Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Raiffeisen Research: Wir bleiben für unser Universum nach wie vor auf „Kauf“


ATX
Akt. Indikation:  3267.28 / 3267.28
Uhrzeit: 
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  3267.27 ( 0.34%)

DAX Letzter SK:  3267.27 ( 0.78%)
Dow Jones Letzter SK:  3267.27 ( 0.28%)
HANG SENG Letzter SK:  3267.27 ( 0.78%)
Nasdaq Letzter SK:  3267.27 ( 0.97%)
Nikkei Letzter SK:  3267.27 ( 0.95%)
S&P 500 Letzter SK:  3267.27 ( 0.59%)

11.11.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

... Aus dem wöchentlichen Marktkommentar von Raiffeisen Research: Nach den zuletzt eher stürmischen Zeiten an den internationalen Aktienmärkten signalisierten mehrere technische Indikatoren (Marktbreite etc.) letzte Woche einen deutlich überverkauften Zustand, weswegen wir bereits in der letztenMarktstrategie die langfristige Aktienquote deutlich erhöht haben.Diese Woche stand ganz im Zeichen der US Midterm Elections, wobei das Wahl-Ergebnis nicht sonderlich überraschend ausfiel: Wie erwartet konnten die Republikaner die Mehrheit im Senat halten, während die Demokraten die Mehrheit im US- Repräsentantenhaus zurückeroberten. Diese politische Pattsituation schränkt zwar den innenpolitischen Spielraum des US-Präsidenten etwas ein, wird aber in weiterer Folge kaum etwas an seiner Unberechenbarkeit ändern. Bei der FOMC-Zinssitzung handelte es sich um ein Non-Event, zumal die Stellungnahme zur Zinsentscheidung keine Wortwahl enthielt, welche eine Zinsanhebung im Dezember unwahrscheinlicher erscheinen ließ.Viel interessanter dürfte aber in der Eurozone der Budgetstreit zwischen Italien und den EU-Institutionen werden: Nachdem verbale Aufforderungen die Regierung in Rom anscheinend nur wenig beeindrucken, könnte die Kommission eine Beschleunigung des Sanktionsverfahrens anstreben, wodurch der Höhepunkt nicht wie zuvor angenommen im Q1 2019 sondern vielmehr noch heuer erreicht werden könnte. Die Auswirkungen sehen wir aber lokal auf Italien beschränkt, wodurch auch die Auswirkungen auf den Aktienmarkt überschaubar bleiben dürften.Die EU ist anscheinend gewillt, der britischen Premierministerin Theresa May in der Frage der inneririschen Grenze entgegenzukommen, wodurch eine Brexit-Lösung deutlich näher rücken dürfte und der der Erholungsbewegung weiteren Auftrieb verleihen könnte. Unterstützung kommt auch weiterhin von der sich dem Ende zuneigenden US-Berichtssaison: Knapp 80 % der Unternehmen haben bereits berichtet, wobei rund 82 % die in sie gestellten Gewinnerwartungen übertreffen konnten, was deutlich überdurchschnittlich ist. Das aktuelle Aggregat für das Q3 ergibt einen Gewinnzuwachs von 25 % (Quelle: Bloomberg). Anfang Oktober lagen die Erwartungen hier noch bei „lediglich“ 19,5 %. Obwohl wir wie oben bereits erwähnt nach wie vor von einem „bullishen“ letzten Quartal ausgehen, haben wir den tieferen Indexständen im Zuge der Korrektur Rechnung getragen und einige unserer Indexziele angepasst. Wir bleiben für unser Universum (Anm.: ATX , DAX , Euro STOXX 50, SMI, NASDAQ 100, Nikkei 225, Dow Jones Industrial Average, S&P 500 , Hang Seng )nach wie vor auf „Kauf“. Companies im Artikel ATX Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (03.11.2018) Jürgen Zeschky (CEO) Bernard Schäferbarthold (CFO) Lars Krogsgaard (Board Member) DAX Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (03.11.2018) Dow Jones Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (03.11.2018) HANG SENG Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (03.11.2018) Nasdaq Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (10.11.2018) Nikkei Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (03.11.2018) S&P 500 Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (10.11.2018) Buy, Sell, Aktien, Handeln, Trade, Kurs http://www.shutterstock.com/de/pic-132837878/stock-photo-dices-cubes-to-trader-cubes-with-the-words-sell-buy-on-financial-chart-as-background-selective.html © www.shutterstock.com 12445 raiffeisen_research_wir_bleiben_fur_unser_universum_nach_wie_vor_auf_kauf

