Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







12.01.2019

In der Wochensicht ist vorne: Stratec Biomedical 13,87% vor MorphoSys 10,94%, BB Biotech 9,89%, Evotec 9,1%, Lanxess 7,48%, Medigene 7,08%, Valneva 6,12%, Biogen Idec 4,67%, Sartorius 3,72%, Novartis 2,81%, Paion 2,74%, Roche GS 2,71%, Amgen 2,62%, GlaxoSmithKline 1,92%, Bayer 1,23%, Merck KGaA 0,93%, Baxter International 0,47%, Linde 0,1%, Qiagen 0%, Gilead Sciences -0,13%, BASF -0,25%, Pfizer -0,28%, Ibu-Tec -0,32%, Sanofi -0,64%, Merck Co. -1,8%, Fresenius -3,15%, Epigenomics -6,67% und

In der Monatssicht ist vorne: Medigene 23,81% vor Evotec 9,66% , BB Biotech 9,08% , Lanxess 8,58% , Fresenius 8,47% , BASF 7,05% , Stratec Biomedical 6,29% , MorphoSys 5,43% , Bayer 4,53% , GlaxoSmithKline 4,52% , Biogen Idec 4,2% , Epigenomics 3,71% , Paion 3,62% , Roche GS 3,54% , Qiagen 2,58% , Amgen 2,23% , Sartorius 1,96% , Novartis 1,7% , Baxter International 0,94% , Gilead Sciences 0,65% , Valneva 0,45% , Linde -0,26% , Ibu-Tec -2,23% , Pfizer -2,57% , Merck Co. -2,87% , Sanofi -3,55% , Merck KGaA -6,07% und Weitere Highlights: Biogen Idec ist nun 9 Tage im Plus (13,52% Zuwachs von 293,52 auf 333,21), ebenso BB Biotech 6 Tage im Plus (14,13% Zuwachs von 58,4 auf 66,65), MorphoSys 6 Tage im Plus (15,88% Zuwachs von 88,8 auf 102,9), Roche GS 3 Tage im Plus (3,27% Zuwachs von 247,9 auf 256), Novartis 3 Tage im Plus (3,92% Zuwachs von 83,1 auf 86,36), Valneva 3 Tage im Minus (1,17% Verlust von 3,42 auf 3,38).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Medigene 34,21% (Vorjahr: -42,03 Prozent) im Plus. Dahinter Stratec Biomedical 17,5% (Vorjahr: -22,42 Prozent) und MorphoSys 15,68% (Vorjahr: 16,15 Prozent). Merck Co. -1,98% (Vorjahr: 33,94 Prozent) im Minus. Dahinter Pfizer -1,76% (Vorjahr: 18,61 Prozent) und Sanofi -1,38% (Vorjahr: 4,69 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Evotec 16,33%, Merck Co. 12,21% und Roche GS 9,57%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Fresenius -30,04% und Epigenomics -26,78%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die BB Biotech-Aktie am besten: 3,55% Plus. Dahinter Valneva mit +2,23% , Merck Co. mit +1,99% , Biogen Idec mit +1,45% , Pfizer mit +1,43% , Baxter International mit +1,3% , Amgen mit +0,9% , Gilead Sciences mit +0,77% , Fresenius mit +0,48% , Stratec Biomedical mit +0,43% , Novartis mit +0,42% , BASF mit +0,37% , GlaxoSmithKline mit +0,25% , Bayer mit +0,15% und Linde mit +0,07% Ibu-Tec mit -0,01% , Lanxess mit -0,06% , Sartorius mit -0,08% , Evotec mit -0,09% , Sanofi mit -0,14% , Medigene mit -0,16% , MorphoSys mit -0,17% , Merck KGaA mit -0,28% , Paion mit -0,33% , Roche GS mit -0,36% und Epigenomics mit -0,62% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 6,94% und reiht sich damit auf Platz 13 ein:

1. Zykliker Österreich: 14,94% Show latest Report (05.01.2019)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 11,45% Show latest Report (05.01.2019)
3. Energie: 11,06% Show latest Report (05.01.2019)
4. OÖ10 Members: 10,82% Show latest Report (05.01.2019)
5. Gaming: 10,73% Show latest Report (05.01.2019)
6. Media: 9,51% Show latest Report (05.01.2019)
7. Ölindustrie: 9,31% Show latest Report (05.01.2019)
8. Runplugged Running Stocks: 8,28%
9. Sport: 8,14% Show latest Report (05.01.2019)
10. Crane: 8,12% Show latest Report (05.01.2019)
11. Immobilien: 7,5% Show latest Report (05.01.2019)
12. Computer, Software & Internet : 7,21% Show latest Report (05.01.2019)
13. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,2% Show latest Report (05.01.2019)
14. Stahl: 7,17% Show latest Report (05.01.2019)
15. Luftfahrt & Reise: 7,16% Show latest Report (05.01.2019)
16. Licht und Beleuchtung: 6,84% Show latest Report (05.01.2019)
17. Bau & Baustoffe: 6,63% Show latest Report (05.01.2019)
18. Post: 5,53% Show latest Report (05.01.2019)
19. Deutsche Nebenwerte: 5,43% Show latest Report (05.01.2019)
20. Auto, Motor und Zulieferer: 4,64% Show latest Report (05.01.2019)
21. Banken: 4,51% Show latest Report (05.01.2019)
22. Global Innovation 1000: 4,3% Show latest Report (05.01.2019)
23. IT, Elektronik, 3D: 3,88% Show latest Report (05.01.2019)
24. Rohstoffaktien: 3,78% Show latest Report (05.01.2019)
25. MSCI World Biggest 10: 3,52% Show latest Report (05.01.2019)
26. Versicherer: 3,29% Show latest Report (05.01.2019)
27. Solar: 2,32% Show latest Report (05.01.2019)
28. Börseneulinge 2017: 2,09% Show latest Report (05.01.2019)
29. Aluminium: 0,8%
30. Konsumgüter: -0,12% Show latest Report (05.01.2019)
31. Telekom: -1,2% Show latest Report (05.01.2019)
32. Big Greeks: -4,13% Show latest Report (05.01.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

TOPQIX
zu BION (09.01.)

TQX DEUTSCHLAND (+GOLD) NEWS: Die Aktie von der BB BIOTECH AG wurde heute neu in das Depot aufgenommen. https://www.bbbiotech.ch/de/bb-biotech/  

ArthurDent
zu BION (09.01.)

30% der Position investiere ich in eine Aktie, die immer noch auf Kaufempfehlung steht bei Motley Fool Deutschland.

LionCapital
zu 6MK (10.01.)

Position wird auch auf Grund von Kurssteigerungen verringert

LionCapital
zu 6MK (10.01.)

Merch & Co verbleibt im 2019 Dogs of the Dow Depot, wenngleich die DivR nicht überzeugt im Vergleich zu deutschen Titeln.

LionCapital
zu PFE (10.01.)

Pfizer verbleibt im 2019 Dogs of the Dow Depot, wenngleich die DivR nicht überzeugt im Vergleich zu deutschen Titeln. Position wird aber auf Grund Kurssteigerung im vergangenen Jahr verringert.

