Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Advofin ad Wienwert: Mit Konkurs droht den mehr als 1000 Anlegern nun ein Totalverlust


14.02.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Wienwert (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

 

Die WW Holding AG, Muttergesellschaft der Wienwert AG, hat heute, Mittwoch, den Sanierungsplan zurückgezogen, wodurch aus dem Insolvenzverfahren automatisch ein Konkursverfahren wurde. Im Sanierungsverfahren hätte zumindest eine Quote von 20 Prozent erreicht werden sollen. Für die Anleger wird damit ein möglicher Totalverlust immer wahrscheinlicher. Laut Auskunft der Finanzmarktaufsicht (FMA) könnte dies mehr als 1000 Anleihegläubiger um bis zu 40 Millionen Euro bringen.

Franz Kallinger, Vorstand der AdvoFinProzessfinanzierung AG: „Wie wir schon seit Längerem befürchtet haben, steht es um die Wienwert-Gruppe schlechter als bislang kommuniziert. Wir raten daher allen Anlegern umgehend aktiv zu werden und ihre Forderungen im Konkursverfahren anzumelden.“

Neben der Anmeldung der Forderungen im Konkursverfahren wird die AdvoFinProzessfinanzierung AG ihre Kunden auch als Privatbeteiligte den laufenden Ermittlungsverfahren anschließen, um dadurch ehestmöglich Informationen zu erlangen und Ansprüche auch auf dem Klagsweg unmittelbar erheben zu können.

Personen, Unternehmen und institutionelle Anleger, welche Anleihen der Wienwert AG bzw. der Wienwert Holding gezeichnet haben, bietet AdvoFin daher die Möglichkeit, sich an einer Sammelklage zu beteiligen. AdvoFinübernimmt dabei das gesamte Prozessrisiko und die Finanzierung sämtlicher Kosten. Im Erfolgsfall ist der Prozessfinanzierer dafür mit einer Beteiligungsquote am Prozesserlös beteiligt.

Geldbörsel, Strafzinsen, Negativzinsen, Loch, verlieren, pleite, Verlust, Geld, sparen, minus, http://www.shutterstock.com/de/pic-121369198/stock-photo-red-purse-with-hole.html © www.shutterstock.com


Aktien auf dem Radar: Semperit , Rosenbauer , Frequentis , Warimpex , Zumtobel , FACC , Amag , Pierer Mobility AG , voestalpine , Flughafen Wien , Verbund , AT&S , S Immo , Strabag , Polytec , Agrana , Andritz , Athos Immobilien , CA Immo , Erste Group , Immofinanz , Kapsch TrafficCom , OMV , Palfinger , Porr , RBI , SW Umwelttechnik , UBM , Uniqa , VIG , Wolford.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen


Covid 19 lookups




Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event Frequentis
    BSN Vola-Event Rosenbauer
    Wien nach einer Viertelstunde
    BSN Vola-Event DO&CO
    Star der Stunde: Frequentis 3.07%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.56%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Fabasoft(1)
    BSN Vola-Event Infineon

    Featured Partner Video

    Butt Kicks

    Varianten nach Schwierigkeitsgrad: - mit hoher Frequenz, laufen am Platz, die Ferse zieht zum Gesäß - gehen am Platz, die Ferse zieht zum Gesäß Darauf bitte achten: - Oberkörper bleibt in aufrech...

    Inbox: Advofin ad Wienwert: Mit Konkurs droht den mehr als 1000 Anlegern nun ein Totalverlust


    14.02.2018

    14.02.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Wienwert (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

     

    Die WW Holding AG, Muttergesellschaft der Wienwert AG, hat heute, Mittwoch, den Sanierungsplan zurückgezogen, wodurch aus dem Insolvenzverfahren automatisch ein Konkursverfahren wurde. Im Sanierungsverfahren hätte zumindest eine Quote von 20 Prozent erreicht werden sollen. Für die Anleger wird damit ein möglicher Totalverlust immer wahrscheinlicher. Laut Auskunft der Finanzmarktaufsicht (FMA) könnte dies mehr als 1000 Anleihegläubiger um bis zu 40 Millionen Euro bringen.

    Franz Kallinger, Vorstand der AdvoFinProzessfinanzierung AG: „Wie wir schon seit Längerem befürchtet haben, steht es um die Wienwert-Gruppe schlechter als bislang kommuniziert. Wir raten daher allen Anlegern umgehend aktiv zu werden und ihre Forderungen im Konkursverfahren anzumelden.“

    Neben der Anmeldung der Forderungen im Konkursverfahren wird die AdvoFinProzessfinanzierung AG ihre Kunden auch als Privatbeteiligte den laufenden Ermittlungsverfahren anschließen, um dadurch ehestmöglich Informationen zu erlangen und Ansprüche auch auf dem Klagsweg unmittelbar erheben zu können.

    Personen, Unternehmen und institutionelle Anleger, welche Anleihen der Wienwert AG bzw. der Wienwert Holding gezeichnet haben, bietet AdvoFin daher die Möglichkeit, sich an einer Sammelklage zu beteiligen. AdvoFinübernimmt dabei das gesamte Prozessrisiko und die Finanzierung sämtlicher Kosten. Im Erfolgsfall ist der Prozessfinanzierer dafür mit einer Beteiligungsquote am Prozesserlös beteiligt.

    Geldbörsel, Strafzinsen, Negativzinsen, Loch, verlieren, pleite, Verlust, Geld, sparen, minus, http://www.shutterstock.com/de/pic-121369198/stock-photo-red-purse-with-hole.html © www.shutterstock.com






     

    Bildnachweis

    1. Geldbörsel, Strafzinsen, Negativzinsen, Loch, verlieren, pleite, Verlust, Geld, sparen, minus, http://www.shutterstock.com/de/pic-121369198/stock-photo-red-purse-with-hole.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Semperit , Rosenbauer , Frequentis , Warimpex , Zumtobel , FACC , Amag , Pierer Mobility AG , voestalpine , Flughafen Wien , Verbund , AT&S , S Immo , Strabag , Polytec , Agrana , Andritz , Athos Immobilien , CA Immo , Erste Group , Immofinanz , Kapsch TrafficCom , OMV , Palfinger , Porr , RBI , SW Umwelttechnik , UBM , Uniqa , VIG , Wolford.


    Random Partner

    Wiener Börse
    Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

    >> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Geldbörsel, Strafzinsen, Negativzinsen, Loch, verlieren, pleite, Verlust, Geld, sparen, minus, http://www.shutterstock.com/de/pic-121369198/stock-photo-red-purse-with-hole.html, (© www.shutterstock.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen


    Covid 19 lookups




    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event Frequentis
      BSN Vola-Event Rosenbauer
      Wien nach einer Viertelstunde
      BSN Vola-Event DO&CO
      Star der Stunde: Frequentis 3.07%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.56%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Fabasoft(1)
      BSN Vola-Event Infineon

      Featured Partner Video

      Butt Kicks

      Varianten nach Schwierigkeitsgrad: - mit hoher Frequenz, laufen am Platz, die Ferse zieht zum Gesäß - gehen am Platz, die Ferse zieht zum Gesäß Darauf bitte achten: - Oberkörper bleibt in aufrech...