Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



25.01.2018, 5258 Zeichen

Der Dow Jones gewann am Mittwoch 0,16% auf 26252,12 Punkte. Year-to-date liegt der Dow Jones nun 6,2% im Plus. Es gab bisher 11 Gewinntage und 5 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 0%, vom Low ist man 6,2% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2018 ist der Freitag mit 0,66%, der schwächste ist der Dienstag mit 0,19%.

Das ist der 6. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Mittwoch Goldman Sachs mit 2,15% auf 265,68 (121% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 4,74%) vor Verizon mit 1,86% auf 54,22 (117% Vol.; 1W 4,83%) und American Express mit 1,35% auf 99,30 (121% Vol.; 1W -1,45%). Die Tagesverlierer: General Electric mit -2,66% auf 16,44 (121% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -5,24%), Apple mit -1,59% auf 174,22 (181% Vol.; 1W -2,72%), Intel mit -1,19% auf 45,51 (86% Vol.; 1W 2,52%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Apple (16605,18 Mio.),  Microsoft (5606,67) und General Electric (4868,05). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2018er-Tagesschnitt gab es bei Apple (181%),  Procter & Gamble (174%) und  Johnson & Johnson (169%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Boeing mit 13,42%, die beste ytd ist Boeing mit 13,49%. Am schwächsten tendierten General Electric mit -6,06% (Monatssicht) und General Electricmit -5,79% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Boeing 13.49% (Vorjahr: 89.43 Prozent) im Plus. Dahinter UnitedHealth 11.06% (Vorjahr: 37.75 Prozent), Cisco 10.1% (Vorjahr: 26.74 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: General Electric -5.79% (Vorjahr: -44.78 Prozent), dann Procter & Gamble -3.89% (Vorjahr: 9.28 Prozent), Intel -1.41% (Vorjahr: 27.27 Prozent). 

Weitere Highlights: Travelers Companies ist nun 9 Tage im Plus (11,74% Zuwachs von 132,11 auf 147,62), ebenso Coca-Cola 8 Tage im Plus (3,89% Zuwachs von 46,04 auf 47,83), Home Depot 4 Tage im Plus (3,98% Zuwachs von 198,33 auf 206,22), Cisco 3 Tage im Plus (2,13% Zuwachs von 41,29 auf 42,17), Exxon 3 Tage im Plus (1,58% Zuwachs von 87,15 auf 88,53).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: UnitedHealth -0,15% auf 244,85, davor 8 Tage im Plus (9,37% Zuwachs von 224,2 auf 245,21),  Wal-Mart -0,1% auf 105,79, davor 5 Tage im Plus (5,17% Zuwachs von 100,69 auf 105,9), Intel -1,19% auf 45,51, davor 5 Tage im Plus (6,77% Zuwachs von 43,14 auf 46,06), Pfizer +0,3% auf 36,93, davor 4 Tage im Minus (-0,97% Verlust von 37,18 auf 36,82), McDonalds -0,39% auf 176,12, davor 3 Tage im Plus (1,28% Zuwachs von 174,57 auf 176,81).

Index-Performance Dow Jones der letzten 5 Tage

 24.01.: 26252,12 +0,16% 
 23.01.: 26210,81 -0,01% (2-Tagesperformance 0,14%) 
 22.01.: 26214,60 +0,55% (3-Tagesperformance 0,69%) 
 19.01.: 26071,72 +0,21% (4-Tagesperformance 0,90%) 
 18.01.: 26017,81 -0,37% (Wochenperformance 0,52%) 
 17.01.: 26115,65 +1,25% (6-Tagesperformance 1,78%) 

Top Flop

 Goldman Sachs am 24.1. 2,15%, Volumen 117% normaler Tage » Details 
 Verizon am 24.1. 1,86%, Volumen 113% normaler Tage » Details 
 American Express am 24.1. 1,35%, Volumen 124% normaler Tage » Details 
 Intel am 24.1. -1,19%, Volumen 87% normaler Tage » Details 
 Apple am 24.1. -1,59%, Volumen 193% normaler Tage » Details 
 General Electric am 24.1. -2,66%, Volumen 142% normaler Tage » Details 

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Cisco (34,1) mit 10,1% ytd, Home Depot (165,5) mit 8,81% ytd, Travelers Companies (118) mit 8,83% ytd, Nike (54,6) mit 8,71% ytd, JP Morgan Chase (92,6) mit 8,16% ytd, Exxon (71,2) mit 5,85% ytd, Coca-Cola (38,5) mit 4,25% ytd, Goldman Sachs (213) mit 4,29% ytd, Verizon (43,2) mit 2,44% ytd, Procter & Gamble (70,8) mit -3,89% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Boeing 40,84%, Caterpillar 37,65% und Home Depot 27,14%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: General Electric -30,89%, Procter & Gamble -1,14% und Merck Co. -0,1%.