ElRappo
zu BAS (08.01.)

BASF nachgekauft

OFfProf
zu BAS (07.01.)

Der Abwärtstrend ist weiter gegeben. Gebildet durch die Top's im Jan, Jun, Sep 2018. Aktuell erwarte ich eine Erholung bis ca. 70,- € . Troz guter Dividendenrendite für mich aktuell kein Kauf.

Lausitzer
zu BAYN (10.01.)

Kaum zu glauben. Für die Aktie musste man einmal fast 150€ hinlegen. Heute sieht das anders aus. Knapp unter 60€ lag das Tief, jetzt sollte es weiter aufwärts gehen. Ich denke 75 -80€ ist ein realistisches Ziel. Gehört doch die Bayer AG zu den Top- Unternehmen in Deutschland. Und ist natürlich auch top aufgestellt.

TOPQIX
zu LIN (09.01.)

TQX DEUTSCHLAND (+GOLD) NEWS: Die Aktie von der LINDE AG wurde heute neu in das Depot aufgenommen. https://www.linde.de/de/index.html    

GoldeselTrading
zu LXS (10.01.)

Lanxess meldet gerade ein Aktienrückkaufprogramm über 200 Mio Euro (4,5Mio Aktien), der Kurs reagiert positiv und spring 2% ins Plus.

smax1980
zu EVT (11.01.)

Die Aktie von Evotec überspringt die Marke von 20 Euro es deutlicher. Vielleicht konnte der CEO Werner Lanthaler gestern auf einer Investorenkonferenz von J.P. Morgan in San Francisco überzeugen: https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/evotec-nimmt-investorenkonferenzen-teil/?newsID=1120217 . Auch gibt es Meldungen, dass Black Rock aufgestockt hat: https://www.sharedeals.de/evotec-news-befluegelt-blackrock-kauft-sich-ein/ . Allerdings weiß man bei Investbankern nie genau, was diese vorhaben. Insgesamt fühle ich mich mit der aktuellen Gewichtung von 10,1 Prozent wohl bei dem Papier. Leider war die Aktie in den vergangenen Monaten an manchen Tagen extrem volatil, was negativ zu beurteilen ist. Obwohl ich für das Unternehmen optimistisch bleibe, muss doch festgestellt, dass hier die Stimmung auch aufgrund von Hedge-Fonds-Aktivitäten schnell drehen kann. Wobei auch bei der Evotec-Aktie sicherlich viel Potenzial vorhanden ist.

FGCapital
zu EVT (10.01.)

Evotec präsentiert sich heute in Person von dem Vorstand Herrn Dr. Lanthaler auf der 37th J.P. Morgan Healthcare Conference. Über den Weblink ist für Interessierte die Präsentation um 17 Uhr (Deutscher Zeit) einsehbar: https://www.evotec.com/de/invest/investor-relations-events/e/37th-annual-jp-morgan-healthcare-conference-1460

Scheid
zu EVT (10.01.)

Evotec: Das Biotechunternehmen Evotec hat in seinem Bündnis mit dem US-Konzern Celgene einen Fortschritt erzielt, der zu einer Meilensteinzahlung von 14 Mio. Dollar führt, welche die Amerikaner noch 2018 gezahlt haben. Bei der Zusammenarbeit geht es um die Entwicklung von Therapien gegen Nervenerkrankungen. Die Forschung gründet auf Evotecs Screening-Plattform, die mit sogenannten induzierten pluripotenten Stammzellen (iPSC) arbeitet. Celgene hat auf Basis der jüngsten Erfolge nun ein Programm bestimmt. Der Fortschritt bestehe in der Überführung in die Phase der Leitstrukturoptimierung. In diesem Zuge sei die Zahlung fällig geworden. Beide Unternehmen hatten ihre Allianz Ende 2016 gestartet. Zudem hat sich Evotec im Rahmen einer aktuellen Finanzierungsrunde mit rund sechs Mio. Dollar an Exscientias beteiligt – ein Wirkstoffforschungsunternehmen im Bereich der künstlichen Intelligenz. Die Neuigkeiten gaben der Aktie deutlichen Auftrieb. Für weitere Phantasie sorgt die Teilnahme an mehreren Investorenkonferenzen: Zwischen dem 10. Januar und dem 22. Februar stehen fünf Veranstaltungen auf dem Programm.

Scheid
zu EVT (10.01.)

Evotec: Das Biotechunternehmen Evotec hat in seinem Bündnis mit dem US-Konzern Celgene einen Fortschritt erzielt, der zu einer Meilensteinzahlung von 14 Mio. Dollar führt, welche die Amerikaner noch 2018 gezahlt haben. Bei der Zusammenarbeit geht es um die Entwicklung von Therapien gegen Nervenerkrankungen. Die Forschung gründet auf Evotecs Screening-Plattform, die mit sogenannten induzierten pluripotenten Stammzellen (iPSC) arbeitet. Celgene hat auf Basis der jüngsten Erfolge nun ein Programm bestimmt. Der Fortschritt bestehe in der Überführung in die Phase der Leitstrukturoptimierung. In diesem Zuge sei die Zahlung fällig geworden. Beide Unternehmen hatten ihre Allianz Ende 2016 gestartet. Zudem hat sich Evotec im Rahmen einer aktuellen Finanzierungsrunde mit rund sechs Mio. Dollar an Exscientias beteiligt – ein Wirkstoffforschungsunternehmen im Bereich der künstlichen Intelligenz. Die Neuigkeiten gaben der Aktie deutlichen Auftrieb. Für weitere Phantasie sorgt die Teilnahme an mehreren Investorenkonferenzen: Zwischen dem 10. Januar und dem 22. Februar stehen fünf Veranstaltungen auf dem Programm.

TOPQIX
zu EVT (09.01.)

TQX DEUTSCHLAND (+GOLD) NEWS: Die Aktie von der EVOTEC AG wurde heute neu in das Depot aufgenommen. https://www.evotec.com/en  

Marius666
zu EVT (09.01.)

Aktien verkauft, um die Position zu verkleinern und das Klumpenrisiko zu verringern. Generell wird am Unternehmen festgehalten. Verkauf erfolgte nachdem sich die Postion im Gewinn befand.

ElRappo
zu EVT (08.01.)

Evotec aussichtsreich

NWMagazin
zu EVT (08.01.)

