Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Unser Robot zum DAX: SAP, Daimler und Thyssen je 5 Tage im Plus

11.01.2019

Der DAX gewann am Donnerstag 0,26% auf 10921,59 Punkte. Year-to-date liegt der DAX nun 3,43% im Plus. Es gab bisher 5 Gewinntage und 2 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 0%, vom Low ist man 4,85% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2019 ist der Freitag mit 3,37%, der schwächste ist der Donnerstag mit -0,64%.

Die DAX-Stundenentwicklung vom Donnerstag: In der Eröffnungsstunde bis 9 Uhr um -0,66 schwächer auf 10821,5 Punkte, dann 10848 (10 Uhr), 10858,5 (11 Uhr), 10853 (12 Uhr), 10868,5 (13 Uhr), 10872 (14 Uhr), 10859,5 (15 Uhr), 10912,5 (16 Uhr) und schliesslich der Schluss bei +0,11 Prozent mit 10925 Punkten. Das ergab eine Tagesperformance von +0,26%, der 4. beste von 7 Handelstagen bezogen auf die Performance. 

Das ist der 4. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Donnerstag Fresenius mit 2,01% auf 44,22 (82% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 7,33%) vor RWE mit 1,43% auf 20,26 (108% Vol.; 1W 3,76%) und Münchener Rück mit 1,33% auf 190,15 (83% Vol.; 1W 1,55%). Die Tagesverlierer: Lufthansa mit -2,74% auf 19,49 (150% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 1,19%), Covestro mit -2,63% auf 45,55 (124% Vol.; 1W 6,43%), Continental mit -2,38% auf 129,15 (96% Vol.; 1W 6,38%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Daimler (376,78 Mio.),  Siemens (374,42) und SAP (319,51). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2019er-Tagesschnitt gab es bei  Lufthansa (150%), Covestro (124%) und  E.ON (109%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Fresenius mit 10,88%, die beste ytd ist Bayer mit 8,78%. Am schwächsten tendierten Vonovia SE mit -5,71% (Monatssicht) und Lufthansa mit -1,07% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Bayer 8.78% (Vorjahr: -41.77 Prozent) im Plus. Dahinter ThyssenKrupp 8.61% (Vorjahr: -38.14 Prozent), Deutsche Bank 7.36% (Vorjahr: -56.11 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: Lufthansa -1.07% (Vorjahr: -35.87 Prozent), dann Beiersdorf -0.57% (Vorjahr: -6.88 Prozent), Deutsche Telekom -0.27% (Vorjahr: 0.17 Prozent). 

Weitere Highlights: SAP ist nun 5 Tage im Plus (6,08% Zuwachs von 84,31 auf 89,44), ebenso Daimler 5 Tage im Plus (10,08% Zuwachs von 44,77 auf 49,29), ThyssenKrupp 5 Tage im Plus (11,36% Zuwachs von 14,61 auf 16,27), Allianz 3 Tage im Plus (1,48% Zuwachs von 175,92 auf 178,52), HeidelbergCement 3 Tage im Plus (3,25% Zuwachs von 54,8 auf 56,58), Henkel 3 Tage im Plus (1,87% Zuwachs von 95,04 auf 96,82), Siemens 3 Tage im Plus (0,89% Zuwachs von 97,89 auf 98,76), Bayer 3 Tage im Plus (3,15% Zuwachs von 63,87 auf 65,88), BASF 3 Tage im Plus (0,95% Zuwachs von 62,9 auf 63,5), Deutsche Boerse 3 Tage im Plus (0,7% Zuwachs von 107,25 auf 108).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Continental -2,38% auf 129,15, davor 5 Tage im Plus (9,7% Zuwachs von 120,6 auf 132,3),  Volkswagen Vz. -1,06% auf 144,92, davor 4 Tage im Plus (8,7% Zuwachs von 134,76 auf 146,48), Deutsche Post -1,22% auf 25,05, davor 4 Tage im Plus (7,73% Zuwachs von 23,54 auf 25,36), WireCard -0,84% auf 141,75, davor 4 Tage im Plus (12,6% Zuwachs von 126,95 auf 142,95), BMW -0,58% auf 72,53, davor 4 Tage im Plus (5,65% Zuwachs von 69,05 auf 72,95), 

