Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





S Immo-CEO: "Werden die getätigten Verkäufe der vergangenen Jahre mit Zukäufen und Projektentwicklungen kompensieren"

Magazine aktuell


#gabb aktuell



29.05.2018, 3728 Zeichen

Die S Immo hat Zahlen für das 1. Quartal präsentiert. CEO Ernst Vejdovszky: "2018 ist für uns ein Übergangsjahr. Wir werden die getätigten Verkäufe der vergangenen Jahre mit Zukäufen und Projektentwicklungen kompensieren, aber so etwas braucht Zeit. Umso stolzer macht es mich, dass wir das Ergebnis je Aktie trotzdem gesteigert haben."

In den ersten drei Monaten 2018 beliefen sich die Gesamterlöse der S Immo auf 43,5 Mio. Euro (Q1 2017: 46,5 Mio. Euro). "Wie erwartet führten die großvolumigen Verkäufe der vergangenen Jahre zu einem Rückgang, der aber durch eine positive Like-for-Like-Performance der Bestandsimmobilien und Zukäufe abgefedert wurde", heisst es seitens der Gesellschaft. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Renovierung des Vienna Marriott Hotels konnten die Erlöse aus der Hotelbewirtschaftung auf 10,0 Mio. Euro gesteigert werden (Q1 2017:  7,4 Mio. Euro). 

Im 1. Quartal seien 18 Immobilien mit einem Gesamtkaufpreis von 26,3 Mio. Euro erworben, bis Ende Mai 2018 seien Verträge für 13 weitere Immobilien mit einem Gesamttransaktionsvolumen von 43,6 Mio. Euro abgeschlossen worden.

Die Position der anderen finanziellen Vermögenswerte - vor allem die Aktieninvestments in Immofinanz AG und CA Immobilien Anlagen AG - lag per 31.03.2018 bei  453,1 Mio. Euro (31.12.2017: 300,2 Mio. Euro). Dieser Wert liegt deutlich über den Anschaffungskosten der S Immo. Zusätzlich wurden aus diesen Investments bis Mai 2018 insgesamt ca. 19,4 Mio. Euro an Dividendenzahlungen vereinnahmt, informiert die Gesellschaft.

Das EBITDA sank von 19,5 Mio. im ersten Quartal 2017 auf 17,3 Mio. Euro im ersten Quartal 2018. Auf Grund der beschriebenen Effekte verringerte sich in weiterer Folge das EBIT von 27,2 Mio. im ersten Quartal 2017 auf numehr  24,9 Mio. Euro im ersten Quartal 2018.

Das Finanzergebnis konnte auf Grund positiver Derivatbewertungen, des Entfalls von Aufwendungen für den Genussschein sowie gesunkener Cost of Funding von -9,3 Mio. auf  -6,7 Mio. Eur verbessert werden. Die Cost of Funding (Finanzierungskosten inklusive Anleihen und Derviate) konnten im Vergleich zum Stichtag 31.03.2017 von 3,08 % auf 2,56 % verringert werden.
 
Das EBT stieg auf  18,1 Mio. Euro (Q1 2017: 17,9 Mio.). Auf Grund eines höheren Steueraufwands belief sich der Periodenüberschuss auf 14,7 Mio. Euro (Q1 2017: 16,2 Mio.). Das den Anteilseignern der Muttergesellschaft zuordenbare Ergebnis je Aktie stieg auf 0,22 Euro (Q1 2017: 0,21 Euro). Der Buchwert je Aktie lag zum 31.03.2018 bei 14,37 (31.12.2017: 14,21), der EPRA-NAV wurde von 17,63 zum 31.12.2017 auf  17,79 Euro zum 31.03.2018 erhöht.

Ausblick 2017
Die S Immo profitiert eigenen Angaben zufolge gegenwärtig weiterhin von der positiven wirtschaftlichen Entwicklung in ihren Märkten sowie vom niedrigen Zinsumfeld und dem hohen Preisniveau in vielen Immobilienmärkten.

Vorstand Friedrich Wachernig: "Ein attraktives Preisniveau für Zukäufe sehen wir aktuell vor allem in aufstrebenden deutschen Städten wie Leipzig, Kiel und Rostock. Diese Städte weisen durch den Zuzug ein gutes demografisches Profil und wirtschaftliches Wachstumspotenzial auf. Der Ankauf von Objekten mit stabilen Renditen und niedrigem Mietniveau sichert einerseits nachhaltige Cashflows und schafft andererseits Wertsteigerungspotenziale. So sichern wir die Erträge der Zukunft."