Die Evotec AG (ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass das Unternehmen in seiner strategischen Allianz mit Celgene Corporationeinen weiteren wichtigen wissenschaftlichen Fortschritt erreicht hat, in dessen Folge Celgene ein Programm bestimmt und eine Zahlung in Höhe von 14,0 Mio. $ an Evotec ausgelöst hat. Die Zahlung wurde noch zum Jahresende 2018 geleistet. Der wissenschaftliche Fortschritt besteht in der Überführung eines Programms in die Phase der Leitstrukturoptimierung. Dies wurde mithilfe von Evotecs auf induzierten pluripotenten Stammzellen ("iPSC") basierender Screening-Plattform aus der Substanzbibliothek des Unternehmens entwickelt. Dieses Programm kann nun weiter optimiert und für die Investigational New Drug ("IND")-Einreichung vorbereitet werden. Evotec und Celgene beabsichtigen mit ihrer im Dezember 2016 geschlossenen Allianz, krankheitsmodifizierende Therapieoptionen für eine Vielzahl neurodegenerativer Erkrankungen zu identifizieren. Aktuell zugelassene Medikamente lindern die Symptome nur kurzfristig und es gibt einen hohen ungedeckten medizinischen Bedarf an Therapieoptionen, die den Krankheitsfortschritt verlangsamen oder umkehren. Diese Partnerschaft verfolgt einen innovativen Ansatz zur Erforschung und Entwicklung neuer Wirkstoffe, indem Evotec ihre einzigartige humane iPSC-Technologieplattform einbringt, die zu den größten und ausgereiftesten Plattformen ihrer Art in der Branche zählt. Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, sagte: "Wir sind sehr stolz auf diesen Fortschritt, den wir in unserer Partnerschaft mit Celgene erreicht haben. Unserer Ansicht nach validiert er unseren iPSC-Ansatz und ist zudem ein Beleg für eine äußerst produktive Zusammenarbeit. Ich möchte die Teams aus beiden Unternehmen herzlich beglückwünschen und wünsche ihnen für die nächsten Entwicklungsschritte viel Erfolg." ÜBER EVOTEC UND IPSC Induzierte pluripotente Stammzellen (iPS-Zellen oder auch iPSC) sind pluripotente Stammzellen, die direkt aus adulten Zellen generiert werden können. Die iPSC-Technologie wurde im Labor von Shinya Yamanaka in Kyoto, Japan, entdeckt, dem es im Jahr 2006 gelang, mit einer Kombination aus vier spezifischen Genen kodiert mit Transkriptionsfaktoren adulte Zellen in pluripotente Stammzellen umzuwandeln. Im Jahr 2012 erhielt er zusammen mit Sir John Gurdon den Nobelpreis für die Entdeckung, dass erwachsene Zellen in pluripotente Zellen umprogrammiert werden können. Der Einsatz von pluripotenten Stammzellen ist sehr vielversprechend im Bereich regenerative Medizin. Da sie sich unendlich vermehren lassen und in jegliche anderen Zelltypen des Körpers umgewandelt werden können (z. B. Neuronen, Herz-, Pankreas-, und Leberzellen), stellen sie eine Ressource als Ersatz für durch Krankheit beschädigte Zellen dar. Evotecs iPSC-Infrastruktur zählt zu den umfangreichsten und ausgereiftesten iPSC-Plattformen der Branche. Evotec hat ihre iPSC-Plattform in den vergangenen Jahren mit dem Ziel entwickelt, iPSC-basiertes Wirkstoffscreening so in den industriellen Maßstab zu übertragen, dass es den höchsten industriellen Standards an Durchsatz, Reproduzierbarkeit und Robustheit entspricht.

GoldeselTrading
zu EVT (08.01.)

Evotec meldet gerade einen wichtigen wissenschaftlichen Fortschritt in der Partnerschaft mit Celgene. Man erhält hierfür eine Zahlung von 14 Mio Dollar.  Die Aktie notiert 2% im Plus. 

FGCapital
zu EVT (08.01.)

Evotec veröffentlichte heute einen Forschungserfolg, der zusammen mit Celgene erzielt wurde. Der Erfolg dürfte nicht nur wissenschaftlich, sondern langfristig auch ein finanzieller Erfolg werden. Die Zusammenarbeit besteht zwischen den beiden Konzernen bereits seit 2016. Auch daran kann man erkennen, dass sich langfristige Investionen in Evotec weiterhin lohnen. Kurzfristig löste das Erreichen des Ziels eine Meilensteinzahlung von 14 Mio. $ aus, die noch im Jahr 2018 getätigt wurde.  Evotec erreicht wichtigen wissenschaftlichen Fortschritt in iPSC-basierter Allianz mit Celgen Hamburg, 08. Januar 2019:  Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass das Unternehmen in seiner strategischen Allianz mit Celgene Corporation („Celgene“) einen weiteren wichtigen wissenschaftlichen Fortschritt erreicht hat, in dessen Folge Celgene ein Programm bestimmt und eine Zahlung in Höhe von 14 Mio. $ an Evotec ausgelöst hat. Die Zahlung wurde noch zum Jahresende 2018 geleistet. Der wissenschaftliche Fortschritt besteht in der Überführung eines Programms in die Phase der Leitstrukturoptimierung. Dies wurde mithilfe von Evotecs auf induzierten pluripotenten Stammzellen („iPSC“) basierender Screening-Plattform aus der Substanzbibliothek des Unternehmens entwickelt. Dieses Programm kann nun weiter optimiert und für die Investigational New Drug („IND“) -Einreichung vorbereitet werden. Evotec und Celgene beabsichtigen mit ihrer im Dezember 2016 geschlossenen Allianz, krankheitsmodifizierende Therapieoptionen für eine Vielzahl neurodegenerativer Erkrankungen zu identifizieren. Aktuell zugelassene Medikamente lindern die Symptome nur kurzfristig und es gibt einen hohen ungedeckten medizinischen Bedarf an Therapieoptionen, die den Krankheitsfortschritt verlangsamen oder umkehren. Diese Partnerschaft verfolgt einen innovativen Ansatz zur Erforschung und Entwicklung neuer Wirkstoffe, indem Evotec ihre einzigartige humane iPSC-Technologieplattform einbringt, die zu den größten und ausgereiftesten Plattformen ihrer Art in der Branche zählt. Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, sagte: „Wir sind sehr stolz auf diesen Fortschritt, den wir in unserer Partnerschaft mit Celgene erreicht haben. Unserer Ansicht nach validiert er unseren iPSC-Ansatz und ist zudem ein Beleg für eine äußerst produktive Zusammenarbeit. Ich möchte die Teams aus beiden Unternehmen herzlich beglückwünschen und wünsche ihnen für die nächsten Entwicklungsschritte viel Erfolg.“ Link: https://www.evotec.com/de/invest/news/press-releases/p/evotec-erreicht-wichtigen-wissenschaftlichen-fortschritt-in-ipsc-basierter-allianz-mit-celgene-5770

Th96tr
zu EVT (08.01.)

Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass das Unternehmen in seiner strategischen Allianz mit Celgene Corporation ("Celgene") einen weiteren wichtigen wissenschaftlichen Fortschritt erreicht hat, in dessen Folge Celgene ein Programm bestimmt und eine Zahlung in Höhe von 14,0 Mio. $ an Evotec ausgelöst hat. Die Zahlung wurde noch zum Jahresende 2018 geleistet. Quelle: https://www.ariva.de/news/evotec-erreicht-wichtigen-wissenschaftlichen-fortschritt-in-7341342

GoldeselTrading
zu EVT (08.01.)

Evotec meldet gerade einen wichtigen wissenschaftlichen Fortschrit in der Partnerschaft mit Celgene. Man erhält hierfür eine Zahlung von 14Mio Dollar. 

