Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



14.01.2018, 4817 Zeichen

Der DAX gewann am Freitag 0,32% auf 13245,03 Punkte. Year-to-date liegt der DAX nun 2,53% im Plus. Es gab bisher 6 Gewinntage und 3 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 1,05%, vom Low ist man 2,9% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2018 ist der Freitag mit 0,74%, der schwächste ist der Dienstag mit -0,11%.

Das ist der 5. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Freitag ProSiebenSat1 mit 3,11% auf 29,48 (160% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -0,24%) vor Münchener Rück mit 1,58% auf 190,00 (112% Vol.; 1W 2,84%) und RWE mit 1,58% auf 17,73 (102% Vol.; 1W 0,48%). Die Tagesverlierer: Commerzbank mit -1,54% auf 13,27 (85% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 4,82%), Deutsche Boerse mit -1,52% auf 98,48 (117% Vol.; 1W 0,02%), Beiersdorf mit -1,21% auf 96,50 (85% Vol.; 1W -2,80%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten SAP (623,72 Mio.),  Siemens (582,63) und Allianz (497,33). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2018er-Tagesschnitt gab es bei  ProSiebenSat1(160%),  SAP (132%) und  Vonovia SE (121%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist ThyssenKrupp mit 8,94%, die beste ytd ist Continental mit 8,46%. Am schwächsten tendierten RWE mit -14,72% (Monatssicht) und Deutsche Bankmit -3,71% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Continental 8.46% (Vorjahr: 22.51 Prozent) im Plus. Dahinter Volkswagen Vz. 8.03% (Vorjahr: 24.82 Prozent), LINDE Z.UMT. 6.91% (Vorjahr: 6.86 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: Deutsche Bank -3.71% (Vorjahr: -7.97 Prozent), dann SAP -2.91% (Vorjahr: 12.85 Prozent), Deutsche Telekom -2.26% (Vorjahr: -9.54 Prozent). 

Weitere Highlights: Allianz ist nun 9 Tage im Plus (5,48% Zuwachs von 191,5 auf 202), ebenso Bayer 5 Tage im Minus (3,1% Verlust von 108,22 auf 104,86), SAP 5 Tage im Minus (5,92% Verlust von 96,44 auf 90,73), Beiersdorf 4 Tage im Minus (3,79% Verlust von 100,3 auf 96,5), Deutsche Post 4 Tage im Minus (1,03% Verlust von 40,86 auf 40,44), Fresenius Medical Care 3 Tage im Minus (2,91% Verlust von 92,04 auf 89,36), Merck KGaA 3 Tage im Minus (2,6% Verlust von 93,7 auf 91,26).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: HeidelbergCement -0,73% auf 94,8, davor 4 Tage im Plus (3,24% Zuwachs von 92,5 auf 95,5),  E.ON +0,06% auf 8,905, davor 4 Tage im Minus (-3,65% Verlust von 9,24 auf 8,9), Deutsche Telekom +0,38% auf 14,46, davor 3 Tage im Minus (-4,16% Verlust von 15,03 auf 14,4), Vonovia SE +1,32% auf 40,73, davor 3 Tage im Minus (-5,21% Verlust von 42,41 auf 40,2), RWE +1,58% auf 17,725, davor 3 Tage im Minus (-1,86% Verlust von 17,78 auf 17,45), 

Index-Performance DAX der letzten 5 Tage

 12.01.: 13245,03 +0,32% 
 11.01.: 13202,90 -0,59% (2-Tagesperformance -0,27%) 
 10.01.: 13281,34 -0,78% (3-Tagesperformance -1,05%) 
 09.01.: 13385,59 +0,13% (4-Tagesperformance -0,92%) 
 08.01.: 13367,78 +0,36% (Wochenperformance -0,56%) 
 05.01.: 13319,64 +1,15% (6-Tagesperformance 0,59%) 