Im ersten Quartal wurde der Umbau des Shoppingcenters Sun Plaza in Bukarest erfolgreich beendet. Darüber hinaus ziehen aktuell die ersten Mieter in das Einsteinova Business Center ein. Die Büroimmobilie The Mark in Bukarest soll planmäßig noch im laufenden Jahr fertiggestellt werden. Des Weiteren werden die Umbauarbeiten an der Wiener Wohn- und Büroimmobilie Siebenbrunnengasse in diesem Jahr beginnen, erläutert die Gesellschaft.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

ABC Audio Business Chart #101: Die verborgene 13-Billionen-Welt der Private Markets (Josef Obergantschnig)




CA Immo
Akt. Indikation:  30.76 / 30.80
Uhrzeit:  09:33:14
Veränderung zu letztem SK:  0.13%
Letzter SK:  30.74 ( -0.26%)

Immofinanz
Akt. Indikation:  23.55 / 23.70
Uhrzeit:  09:34:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.32%
Letzter SK:  23.70 ( 0.00%)

S Immo
Akt. Indikation:  17.00 / 17.10
Uhrzeit:  09:34:30
Veränderung zu letztem SK:  0.29%
Letzter SK:  17.00 ( -3.41%)



 

Bildnachweis

1. Ernst Vejdovszky (S Immo) , (© Martina Draper/photaq)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Raiffeisen Zertifikate
Raiffeisen Zertifikate ist der führende österreichische Anbieter, der mit über 5.000 Anlage- und Hebelprodukten seit mehr als 20 Jahren in der DACH-Region genauso wie in vielen Märkten Zentral- und Osteuropas zu Hause ist. Einfach kompetent und schnell Marktentwicklungen handelbar zu machen, dafür steht Raiffeisen Zertifikate - Egal ob auf Aktien, Aktien-Indizes, Rohstoffe oder einzelne Themen basierend. Raiffeisen Zertifikate ist eine Marke der Raiffeisen Bank International AG.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Ernst Vejdovszky (S Immo), (© Martina Draper/photaq)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VYD6
AT0000A2U2W8
AT0000A2STY8
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Frequentis 1.94%, Rutsch der Stunde: voestalpine -1.88%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: AT&S(1)
    BSN MA-Event Mayr-Melnhof
    #gabb #1585

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Mo. 15.4.24: DAX überraschend entspannt, Bayer-Aktie als Reverse-Leverkusen, RBI mit Oddo-BHF-Update

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

    Books josefchladek.com

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Carlos Alba
    I’ll Bet the Devil My Head
    2023
    Void

    Jerker Andersson
    Found Diary
    2024
    Self published

    Naotaka Hirota
    La Scène de la Locomotive à Vapeur
    1975
    Yomiuri Shimbun

    S Immo-CEO: "Werden die getätigten Verkäufe der vergangenen Jahre mit Zukäufen und Projektentwicklungen kompensieren"


    29.05.2018, 3728 Zeichen

    Die S Immo hat Zahlen für das 1. Quartal präsentiert. CEO Ernst Vejdovszky: "2018 ist für uns ein Übergangsjahr. Wir werden die getätigten Verkäufe der vergangenen Jahre mit Zukäufen und Projektentwicklungen kompensieren, aber so etwas braucht Zeit. Umso stolzer macht es mich, dass wir das Ergebnis je Aktie trotzdem gesteigert haben."

    In den ersten drei Monaten 2018 beliefen sich die Gesamterlöse der S Immo auf 43,5 Mio. Euro (Q1 2017: 46,5 Mio. Euro). "Wie erwartet führten die großvolumigen Verkäufe der vergangenen Jahre zu einem Rückgang, der aber durch eine positive Like-for-Like-Performance der Bestandsimmobilien und Zukäufe abgefedert wurde", heisst es seitens der Gesellschaft. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Renovierung des Vienna Marriott Hotels konnten die Erlöse aus der Hotelbewirtschaftung auf 10,0 Mio. Euro gesteigert werden (Q1 2017:  7,4 Mio. Euro). 

    Im 1. Quartal seien 18 Immobilien mit einem Gesamtkaufpreis von 26,3 Mio. Euro erworben, bis Ende Mai 2018 seien Verträge für 13 weitere Immobilien mit einem Gesamttransaktionsvolumen von 43,6 Mio. Euro abgeschlossen worden.

    Die Position der anderen finanziellen Vermögenswerte - vor allem die Aktieninvestments in Immofinanz AG und CA Immobilien Anlagen AG - lag per 31.03.2018 bei  453,1 Mio. Euro (31.12.2017: 300,2 Mio. Euro). Dieser Wert liegt deutlich über den Anschaffungskosten der S Immo. Zusätzlich wurden aus diesen Investments bis Mai 2018 insgesamt ca. 19,4 Mio. Euro an Dividendenzahlungen vereinnahmt, informiert die Gesellschaft.

    Das EBITDA sank von 19,5 Mio. im ersten Quartal 2017 auf 17,3 Mio. Euro im ersten Quartal 2018. Auf Grund der beschriebenen Effekte verringerte sich in weiterer Folge das EBIT von 27,2 Mio. im ersten Quartal 2017 auf numehr  24,9 Mio. Euro im ersten Quartal 2018.

