwischen den Aussenministern Sergej Lawrow und Sebastian Kurz.

23. März, Wien – Treffen zwischen Senatspräsidentin Walentina Matwijenko und Vizenationalratspräsident Norbert Hofer.

31. März, Wien – Treffen zwischen Vizeregierungschef Dmitrij Kosak und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner.

29.-30. Mai, Moskau – Arbeitsbesuch des österreichischen Innenministers Wolfgang Sobotka nach Moskau. Treffen mit Innenminister Wladimir Kolokolzew, mit dem Minister für die Angelegenheiten der Region Nordkaukasus Lew Kusnezow und Katastrophenschutzminister Wladimir Putschkow.

2. Juni, Sankt Petersburg – Treffen zwischen Präsident Wladimir Putin und Bundeskanzler Christian Kern.

16 Juni, Moskau – Besuch des Vizenationalratspräsidenten Karlheinz Kopf nach Moskau.

21. Juni und 7. September, Wien – Gespräche zwischen den Justizministern Alexander Konowalow und Wolfgang Brandstetter.

11. Juli, Mauerbach – Treffen zwischen den Aussenministern Sergej Lawrow und Sebastian Kurz.

30. August, Alpbach – Treffen des Ministers für die Angelegenheiten der Region Nordkaukasus Lew Kusnezow mit dem Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter und dem Landeshauptmann von Tirol Günther Platter.

27. November, Wien – Treffen zwischen den Kulturministern Wladimir Medinskij und Thomas Drozda.

6. Dezember, Wien – Treffen zwischen Sergej Lawrow und Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

7. Dezember, Wien – Treffen zwischen den Außenministern Sergej Lawrow und Sebastian Kurz sowie ein Gespräch zwischen Sergej Lawrow und dem österreichischen Bundespräsidenten a.D. Heinz Fischer.

13. Dezember, Wien – Konsultationen des Vizeaußenministers Wladimir Titow mit dem Generalsekretär des österreichischen Außenministeriums Michael Linhart.

Der neue österreichische Botschafter in Russland, Johannes Aigner, hat am 18. Dezember in Moskau Vizeaußenminister Wladimir Titow getroffen und dabei Kopien seines Beglaubigungsschreibens überreicht.

Österreichischer OSZE-Vorsitz

Russland und Österreich haben im Rahmen des österreichischen OSZE-Vorsitzes im Laufe des ganzen Jahres insgesamt aktiv zusammengewirkt.

Enttäuschend und bedauernswert war aber die Entscheidung drei Journalisten von der russischen Halbinsel Krim die Einreise zu einer OSZE-Pressefreiheitkonferenz in Wien sowie die Vorführung ihrer Videobotschaft bei dieser Konferenz zu verweigern.

Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Die russisch-österreichischen wirtschaftlichen Beziehungen bleiben durch die antirussischen EU-Sanktionen beeinträchtigt.

Trotzdem sind die vorläufigen statistischen Daten über die Entwicklung des russisch-österreichischen Handels positiv ausgefallen. Laut russischen Angaben wurde im Jänner-September 2017 ein Zuwachs von 27,2% beim gegenseitigen Warenumsatz verzeichnet (fast 2,5 Milliarden USD: +49,7% oder 948,9 Millionen USD bei den russischen Exporten nach Österreich und +16,4% oder 1,5 Milliarden USD bei den österreichischen Exporten nach Russland). Die Dynamik zeigt zum ersten Mal seit drei Jahren positive Ergebnisse und die russische Seite ist überzeugt, dass Möglichkeiten zur weiteren Verbesserung der bilateralen wirtschaftlichen und infrastrukturellen Zusammenarbeit vorhanden sind.

Zu wichtigen Ereignissen für die Geschäftskreise beider Länder wurden die Sitzungen des Russisch-Österreichischen Geschäftsrates in Wien am 21. Juni und in Kasan am 23.-24. November.

Die Energiekonzerne «Gazprom » und «OMV » haben 2017 ihre Partnerschaft weiterhin intensiviert. 2018 planen die beiden Konzerne den 50. Jahrestag der ersten russischen Gaslieferungen nach Österreich festlich zu begehen. Das Pipelineprojekt «Nord Stream 2» bleibt nach wie vor im Mittelpunkt des russisch-österreichischen Energiedialogs.

Tourismusjahr Russland-Österreich 2017

Die im Jänner bei der Ferienmesse Wien ausgerufene gemeinsame russisch-österreichische Initiative «Tourismusjahr 2017» wurde erfolgreich durchgeführt. Dank beiderseitiger Anstrengungen ist es gelungen, den Touristenaustausch zwischen Russland und Österreich weiter zu beleben. Nach vorläufigen Angaben beträgt in den ersten sechs Monaten 2017 der Zuwachs bei österreichischen Touristen in Russland +33% und bei russischen Touristen in Österreich +40%.