Th96tr
zu EVT (07.01.)

Evotec investiert rund 6 Millionen Dollar in Exscientias. Im Rahmen einer B-Finanzierungsrunde nimmt Exscientia insgesamt 26 Millionen Dollar ein. Weitere Investoren sind Celgene und GT Healthcare Capital Partners. Seit Anfang 2016 kooperiert Evotec mit Exscientia. Exscientia sitzt in Oxford (Großbritannien) und ist ein Wirkstoffforschungsunternehmen im Bereich der künstlichen Intelligenz. Mit dem frischen Geld will Exscientia die Pipeline erweitern. Man will zu einem Marktführer in der auf künstliche Intelligenz basierenden Wirkstoffforschung werden.  Quelle:https://www.4investors.de/mobile/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=129849

FGCapital
zu EVT (07.01.)

News zu Evotec: Evotec beteiligt sich an Finanzierungsrunde von Exscientia Hamburg, 07. Januar 2019:  Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute die Teilnahme an Exscientias aktueller Finanzierungsrunde (Series B) mit einer Investition von etwa 6 Mio. $ bekannt. Exscientia, ein weltweit führendes Wirkstoffforschungsunternehmen im Bereich der künstlichen Intelligenz (Artificial Intelligence, „AI“) hat in seiner B-Finanzierungsrunde insgesamt 26 Mio. $ eingesammelt. Celgene Corporation und GT Healthcare Capital Partners nahmen als neue Investoren an dieser Runde teil, wie auch Evotec, der bislang einzige große externe Investor. Das Unternehmen beabsichtigt, die Erlöse dieser Finanzierungsrunde für die weitere Entwicklung ihrer „Full Stack“-AI Wirkstoffforschungskapazitäten einzusetzen, mit dem Ziel ihre Pipeline zu erweitern und ein umfangreiches Portfolio an Projekten intern sowie auch mit Partnern zu etablieren. „Exscientia und Evotec kooperieren seit Anfang 2016, um niedermolekulare Substanzen sowie bi-spezifische niedermolekulare Substanzen in der Immunonkologie zu entwickeln. Der exzellente Erfolg dieser Partnerschaft sowie die Validierung aus der Industrie zur ersten Investition war die Basis der nun erweiterten und vertieften Geschäftsbeziehung und des Investments“, sagte Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec. 

FGCapital
zu EVT (07.01.)

News zu Evotec: Evotec beteiligt sich an Finanzierungsrunde von Exscientia Hamburg, 07. Januar 2019:  Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute die Teilnahme an Exscientias aktueller Finanzierungsrunde (Series B) mit einer Investition von etwa 6 Mio. $ bekannt. Exscientia, ein weltweit führendes Wirkstoffforschungsunternehmen im Bereich der künstlichen Intelligenz (Artificial Intelligence, „AI“) hat in seiner B-Finanzierungsrunde insgesamt 26 Mio. $ eingesammelt. Celgene Corporation und GT Healthcare Capital Partners nahmen als neue Investoren an dieser Runde teil, wie auch Evotec, der bislang einzige große externe Investor. Das Unternehmen beabsichtigt, die Erlöse dieser Finanzierungsrunde für die weitere Entwicklung ihrer „Full Stack“-AI Wirkstoffforschungskapazitäten einzusetzen, mit dem Ziel ihre Pipeline zu erweitern und ein umfangreiches Portfolio an Projekten intern sowie auch mit Partnern zu etablieren. „Exscientia und Evotec kooperieren seit Anfang 2016, um niedermolekulare Substanzen sowie bi-spezifische niedermolekulare Substanzen in der Immunonkologie zu entwickeln. Der exzellente Erfolg dieser Partnerschaft sowie die Validierung aus der Industrie zur ersten Investition war die Basis der nun erweiterten und vertieften Geschäftsbeziehung und des Investments“, sagte Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec. 

FGCapital
zu EVT (05.01.)

News zu Evotec.  Zum einen gab Evotec gestern bekannt, dass der Partner Forge eine Meilensteinzahlung sowie eine zweite CARB-X Förderung erhält. Zum anderen wird man sich weiter wie im vergangenen Jahr auch, auf Investorenkonferenzen in San Francisco, London, Frankfurt und Lyon präsentieren. Die Termine sind für Januar und Februar 2019 geplant.  Evotec ist einer meiner größten Werte im Portfolio und auch bei mir privat. Ich bin weiterhin von der langfristig guten Entwicklung überzeugt.  Evotec Partner Forge erhält zweite CARB-X Förderung von bis zu 11.1 Mio. $  Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass ihrem Partner Forge Therapeutics ("Forge") eine zweite Forschungsförderung von Carb-X (Combating Antibiotic Resistant Bacteria) in Höhe von  11.1 Mio. $ zugesprochen wurde. Forge erhält eine Anschubfinanzierung von bis zu 5.7 Mio. $ und weitere potenzielle Zahlungen in Höhe von bis zu 5.4 Mio. $ bezogen auf erreichte technische Meilensteine.

Rato
zu MDG1 (08.01.)

Sukzessiv hab ich mich von ein paar MEDIGENE getrennt. Bei eimen Einstiegspreis von 7,40 € habe ich nun zwei Teilverkäufe - gestern zu 9,40 € und heute zu 10,10 € - getätigt. Langfristig bin ich von dem Unternehmen bzw, der Aktie mehr als überzeugt!

ollij
zu MDG1 (07.01.)

das Warten hat sich gelohnt, nun wird das Stop-Limit nachgezogen.

GesundeSkepsis
zu MRK (09.01.)

Aufstockung.

TOPQIX
zu ROG (08.01.)

TQX EUROPA (+GOLD) NEWS:  Die Aktie von ROCHE AG wurde heute neu in das Depot aufgenommen. https://www.roche.de/index.html#Pharma  



Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 12.01.2019

2. Mikroskop, Eprovette, Forschung, Pharma, Biotech, Chemie, Labor, Untersuchung, http://www.shutterstock.com/de/pic-114250687/stock-photo-close-up-of-tube-with-liquid-in-clinician-gloved-hand-by-the-microscope.html?

Aktien auf dem Radar: Porr , Flughafen Wien , Mayr-Melnhof , FACC , Amag , Valneva , CA Immo , Betbull Holding , Verbund , AMS , startup300 , Wolford , AT&S , Zumtobel , Bawag , SBO , Palfinger , voestalpine , Cleen Energy , Kapsch TrafficCom , Bayer , Apple , RBI .


Random Partner

A1 Telekom Austria
Die an der Wiener Börse notierte A1 Telekom Austria Group ist führender Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern und bietet Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen an.

>> Besuchen Sie 48 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

Featured Partner Video

Pinduoduo – so kauft man T-Shirts heute

Wie schon in der Vorwoche wollen wir auch diesmal unseren Zuschauer/-innen einen Mehrwert bieten, indem wir über eine Firma sprechen, deren Name uns selbst vor kurzem noch nicht ganz gelä...