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: JP Morgan Chase (5 Plätze gutgemacht, von 14 auf 9) ; dazu, IBM (-4, von 6 auf 10), Caterpillar (-4, von 9 auf 13), Goldman Sachs (+4, von 23 auf 19), Travelers Companies (+3, von 8 auf 5), Merck Co. (-3, von 4 auf 7), Nike (+3, von 11 auf 8), Verizon (+3, von 26 auf 23), McDonalds (-3, von 21 auf 24), Apple (-2, von 19 auf 21), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Caterpillar (5 Plätze gutgemacht, von 18 auf 13) , weiters Coca-Cola (+1, von 26 auf 25)McDonalds (-1, von 25 auf 26), UnitedHealth (-1, von 17 auf 18), VISA (-1, von 16 auf 17), Merck Co. (-3, von 13 auf 16), 

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum Dow Jones-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S12/08: Robert Abend




 

Bildnachweis

1. Dow Jones   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Amag, Palfinger, SBO, Addiko Bank, Flughafen Wien, Austriacard Holdings AG, EVN, EuroTeleSites AG, Pierer Mobility, Semperit, Bawag, Kostad, Wolford, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, ams-Osram, Agrana, CA Immo, Erste Group, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Mayr-Melnhof, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Covestro, Sartorius.


Random Partner

Hypo Oberösterreich
Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SUY6
AT0000A39UT1
AT0000A2U2W8
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Deutsche Boerse
    BSN MA-Event Siemens Healthineers
    BSN MA-Event Covestro
    #gabb #1583

    Featured Partner Video

    Börsenradio Marktbericht Do., 04. April 2024: Goldrekord bei 2.300 USD - Noch mindestens 3 Jahre DAX-Bullenmarkt? VW vs

    Im heutigen Podcast aus dem Börsenradio-Studio berichtet Peter Heinrich über seine Reise zum Börsentag in Wien und beleuchtet die aktuellen Entwicklungen auf dem Finanzmarkt. Gold erreicht neue Höc...

    Books josefchladek.com

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Kazumi Kurigami
    操上 和美
    2002
    Switch Publishing Co Ltd

    Dominic Turner
    False friends
    2023
    Self published

    Naotaka Hirota
    La Scène de la Locomotive à Vapeur
    1975
    Yomiuri Shimbun

    François Jonquet
    Forage
    2023
    Void

    Vor Marktstart: Unser Robot zum Dow: Travelers Companies 9 Tage im Plus, Coca-Cola 8 Tage #bsngine #fintech


    25.01.2018, 5258 Zeichen

    Der Dow Jones gewann am Mittwoch 0,16% auf 26252,12 Punkte. Year-to-date liegt der Dow Jones nun 6,2% im Plus. Es gab bisher 11 Gewinntage und 5 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 0%, vom Low ist man 6,2% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2018 ist der Freitag mit 0,66%, der schwächste ist der Dienstag mit 0,19%.

    Das ist der 6. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

    Tagesgewinner war am Mittwoch Goldman Sachs mit 2,15% auf 265,68 (121% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 4,74%) vor Verizon mit 1,86% auf 54,22 (117% Vol.; 1W 4,83%) und American Express mit 1,35% auf 99,30 (121% Vol.; 1W -1,45%). Die Tagesverlierer: General Electric mit -2,66% auf 16,44 (121% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -5,24%), Apple mit -1,59% auf 174,22 (181% Vol.; 1W -2,72%), Intel mit -1,19% auf 45,51 (86% Vol.; 1W 2,52%)

    Die höchsten Tagesumsätze hatten Apple (16605,18 Mio.),  Microsoft (5606,67) und General Electric (4868,05). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2018er-Tagesschnitt gab es bei Apple (181%),  Procter & Gamble (174%) und  Johnson & Johnson (169%).

    Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Boeing mit 13,42%, die beste ytd ist Boeing mit 13,49%. Am schwächsten tendierten General Electric mit -6,06% (Monatssicht) und General Electricmit -5,79% (ytd).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Boeing 13.49% (Vorjahr: 89.43 Prozent) im Plus. Dahinter UnitedHealth 11.06% (Vorjahr: 37.75 Prozent), Cisco 10.1% (Vorjahr: 26.74 Prozent). 
    Am schlechtesten YTD: General Electric -5.79% (Vorjahr: -44.78 Prozent), dann Procter & Gamble -3.89% (Vorjahr: 9.28 Prozent), Intel -1.41% (Vorjahr: 27.27 Prozent). 

    Weitere Highlights: Travelers Companies ist nun 9 Tage im Plus (11,74% Zuwachs von 132,11 auf 147,62), ebenso Coca-Cola 8 Tage im Plus (3,89% Zuwachs von 46,04 auf 47,83), Home Depot 4 Tage im Plus (3,98% Zuwachs von 198,33 auf 206,22), Cisco 3 Tage im Plus (2,13% Zuwachs von 41,29 auf 42,17), Exxon 3 Tage im Plus (1,58% Zuwachs von 87,15 auf 88,53).

