Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.








Magazine aktuell


#gabb aktuell



15.01.2019

Der ATX hat 2019 nach zunächst 6 Plustagen in Folge 3 Verlusttage angehängt, heute Vormittag war die Richtung noch nicht klar. Man wartet auf Brexit-News. Eine Entscheidung gibt es: Unsere Firestarter-Wertung für jene Aktie, die am längsten ohne Verlusttag im neuen Jahr durchhält, geht an die UBM. Bisher alle Neune. CEO Thomas Winkler läutete dazu heute die Opening Bell. Herzliche Gratulation.

UBM ( Akt. Indikation:  37,03 /37,47, 2,34%)

Börse Social Network Club-Partner FACC lädt die #gabb-Leser zum Zukunftsdialog 2019. "Wir laden Sie ein zu einem wegweisenden Aus- und Einblick in die Zukunft der Mobilität und des internationalen Handels". Stattfinden wird das Ganze am 8. Februar 2019 ab 13:00 Uhr im Technischen Museum Wien (Mariahilfer Straße 212, 1140 Wien). Um 13:30 wird Börse-Chef Christoph Boschan über die Positionierung der Wiener Börse AG im internationalen Handel sprechen, um 14:00 schliesst FACC-CEO Robert Machtlinger mit "Mobilität gestern, heute, morgen" an. Danach gibt es eine Führung durch die Sonderausstellung „Mobilität“, das Ende des Events ist für ca. 18:00 anberaumt. FACC bittet um Anmeldung bis 31. Jänner 2019 ausschließlich per E-Mail an: events@facc.com. Eine Teilnahmebestätigung mit den Details zur Veranstaltung folgt, die Einladung gilt für jeweils 2 Personen.
FACC ( Akt. Indikation:  13,81 /13,91, 0,14%)

Einen Boschan-Vorboten haben wir zum Hören via boersenradio.at: "2019 stehen schon 35 Firmen in den Startlöschern für den direct market". 9:12 Audio hören boersenradio.at im Gespräch mit: Christoph Boschan, WIENER BÖRSE AG. Thema: Warum beginnt der Jahresrückblick 2018 der Wiener Börse AG schon im Jahr 2017? Die Aktienumsätze steigerten sich 2018 um 4 Mrd. Euro auf rund 70 Mrd. Euro. Nicht nur österreichische Aktien gibt es an der Börse Wien, sondern 570 internationale Blue Chips kamen seit 2017 hinzu. Aktien wie Apple, Microsoft oder Adidas können dort auch gehandelt werden. Am 21. Jänner 2019 startet das neue Segment "direct market" und "direct market plus" für junge Unternehmen und KMU. Rund 35 Unternehmen werden Teil des "direct market" sein. Acht Firmen davon planen ihr Listing im "direct market plus" mit mehr Transparenz.

Hinweis: Der direct market wird Coverthema des Börse Social Magazine #25. Und morgen outen wir im #gabb ein Coverthema der Ausgabe #24. Die Sieger der Number One Awards für 2018. Und das wird natürlich gleich mit einer Opening Bell eingeläutet werden ...

(Der Input von Christian Drastil für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 15.01.)




 

Bildnachweis

1. #gabb goboersewien

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Wienerberger, Polytec Group, Zumtobel, FACC, S Immo, Erste Group, Verbund, Telekom Austria, voestalpine, AT&S, Flughafen Wien, Addiko Bank, AMS, Cleen Energy, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, Wolford, UBM, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Kapsch TrafficCom, SAP, Continental, Delivery Hero, Siemens Energy, BASF, Covestro, BMW, Cancom, Fresenius.


Random Partner

bankdirekt.at
Die bankdirekt.at ist die Direktbank der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, verfügt über ein breites Wertpapier-Angebot und ermöglicht den Handel von Wertpapieren an 65 internationalen Börsen und den außerbörslichen Direkthandel mit den wichtigsten Emittenten. Kunden können sekundenschnell mitunter Aktien, Fonds, Optionsscheine, ETF's und Zertifikate handeln.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2J4E7
AT0000A2QDK5
AT0000A2P4H2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Wochenend-Update (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Frequentis 1.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.44%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: EVN(3), S&T(3), Immofinanz(1), AT&S(1), Andritz(1)
    Star der Stunde: Verbund 1.26%, Rutsch der Stunde: Warimpex -0.22%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: EVN(3), S&T(2)
    IhrDepot zu Immofinanz
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.28%, Rutsch der Stunde: OMV -0.42%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: AT&S(1), Kapsch TrafficCom(1), EVN(1), AMS(1), S&T(1), Lenzing(1), Erste Group(1)
    Star der Stunde: Wienerberger 1.64%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -0.54%

    Featured Partner Video

    Innovation Made in Austria – Industrie der Zukunft finanzieren

    Ein Jahr Corona – hat die österreichische Industrie die Krise bereits überwunden? Was braucht es für die Zeit danach? Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Krise zeigen die hoh...