Top Flop

 Münchener Rück am 12.1. 1,58%, Volumen 109% normaler Tage » Details 
 RWE am 12.1. 1,58%, Volumen 101% normaler Tage » Details 
 Siemens am 12.1. 1,51%, Volumen 96% normaler Tage » Details 
 HeidelbergCement am 12.1. -0,73%, Volumen 98% normaler Tage » Details 
 SAP am 12.1. -0,77%, Volumen 136% normaler Tage » Details 
 Commerzbank am 12.1. -1,54%, Volumen 83% normaler Tage » Details 

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Allianz (202) mit 5,48% ytd, ThyssenKrupp (25,48) mit 5,22% ytd, Daimler (74,18) mit 4,77% ytd, Siemens (122,44) mit 5,42% ytd, Münchener Rück (190) mit 5,12% ytd, SAP (90,73) mit -2,91% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Lufthansa 38%, Volkswagen Vz. 24,95% und Commerzbank 23,75%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: ProSiebenSat1 -9,9%, Deutsche Telekom -8,02% und Fresenius -7,89%.

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: ProSiebenSat1 (9 Plätze gutgemacht, von 24 auf 15) ; dazu, Deutsche Boerse (-6, von 12 auf 18), HeidelbergCement (-5, von 5 auf 10), BMW (+5, von 18 auf 13), Fresenius Medical Care (-4, von 13 auf 17), adidas (+4, von 25 auf 21), Siemens (+3, von 10 auf 7), Merck KGaA (-3, von 17 auf 20), Beiersdorf (-3, von 22 auf 25), Vonovia SE(+3, von 29 auf 26), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Deutsche Boerse (1 Platz gutgemacht, von 28 auf 27) , weiters RWE (+1, von 21 auf 20) SAP (+1, von 7 auf 6), Vonovia SE (+1, von 24 auf 23), E.ON (+1, von 15 auf 14), ProSiebenSat1 (+1, von 30 auf 29), Beiersdorf (-1, von 27 auf 28), Fresenius (-1, von 20 auf 21), HeidelbergCement(-1, von 23 auf 24), Merck KGaA (-1, von 29 auf 30), 

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum DAX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #596: MSCI-News Semperit, ATX-Vorstände drücke Buy-Button, Gregor Rosinger stockt in einem Nachbarland auf




 

Bildnachweis

1. Christian-Hendrik Knappe und Maria Höfl-Riesch beim Frankfurter Oktoberfest , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Porr, UBM, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Amag, Uniqa, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, Wienerberger, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, VIG, adidas, Münchener Rück, Beiersdorf, Airbus Group, BMW, Continental, Merck KGaA.


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A37GE6
AT0000A2APC0
AT0000A2TLL0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Pierer Mobility 0.53%, Rutsch der Stunde: Frequentis -2.17%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Fabasoft(1), OMV(1)
    Star der Stunde: DO&CO 0.48%, Rutsch der Stunde: AT&S -0.85%
    Star der Stunde: DO&CO 0.42%, Rutsch der Stunde: Porr -1.08%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1)
    Star der Stunde: RBI 0.7%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -1.96%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Verbund(2)
    Star der Stunde: Verbund 1.28%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.35%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Erste Group(2), Andritz(1), AT&S(1)

    Featured Partner Video

    ABC – Audio Business Chart Folge #90: Trendthemen unserer Zeit (Josef Obergantschnig)

    Die ersten Wochen des Jahres haben wir bereits verlebt. Heute möchte ich noch einmal zurückblicken, und die wesentlichen Prognosen, Trends und Herausforderungen aus über 700 analysierten Berichten,...

    Books josefchladek.com

    Nobuyoshi Araki
    Sentimental Journey 2016 reprint (Senchimentaru na Tabi, 荒木経惟 センチメンタルな旅)
    2016
    Kawade Shobo Shinsha

    Maria Sturm
    You Don't Look Native to Me
    2023
    Void

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Christian Reister
    Nacht und Nebel
    2023
    Safelight

    Ray Mortenson
    Meadowland
    1983
    Lustrum Press

    Weekend: Unser Robot zum DAX; Allianz bisher alle 9 Handelstage 2018 im Plus (#fintech #bsngine)


    14.01.2018, 4817 Zeichen

    Der DAX gewann am Freitag 0,32% auf 13245,03 Punkte. Year-to-date liegt der DAX nun 2,53% im Plus. Es gab bisher 6 Gewinntage und 3 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 1,05%, vom Low ist man 2,9% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2018 ist der Freitag mit 0,74%, der schwächste ist der Dienstag mit -0,11%.