Stratec Biomedical und MorphoSys vs. Epigenomics und Fresenius – kommentierter KW 2 Peer Group Watch Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit


12.01.2019

In der Wochensicht ist vorne: Stratec Biomedical 13,87% vor MorphoSys 10,94%, BB Biotech 9,89%, Evotec 9,1%, Lanxess 7,48%, Medigene 7,08%, Valneva 6,12%, Biogen Idec 4,67%, Sartorius 3,72%, Novartis 2,81%, Paion 2,74%, Roche GS 2,71%, Amgen 2,62%, GlaxoSmithKline 1,92%, Bayer 1,23%, Merck KGaA 0,93%, Baxter International 0,47%, Linde 0,1%, Qiagen 0%, Gilead Sciences -0,13%, BASF -0,25%, Pfizer -0,28%, Ibu-Tec -0,32%, Sanofi -0,64%, Merck Co. -1,8%, Fresenius -3,15%, Epigenomics -6,67% und

In der Monatssicht ist vorne: Medigene 23,81% vor Evotec 9,66% , BB Biotech 9,08% , Lanxess 8,58% , Fresenius 8,47% , BASF 7,05% , Stratec Biomedical 6,29% , MorphoSys 5,43% , Bayer 4,53% , GlaxoSmithKline 4,52% , Biogen Idec 4,2% , Epigenomics 3,71% , Paion 3,62% , Roche GS 3,54% , Qiagen 2,58% , Amgen 2,23% , Sartorius 1,96% , Novartis 1,7% , Baxter International 0,94% , Gilead Sciences 0,65% , Valneva 0,45% , Linde -0,26% , Ibu-Tec -2,23% , Pfizer -2,57% , Merck Co. -2,87% , Sanofi -3,55% , Merck KGaA -6,07% und Weitere Highlights: Biogen Idec ist nun 9 Tage im Plus (13,52% Zuwachs von 293,52 auf 333,21), ebenso BB Biotech 6 Tage im Plus (14,13% Zuwachs von 58,4 auf 66,65), MorphoSys 6 Tage im Plus (15,88% Zuwachs von 88,8 auf 102,9), Roche GS 3 Tage im Plus (3,27% Zuwachs von 247,9 auf 256), Novartis 3 Tage im Plus (3,92% Zuwachs von 83,1 auf 86,36), Valneva 3 Tage im Minus (1,17% Verlust von 3,42 auf 3,38).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Medigene 34,21% (Vorjahr: -42,03 Prozent) im Plus. Dahinter Stratec Biomedical 17,5% (Vorjahr: -22,42 Prozent) und MorphoSys 15,68% (Vorjahr: 16,15 Prozent). Merck Co. -1,98% (Vorjahr: 33,94 Prozent) im Minus. Dahinter Pfizer -1,76% (Vorjahr: 18,61 Prozent) und Sanofi -1,38% (Vorjahr: 4,69 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Evotec 16,33%, Merck Co. 12,21% und Roche GS 9,57%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Fresenius -30,04% und Epigenomics -26,78%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die BB Biotech-Aktie am besten: 3,55% Plus. Dahinter Valneva mit +2,23% , Merck Co. mit +1,99% , Biogen Idec mit +1,45% , Pfizer mit +1,43% , Baxter International mit +1,3% , Amgen mit +0,9% , Gilead Sciences mit +0,77% , Fresenius mit +0,48% , Stratec Biomedical mit +0,43% , Novartis mit +0,42% , BASF mit +0,37% , GlaxoSmithKline mit +0,25% , Bayer mit +0,15% und Linde mit +0,07% Ibu-Tec mit -0,01% , Lanxess mit -0,06% , Sartorius mit -0,08% , Evotec mit -0,09% , Sanofi mit -0,14% , Medigene mit -0,16% , MorphoSys mit -0,17% , Merck KGaA mit -0,28% , Paion mit -0,33% , Roche GS mit -0,36% und Epigenomics mit -0,62% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 6,94% und reiht sich damit auf Platz 13 ein:

1. Zykliker Österreich: 14,94% Show latest Report (05.01.2019)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 11,45% Show latest Report (05.01.2019)
3. Energie: 11,06% Show latest Report (05.01.2019)
4. OÖ10 Members: 10,82% Show latest Report (05.01.2019)
5. Gaming: 10,73% Show latest Report (05.01.2019)
6. Media: 9,51% Show latest Report (05.01.2019)
7. Ölindustrie: 9,31% Show latest Report (05.01.2019)
8. Runplugged Running Stocks: 8,28%
9. Sport: 8,14% Show latest Report (05.01.2019)
10. Crane: 8,12% Show latest Report (05.01.2019)
11. Immobilien: 7,5% Show latest Report (05.01.2019)
12. Computer, Software & Internet : 7,21% Show latest Report (05.01.2019)
13. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,2% Show latest Report (05.01.2019)
14. Stahl: 7,17% Show latest Report (05.01.2019)
15. Luftfahrt & Reise: 7,16% Show latest Report (05.01.2019)
16. Licht und Beleuchtung: 6,84% Show latest Report (05.01.2019)
17. Bau & Baustoffe: 6,63% Show latest Report (05.01.2019)
18. Post: 5,53% Show latest Report (05.01.2019)
19. Deutsche Nebenwerte: 5,43% Show latest Report (05.01.2019)
20. Auto, Motor und Zulieferer: 4,64% Show latest Report (05.01.2019)
21. Banken: 4,51% Show latest Report (05.01.2019)
22. Global Innovation 1000: 4,3% Show latest Report (05.01.2019)
23. IT, Elektronik, 3D: 3,88% Show latest Report (05.01.2019)
24. Rohstoffaktien: 3,78% Show latest Report (05.01.2019)
25. MSCI World Biggest 10: 3,52% Show latest Report (05.01.2019)
26. Versicherer: 3,29% Show latest Report (05.01.2019)
27. Solar: 2,32% Show latest Report (05.01.2019)
28. Börseneulinge 2017: 2,09% Show latest Report (05.01.2019)
29. Aluminium: 0,8%
30. Konsumgüter: -0,12% Show latest Report (05.01.2019)
31. Telekom: -1,2% Show latest Report (05.01.2019)
32. Big Greeks: -4,13% Show latest Report (05.01.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

TOPQIX
zu BION (09.01.)

TQX DEUTSCHLAND (+GOLD) NEWS: Die Aktie von der BB BIOTECH AG wurde heute neu in das Depot aufgenommen. https://www.bbbiotech.ch/de/bb-biotech/  

ArthurDent
zu BION (09.01.)

30% der Position investiere ich in eine Aktie, die immer noch auf Kaufempfehlung steht bei Motley Fool Deutschland.

LionCapital
zu 6MK (10.01.)

Position wird auch auf Grund von Kurssteigerungen verringert

LionCapital
zu 6MK (10.01.)

Merch & Co verbleibt im 2019 Dogs of the Dow Depot, wenngleich die DivR nicht überzeugt im Vergleich zu deutschen Titeln.

LionCapital
zu PFE (10.01.)