Index-Performance DAX der letzten 5 Tage

 10.01.: 10921,59 +0,26% 
 09.01.: 10893,32 +0,83% (2-Tagesperformance 1,09%) 
 08.01.: 10803,98 +0,52% (3-Tagesperformance 1,62%) 
 07.01.: 10747,81 -0,18% (4-Tagesperformance 1,43%) 
 04.01.: 10767,69 +3,37% (Wochenperformance 4,85%) 
 03.01.: 10416,66 -1,55% (6-Tagesperformance 3,23%) 

Top Flop

 Fresenius am 10.1. 2,01%, Volumen 80% normaler Tage » Details 
 RWE am 10.1. 1,43%, Volumen 105% normaler Tage » Details 
 Münchener Rück am 10.1. 1,33%, Volumen 82% normaler Tage » Details 
 Continental am 10.1. -2,38%, Volumen 94% normaler Tage » Details 
 Covestro am 10.1. -2,63%, Volumen 123% normaler Tage » Details 
 Lufthansa am 10.1. -2,74%, Volumen 152% normaler Tage » Details 

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Bayer (65,88) mit 8,78% ytd, ThyssenKrupp (16,27) mit 8,61% ytd, Daimler (49,29) mit 7,36% ytd, adidas (195,5) mit 7,18% ytd,RWE (20,26) mit 6,83% ytd, HeidelbergCement (56,58) mit 5,99% ytd, BASF (63,5) mit 5,13% ytd, Deutsche Boerse (108) mit 2,91% ytd, SAP (89,44) mit 2,89% ytd, Allianz (178,52) mit 1,93% ytd, Henkel (96,82) mit 1,49% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Deutsche Telekom 4,71%, Merck KGaA 2,96% und Münchener Rück 1,39%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: Covestro -34,07%, Fresenius -28,2% und Continental -27,09%.

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Covestro (8 Plätze verloren, von 2 auf 10) ; dazu, Lufthansa (-7, von 22 auf 29), RWE (+6, von 13 auf 7), Continental (-5, von 1 auf 6), Fresenius (+5, von 20 auf 15), Deutsche Bank (+4, von 8 auf 4), adidas (+4, von 9 auf 5), Fresenius Medical Care (-4, von 7 auf 11), Volkswagen Vz. (-4, von 12 auf 16), Allianz (+4, von 25 auf 21), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Deutsche Telekom (1 Platz gutgemacht, von 7 auf 6) , weiters Siemens (+1, von 2 auf 1) Vonovia SE (+1, von 27 auf 26), Merck KGaA (-1, von 26 auf 27), SAP (-1, von 1 auf 2), Allianz (-1, von 6 auf 7), 

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum DAX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).


Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Deutsche Börse Viola Grebe , (© Viola Grebe)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Warimpex , Valneva , UBM , Rosenbauer , AT&S , DO&CO , SBO , Lenzing , Agrana , Andritz , Conwert , Polytec , SW Umwelttechnik , S&T , Linz Textil Holding , Flughafen Wien , Oberbank AG VZ , Oberbank AG Stamm , Cleen Energy , Gurktaler AG VZ , Gurktaler AG Stamm , Amag , Wiener Privatbank .


Random Partner

Erste Asset Management
Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

>> Besuchen Sie 63 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Deutsche Börse Viola Grebe, (© Viola Grebe)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

Featured Partner Video

ERSTE FIXED INCOME PLUS - Dynamischer Anleihe Fonds mit attraktiver Renditechance

Warnhinweise gemäß InvFG 2011 Der ERSTE FIXED INCOME PLUS kann zu wesentlichen Teilen in Anteile an Investmentfonds (OGAW, OGA) iSd § 71 InvFG 2011 investieren. Verpassen Sie kein n...