    Das ist der 5. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

    Tagesgewinner war am Freitag ProSiebenSat1 mit 3,11% auf 29,48 (160% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -0,24%) vor Münchener Rück mit 1,58% auf 190,00 (112% Vol.; 1W 2,84%) und RWE mit 1,58% auf 17,73 (102% Vol.; 1W 0,48%). Die Tagesverlierer: Commerzbank mit -1,54% auf 13,27 (85% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 4,82%), Deutsche Boerse mit -1,52% auf 98,48 (117% Vol.; 1W 0,02%), Beiersdorf mit -1,21% auf 96,50 (85% Vol.; 1W -2,80%)

    Die höchsten Tagesumsätze hatten SAP (623,72 Mio.),  Siemens (582,63) und Allianz (497,33). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2018er-Tagesschnitt gab es bei  ProSiebenSat1(160%),  SAP (132%) und  Vonovia SE (121%).

    Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist ThyssenKrupp mit 8,94%, die beste ytd ist Continental mit 8,46%. Am schwächsten tendierten RWE mit -14,72% (Monatssicht) und Deutsche Bankmit -3,71% (ytd).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Continental 8.46% (Vorjahr: 22.51 Prozent) im Plus. Dahinter Volkswagen Vz. 8.03% (Vorjahr: 24.82 Prozent), LINDE Z.UMT. 6.91% (Vorjahr: 6.86 Prozent). 
    Am schlechtesten YTD: Deutsche Bank -3.71% (Vorjahr: -7.97 Prozent), dann SAP -2.91% (Vorjahr: 12.85 Prozent), Deutsche Telekom -2.26% (Vorjahr: -9.54 Prozent). 

    Weitere Highlights: Allianz ist nun 9 Tage im Plus (5,48% Zuwachs von 191,5 auf 202), ebenso Bayer 5 Tage im Minus (3,1% Verlust von 108,22 auf 104,86), SAP 5 Tage im Minus (5,92% Verlust von 96,44 auf 90,73), Beiersdorf 4 Tage im Minus (3,79% Verlust von 100,3 auf 96,5), Deutsche Post 4 Tage im Minus (1,03% Verlust von 40,86 auf 40,44), Fresenius Medical Care 3 Tage im Minus (2,91% Verlust von 92,04 auf 89,36), Merck KGaA 3 Tage im Minus (2,6% Verlust von 93,7 auf 91,26).

    Gestoppte bzw. gedrehte Serien: HeidelbergCement -0,73% auf 94,8, davor 4 Tage im Plus (3,24% Zuwachs von 92,5 auf 95,5),  E.ON +0,06% auf 8,905, davor 4 Tage im Minus (-3,65% Verlust von 9,24 auf 8,9), Deutsche Telekom +0,38% auf 14,46, davor 3 Tage im Minus (-4,16% Verlust von 15,03 auf 14,4), Vonovia SE +1,32% auf 40,73, davor 3 Tage im Minus (-5,21% Verlust von 42,41 auf 40,2), RWE +1,58% auf 17,725, davor 3 Tage im Minus (-1,86% Verlust von 17,78 auf 17,45), 

    Index-Performance DAX der letzten 5 Tage

     12.01.: 13245,03 +0,32% 
     11.01.: 13202,90 -0,59% (2-Tagesperformance -0,27%) 
     10.01.: 13281,34 -0,78% (3-Tagesperformance -1,05%) 
     09.01.: 13385,59 +0,13% (4-Tagesperformance -0,92%) 
     08.01.: 13367,78 +0,36% (Wochenperformance -0,56%) 
     05.01.: 13319,64 +1,15% (6-Tagesperformance 0,59%) 