    UBM ist Firestarter 2019, FACC lädt zum Dialog ein, Boschan nennt 35er-Pipeline (Christian Drastil)


    15.01.2019

    Der ATX hat 2019 nach zunächst 6 Plustagen in Folge 3 Verlusttage angehängt, heute Vormittag war die Richtung noch nicht klar. Man wartet auf Brexit-News. Eine Entscheidung gibt es: Unsere Firestarter-Wertung für jene Aktie, die am längsten ohne Verlusttag im neuen Jahr durchhält, geht an die UBM. Bisher alle Neune. CEO Thomas Winkler läutete dazu heute die Opening Bell. Herzliche Gratulation.

    UBM ( Akt. Indikation:  37,03 /37,47, 2,34%)

    Börse Social Network Club-Partner FACC lädt die #gabb-Leser zum Zukunftsdialog 2019. "Wir laden Sie ein zu einem wegweisenden Aus- und Einblick in die Zukunft der Mobilität und des internationalen Handels". Stattfinden wird das Ganze am 8. Februar 2019 ab 13:00 Uhr im Technischen Museum Wien (Mariahilfer Straße 212, 1140 Wien). Um 13:30 wird Börse-Chef Christoph Boschan über die Positionierung der Wiener Börse AG im internationalen Handel sprechen, um 14:00 schliesst FACC-CEO Robert Machtlinger mit "Mobilität gestern, heute, morgen" an. Danach gibt es eine Führung durch die Sonderausstellung „Mobilität“, das Ende des Events ist für ca. 18:00 anberaumt. FACC bittet um Anmeldung bis 31. Jänner 2019 ausschließlich per E-Mail an: events@facc.com. Eine Teilnahmebestätigung mit den Details zur Veranstaltung folgt, die Einladung gilt für jeweils 2 Personen.
    FACC ( Akt. Indikation:  13,81 /13,91, 0,14%)

    Einen Boschan-Vorboten haben wir zum Hören via boersenradio.at: "2019 stehen schon 35 Firmen in den Startlöschern für den direct market". 9:12 Audio hören boersenradio.at im Gespräch mit: Christoph Boschan, WIENER BÖRSE AG. Thema: Warum beginnt der Jahresrückblick 2018 der Wiener Börse AG schon im Jahr 2017? Die Aktienumsätze steigerten sich 2018 um 4 Mrd. Euro auf rund 70 Mrd. Euro. Nicht nur österreichische Aktien gibt es an der Börse Wien, sondern 570 internationale Blue Chips kamen seit 2017 hinzu. Aktien wie Apple, Microsoft oder Adidas können dort auch gehandelt werden. Am 21. Jänner 2019 startet das neue Segment "direct market" und "direct market plus" für junge Unternehmen und KMU. Rund 35 Unternehmen werden Teil des "direct market" sein. Acht Firmen davon planen ihr Listing im "direct market plus" mit mehr Transparenz.

    Hinweis: Der direct market wird Coverthema des Börse Social Magazine #25. Und morgen outen wir im #gabb ein Coverthema der Ausgabe #24. Die Sieger der Number One Awards für 2018. Und das wird natürlich gleich mit einer Opening Bell eingeläutet werden ...

    (Der Input von Christian Drastil für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 15.01.)




     

    Bildnachweis

    1. #gabb goboersewien

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Wienerberger, Polytec Group, Zumtobel, FACC, S Immo, Erste Group, Verbund, Telekom Austria, voestalpine, AT&S, Flughafen Wien, Addiko Bank, AMS, Cleen Energy, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, Wolford, UBM, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Kapsch TrafficCom, SAP, Continental, Delivery Hero, Siemens Energy, BASF, Covestro, BMW, Cancom, Fresenius.


    Random Partner

    bankdirekt.at
    Die bankdirekt.at ist die Direktbank der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, verfügt über ein breites Wertpapier-Angebot und ermöglicht den Handel von Wertpapieren an 65 internationalen Börsen und den außerbörslichen Direkthandel mit den wichtigsten Emittenten. Kunden können sekundenschnell mitunter Aktien, Fonds, Optionsscheine, ETF's und Zertifikate handeln.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2J4E7
    AT0000A2QDK5
    AT0000A2P4H2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Österreich-Depots: Wochenend-Update (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Frequentis 1.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.44%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: EVN(3), S&T(3), Immofinanz(1), AT&S(1), Andritz(1)
      Star der Stunde: Verbund 1.26%, Rutsch der Stunde: Warimpex -0.22%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: EVN(3), S&T(2)
      IhrDepot zu Immofinanz
      Star der Stunde: Rosenbauer 1.28%, Rutsch der Stunde: OMV -0.42%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: AT&S(1), Kapsch TrafficCom(1), EVN(1), AMS(1), S&T(1), Lenzing(1), Erste Group(1)
      Star der Stunde: Wienerberger 1.64%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -0.54%

      Featured Partner Video

      Innovation Made in Austria – Industrie der Zukunft finanzieren

      Ein Jahr Corona – hat die österreichische Industrie die Krise bereits überwunden? Was braucht es für die Zeit danach? Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Krise zeigen die hoh...