Pfizer verbleibt im 2019 Dogs of the Dow Depot, wenngleich die DivR nicht überzeugt im Vergleich zu deutschen Titeln. Position wird aber auf Grund Kurssteigerung im vergangenen Jahr verringert.

ElRappo
zu BAS (08.01.)

BASF nachgekauft

OFfProf
zu BAS (07.01.)

Der Abwärtstrend ist weiter gegeben. Gebildet durch die Top's im Jan, Jun, Sep 2018. Aktuell erwarte ich eine Erholung bis ca. 70,- € . Troz guter Dividendenrendite für mich aktuell kein Kauf.

Lausitzer
zu BAYN (10.01.)

Kaum zu glauben. Für die Aktie musste man einmal fast 150€ hinlegen. Heute sieht das anders aus. Knapp unter 60€ lag das Tief, jetzt sollte es weiter aufwärts gehen. Ich denke 75 -80€ ist ein realistisches Ziel. Gehört doch die Bayer AG zu den Top- Unternehmen in Deutschland. Und ist natürlich auch top aufgestellt.

TOPQIX
zu LIN (09.01.)

TQX DEUTSCHLAND (+GOLD) NEWS: Die Aktie von der LINDE AG wurde heute neu in das Depot aufgenommen. https://www.linde.de/de/index.html    

GoldeselTrading
zu LXS (10.01.)

Lanxess meldet gerade ein Aktienrückkaufprogramm über 200 Mio Euro (4,5Mio Aktien), der Kurs reagiert positiv und spring 2% ins Plus.

smax1980
zu EVT (11.01.)

Die Aktie von Evotec überspringt die Marke von 20 Euro es deutlicher. Vielleicht konnte der CEO Werner Lanthaler gestern auf einer Investorenkonferenz von J.P. Morgan in San Francisco überzeugen: https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/evotec-nimmt-investorenkonferenzen-teil/?newsID=1120217 . Auch gibt es Meldungen, dass Black Rock aufgestockt hat: https://www.sharedeals.de/evotec-news-befluegelt-blackrock-kauft-sich-ein/ . Allerdings weiß man bei Investbankern nie genau, was diese vorhaben. Insgesamt fühle ich mich mit der aktuellen Gewichtung von 10,1 Prozent wohl bei dem Papier. Leider war die Aktie in den vergangenen Monaten an manchen Tagen extrem volatil, was negativ zu beurteilen ist. Obwohl ich für das Unternehmen optimistisch bleibe, muss doch festgestellt, dass hier die Stimmung auch aufgrund von Hedge-Fonds-Aktivitäten schnell drehen kann. Wobei auch bei der Evotec-Aktie sicherlich viel Potenzial vorhanden ist.

FGCapital
zu EVT (10.01.)

Evotec präsentiert sich heute in Person von dem Vorstand Herrn Dr. Lanthaler auf der 37th J.P. Morgan Healthcare Conference. Über den Weblink ist für Interessierte die Präsentation um 17 Uhr (Deutscher Zeit) einsehbar: https://www.evotec.com/de/invest/investor-relations-events/e/37th-annual-jp-morgan-healthcare-conference-1460

Scheid
zu EVT (10.01.)

Evotec: Das Biotechunternehmen Evotec hat in seinem Bündnis mit dem US-Konzern Celgene einen Fortschritt erzielt, der zu einer Meilensteinzahlung von 14 Mio. Dollar führt, welche die Amerikaner noch 2018 gezahlt haben. Bei der Zusammenarbeit geht es um die Entwicklung von Therapien gegen Nervenerkrankungen. Die Forschung gründet auf Evotecs Screening-Plattform, die mit sogenannten induzierten pluripotenten Stammzellen (iPSC) arbeitet. Celgene hat auf Basis der jüngsten Erfolge nun ein Programm bestimmt. Der Fortschritt bestehe in der Überführung in die Phase der Leitstrukturoptimierung. In diesem Zuge sei die Zahlung fällig geworden. Beide Unternehmen hatten ihre Allianz Ende 2016 gestartet. Zudem hat sich Evotec im Rahmen einer aktuellen Finanzierungsrunde mit rund sechs Mio. Dollar an Exscientias beteiligt – ein Wirkstoffforschungsunternehmen im Bereich der künstlichen Intelligenz. Die Neuigkeiten gaben der Aktie deutlichen Auftrieb. Für weitere Phantasie sorgt die Teilnahme an mehreren Investorenkonferenzen: Zwischen dem 10. Januar und dem 22. Februar stehen fünf Veranstaltungen auf dem Programm.

Scheid
zu EVT (10.01.)

Evotec: Das Biotechunternehmen Evotec hat in seinem Bündnis mit dem US-Konzern Celgene einen Fortschritt erzielt, der zu einer Meilensteinzahlung von 14 Mio. Dollar führt, welche die Amerikaner noch 2018 gezahlt haben. Bei der Zusammenarbeit geht es um die Entwicklung von Therapien gegen Nervenerkrankungen. Die Forschung gründet auf Evotecs Screening-Plattform, die mit sogenannten induzierten pluripotenten Stammzellen (iPSC) arbeitet. Celgene hat auf Basis der jüngsten Erfolge nun ein Programm bestimmt. Der Fortschritt bestehe in der Überführung in die Phase der Leitstrukturoptimierung. In diesem Zuge sei die Zahlung fällig geworden. Beide Unternehmen hatten ihre Allianz Ende 2016 gestartet. Zudem hat sich Evotec im Rahmen einer aktuellen Finanzierungsrunde mit rund sechs Mio. Dollar an Exscientias beteiligt – ein Wirkstoffforschungsunternehmen im Bereich der künstlichen Intelligenz. Die Neuigkeiten gaben der Aktie deutlichen Auftrieb. Für weitere Phantasie sorgt die Teilnahme an mehreren Investorenkonferenzen: Zwischen dem 10. Januar und dem 22. Februar stehen fünf Veranstaltungen auf dem Programm.

TOPQIX
zu EVT (09.01.)

TQX DEUTSCHLAND (+GOLD) NEWS: Die Aktie von der EVOTEC AG wurde heute neu in das Depot aufgenommen. https://www.evotec.com/en  

Marius666
zu EVT (09.01.)

Aktien verkauft, um die Position zu verkleinern und das Klumpenrisiko zu verringern. Generell wird am Unternehmen festgehalten. Verkauf erfolgte nachdem sich die Postion im Gewinn befand.

ElRappo
zu EVT (08.01.)

Evotec aussichtsreich

NWMagazin
zu EVT (08.01.)