Börse Social Network Subscription

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

Tagespass 8.00 Euro /einmalig

15.00 Euro /monatlich


Aktien auf dem Radar:Strabag, S Immo, Marinomed Biotech, Zumtobel, Frequentis, Flughafen Wien, Wienerberger, SBO, Frauenthal, Kapsch TrafficCom, OMV, Porr, Oberbank AG Stamm, Amag, Bawag, Erste Group, Mayr-Melnhof, Polytec Group, RBI, Uniqa, Siemens Energy, Covestro, Ahlers, Uniper, Verbund.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Do&Co
Als Österreichisches, börsennotiertes Unternehmen mit den drei Geschäftsbereichen Airline Catering, internationales Event Catering und Restaurants, Lounges & Hotel bieten wir Gourmet Entertainment auf der ganzen Welt. Wir betreiben 32 Locations in 12 Ländern auf 3 Kontinenten, um die höchsten Standards im Produkt- sowie Service-Bereich umsetzen zu können.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A28S90
AT0000A2GHJ9
AT0000A2Z8Z3


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1231

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S3/44: Christoph Boschan ist kein Industriemanager, UBM-Boss drückt Uniqa Daumen, Anrechte S Immo

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Books josefchladek.com

    Matt Dunne
    The Killing Sink
    2022
    Void

    Jean-Philippe Charbonnier
    Chemins de la vie
    1957
    Editions du Cap

    Trine Søndergaard
    Now That You Are Mine
    2003
    Steidl

    Mark Steinmetz
    Berlin Pictures
    2020
    Kominek

    Christian Kasners
    Woodward
    2022
    Self published

    Inbox: Raiffeisen Research: Wir bleiben für unser Universum nach wie vor auf „Kauf“


    11.11.2018, 4350 Zeichen

    11.11.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

    ... Aus dem wöchentlichen Marktkommentar von Raiffeisen Research: Nach den zuletzt eher stürmischen Zeiten an den internationalen Aktienmärkten signalisierten mehrere technische Indikatoren (Marktbreite etc.) letzte Woche einen deutlich überverkauften Zustand, weswegen wir bereits in der letztenMarktstrategie die langfristige Aktienquote deutlich erhöht haben.Diese Woche stand ganz im Zeichen der US Midterm Elections, wobei das Wahl-Ergebnis nicht sonderlich überraschend ausfiel: Wie erwartet konnten die Republikaner die Mehrheit im Senat halten, während die Demokraten die Mehrheit im US- Repräsentantenhaus zurückeroberten. Diese politische Pattsituation schränkt zwar den innenpolitischen Spielraum des US-Präsidenten etwas ein, wird aber in weiterer Folge kaum etwas an seiner Unberechenbarkeit ändern. Bei der FOMC-Zinssitzung handelte es sich um ein Non-Event, zumal die Stellungnahme zur Zinsentscheidung keine Wortwahl enthielt, welche eine Zinsanhebung im Dezember unwahrscheinlicher erscheinen ließ.Viel interessanter dürfte aber in der Eurozone der Budgetstreit zwischen Italien und den EU-Institutionen werden: Nachdem verbale Aufforderungen die Regierung in Rom anscheinend nur wenig beeindrucken, könnte die Kommission eine Beschleunigung des Sanktionsverfahrens anstreben, wodurch der Höhepunkt nicht wie zuvor angenommen im Q1 2019 sondern vielmehr noch heuer erreicht werden könnte. Die Auswirkungen sehen wir aber lokal auf Italien beschränkt, wodurch auch die Auswirkungen auf den Aktienmarkt überschaubar bleiben dürften.Die EU ist anscheinend gewillt, der britischen Premierministerin Theresa May in der Frage der inneririschen Grenze entgegenzukommen, wodurch eine Brexit-Lösung deutlich näher rücken dürfte und der der Erholungsbewegung weiteren Auftrieb verleihen könnte. Unterstützung kommt auch weiterhin von der sich dem Ende zuneigenden US-Berichtssaison: Knapp 80 % der Unternehmen haben bereits berichtet, wobei rund 82 % die in sie gestellten Gewinnerwartungen übertreffen konnten, was deutlich überdurchschnittlich ist. Das aktuelle Aggregat für das Q3 ergibt einen Gewinnzuwachs von 25 % (Quelle: Bloomberg). Anfang Oktober lagen die Erwartungen hier noch bei „lediglich“ 19,5 %. Obwohl wir wie oben bereits erwähnt nach wie vor von einem „bullishen“ letzten Quartal ausgehen, haben wir den tieferen Indexständen im Zuge der Korrektur Rechnung getragen und einige unserer Indexziele angepasst. Wir bleiben für unser Universum (Anm.: ATX , DAX , Euro STOXX 50, SMI, NASDAQ 100, Nikkei 225, Dow Jones Industrial Average, S&P 500 , Hang Seng )nach wie vor auf „Kauf“. Companies im Artikel ATX Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (03.11.2018) Jürgen Zeschky (CEO) Bernard Schäferbarthold (CFO) Lars Krogsgaard (Board Member) DAX Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (03.11.2018) Dow Jones Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (03.11.2018) HANG SENG Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (03.11.2018) Nasdaq Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (10.11.2018) Nikkei Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (03.11.2018) S&P 500 Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (10.11.2018) Buy, Sell, Aktien, Handeln, Trade, Kurs http://www.shutterstock.com/de/pic-132837878/stock-photo-dices-cubes-to-trader-cubes-with-the-words-sell-buy-on-financial-chart-as-background-selective.html © www.shutterstock.com 12445 raiffeisen_research_wir_bleiben_fur_unser_universum_nach_wie_vor_auf_kauf