Unser Robot zum DAX: SAP, Daimler und Thyssen je 5 Tage im Plus


11.01.2019

Der DAX gewann am Donnerstag 0,26% auf 10921,59 Punkte. Year-to-date liegt der DAX nun 3,43% im Plus. Es gab bisher 5 Gewinntage und 2 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 0%, vom Low ist man 4,85% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2019 ist der Freitag mit 3,37%, der schwächste ist der Donnerstag mit -0,64%.

Die DAX-Stundenentwicklung vom Donnerstag: In der Eröffnungsstunde bis 9 Uhr um -0,66 schwächer auf 10821,5 Punkte, dann 10848 (10 Uhr), 10858,5 (11 Uhr), 10853 (12 Uhr), 10868,5 (13 Uhr), 10872 (14 Uhr), 10859,5 (15 Uhr), 10912,5 (16 Uhr) und schliesslich der Schluss bei +0,11 Prozent mit 10925 Punkten. Das ergab eine Tagesperformance von +0,26%, der 4. beste von 7 Handelstagen bezogen auf die Performance. 

Das ist der 4. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Donnerstag Fresenius mit 2,01% auf 44,22 (82% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 7,33%) vor RWE mit 1,43% auf 20,26 (108% Vol.; 1W 3,76%) und Münchener Rück mit 1,33% auf 190,15 (83% Vol.; 1W 1,55%). Die Tagesverlierer: Lufthansa mit -2,74% auf 19,49 (150% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 1,19%), Covestro mit -2,63% auf 45,55 (124% Vol.; 1W 6,43%), Continental mit -2,38% auf 129,15 (96% Vol.; 1W 6,38%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Daimler (376,78 Mio.),  Siemens (374,42) und SAP (319,51). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2019er-Tagesschnitt gab es bei  Lufthansa (150%), Covestro (124%) und  E.ON (109%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Fresenius mit 10,88%, die beste ytd ist Bayer mit 8,78%. Am schwächsten tendierten Vonovia SE mit -5,71% (Monatssicht) und Lufthansa mit -1,07% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Bayer 8.78% (Vorjahr: -41.77 Prozent) im Plus. Dahinter ThyssenKrupp 8.61% (Vorjahr: -38.14 Prozent), Deutsche Bank 7.36% (Vorjahr: -56.11 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: Lufthansa -1.07% (Vorjahr: -35.87 Prozent), dann Beiersdorf -0.57% (Vorjahr: -6.88 Prozent), Deutsche Telekom -0.27% (Vorjahr: 0.17 Prozent). 

Weitere Highlights: SAP ist nun 5 Tage im Plus (6,08% Zuwachs von 84,31 auf 89,44), ebenso Daimler 5 Tage im Plus (10,08% Zuwachs von 44,77 auf 49,29), ThyssenKrupp 5 Tage im Plus (11,36% Zuwachs von 14,61 auf 16,27), Allianz 3 Tage im Plus (1,48% Zuwachs von 175,92 auf 178,52), HeidelbergCement 3 Tage im Plus (3,25% Zuwachs von 54,8 auf 56,58), Henkel 3 Tage im Plus (1,87% Zuwachs von 95,04 auf 96,82), Siemens 3 Tage im Plus (0,89% Zuwachs von 97,89 auf 98,76), Bayer 3 Tage im Plus (3,15% Zuwachs von 63,87 auf 65,88), BASF 3 Tage im Plus (0,95% Zuwachs von 62,9 auf 63,5), Deutsche Boerse 3 Tage im Plus (0,7% Zuwachs von 107,25 auf 108).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Continental -2,38% auf 129,15, davor 5 Tage im Plus (9,7% Zuwachs von 120,6 auf 132,3),  Volkswagen Vz. -1,06% auf 144,92, davor 4 Tage im Plus (8,7% Zuwachs von 134,76 auf 146,48), Deutsche Post -1,22% auf 25,05, davor 4 Tage im Plus (7,73% Zuwachs von 23,54 auf 25,36), WireCard -0,84% auf 141,75, davor 4 Tage im Plus (12,6% Zuwachs von 126,95 auf 142,95), BMW -0,58% auf 72,53, davor 4 Tage im Plus (5,65% Zuwachs von 69,05 auf 72,95), 

