Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







16.03.2019

In der Wochensicht ist vorne: TUI AG 6,15% vor Airbus Group 4,24%, Fraport 3,09%, Flughafen Wien 1,93%, FACC 1,54%, Ryanair -0,96%, Lockheed Martin -1,59%, Thomas Cook Group -3,12%, Lufthansa -4,52%, Kuoni -8,04%, Air Berlin -9,09% und Boeing -10,31%.

In der Monatssicht ist vorne: Airbus Group 14,67% vor Thomas Cook Group 12,55% , Ryanair 9,44% , Fraport 6,48% , Flughafen Wien 3,79% , Lockheed Martin -2,62% , Lufthansa -4,26% , TUI AG -7,18% , Boeing -7,73% , Kuoni -8,28% , Air Berlin -16,67% und FACC -18,92% . Weitere Highlights: Fraport ist nun 5 Tage im Plus (3,09% Zuwachs von 70,5 auf 72,68), ebenso Ryanair 3 Tage im Plus (4,29% Zuwachs von 11,9 auf 12,41), TUI AG 3 Tage im Plus (8,92% Zuwachs von 8,81 auf 9,6).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Airbus Group 40,16% (Vorjahr: 0,13 Prozent) im Plus. Dahinter Air Berlin 25% (Vorjahr: -78,95 Prozent) und Boeing 17,52% (Vorjahr: 7,28 Prozent). TUI AG -21,97% (Vorjahr: -28,36 Prozent) im Minus. Dahinter FACC -0,3% (Vorjahr: -23,49 Prozent) und Kuoni 0% (Vorjahr: 0 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Airbus Group 16,14%, Flughafen Wien 8,95% und Boeing 5,65%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Kuoni -100%, Thomas Cook Group -49,13% und Air Berlin -36,61%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:04 Uhr die Air Berlin-Aktie am besten: 25% Plus. Dahinter Kuoni mit +14,61% , Boeing mit +0,85% , FACC mit +0,61% , Airbus Group mit +0,6% , Fraport mit +0,3% , Lufthansa mit +0,21% , TUI AG mit +0,06% , Ryanair mit -0,32% , Flughafen Wien mit -0,54% , Lockheed Martin mit -1,43% und Thomas Cook Group mit -2,16% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Luftfahrt & Reise ist 10,41% und reiht sich damit auf Platz 22 ein:

1. Solar: 26,05% Show latest Report (09.03.2019)
2. Runplugged Running Stocks: 24,43%
3. Computer, Software & Internet : 21,81% Show latest Report (09.03.2019)
4. Börseneulinge 2017: 20,99% Show latest Report (09.03.2019)
5. Crane: 19,93% Show latest Report (09.03.2019)
6. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 19,51% Show latest Report (09.03.2019)
7. Bau & Baustoffe: 17,18% Show latest Report (09.03.2019)
8. Licht und Beleuchtung: 17,12% Show latest Report (09.03.2019)
9. Zykliker Österreich: 15,73% Show latest Report (09.03.2019)
10. Ölindustrie: 15,43% Show latest Report (09.03.2019)
11. MSCI World Biggest 10: 15,21% Show latest Report (09.03.2019)
12. Energie: 15,06% Show latest Report (09.03.2019)
13. Deutsche Nebenwerte: 13,68% Show latest Report (09.03.2019)
14. Sport: 13,26% Show latest Report (09.03.2019)
15. IT, Elektronik, 3D: 13,05% Show latest Report (09.03.2019)
16. Versicherer: 13,04% Show latest Report (09.03.2019)
17. Post: 12,7% Show latest Report (09.03.2019)
18. OÖ10 Members: 12,44% Show latest Report (09.03.2019)
19. Media: 11,5% Show latest Report (09.03.2019)
20. Immobilien: 10,67% Show latest Report (09.03.2019)
21. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 10,65% Show latest Report (09.03.2019)
22. Luftfahrt & Reise: 10,41% Show latest Report (09.03.2019)
23. Global Innovation 1000: 9,28% Show latest Report (09.03.2019)
24. Banken: 8,43% Show latest Report (09.03.2019)
25. Rohstoffaktien: 8,17% Show latest Report (09.03.2019)
26. Gaming: 5,55% Show latest Report (09.03.2019)
27. Auto, Motor und Zulieferer: 5,36% Show latest Report (09.03.2019)
28. Big Greeks: 3,47% Show latest Report (09.03.2019)
29. Konsumgüter: 3,19% Show latest Report (09.03.2019)
30. Aluminium: 1,93%
31. Stahl: 0,33% Show latest Report (09.03.2019)
32. Telekom: -5,48% Show latest Report (09.03.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

engertstein
zu BCO (14.03.)