Die russischen Fluggesellschaften «Aeroflot», «UTair» und «S7» haben im Laufe des Jahres zusätzliche Flugfrequenzen zwischen Moskau und Wien gestartet.

Kulturaustausch. Jahr der Musik und der kulturellen Routen Russland-Österreich 2018

Der russisch-österreichische Kulturaustausch befindet sich traditionell auf einem sehr hohen Niveau. Die russische Kunst (Musik, Theater, Kino, Malerei) ist in Wien und in anderen Bundesländern beinahe omnipräsent. Österreichische Kunst und Kulturschaffende geniessen in Russland stets breite Popularität und hohes Ansehen.

Das Jahr 2018 haben Russland und Österreich zum gemeinsamen «Jahr der Musik und der kulturellen Routen» erklärt. Diese neue russisch-österreichische Initiative ist unter anderem als ein Folgeprojekt des «Tourismusjahres» gedacht und zielt auf eine weitere Vertiefung der gegenseitigen interregionalen humanitären Kontakte. Dieses Mal unter anderem durch die Musikkunst sowie die Lebenswege großer Persönlichkeiten, die die Geschichte und Kulturen unsere Länder verbinden.

 

Companies im Artikel

Gazprom

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Ölindustrie
Show latest Report (23.12.2017)
 



OMV

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Ölindustrie
Show latest Report (23.12.2017)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der OMV-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Botschaft der Russischen Föderation: Russische Botschaft Wien, Fotocredit:www.austria.mid.ru © Aussender


Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, FACC, Warimpex, UBM, voestalpine, Bawag, Zumtobel, Agrana, Cleen Energy, Erste Group, Immofinanz, OMV, Palfinger, Porr, Rosenbauer, Semperit, Stadlauer Malzfabrik AG, Pierer Mobility AG, LINDE, Allianz, Deutsche Boerse, Deutsche Bank, Apple, Tesla, S&T, RBI, MTU Aero Engines, Continental, Münchener Rück.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Zumtobel
Die Zumtobel Gruppe ist ein international führender Anbieter ganzheitlicher Lichtlösungen. Seit über 50 Jahren entwickelt Zumtobel innovative und individuelle Lichtlösungen und bietet ein umfassendes Spektrum an hochwertigen Leuchten und Lichtsteuerungssystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Gebäudebeleuchtung

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.58%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -2.72%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(2), OMV(1), Immofinanz(1), AMS(1)
    BSN MA-Event HeidelbergCement
    Star der Stunde: Wienerberger 0.58%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.62%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Fabasoft(7), AMS(3), UBM(2), Lenzing(1), FACC(1), Mayr-Melnhof(1), S&T(1), AT&S(1)
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    Star der Stunde: Agrana 1.59%, Rutsch der Stunde: Bawag -5.81%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: S&T(7), Erste Group(4), OMV(2), Verbund(1), UBM(1), AT&S(1), SBO(1), Uniqa(1), Andritz(1), Immofinanz(1), AMS(1), voestalpine(1), Wienerberger(1), DO&CO(1), Mayr-Melnhof(1)
    BSN MA-Event Volkswagen Vz.

    Featured Partner Video

    STRABAG Pilotprojekt in Flums SG - Building Information Modelling auf der papierlosen Baustelle

    In der Schweizer Gemeinde Flums SG realisiert STRABAG derzeit den Neubau der Zentrale des Wasserkraftwerks Schils ohne Papierpläne. BIM-to-Field wird hier erstmals konsequent eingesetzt und di...

    Inbox: Gazprom und OMV feiern 2018 den 50. Jahrestag der ersten russischen Gaslieferungen nach Österreich


    28.12.2017

    28.12.2017

    Zugemailt von / gefunden bei: Pressedienst der Russischen Botschaft Wien (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Russland und Österreich pflegen traditionell freundschaftliche, konstruktive Beziehungen, die im Kontext der insgesamt instabilen Situation in der Welt einem pragmatischen Modus folgen und von gegenseitigem Respekt und der Berücksichtigung der nationalen Interessen voneinander gekennzeichnet sind.