Index-Performance DAX der letzten 5 Tage

 10.01.: 10921,59 +0,26% 
 09.01.: 10893,32 +0,83% (2-Tagesperformance 1,09%) 
 08.01.: 10803,98 +0,52% (3-Tagesperformance 1,62%) 
 07.01.: 10747,81 -0,18% (4-Tagesperformance 1,43%) 
 04.01.: 10767,69 +3,37% (Wochenperformance 4,85%) 
 03.01.: 10416,66 -1,55% (6-Tagesperformance 3,23%) 

Top Flop

 Fresenius am 10.1. 2,01%, Volumen 80% normaler Tage » Details 
 RWE am 10.1. 1,43%, Volumen 105% normaler Tage » Details 
 Münchener Rück am 10.1. 1,33%, Volumen 82% normaler Tage » Details 
 Continental am 10.1. -2,38%, Volumen 94% normaler Tage » Details 
 Covestro am 10.1. -2,63%, Volumen 123% normaler Tage » Details 
 Lufthansa am 10.1. -2,74%, Volumen 152% normaler Tage » Details 

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Bayer (65,88) mit 8,78% ytd, ThyssenKrupp (16,27) mit 8,61% ytd, Daimler (49,29) mit 7,36% ytd, adidas (195,5) mit 7,18% ytd,RWE (20,26) mit 6,83% ytd, HeidelbergCement (56,58) mit 5,99% ytd, BASF (63,5) mit 5,13% ytd, Deutsche Boerse (108) mit 2,91% ytd, SAP (89,44) mit 2,89% ytd, Allianz (178,52) mit 1,93% ytd, Henkel (96,82) mit 1,49% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Deutsche Telekom 4,71%, Merck KGaA 2,96% und Münchener Rück 1,39%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: Covestro -34,07%, Fresenius -28,2% und Continental -27,09%.

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Covestro (8 Plätze verloren, von 2 auf 10) ; dazu, Lufthansa (-7, von 22 auf 29), RWE (+6, von 13 auf 7), Continental (-5, von 1 auf 6), Fresenius (+5, von 20 auf 15), Deutsche Bank (+4, von 8 auf 4), adidas (+4, von 9 auf 5), Fresenius Medical Care (-4, von 7 auf 11), Volkswagen Vz. (-4, von 12 auf 16), Allianz (+4, von 25 auf 21), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Deutsche Telekom (1 Platz gutgemacht, von 7 auf 6) , weiters Siemens (+1, von 2 auf 1) Vonovia SE (+1, von 27 auf 26), Merck KGaA (-1, von 26 auf 27), SAP (-1, von 1 auf 2), Allianz (-1, von 6 auf 7), 

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum DAX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).


Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Deutsche Börse Viola Grebe , (© Viola Grebe)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Warimpex , Valneva , UBM , Rosenbauer , AT&S , DO&CO , SBO , Lenzing , Agrana , Andritz , Conwert , Polytec , SW Umwelttechnik , S&T , Linz Textil Holding , Flughafen Wien , Oberbank AG VZ , Oberbank AG Stamm , Cleen Energy , Gurktaler AG VZ , Gurktaler AG Stamm , Amag , Wiener Privatbank .


Random Partner

Erste Asset Management
Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

>> Besuchen Sie 63 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Deutsche Börse Viola Grebe, (© Viola Grebe)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

Featured Partner Video

ERSTE FIXED INCOME PLUS - Dynamischer Anleihe Fonds mit attraktiver Renditechance

Warnhinweise gemäß InvFG 2011 Der ERSTE FIXED INCOME PLUS kann zu wesentlichen Teilen in Anteile an Investmentfonds (OGAW, OGA) iSd § 71 InvFG 2011 investieren. Verpassen Sie kein n...