BOEING wurde auf die Watchlist genommen, allerdings halte ich die Verluste noch für zu moderat. Ich gehe eher davon aus, dass der Wert noch weiter verlieren wird. Sollte der Kurs weiter fallen, könnte ein Einstieg interessant sein.

DerKIProfessor
zu BCO (14.03.)

Nach dem zweiten Absturz einer Boeing 737 Max muss hier mit einer langwierigen Überarbeitung der Software respektive dem Flugzeug gerechnet werden. Allerdings ist das Geschäftsmodell von Boeing grundsolide und entspricht einem klassischen Value Titel. Die Kursverluste habe ich hier für einen langsamen Einstieg genutzt. Aktuell ist es die kleinste Position in meinem Portfolio, welche aber in den nächsten Tagen und Wochen je nach Entwicklung des Kurses noch vergrößert werden kann.

Maplewood
zu BCO (14.03.)

Bei Boeing nehme ich nun die Gewinne mit, bis abzusehen ist, ob es einen stärkeren Sinkflug der Aktie aufgrund der Nachrichtenlage gibt.

xtrader
zu BCO (13.03.)

Verkauf - weiteren Verlauf abwarten.

DanielHe
zu BCO (12.03.)

Trade der volatilität

Stefan80
zu BCO (12.03.)

Ich denke das Sich Boeing bis in 3-4 Wochen erholt hat. Der Einstieg gestern war allerdings nicht gut getroffen.

Aktienfilter
zu BCO (12.03.)

Heute spekulativer Kauf BOEING. Ich persönlich halte die aktuellen Kursabschläge für übertrieben. Eine Gegenbewegung könnte einsetzen.

Mandkind
zu BCO (11.03.)

Bei Boeing sichere ich erstmal Gewinne und steige ggf. tiefer wieder ein, wer weiß was dieser Absturz noch für Kreise zieht.

StCraezer
zu BCO (11.03.)

Nach dem gestrigen Absturz einer Boeing 737 Max der Ethiopian Airlines notiert die Aktie von Boeing tiefrot und der Kurs verliert in Frankfurt rund 9 Prozent, ähnlich wie auf Nasdaq.com im frühen US-Vorbörsenhandel.

JuergenLahodny
zu BCO (11.03.)

Leider sehr schlechte Nachrichten am Wochende, offensichtlich ein ähnliches Problem wie beim Absturz der Lion Air Maschine.

SteveFlowers
zu BCO (11.03.)

Nach zwei Abstürzen der Boeing 737 Max stürzt nun auch die Boeing Aktie ab. Seitens des Unternehemes gibt es keine neue opreative Richtlinie und keinen Kommentar zu den Flugverboten, die nun länderweise reinhageln: China, Indonesien wohl die bedeutendsten Länder. Solang es keine Hinweise darauf gibt, dass Boeing Mitschuld an den Abstürzen trägt, sollte sich der Kurs zügig wieder erholen. Ich verkaufe von dem Bestand nichts, kaufe aber auch nicht zu (Gewichtung aktuell etwa 6,5%)

HSI
zu BCO (11.03.)

Starker Kursfall bei Boeing. Es ist der zweite Absturz einer nagelneuen Boeing 737 MAX innerhalb von 6 Monaten. Am Wochenende verloren bei einem Absturz über 150 Menschen ihr Leben. Der Absturz mit fatalen Folgen folgt dem Absturz des Lion Air Flugs im Oktober bei dem mehr als 180 Todesopfer zu verzeichnen waren. China reagiert: Alle Flugzeuge des Typs 737 MAX werden "gegroundet" bis Sicherheitsrisiken bei der 737 MAX ausgeschlossen werden. Für die Boeing AG, die nun - berechtigterweise - im Kreuzfeuer der Öffentlichkeit steht, bedeuten beide Abstürze eine enorme potentielle Verantwortung. Sind die Abstürze auf sie zurückzuführen muss sie die Verantwortung von hunderten von Menschenleben tragen. Aber auch wirtschaftlich bedeutet die Sicherheitsfrage um die 737 MAX aufgrund der bestellen Anzahl von über 4000 Flugzeugen ein hohes potentielles Risiko. Nur mit transparenter Kommunikation und ernsthaften Aufklärungsbemühungen kann Boeing das Vertrauen in den Flugzeugtyp wieder zurückgewinnen und den Reputationsschaden wiederherstellen. Hier ist eine Liste ein Airlines, welche die 737 MAX einsetzen: https://www.businessinsider.com/airlines-that-fly-the-boeing-737-max-2018-11?r=US&IR=T

SafetyFirst41
zu LHA (15.03.)