    Politische Kontakte

    2017 wiesen bilaterale politische Kontakte wie auch im Vorjahr eine hohe Intensität auf. Die wichtigsten unter den stattgefunden Besuchen und Begegnungen waren:

    18. Jänner, Moskau – Treffen zwischen den Aussenministern Sergej Lawrow und Sebastian Kurz.

    18. Februar, München – Treffen zwischen den Aussenministern Sergej Lawrow und Sebastian Kurz.

    23. März, Wien – Treffen zwischen Senatspräsidentin Walentina Matwijenko und Vizenationalratspräsident Norbert Hofer.

    31. März, Wien – Treffen zwischen Vizeregierungschef Dmitrij Kosak und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner.

    29.-30. Mai, Moskau – Arbeitsbesuch des österreichischen Innenministers Wolfgang Sobotka nach Moskau. Treffen mit Innenminister Wladimir Kolokolzew, mit dem Minister für die Angelegenheiten der Region Nordkaukasus Lew Kusnezow und Katastrophenschutzminister Wladimir Putschkow.

    2. Juni, Sankt Petersburg – Treffen zwischen Präsident Wladimir Putin und Bundeskanzler Christian Kern.

    16 Juni, Moskau – Besuch des Vizenationalratspräsidenten Karlheinz Kopf nach Moskau.

    21. Juni und 7. September, Wien – Gespräche zwischen den Justizministern Alexander Konowalow und Wolfgang Brandstetter.

    11. Juli, Mauerbach – Treffen zwischen den Aussenministern Sergej Lawrow und Sebastian Kurz.

    30. August, Alpbach – Treffen des Ministers für die Angelegenheiten der Region Nordkaukasus Lew Kusnezow mit dem Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter und dem Landeshauptmann von Tirol Günther Platter.

    27. November, Wien – Treffen zwischen den Kulturministern Wladimir Medinskij und Thomas Drozda.

    6. Dezember, Wien – Treffen zwischen Sergej Lawrow und Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

    7. Dezember, Wien – Treffen zwischen den Außenministern Sergej Lawrow und Sebastian Kurz sowie ein Gespräch zwischen Sergej Lawrow und dem österreichischen Bundespräsidenten a.D. Heinz Fischer.

    13. Dezember, Wien – Konsultationen des Vizeaußenministers Wladimir Titow mit dem Generalsekretär des österreichischen Außenministeriums Michael Linhart.

    Der neue österreichische Botschafter in Russland, Johannes Aigner, hat am 18. Dezember in Moskau Vizeaußenminister Wladimir Titow getroffen und dabei Kopien seines Beglaubigungsschreibens überreicht.

    Österreichischer OSZE-Vorsitz

    Russland und Österreich haben im Rahmen des österreichischen OSZE-Vorsitzes im Laufe des ganzen Jahres insgesamt aktiv zusammengewirkt.

    Enttäuschend und bedauernswert war aber die Entscheidung drei Journalisten von der russischen Halbinsel Krim die Einreise zu einer OSZE-Pressefreiheitkonferenz in Wien sowie die Vorführung ihrer Videobotschaft bei dieser Konferenz zu verweigern.

    Wirtschaftliche Zusammenarbeit

    Die russisch-österreichischen wirtschaftlichen Beziehungen bleiben durch die antirussischen EU-Sanktionen beeinträchtigt.

    Trotzdem sind die vorläufigen statistischen Daten über die Entwicklung des russisch-österreichischen Handels positiv ausgefallen. Laut russischen Angaben wurde im Jänner-September 2017 ein Zuwachs von 27,2% beim gegenseitigen Warenumsatz verzeichnet (fast 2,5 Milliarden USD: +49,7% oder 948,9 Millionen USD bei den russischen Exporten nach Österreich und +16,4% oder 1,5 Milliarden USD bei den österreichischen Exporten nach Russland). Die Dynamik zeigt zum ersten Mal seit drei Jahren positive Ergebnisse und die russische Seite ist überzeugt, dass Möglichkeiten zur weiteren Verbesserung der bilateralen wirtschaftlichen und infrastrukturellen Zusammenarbeit vorhanden sind.

    Zu wichtigen Ereignissen für die Geschäftskreise beider Länder wurden die Sitzungen des Russisch-Österreichischen Geschäftsrates in Wien am 21. Juni und in Kasan am 23.-24. November.

    Die Energiekonzerne «Gazprom » und «OMV » haben 2017 ihre Partnerschaft weiterhin intensiviert. 2018 planen die beiden Konzerne den 50. Jahrestag der ersten russischen Gaslieferungen nach Österreich festlich zu begehen. Das Pipelineprojekt «Nord Stream 2» bleibt nach wie vor im Mittelpunkt des russisch-österreichischen Energiedialogs.