Die Evotec AG (ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass das Unternehmen in seiner strategischen Allianz mit Celgene Corporationeinen weiteren wichtigen wissenschaftlichen Fortschritt erreicht hat, in dessen Folge Celgene ein Programm bestimmt und eine Zahlung in Höhe von 14,0 Mio. $ an Evotec ausgelöst hat. Die Zahlung wurde noch zum Jahresende 2018 geleistet. Der wissenschaftliche Fortschritt besteht in der Überführung eines Programms in die Phase der Leitstrukturoptimierung. Dies wurde mithilfe von Evotecs auf induzierten pluripotenten Stammzellen ("iPSC") basierender Screening-Plattform aus der Substanzbibliothek des Unternehmens entwickelt. Dieses Programm kann nun weiter optimiert und für die Investigational New Drug ("IND")-Einreichung vorbereitet werden. Evotec und Celgene beabsichtigen mit ihrer im Dezember 2016 geschlossenen Allianz, krankheitsmodifizierende Therapieoptionen für eine Vielzahl neurodegenerativer Erkrankungen zu identifizieren. Aktuell zugelassene Medikamente lindern die Symptome nur kurzfristig und es gibt einen hohen ungedeckten medizinischen Bedarf an Therapieoptionen, die den Krankheitsfortschritt verlangsamen oder umkehren. Diese Partnerschaft verfolgt einen innovativen Ansatz zur Erforschung und Entwicklung neuer Wirkstoffe, indem Evotec ihre einzigartige humane iPSC-Technologieplattform einbringt, die zu den größten und ausgereiftesten Plattformen ihrer Art in der Branche zählt. Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, sagte: "Wir sind sehr stolz auf diesen Fortschritt, den wir in unserer Partnerschaft mit Celgene erreicht haben. Unserer Ansicht nach validiert er unseren iPSC-Ansatz und ist zudem ein Beleg für eine äußerst produktive Zusammenarbeit. Ich möchte die Teams aus beiden Unternehmen herzlich beglückwünschen und wünsche ihnen für die nächsten Entwicklungsschritte viel Erfolg." ÜBER EVOTEC UND IPSC Induzierte pluripotente Stammzellen (iPS-Zellen oder auch iPSC) sind pluripotente Stammzellen, die direkt aus adulten Zellen generiert werden können. Die iPSC-Technologie wurde im Labor von Shinya Yamanaka in Kyoto, Japan, entdeckt, dem es im Jahr 2006 gelang, mit einer Kombination aus vier spezifischen Genen kodiert mit Transkriptionsfaktoren adulte Zellen in pluripotente Stammzellen umzuwandeln. Im Jahr 2012 erhielt er zusammen mit Sir John Gurdon den Nobelpreis für die Entdeckung, dass erwachsene Zellen in pluripotente Zellen umprogrammiert werden können. Der Einsatz von pluripotenten Stammzellen ist sehr vielversprechend im Bereich regenerative Medizin. Da sie sich unendlich vermehren lassen und in jegliche anderen Zelltypen des Körpers umgewandelt werden können (z. B. Neuronen, Herz-, Pankreas-, und Leberzellen), stellen sie eine Ressource als Ersatz für durch Krankheit beschädigte Zellen dar. Evotecs iPSC-Infrastruktur zählt zu den umfangreichsten und ausgereiftesten iPSC-Plattformen der Branche. Evotec hat ihre iPSC-Plattform in den vergangenen Jahren mit dem Ziel entwickelt, iPSC-basiertes Wirkstoffscreening so in den industriellen Maßstab zu übertragen, dass es den höchsten industriellen Standards an Durchsatz, Reproduzierbarkeit und Robustheit entspricht.

GoldeselTrading
zu EVT (08.01.)

Evotec meldet gerade einen wichtigen wissenschaftlichen Fortschritt in der Partnerschaft mit Celgene. Man erhält hierfür eine Zahlung von 14 Mio Dollar.  Die Aktie notiert 2% im Plus. 

FGCapital
zu EVT (08.01.)

Evotec veröffentlichte heute einen Forschungserfolg, der zusammen mit Celgene erzielt wurde. Der Erfolg dürfte nicht nur wissenschaftlich, sondern langfristig auch ein finanzieller Erfolg werden. Die Zusammenarbeit besteht zwischen den beiden Konzernen bereits seit 2016. Auch daran kann man erkennen, dass sich langfristige Investionen in Evotec weiterhin lohnen. Kurzfristig löste das Erreichen des Ziels eine Meilensteinzahlung von 14 Mio. $ aus, die noch im Jahr 2018 getätigt wurde.  Evotec erreicht wichtigen wissenschaftlichen Fortschritt in iPSC-basierter Allianz mit Celgen Hamburg, 08. Januar 2019:  Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass das Unternehmen in seiner strategischen Allianz mit Celgene Corporation („Celgene“) einen weiteren wichtigen wissenschaftlichen Fortschritt erreicht hat, in dessen Folge Celgene ein Programm bestimmt und eine Zahlung in Höhe von 14 Mio. $ an Evotec ausgelöst hat. Die Zahlung wurde noch zum Jahresende 2018 geleistet. Der wissenschaftliche Fortschritt besteht in der Überführung eines Programms in die Phase der Leitstrukturoptimierung. Dies wurde mithilfe von Evotecs auf induzierten pluripotenten Stammzellen („iPSC“) basierender Screening-Plattform aus der Substanzbibliothek des Unternehmens entwickelt. Dieses Programm kann nun weiter optimiert und für die Investigational New Drug („IND“) -Einreichung vorbereitet werden. Evotec und Celgene beabsichtigen mit ihrer im Dezember 2016 geschlossenen Allianz, krankheitsmodifizierende Therapieoptionen für eine Vielzahl neurodegenerativer Erkrankungen zu identifizieren. Aktuell zugelassene Medikamente lindern die Symptome nur kurzfristig und es gibt einen hohen ungedeckten medizinischen Bedarf an Therapieoptionen, die den Krankheitsfortschritt verlangsamen oder umkehren. Diese Partnerschaft verfolgt einen innovativen Ansatz zur Erforschung und Entwicklung neuer Wirkstoffe, indem Evotec ihre einzigartige humane iPSC-Technologieplattform einbringt, die zu den größten und ausgereiftesten Plattformen ihrer Art in der Branche zählt. Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, sagte: „Wir sind sehr stolz auf diesen Fortschritt, den wir in unserer Partnerschaft mit Celgene erreicht haben. Unserer Ansicht nach validiert er unseren iPSC-Ansatz und ist zudem ein Beleg für eine äußerst produktive Zusammenarbeit. Ich möchte die Teams aus beiden Unternehmen herzlich beglückwünschen und wünsche ihnen für die nächsten Entwicklungsschritte viel Erfolg.“ Link: https://www.evotec.com/de/invest/news/press-releases/p/evotec-erreicht-wichtigen-wissenschaftlichen-fortschritt-in-ipsc-basierter-allianz-mit-celgene-5770

Th96tr
zu EVT (08.01.)

Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass das Unternehmen in seiner strategischen Allianz mit Celgene Corporation ("Celgene") einen weiteren wichtigen wissenschaftlichen Fortschritt erreicht hat, in dessen Folge Celgene ein Programm bestimmt und eine Zahlung in Höhe von 14,0 Mio. $ an Evotec ausgelöst hat. Die Zahlung wurde noch zum Jahresende 2018 geleistet. Quelle: https://www.ariva.de/news/evotec-erreicht-wichtigen-wissenschaftlichen-fortschritt-in-7341342

GoldeselTrading
zu EVT (08.01.)

