Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Langfristige Wettbewerbsvorteile schon voll eingepreist - Downgrade für Flughafen Wien-Aktie


Flughafen Wien
Akt. Indikation:  32.05 / 32.20
Uhrzeit:  23:00:59
Veränderung zu letztem SK:  -0.08%
Letzter SK:  32.15 ( -1.53%)

23.02.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

... In einerAnalyse haben die Erste Group -Analystendas Kursziel für die Flughafen Wien -Aktie von zuletzt EUR 37,0 auf EUR 37,7 erhöht. Nach den Kursgewinnen in der letzten Zeit sehen sieaktuell nur begrenztes Aufwärtspotenzial für die Aktie und haben deswegen dieEmpfehlung von Akkumulieren auf Halten herabgestuft. In ihremBewertungsmodell haben die Analysten folgende Änderungen berücksichtigt: 1) das schneller als erwartete Passagierwachstum, das sich jedoch angesichts der sich ändernden Anteilsstruktur der Luftfahrtunternehmen nicht in vollem Umfang in einem Anstieg des Umsatzes und des Betriebsergebnisses niederschlägt; 2) Vorteile (stärkerer Beitrag zum Betriebsergebnis) und Nachteile (höhere Minderheiten) der dynamischen Entwicklung im Segment Malta und 3) höher als zuvor prognostizierte Investitionen im Jahr 2018. Die Analystenglauben, dass die langfristigen Wettbewerbsvorteile des Unternehmens schon voll eingepreist sind. Company im Artikel Flughafen Wien Mitglied in der BSN Peer-Group Luftfahrt & Reise Show latest Report (17.02.2018) In ATX Prime auf Pos. 12 (bezogen auf YTD %). Platz 1 im Umsatzranking YTD in ATX Prime. Judit Helenyi (IR) Julian Jäger (Board Member) Günther Ofner (Board Member) Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Flughafen Wien-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hauck & Aufhäuser, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A. und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht. Flughafen Wien, Airport City, Flaggen Wien, Niederösterreich, EU © photaq.com 10018 langfristige_wettbewerbsvorteile_schon_voll_eingepreist_-_downgrade_fur_flughafen_wien-aktie

Börse Social Network Subscription

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

Tagespass 8.00 Euro /einmalig

15.00 Euro /monatlich


Aktien auf dem Radar:Strabag, S Immo, Marinomed Biotech, Zumtobel, Frequentis, Flughafen Wien, Wienerberger, SBO, Frauenthal, Kapsch TrafficCom, OMV, Porr, Oberbank AG Stamm, Amag, Bawag, Erste Group, Mayr-Melnhof, Polytec Group, RBI, Uniqa, Siemens Energy, Covestro, Ahlers, Uniper, Verbund.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

DADAT Bank
Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2Z8Z3
AT0000A28S90
AT0000A2GHJ9


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1231

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S3/04: Matthias Wabl

    Matthias Wabl studierte in Österreich, Frankreich und den Vereinigten Staaten, um danach in knapp 20 Jahren bei Bloomberg die Wirtschafts- und Börsegeschichte wohl noch näher als die...

    Books josefchladek.com

    Inbox: Langfristige Wettbewerbsvorteile schon voll eingepreist - Downgrade für Flughafen Wien-Aktie


    23.02.2018, 2246 Zeichen

    23.02.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

    ... In einerAnalyse haben die Erste Group -Analystendas Kursziel für die Flughafen Wien -Aktie von zuletzt EUR 37,0 auf EUR 37,7 erhöht. Nach den Kursgewinnen in der letzten Zeit sehen sieaktuell nur begrenztes Aufwärtspotenzial für die Aktie und haben deswegen dieEmpfehlung von Akkumulieren auf Halten herabgestuft. In ihremBewertungsmodell haben die Analysten folgende Änderungen berücksichtigt: 1) das schneller als erwartete Passagierwachstum, das sich jedoch angesichts der sich ändernden Anteilsstruktur der Luftfahrtunternehmen nicht in vollem Umfang in einem Anstieg des Umsatzes und des Betriebsergebnisses niederschlägt; 2) Vorteile (stärkerer Beitrag zum Betriebsergebnis) und Nachteile (höhere Minderheiten) der dynamischen Entwicklung im Segment Malta und 3) höher als zuvor prognostizierte Investitionen im Jahr 2018. Die Analystenglauben, dass die langfristigen Wettbewerbsvorteile des Unternehmens schon voll eingepreist sind. Company im Artikel Flughafen Wien Mitglied in der BSN Peer-Group Luftfahrt & Reise Show latest Report (17.02.2018) In ATX Prime auf Pos. 12 (bezogen auf YTD %). Platz 1 im Umsatzranking YTD in ATX Prime. Judit Helenyi (IR) Julian Jäger (Board Member) Günther Ofner (Board Member) Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Flughafen Wien-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hauck & Aufhäuser, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A. und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht. Flughafen Wien, Airport City, Flaggen Wien, Niederösterreich, EU © photaq.com 10018 langfristige_wettbewerbsvorteile_schon_voll_eingepreist_-_downgrade_fur_flughafen_wien-aktie

    Börse Social Network Subscription

    Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

    Tagespass 8.00 Euro /einmalig

    15.00 Euro /monatlich




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast S2/12: Lukas Lachnit, Autor des Tennis-Buchs Love Hurts, über u.a. Bresnik, Thiem, Strolz & McEnroe




    Flughafen Wien
    Akt. Indikation:  32.05 / 32.20
    Uhrzeit:  23:00:59
    Veränderung zu letztem SK:  -0.08%
    Letzter SK:  32.15 ( -1.53%)



     

    Bildnachweis

    1. Flughafen Wien, Airport City, Flaggen Wien, Niederösterreich, EU , (© photaq.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag, S Immo, Marinomed Biotech, Zumtobel, Frequentis, Flughafen Wien, Wienerberger, SBO, Frauenthal, Kapsch TrafficCom, OMV, Porr, Oberbank AG Stamm, Amag, Bawag, Erste Group, Mayr-Melnhof, Polytec Group, RBI, Uniqa, Siemens Energy, Covestro, Ahlers, Uniper, Verbund.


    Random Partner

    DADAT Bank
    Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Flughafen Wien, Airport City, Flaggen Wien, Niederösterreich, EU, (© photaq.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2Z8Z3
    AT0000A28S90
    AT0000A2GHJ9


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1231

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S3/04: Matthias Wabl

      Matthias Wabl studierte in Österreich, Frankreich und den Vereinigten Staaten, um danach in knapp 20 Jahren bei Bloomberg die Wirtschafts- und Börsegeschichte wohl noch näher als die...

      Books josefchladek.com