    Gestoppte bzw. gedrehte Serien: UnitedHealth -0,15% auf 244,85, davor 8 Tage im Plus (9,37% Zuwachs von 224,2 auf 245,21),  Wal-Mart -0,1% auf 105,79, davor 5 Tage im Plus (5,17% Zuwachs von 100,69 auf 105,9), Intel -1,19% auf 45,51, davor 5 Tage im Plus (6,77% Zuwachs von 43,14 auf 46,06), Pfizer +0,3% auf 36,93, davor 4 Tage im Minus (-0,97% Verlust von 37,18 auf 36,82), McDonalds -0,39% auf 176,12, davor 3 Tage im Plus (1,28% Zuwachs von 174,57 auf 176,81).

    Index-Performance Dow Jones der letzten 5 Tage

     24.01.: 26252,12 +0,16% 
     23.01.: 26210,81 -0,01% (2-Tagesperformance 0,14%) 
     22.01.: 26214,60 +0,55% (3-Tagesperformance 0,69%) 
     19.01.: 26071,72 +0,21% (4-Tagesperformance 0,90%) 
     18.01.: 26017,81 -0,37% (Wochenperformance 0,52%) 
     17.01.: 26115,65 +1,25% (6-Tagesperformance 1,78%) 

    Top Flop

     Goldman Sachs am 24.1. 2,15%, Volumen 117% normaler Tage » Details 
     Verizon am 24.1. 1,86%, Volumen 113% normaler Tage » Details 
     American Express am 24.1. 1,35%, Volumen 124% normaler Tage » Details 
     Intel am 24.1. -1,19%, Volumen 87% normaler Tage » Details 
     Apple am 24.1. -1,59%, Volumen 193% normaler Tage » Details 
     General Electric am 24.1. -2,66%, Volumen 142% normaler Tage » Details 

    Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Cisco (34,1) mit 10,1% ytd, Home Depot (165,5) mit 8,81% ytd, Travelers Companies (118) mit 8,83% ytd, Nike (54,6) mit 8,71% ytd, JP Morgan Chase (92,6) mit 8,16% ytd, Exxon (71,2) mit 5,85% ytd, Coca-Cola (38,5) mit 4,25% ytd, Goldman Sachs (213) mit 4,29% ytd, Verizon (43,2) mit 2,44% ytd, Procter & Gamble (70,8) mit -3,89% ytd.

    Am weitesten über dem MA200: Boeing 40,84%, Caterpillar 37,65% und Home Depot 27,14%. 
    Am deutlichsten unter dem MA 200: General Electric -30,89%, Procter & Gamble -1,14% und Merck Co. -0,1%.

    Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: JP Morgan Chase (5 Plätze gutgemacht, von 14 auf 9) ; dazu, IBM (-4, von 6 auf 10), Caterpillar (-4, von 9 auf 13), Goldman Sachs (+4, von 23 auf 19), Travelers Companies (+3, von 8 auf 5), Merck Co. (-3, von 4 auf 7), Nike (+3, von 11 auf 8), Verizon (+3, von 26 auf 23), McDonalds (-3, von 21 auf 24), Apple (-2, von 19 auf 21), 
    Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Caterpillar (5 Plätze gutgemacht, von 18 auf 13) , weiters Coca-Cola (+1, von 26 auf 25)McDonalds (-1, von 25 auf 26), UnitedHealth (-1, von 17 auf 18), VISA (-1, von 16 auf 17), Merck Co. (-3, von 13 auf 16), 

    Aktuelles zu den Companies (48h)

    Hier geht es zum Dow Jones-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S12/08: Robert Abend




     

    Bildnachweis

    1. Dow Jones   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Amag, Palfinger, SBO, Addiko Bank, Flughafen Wien, Austriacard Holdings AG, EVN, EuroTeleSites AG, Pierer Mobility, Semperit, Bawag, Kostad, Wolford, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, ams-Osram, Agrana, CA Immo, Erste Group, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Mayr-Melnhof, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Covestro, Sartorius.


    Random Partner

    Hypo Oberösterreich
    Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2SUY6
    AT0000A39UT1
    AT0000A2U2W8
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Deutsche Boerse
      BSN MA-Event Siemens Healthineers
      BSN MA-Event Covestro
      #gabb #1583

      Featured Partner Video

      Börsenradio Marktbericht Do., 04. April 2024: Goldrekord bei 2.300 USD - Noch mindestens 3 Jahre DAX-Bullenmarkt? VW vs

      Im heutigen Podcast aus dem Börsenradio-Studio berichtet Peter Heinrich über seine Reise zum Börsentag in Wien und beleuchtet die aktuellen Entwicklungen auf dem Finanzmarkt. Gold erreicht neue Höc...

      Books josefchladek.com

      Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
      Index Naturae
      2023
      Skinnerboox

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas

      Ed van der Elsken
      Liebe in Saint Germain des Pres
      1956
      Rowohlt

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published