Evotec meldet gerade einen wichtigen wissenschaftlichen Fortschrit in der Partnerschaft mit Celgene. Man erhält hierfür eine Zahlung von 14Mio Dollar. 

Th96tr
zu EVT (07.01.)

Evotec investiert rund 6 Millionen Dollar in Exscientias. Im Rahmen einer B-Finanzierungsrunde nimmt Exscientia insgesamt 26 Millionen Dollar ein. Weitere Investoren sind Celgene und GT Healthcare Capital Partners. Seit Anfang 2016 kooperiert Evotec mit Exscientia. Exscientia sitzt in Oxford (Großbritannien) und ist ein Wirkstoffforschungsunternehmen im Bereich der künstlichen Intelligenz. Mit dem frischen Geld will Exscientia die Pipeline erweitern. Man will zu einem Marktführer in der auf künstliche Intelligenz basierenden Wirkstoffforschung werden.  Quelle:https://www.4investors.de/mobile/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=129849

FGCapital
zu EVT (07.01.)

News zu Evotec: Evotec beteiligt sich an Finanzierungsrunde von Exscientia Hamburg, 07. Januar 2019:  Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute die Teilnahme an Exscientias aktueller Finanzierungsrunde (Series B) mit einer Investition von etwa 6 Mio. $ bekannt. Exscientia, ein weltweit führendes Wirkstoffforschungsunternehmen im Bereich der künstlichen Intelligenz (Artificial Intelligence, „AI“) hat in seiner B-Finanzierungsrunde insgesamt 26 Mio. $ eingesammelt. Celgene Corporation und GT Healthcare Capital Partners nahmen als neue Investoren an dieser Runde teil, wie auch Evotec, der bislang einzige große externe Investor. Das Unternehmen beabsichtigt, die Erlöse dieser Finanzierungsrunde für die weitere Entwicklung ihrer „Full Stack“-AI Wirkstoffforschungskapazitäten einzusetzen, mit dem Ziel ihre Pipeline zu erweitern und ein umfangreiches Portfolio an Projekten intern sowie auch mit Partnern zu etablieren. „Exscientia und Evotec kooperieren seit Anfang 2016, um niedermolekulare Substanzen sowie bi-spezifische niedermolekulare Substanzen in der Immunonkologie zu entwickeln. Der exzellente Erfolg dieser Partnerschaft sowie die Validierung aus der Industrie zur ersten Investition war die Basis der nun erweiterten und vertieften Geschäftsbeziehung und des Investments“, sagte Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec. 

FGCapital
zu EVT (07.01.)

News zu Evotec: Evotec beteiligt sich an Finanzierungsrunde von Exscientia Hamburg, 07. Januar 2019:  Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute die Teilnahme an Exscientias aktueller Finanzierungsrunde (Series B) mit einer Investition von etwa 6 Mio. $ bekannt. Exscientia, ein weltweit führendes Wirkstoffforschungsunternehmen im Bereich der künstlichen Intelligenz (Artificial Intelligence, „AI“) hat in seiner B-Finanzierungsrunde insgesamt 26 Mio. $ eingesammelt. Celgene Corporation und GT Healthcare Capital Partners nahmen als neue Investoren an dieser Runde teil, wie auch Evotec, der bislang einzige große externe Investor. Das Unternehmen beabsichtigt, die Erlöse dieser Finanzierungsrunde für die weitere Entwicklung ihrer „Full Stack“-AI Wirkstoffforschungskapazitäten einzusetzen, mit dem Ziel ihre Pipeline zu erweitern und ein umfangreiches Portfolio an Projekten intern sowie auch mit Partnern zu etablieren. „Exscientia und Evotec kooperieren seit Anfang 2016, um niedermolekulare Substanzen sowie bi-spezifische niedermolekulare Substanzen in der Immunonkologie zu entwickeln. Der exzellente Erfolg dieser Partnerschaft sowie die Validierung aus der Industrie zur ersten Investition war die Basis der nun erweiterten und vertieften Geschäftsbeziehung und des Investments“, sagte Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec. 

FGCapital
zu EVT (05.01.)

News zu Evotec.  Zum einen gab Evotec gestern bekannt, dass der Partner Forge eine Meilensteinzahlung sowie eine zweite CARB-X Förderung erhält. Zum anderen wird man sich weiter wie im vergangenen Jahr auch, auf Investorenkonferenzen in San Francisco, London, Frankfurt und Lyon präsentieren. Die Termine sind für Januar und Februar 2019 geplant.  Evotec ist einer meiner größten Werte im Portfolio und auch bei mir privat. Ich bin weiterhin von der langfristig guten Entwicklung überzeugt.  Evotec Partner Forge erhält zweite CARB-X Förderung von bis zu 11.1 Mio. $  Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass ihrem Partner Forge Therapeutics ("Forge") eine zweite Forschungsförderung von Carb-X (Combating Antibiotic Resistant Bacteria) in Höhe von  11.1 Mio. $ zugesprochen wurde. Forge erhält eine Anschubfinanzierung von bis zu 5.7 Mio. $ und weitere potenzielle Zahlungen in Höhe von bis zu 5.4 Mio. $ bezogen auf erreichte technische Meilensteine.

Rato
zu MDG1 (08.01.)

Sukzessiv hab ich mich von ein paar MEDIGENE getrennt. Bei eimen Einstiegspreis von 7,40 € habe ich nun zwei Teilverkäufe - gestern zu 9,40 € und heute zu 10,10 € - getätigt. Langfristig bin ich von dem Unternehmen bzw, der Aktie mehr als überzeugt!

ollij
zu MDG1 (07.01.)

das Warten hat sich gelohnt, nun wird das Stop-Limit nachgezogen.

GesundeSkepsis
zu MRK (09.01.)

Aufstockung.

TOPQIX
zu ROG (08.01.)

TQX EUROPA (+GOLD) NEWS:  Die Aktie von ROCHE AG wurde heute neu in das Depot aufgenommen. https://www.roche.de/index.html#Pharma  



Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 12.01.2019

2. Mikroskop, Eprovette, Forschung, Pharma, Biotech, Chemie, Labor, Untersuchung, http://www.shutterstock.com/de/pic-114250687/stock-photo-close-up-of-tube-with-liquid-in-clinician-gloved-hand-by-the-microscope.html?

Aktien auf dem Radar: Porr , Flughafen Wien , Mayr-Melnhof , FACC , Amag , Valneva , CA Immo , Betbull Holding , Verbund , AMS , startup300 , Wolford , AT&S , Zumtobel , Bawag , SBO , Palfinger , voestalpine , Cleen Energy , Kapsch TrafficCom , Bayer , Apple , RBI .


Random Partner

A1 Telekom Austria
Die an der Wiener Börse notierte A1 Telekom Austria Group ist führender Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern und bietet Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen an.

>> Besuchen Sie 48 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

Featured Partner Video

Pinduoduo – so kauft man T-Shirts heute

Wie schon in der Vorwoche wollen wir auch diesmal unseren Zuschauer/-innen einen Mehrwert bieten, indem wir über eine Firma sprechen, deren Name uns selbst vor kurzem noch nicht ganz gelä...