    Börse Social Network Subscription

    Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

    Tagespass 8.00 Euro /einmalig

    15.00 Euro /monatlich




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Austrian Stocks in English: A good week for ATX TR and a wild week for S Immo Shareholder




    ATX
    Akt. Indikation:  3267.28 / 3267.28
    Uhrzeit: 
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  3267.27 ( 0.34%)

    DAX Letzter SK:  3267.27 ( 0.78%)
    Dow Jones Letzter SK:  3267.27 ( 0.28%)
    HANG SENG Letzter SK:  3267.27 ( 0.78%)
    Nasdaq Letzter SK:  3267.27 ( 0.97%)
    Nikkei Letzter SK:  3267.27 ( 0.95%)
    S&P 500 Letzter SK:  3267.27 ( 0.59%)


     

    Bildnachweis

    1. Buy, Sell, Aktien, Handeln, Trade, Kurs http://www.shutterstock.com/de/pic-132837878/stock-photo-dices-cubes-to-trader-cubes-with-the-words-sell-buy-on-financial-chart-as-background-selective.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag, S Immo, Marinomed Biotech, Zumtobel, Frequentis, Flughafen Wien, Wienerberger, SBO, Frauenthal, Kapsch TrafficCom, OMV, Porr, Oberbank AG Stamm, Amag, Bawag, Erste Group, Mayr-Melnhof, Polytec Group, RBI, Uniqa, Siemens Energy, Covestro, Ahlers, Uniper, Verbund.


    Random Partner

    Do&Co
    Als Österreichisches, börsennotiertes Unternehmen mit den drei Geschäftsbereichen Airline Catering, internationales Event Catering und Restaurants, Lounges & Hotel bieten wir Gourmet Entertainment auf der ganzen Welt. Wir betreiben 32 Locations in 12 Ländern auf 3 Kontinenten, um die höchsten Standards im Produkt- sowie Service-Bereich umsetzen zu können.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Buy, Sell, Aktien, Handeln, Trade, Kurs http://www.shutterstock.com/de/pic-132837878/stock-photo-dices-cubes-to-trader-cubes-with-the-words-sell-buy-on-financial-chart-as-background-selective.html, (© www.shutterstock.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A28S90
    AT0000A2GHJ9
    AT0000A2Z8Z3


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1231

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S3/44: Christoph Boschan ist kein Industriemanager, UBM-Boss drückt Uniqa Daumen, Anrechte S Immo

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

      Books josefchladek.com

      Amin El Dib
      Artaud Mappen
      2022
      Collection Regard

      Trine Søndergaard
      Now That You Are Mine
      2003
      Steidl

      Jörg Colberg
      Vaterland
      2021
      Kerber Verlag

      Ben Sakamoto & Yoshinari Nishimura
      Sonotoki, Kaze ga, Yonin no mune wo kushizashi ni shita (坂本 勉 & 西村 佳也
      1981
      West Village

      Lars Tunbjörk
      Landet Utom Sig: Bilder Fran Sverige
      1993
      Journal