    Top Flop

     Münchener Rück am 12.1. 1,58%, Volumen 109% normaler Tage » Details 
     RWE am 12.1. 1,58%, Volumen 101% normaler Tage » Details 
     Siemens am 12.1. 1,51%, Volumen 96% normaler Tage » Details 
     HeidelbergCement am 12.1. -0,73%, Volumen 98% normaler Tage » Details 
     SAP am 12.1. -0,77%, Volumen 136% normaler Tage » Details 
     Commerzbank am 12.1. -1,54%, Volumen 83% normaler Tage » Details 

    Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Allianz (202) mit 5,48% ytd, ThyssenKrupp (25,48) mit 5,22% ytd, Daimler (74,18) mit 4,77% ytd, Siemens (122,44) mit 5,42% ytd, Münchener Rück (190) mit 5,12% ytd, SAP (90,73) mit -2,91% ytd.

    Am weitesten über dem MA200: Lufthansa 38%, Volkswagen Vz. 24,95% und Commerzbank 23,75%. 
    Am deutlichsten unter dem MA 200: ProSiebenSat1 -9,9%, Deutsche Telekom -8,02% und Fresenius -7,89%.

    Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: ProSiebenSat1 (9 Plätze gutgemacht, von 24 auf 15) ; dazu, Deutsche Boerse (-6, von 12 auf 18), HeidelbergCement (-5, von 5 auf 10), BMW (+5, von 18 auf 13), Fresenius Medical Care (-4, von 13 auf 17), adidas (+4, von 25 auf 21), Siemens (+3, von 10 auf 7), Merck KGaA (-3, von 17 auf 20), Beiersdorf (-3, von 22 auf 25), Vonovia SE(+3, von 29 auf 26), 
    Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Deutsche Boerse (1 Platz gutgemacht, von 28 auf 27) , weiters RWE (+1, von 21 auf 20) SAP (+1, von 7 auf 6), Vonovia SE (+1, von 24 auf 23), E.ON (+1, von 15 auf 14), ProSiebenSat1 (+1, von 30 auf 29), Beiersdorf (-1, von 27 auf 28), Fresenius (-1, von 20 auf 21), HeidelbergCement(-1, von 23 auf 24), Merck KGaA (-1, von 29 auf 30), 

    Aktuelles zu den Companies (48h)

    Hier geht es zum DAX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #596: MSCI-News Semperit, ATX-Vorstände drücke Buy-Button, Gregor Rosinger stockt in einem Nachbarland auf




     

    Bildnachweis

    1. Christian-Hendrik Knappe und Maria Höfl-Riesch beim Frankfurter Oktoberfest , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Porr, UBM, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Amag, Uniqa, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, Wienerberger, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, VIG, adidas, Münchener Rück, Beiersdorf, Airbus Group, BMW, Continental, Merck KGaA.


    Random Partner

    Strabag
    Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A37GE6
    AT0000A2APC0
    AT0000A2TLL0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Pierer Mobility 0.53%, Rutsch der Stunde: Frequentis -2.17%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Fabasoft(1), OMV(1)
      Star der Stunde: DO&CO 0.48%, Rutsch der Stunde: AT&S -0.85%
      Star der Stunde: DO&CO 0.42%, Rutsch der Stunde: Porr -1.08%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1)
      Star der Stunde: RBI 0.7%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -1.96%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Verbund(2)
      Star der Stunde: Verbund 1.28%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.35%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Erste Group(2), Andritz(1), AT&S(1)

      Featured Partner Video

      ABC – Audio Business Chart Folge #90: Trendthemen unserer Zeit (Josef Obergantschnig)

      Die ersten Wochen des Jahres haben wir bereits verlebt. Heute möchte ich noch einmal zurückblicken, und die wesentlichen Prognosen, Trends und Herausforderungen aus über 700 analysierten Berichten,...

      Books josefchladek.com

      Jürgen Bürgin & Jörg Rubbert
      Livin' in the Hood
      2023
      Verlag Kettler

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Todd Hido
      House Hunting
      2019
      Nazraeli

      Tommaso Protti
      Terra Vermelha
      2023
      Void