    Das Finanzergebnis konnte auf Grund positiver Derivatbewertungen, des Entfalls von Aufwendungen für den Genussschein sowie gesunkener Cost of Funding von -9,3 Mio. auf  -6,7 Mio. Eur verbessert werden. Die Cost of Funding (Finanzierungskosten inklusive Anleihen und Derviate) konnten im Vergleich zum Stichtag 31.03.2017 von 3,08 % auf 2,56 % verringert werden.
     
    Das EBT stieg auf  18,1 Mio. Euro (Q1 2017: 17,9 Mio.). Auf Grund eines höheren Steueraufwands belief sich der Periodenüberschuss auf 14,7 Mio. Euro (Q1 2017: 16,2 Mio.). Das den Anteilseignern der Muttergesellschaft zuordenbare Ergebnis je Aktie stieg auf 0,22 Euro (Q1 2017: 0,21 Euro). Der Buchwert je Aktie lag zum 31.03.2018 bei 14,37 (31.12.2017: 14,21), der EPRA-NAV wurde von 17,63 zum 31.12.2017 auf  17,79 Euro zum 31.03.2018 erhöht.

    Ausblick 2017
    Die S Immo profitiert eigenen Angaben zufolge gegenwärtig weiterhin von der positiven wirtschaftlichen Entwicklung in ihren Märkten sowie vom niedrigen Zinsumfeld und dem hohen Preisniveau in vielen Immobilienmärkten.

    Vorstand Friedrich Wachernig: "Ein attraktives Preisniveau für Zukäufe sehen wir aktuell vor allem in aufstrebenden deutschen Städten wie Leipzig, Kiel und Rostock. Diese Städte weisen durch den Zuzug ein gutes demografisches Profil und wirtschaftliches Wachstumspotenzial auf. Der Ankauf von Objekten mit stabilen Renditen und niedrigem Mietniveau sichert einerseits nachhaltige Cashflows und schafft andererseits Wertsteigerungspotenziale. So sichern wir die Erträge der Zukunft."

    Im ersten Quartal wurde der Umbau des Shoppingcenters Sun Plaza in Bukarest erfolgreich beendet. Darüber hinaus ziehen aktuell die ersten Mieter in das Einsteinova Business Center ein. Die Büroimmobilie The Mark in Bukarest soll planmäßig noch im laufenden Jahr fertiggestellt werden. Des Weiteren werden die Umbauarbeiten an der Wiener Wohn- und Büroimmobilie Siebenbrunnengasse in diesem Jahr beginnen, erläutert die Gesellschaft.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    ABC Audio Business Chart #101: Die verborgene 13-Billionen-Welt der Private Markets (Josef Obergantschnig)




    CA Immo
    Akt. Indikation:  30.76 / 30.80
    Uhrzeit:  09:33:14
    Veränderung zu letztem SK:  0.13%
    Letzter SK:  30.74 ( -0.26%)

    Immofinanz
    Akt. Indikation:  23.55 / 23.70
    Uhrzeit:  09:34:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.32%
    Letzter SK:  23.70 ( 0.00%)

    S Immo
    Akt. Indikation:  17.00 / 17.10
    Uhrzeit:  09:34:30
    Veränderung zu letztem SK:  0.29%
    Letzter SK:  17.00 ( -3.41%)



     

    Bildnachweis

    1. Ernst Vejdovszky (S Immo) , (© Martina Draper/photaq)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Raiffeisen Zertifikate
    Raiffeisen Zertifikate ist der führende österreichische Anbieter, der mit über 5.000 Anlage- und Hebelprodukten seit mehr als 20 Jahren in der DACH-Region genauso wie in vielen Märkten Zentral- und Osteuropas zu Hause ist. Einfach kompetent und schnell Marktentwicklungen handelbar zu machen, dafür steht Raiffeisen Zertifikate - Egal ob auf Aktien, Aktien-Indizes, Rohstoffe oder einzelne Themen basierend. Raiffeisen Zertifikate ist eine Marke der Raiffeisen Bank International AG.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Ernst Vejdovszky (S Immo), (© Martina Draper/photaq)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VYD6
    AT0000A2U2W8
    AT0000A2STY8
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Frequentis 1.94%, Rutsch der Stunde: voestalpine -1.88%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: AT&S(1)
      BSN MA-Event Mayr-Melnhof
      #gabb #1585

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Mo. 15.4.24: DAX überraschend entspannt, Bayer-Aktie als Reverse-Leverkusen, RBI mit Oddo-BHF-Update

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

      Books josefchladek.com

      Jerker Andersson
      Found Diary
      2024
      Self published

      Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
      Index Naturae
      2023
      Skinnerboox

      Andreas Gehrke
      Flughafen Berlin-Tegel
      2023
      Drittel Books

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH