Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







18.02.2019

2018 war kein gutes Jahr für Kryptowährungen. Nach dem unglaublichen Boom von 2017, indem unzählige Krypto-Investoren zu Millionären wurden, brach der Markt Anfang des darauffolgenden Jahres zusammen. Der Preis von Bitcoin fiel zunächst von 19.000 auf 10.000 US-Dollar, bevor er schließlich im Laufe des Jahres einen Tiefpunkt von 3.000 erreichte. Wer sich kurz vor dem Crash dazu entschlossen hatte, doch noch in das große Geschäft der Kryptos einzusteigen, der hat für diese Entscheidung bitter bezahlt.

Mit dem neuen Jahr erhoffen sich viele Menschen nun jedoch einen neuen Boom für Bitcoin und Co. Frei nach dem Motto HODL („Hold On for Dear Life“, was so viel bedeutet wie „Halten bis zum bitteren Ende“) hat ein Großteil der Kryptoinvestoren der großen Panik wiederstanden und bis heute nichts aus dem Portfolio verkauft. Im Gegenteil, viele Investoren kauften mehr Coins nach, als der Preis immer weiter nach unten fiel.

Was genau das Jahr 2019 bringen wird, kann im Moment niemand mit Sicherheit sagen. Genau wie der Aktienmarkt, ist auch der Markt für Kryptos unvorhersehbar. Wenn dem nicht so wäre, könnten Experten mit einer Garantie auf Gewinne investieren, was den gesamten Markt in Windeseile zerstören würde. Trotzdem gibt es verschiedene Prognosen, wie sich der Kryptowährungsmarkt im Jahr 2019 entwickeln wird. Die 4 wichtigsten dieser Prognosen stellen wir jetzt vor.

Prognose 1: Krypto wird mehr in Online Casinos verwendet werden

Die erste Prognose ist relativ sicher. Cryptos wurde von Anfang an für Zahlungen in Online-Casinos verwendet, und dieser Trend wird sich sicherlich fortsetzen. Die größten Online-Casinos wie https://www.casumo.com/de/ akzeptieren derzeit keine Kryptowährung, aber ich bin mir sicher, dass viele ihr Potenzial für die Zukunft in Betracht ziehen.

Für die Spieler haben Kryptowährungen als Zahlungsmittel in Online Casinos viele Vorteile. Zuerst einmal sind Zahlungen mit Kryptos komplett anonym und können nicht zurückverfolgt werden. Dieser Punkt ist vielen Spielern sehr wichtig, da sie nicht wollen, dass ihr Spielen allgemein bekannt wird. Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass Zahlungen mit Kryptos im Gegensatz zu anderen Methoden keinerlei Gebühren verursachen. Falls Sie regelmäßig in einem Online Casino spielen, können Sie dort vielleicht schon bald mit Kryptowährungen Geld einbezahlen.

Prognose 2: Preis für 1 Bitcoin steigt auf 25.000 US-Dollar

Diese Prognose wird alle Kryptoinvestoren besonders freuen. Einige Experten vermuten, dass der Preis für Bitcoin dieses Jahr die Höchstmarke von 2018 übersteigen wird. Das wären fantastische Nachrichten für alle HODLer, die damit für ihre Geduld belohnt werden würden.

Ob Bitcoin im Jahr 2019 tatsächlich eine solche Steigerung erleben wird, ist derzeit natürlich alles andere als sicher. Investieren Sie daher nur solche Geldbeträge in Bitcoin, die Sie ohne Schmerzen verlieren könnten.

Prognose 3: Facebook startet eigene Kryptowährung

Unsere dritte Prognose ist schon wesentlich konkreter als der Bitcoin-Preis von 25.000 US-Dollar. Laut Bloomberg berichten viele Quellen davon, dass Facebook an einer eigenen Kryptowährung arbeitet. Diese soll für Zahlungen in WhatsApp genutzt werden. Die Währung soll eine sogenannte „Stablecoin“ werden, also eng an den Preis des US-Dollar gekoppelt sein und weniger Fluktuation erleben als traditionelle Kryptowährungen.

Prognose 4: Der Kryptomarkt geht erst weiter nach unten, bevor eine Steigung in Sicht ist

Die Kehrseite der Medaille von Prognose 2 ist, dass andere Experten genau das Gegenteil erwarten. Nach ihnen geht der Preis von Bitcoin und Co. erst noch weiter nach unten, bevor schließlich (wahrscheinlich) eine Steigerung erfolgt. Diese Prognose wird dadurch belegt, dass in vielen Kreisen von einer bevorstehenden Wirtschaftskrise gesprochen wird. Falls sich dies bewahrheitet, wird es wahrscheinlich kein besonders gutes Jahr für Krypto.

Fazit

Wie man sieht, gehen die Prognosen der Experten weit auseinander. Die einen erwarten eine deutliche Steigerung, die anderen sehen die Situation im Jahr 2019 deutlich negativer. Und dann gibt es noch ganz andere Experten, die offen zugeben, dass sie keine Ahnung haben, wie sich der Preis von Kryptos im Jahr 2019 entwickeln wird.

Wie immer ist unser größter Tipp, beim Investieren in Kryptos stehts vorsichtig und vernünftig vorzugehen. Investieren Sie niemals große Summen in Krypto, die Sie sich eigentlich nicht leisten können. Und nehmen Sie erst recht keinen Kredit auf, falls Sie das nötige Geld zum Investieren nicht haben. Die Zukunft ist ungewiss und niemand weiß genau, was das neue Jahr bringen wird.

 


Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Bitcoin, Ethereum, Kryptowährungen - https://pixabay.com/de/geschäft-computer-sicherheit-3159208/

Aktien auf dem Radar: Lenzing , Porr , VIG , Marinomed Biotech , Amag , FACC , Betbull Holding , startup300 , Kapsch TrafficCom , voestalpine , Warimpex , Wienerberger , S&T , SW Umwelttechnik , DO&CO , Cleen Energy .


Random Partner

A1 Telekom Austria
Die an der Wiener Börse notierte A1 Telekom Austria Group ist führender Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern und bietet Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen an.

>> Besuchen Sie 48 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

Featured Partner Video

Bulle & Bär Chatbot - Virtueller Assistent für Realtime-Kurse und Börsenwissen

Unser neue Bulle & Bär Chatbot der Wiener Börse steht euch nun rund um die Uhr Rede und Antwort. Es ist jetzt noch einfacher Kurse und Performance von Aktien und Indizes, Wissen und B...

4 Prognosen für den Kryptowährungsmarkt im Jahr 2019


18.02.2019

2018 war kein gutes Jahr für Kryptowährungen. Nach dem unglaublichen Boom von 2017, indem unzählige Krypto-Investoren zu Millionären wurden, brach der Markt Anfang des darauffolgenden Jahres zusammen. Der Preis von Bitcoin fiel zunächst von 19.000 auf 10.000 US-Dollar, bevor er schließlich im Laufe des Jahres einen Tiefpunkt von 3.000 erreichte. Wer sich kurz vor dem Crash dazu entschlossen hatte, doch noch in das große Geschäft der Kryptos einzusteigen, der hat für diese Entscheidung bitter bezahlt.

Mit dem neuen Jahr erhoffen sich viele Menschen nun jedoch einen neuen Boom für Bitcoin und Co. Frei nach dem Motto HODL („Hold On for Dear Life“, was so viel bedeutet wie „Halten bis zum bitteren Ende“) hat ein Großteil der Kryptoinvestoren der großen Panik wiederstanden und bis heute nichts aus dem Portfolio verkauft. Im Gegenteil, viele Investoren kauften mehr Coins nach, als der Preis immer weiter nach unten fiel.

Was genau das Jahr 2019 bringen wird, kann im Moment niemand mit Sicherheit sagen. Genau wie der Aktienmarkt, ist auch der Markt für Kryptos unvorhersehbar. Wenn dem nicht so wäre, könnten Experten mit einer Garantie auf Gewinne investieren, was den gesamten Markt in Windeseile zerstören würde. Trotzdem gibt es verschiedene Prognosen, wie sich der Kryptowährungsmarkt im Jahr 2019 entwickeln wird. Die 4 wichtigsten dieser Prognosen stellen wir jetzt vor.

Prognose 1: Krypto wird mehr in Online Casinos verwendet werden

Die erste Prognose ist relativ sicher. Cryptos wurde von Anfang an für Zahlungen in Online-Casinos verwendet, und dieser Trend wird sich sicherlich fortsetzen. Die größten Online-Casinos wie https://www.casumo.com/de/ akzeptieren derzeit keine Kryptowährung, aber ich bin mir sicher, dass viele ihr Potenzial für die Zukunft in Betracht ziehen.

Für die Spieler haben Kryptowährungen als Zahlungsmittel in Online Casinos viele Vorteile. Zuerst einmal sind Zahlungen mit Kryptos komplett anonym und können nicht zurückverfolgt werden. Dieser Punkt ist vielen Spielern sehr wichtig, da sie nicht wollen, dass ihr Spielen allgemein bekannt wird. Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass Zahlungen mit Kryptos im Gegensatz zu anderen Methoden keinerlei Gebühren verursachen. Falls Sie regelmäßig in einem Online Casino spielen, können Sie dort vielleicht schon bald mit Kryptowährungen Geld einbezahlen.

Prognose 2: Preis für 1 Bitcoin steigt auf 25.000 US-Dollar

Diese Prognose wird alle Kryptoinvestoren besonders freuen. Einige Experten vermuten, dass der Preis für Bitcoin dieses Jahr die Höchstmarke von 2018 übersteigen wird. Das wären fantastische Nachrichten für alle HODLer, die damit für ihre Geduld belohnt werden würden.

Ob Bitcoin im Jahr 2019 tatsächlich eine solche Steigerung erleben wird, ist derzeit natürlich alles andere als sicher. Investieren Sie daher nur solche Geldbeträge in Bitcoin, die Sie ohne Schmerzen verlieren könnten.

Prognose 3: Facebook startet eigene Kryptowährung

Unsere dritte Prognose ist schon wesentlich konkreter als der Bitcoin-Preis von 25.000 US-Dollar. Laut Bloomberg berichten viele Quellen davon, dass Facebook an einer eigenen Kryptowährung arbeitet. Diese soll für Zahlungen in WhatsApp genutzt werden. Die Währung soll eine sogenannte „Stablecoin“ werden, also eng an den Preis des US-Dollar gekoppelt sein und weniger Fluktuation erleben als traditionelle Kryptowährungen.

Prognose 4: Der Kryptomarkt geht erst weiter nach unten, bevor eine Steigung in Sicht ist

Die Kehrseite der Medaille von Prognose 2 ist, dass andere Experten genau das Gegenteil erwarten. Nach ihnen geht der Preis von Bitcoin und Co. erst noch weiter nach unten, bevor schließlich (wahrscheinlich) eine Steigerung erfolgt. Diese Prognose wird dadurch belegt, dass in vielen Kreisen von einer bevorstehenden Wirtschaftskrise gesprochen wird. Falls sich dies bewahrheitet, wird es wahrscheinlich kein besonders gutes Jahr für Krypto.

Fazit

Wie man sieht, gehen die Prognosen der Experten weit auseinander. Die einen erwarten eine deutliche Steigerung, die anderen sehen die Situation im Jahr 2019 deutlich negativer. Und dann gibt es noch ganz andere Experten, die offen zugeben, dass sie keine Ahnung haben, wie sich der Preis von Kryptos im Jahr 2019 entwickeln wird.

Wie immer ist unser größter Tipp, beim Investieren in Kryptos stehts vorsichtig und vernünftig vorzugehen. Investieren Sie niemals große Summen in Krypto, die Sie sich eigentlich nicht leisten können. Und nehmen Sie erst recht keinen Kredit auf, falls Sie das nötige Geld zum Investieren nicht haben. Die Zukunft ist ungewiss und niemand weiß genau, was das neue Jahr bringen wird.

 


Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Bitcoin, Ethereum, Kryptowährungen - https://pixabay.com/de/geschäft-computer-sicherheit-3159208/

Aktien auf dem Radar: Lenzing , Porr , VIG , Marinomed Biotech , Amag , FACC , Betbull Holding , startup300 , Kapsch TrafficCom , voestalpine , Warimpex , Wienerberger , S&T , SW Umwelttechnik , DO&CO , Cleen Energy .


Random Partner

A1 Telekom Austria
Die an der Wiener Börse notierte A1 Telekom Austria Group ist führender Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern und bietet Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen an.

>> Besuchen Sie 48 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

Featured Partner Video

Bulle & Bär Chatbot - Virtueller Assistent für Realtime-Kurse und Börsenwissen

Unser neue Bulle & Bär Chatbot der Wiener Börse steht euch nun rund um die Uhr Rede und Antwort. Es ist jetzt noch einfacher Kurse und Performance von Aktien und Indizes, Wissen und B...