Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ANSCHOBER: Aufstand der Wirtschaft gegen die Abschiebung von Lehrlingen wird immer breiter

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).


11.01.2019
Linz (OTS) - Aktuell gibt es in Österreich 15.353 offene Lehrstellen, davon 1.406 alleine in Oberösterreich (AMS, 12/2018). Der Lehrlingsmangel wird immer mehr zu einem zentralen Problem für die Wirtschaft. Viele Unternehmen sind existenzbedroht. Der Widerstand der Wirtschaft, gegen die Abschiebung von Lehrlingen und gegen das am 12.09.2018 erlassene Verbot für Asylwerbende eine Lehre in Mangelberufen zu beginnen, wird immer breiter.
Mehrere Wirtschaftskammern fassten bereits Beschlüsse, sich gegen die Abschiebung von Asylwerber/innen während der Lehrzeit zu engagieren: • Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Österreich • Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer OÖ • Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Steiermark • Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Tirol • Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Vorarlberg
Immer mehr prominente Unternehmer/innen unterstützen „Ausbildung statt Abschiebung“, darunter Anna & Gexi Tostmann, Christian Konrad, Hans-Peter Haselsteiner, Georg Kapsch, Spar-Chef Gerhard Drexel, Josef Stockinger (OÖ Versicherung), REWE-Chef Marcel Haraszti, Werber Rainer Reichl, Hannes Androsch, PORR-Chef Karl-Heinz Strauss, Brigitte Ederer, u.v.a.m.
Bereits 1.137 Unternehmen unterstützen die Initiative von Rudi Anschober – aus allen Bundesländern, aus allen Branchen - unter anderem die Dungl GmbH, Blizzard Sport GmbH, InterContinental Wien, MANZ Verlag, Brauerei Raschhofer, Brauerei Schnaitl, Trumer Privatbrauerei, Spar, REWE, Weingut Umathum, Weingut Gsellmann, Kirchdorfer Zementwerke, Grüne Erde, Etech Linz, Silhouette International, Schmied AG, Rika Ofentechnik, Therme Blumau, Josko, Resch & Frisch, Hirsch International u.v.a.m.
Anschober: „Jeden Tag nimmt der Widerstand aus der Wirtschaft zu, täglich engagieren sich neue Unternehmen. Dieser Widerstand wird so lange weiterwachsen und stärker werden, bis die Gesprächsverweigerung beendet und eine Lösung der Vernunft ermöglicht wird. Mein Appell geht an WKÖ-Präsident Harald Mahrer, sich endlich konsequent im Interesse der Wirtschaft und im Sinn der Beschlüsse des Wirtschaftsparlaments zu engagieren. Und mein Appell geht an den Bundeskanzler endlich die Gesprächsverweigerung zu beenden und eine Lösung der Vernunft zu ermöglichen.“
Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Aktien auf dem Radar: S Immo , Immofinanz , CA Immo , Marinomed Biotech , Semperit , Rosenbauer , OMV , Agrana , AMS , RBI , Wiener Privatbank , NET New Energy Technologies , LINDE , E.ON , Deutsche Bank , ThyssenKrupp , Patrizia Immobilien , BayWa .


Random Partner

iMaps Capital
iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

>> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    thyssenkrupp – mit dem Aufzug weg vom Kursboden?

    Wer auf den Baum heraufklettert, der muss auch wieder runterkommen. Und wer im Fahrstuhl hochfährt, der muss auch wieder runterfahren – sofern es kein Basejumper ist. Dies ist nicht unbe...

    ANSCHOBER: Aufstand der Wirtschaft gegen die Abschiebung von Lehrlingen wird immer breiter


    11.01.2019
    Linz (OTS) - Aktuell gibt es in Österreich 15.353 offene Lehrstellen, davon 1.406 alleine in Oberösterreich (AMS, 12/2018). Der Lehrlingsmangel wird immer mehr zu einem zentralen Problem für die Wirtschaft. Viele Unternehmen sind existenzbedroht. Der Widerstand der Wirtschaft, gegen die Abschiebung von Lehrlingen und gegen das am 12.09.2018 erlassene Verbot für Asylwerbende eine Lehre in Mangelberufen zu beginnen, wird immer breiter.
    Mehrere Wirtschaftskammern fassten bereits Beschlüsse, sich gegen die Abschiebung von Asylwerber/innen während der Lehrzeit zu engagieren: • Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Österreich • Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer OÖ • Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Steiermark • Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Tirol • Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Vorarlberg
    Immer mehr prominente Unternehmer/innen unterstützen „Ausbildung statt Abschiebung“, darunter Anna & Gexi Tostmann, Christian Konrad, Hans-Peter Haselsteiner, Georg Kapsch, Spar-Chef Gerhard Drexel, Josef Stockinger (OÖ Versicherung), REWE-Chef Marcel Haraszti, Werber Rainer Reichl, Hannes Androsch, PORR-Chef Karl-Heinz Strauss, Brigitte Ederer, u.v.a.m.
    Bereits 1.137 Unternehmen unterstützen die Initiative von Rudi Anschober – aus allen Bundesländern, aus allen Branchen - unter anderem die Dungl GmbH, Blizzard Sport GmbH, InterContinental Wien, MANZ Verlag, Brauerei Raschhofer, Brauerei Schnaitl, Trumer Privatbrauerei, Spar, REWE, Weingut Umathum, Weingut Gsellmann, Kirchdorfer Zementwerke, Grüne Erde, Etech Linz, Silhouette International, Schmied AG, Rika Ofentechnik, Therme Blumau, Josko, Resch & Frisch, Hirsch International u.v.a.m.
    Anschober: „Jeden Tag nimmt der Widerstand aus der Wirtschaft zu, täglich engagieren sich neue Unternehmen. Dieser Widerstand wird so lange weiterwachsen und stärker werden, bis die Gesprächsverweigerung beendet und eine Lösung der Vernunft ermöglicht wird. Mein Appell geht an WKÖ-Präsident Harald Mahrer, sich endlich konsequent im Interesse der Wirtschaft und im Sinn der Beschlüsse des Wirtschaftsparlaments zu engagieren. Und mein Appell geht an den Bundeskanzler endlich die Gesprächsverweigerung zu beenden und eine Lösung der Vernunft zu ermöglichen.“
    Live-Kursliste, BSNgine
     
     
     
     


    Aktien auf dem Radar: S Immo , Immofinanz , CA Immo , Marinomed Biotech , Semperit , Rosenbauer , OMV , Agrana , AMS , RBI , Wiener Privatbank , NET New Energy Technologies , LINDE , E.ON , Deutsche Bank , ThyssenKrupp , Patrizia Immobilien , BayWa .


    Random Partner

    iMaps Capital
    iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

    >> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      thyssenkrupp – mit dem Aufzug weg vom Kursboden?

      Wer auf den Baum heraufklettert, der muss auch wieder runterkommen. Und wer im Fahrstuhl hochfährt, der muss auch wieder runterfahren – sofern es kein Basejumper ist. Dies ist nicht unbe...