    Tourismusjahr Russland-Österreich 2017

    Die im Jänner bei der Ferienmesse Wien ausgerufene gemeinsame russisch-österreichische Initiative «Tourismusjahr 2017» wurde erfolgreich durchgeführt. Dank beiderseitiger Anstrengungen ist es gelungen, den Touristenaustausch zwischen Russland und Österreich weiter zu beleben. Nach vorläufigen Angaben beträgt in den ersten sechs Monaten 2017 der Zuwachs bei österreichischen Touristen in Russland +33% und bei russischen Touristen in Österreich +40%.

    Die russischen Fluggesellschaften «Aeroflot», «UTair» und «S7» haben im Laufe des Jahres zusätzliche Flugfrequenzen zwischen Moskau und Wien gestartet.

    Kulturaustausch. Jahr der Musik und der kulturellen Routen Russland-Österreich 2018

    Der russisch-österreichische Kulturaustausch befindet sich traditionell auf einem sehr hohen Niveau. Die russische Kunst (Musik, Theater, Kino, Malerei) ist in Wien und in anderen Bundesländern beinahe omnipräsent. Österreichische Kunst und Kulturschaffende geniessen in Russland stets breite Popularität und hohes Ansehen.

    Das Jahr 2018 haben Russland und Österreich zum gemeinsamen «Jahr der Musik und der kulturellen Routen» erklärt. Diese neue russisch-österreichische Initiative ist unter anderem als ein Folgeprojekt des «Tourismusjahres» gedacht und zielt auf eine weitere Vertiefung der gegenseitigen interregionalen humanitären Kontakte. Dieses Mal unter anderem durch die Musikkunst sowie die Lebenswege großer Persönlichkeiten, die die Geschichte und Kulturen unsere Länder verbinden.

     

    Companies im Artikel

    Gazprom

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Ölindustrie
    Show latest Report (23.12.2017)
     



    OMV

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Ölindustrie
    Show latest Report (23.12.2017)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der OMV-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Botschaft der Russischen Föderation: Russische Botschaft Wien, Fotocredit:www.austria.mid.ru © Aussender






    Gazprom
    Akt. Indikation:  3.93 / 3.94
    Uhrzeit:  12:14:58
    Veränderung zu letztem SK:  -2.86%
    Letzter SK:  4.05 ( -0.07%)

    OMV
    Akt. Indikation:  25.02 / 25.10
    Uhrzeit:  12:12:01
    Veränderung zu letztem SK:  -1.96%
    Letzter SK:  25.56 ( -5.61%)



     

    Bildnachweis

    1. Botschaft der Russischen Föderation: Russische Botschaft Wien, Fotocredit:www.austria.mid.ru , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, FACC, Warimpex, UBM, voestalpine, Bawag, Zumtobel, Agrana, Cleen Energy, Erste Group, Immofinanz, OMV, Palfinger, Porr, Rosenbauer, Semperit, Stadlauer Malzfabrik AG, Pierer Mobility AG, LINDE, Allianz, Deutsche Boerse, Deutsche Bank, Apple, Tesla, S&T, RBI, MTU Aero Engines, Continental, Münchener Rück.


    Random Partner

    Zumtobel
    Die Zumtobel Gruppe ist ein international führender Anbieter ganzheitlicher Lichtlösungen. Seit über 50 Jahren entwickelt Zumtobel innovative und individuelle Lichtlösungen und bietet ein umfassendes Spektrum an hochwertigen Leuchten und Lichtsteuerungssystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Gebäudebeleuchtung

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Botschaft der Russischen Föderation: Russische Botschaft Wien, Fotocredit:www.austria.mid.ru, (© Aussender)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Addiko Bank 1.58%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -2.72%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(2), OMV(1), Immofinanz(1), AMS(1)
      BSN MA-Event HeidelbergCement
      Star der Stunde: Wienerberger 0.58%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.62%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Fabasoft(7), AMS(3), UBM(2), Lenzing(1), FACC(1), Mayr-Melnhof(1), S&T(1), AT&S(1)
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      Star der Stunde: Agrana 1.59%, Rutsch der Stunde: Bawag -5.81%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: S&T(7), Erste Group(4), OMV(2), Verbund(1), UBM(1), AT&S(1), SBO(1), Uniqa(1), Andritz(1), Immofinanz(1), AMS(1), voestalpine(1), Wienerberger(1), DO&CO(1), Mayr-Melnhof(1)
      BSN MA-Event Volkswagen Vz.

      Featured Partner Video

      STRABAG Pilotprojekt in Flums SG - Building Information Modelling auf der papierlosen Baustelle

      In der Schweizer Gemeinde Flums SG realisiert STRABAG derzeit den Neubau der Zentrale des Wasserkraftwerks Schils ohne Papierpläne. BIM-to-Field wird hier erstmals konsequent eingesetzt und di...