Nach den gestrigen Zahlen rutsche die Aktie zwar ab obwohl 2018 das zweitbeste Jahr war. Es gab aber sehr viele Analystenmeinungen zum Kauf, mit Kurszielen von 25,- € bis 30,-€. Aktie bleibt im Depot

Hermes
zu LHA (14.03.)

Time to say goodbye. Die Ebit-Marge sinkt und der Ausblick ist negativ. Besser mal vorsicht walten lassen und den Gewinn mitnehmen.

Aktienfilter
zu TUI1 (13.03.)

Kauf Tui: Hier scheint sich langsam ein Boden zu bilden. Kurse über 10 Euro könnten wir diesen Jahr noch sehen.

DUFF
zu TUI1 (12.03.)

PR-mäßig der Super-Gau, an der Boeing Max festzuhalten. Aktie kommt auch nach anfänglichen Kursgewinnen wieder zurück. Position steht auf dem Prüfstand.

Ertragreich
zu LMT (12.03.)

LOCKHEED MARTIN ....mit 92 % Gewinn verkauft .... war ein zuverlässiger Weggefährte .....

Ertragreich
zu LMT (12.03.)

wurde jetzt mit 75 % Gewinn verkauft .....LOCKHEED MARTIN hatte wirklich eine gute Zeit hinter sich ...im Moment verabschieden wir uns und nehmen den Gewinn auch dankend mit ....






 

Bildnachweis

1. BSN Group Luftfahrt & Reise Performancevergleich YTD, Stand: 16.03.2019

2. Out of body experience at #LevitateATX #InstagramATX @officialmikep #NasdaqGram Source: http://facebook.com/NASDAQ

Aktien auf dem Radar: Wirecard , Österreichische Post , AT&S .


Random Partner

Warimpex
Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen der Betrieb und die Errichtung von Hotels in CEE. Darüber hinaus entwickelt Warimpex auch Bürohäuser und andere Immobilien.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    ZÜBLIN, Baumaßnahme Quadriga, Freiburg

    © Ed. Züblin AG, Direktion Karlsruhe, Bereich Freiburg/Direktion Stuttgart, Bereich Schlüsselfertiges Bauen, 2019

    TUI AG und Airbus Group vs. Boeing und Air Berlin – kommentierter KW 11 Peer Group Watch Luftfahrt & Reise


    16.03.2019

    In der Wochensicht ist vorne: TUI AG 6,15% vor Airbus Group 4,24%, Fraport 3,09%, Flughafen Wien 1,93%, FACC 1,54%, Ryanair -0,96%, Lockheed Martin -1,59%, Thomas Cook Group -3,12%, Lufthansa -4,52%, Kuoni -8,04%, Air Berlin -9,09% und Boeing -10,31%.

    In der Monatssicht ist vorne: Airbus Group 14,67% vor Thomas Cook Group 12,55% , Ryanair 9,44% , Fraport 6,48% , Flughafen Wien 3,79% , Lockheed Martin -2,62% , Lufthansa -4,26% , TUI AG -7,18% , Boeing -7,73% , Kuoni -8,28% , Air Berlin -16,67% und FACC -18,92% . Weitere Highlights: Fraport ist nun 5 Tage im Plus (3,09% Zuwachs von 70,5 auf 72,68), ebenso Ryanair 3 Tage im Plus (4,29% Zuwachs von 11,9 auf 12,41), TUI AG 3 Tage im Plus (8,92% Zuwachs von 8,81 auf 9,6).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Airbus Group 40,16% (Vorjahr: 0,13 Prozent) im Plus. Dahinter Air Berlin 25% (Vorjahr: -78,95 Prozent) und Boeing 17,52% (Vorjahr: 7,28 Prozent). TUI AG -21,97% (Vorjahr: -28,36 Prozent) im Minus. Dahinter FACC -0,3% (Vorjahr: -23,49 Prozent) und Kuoni 0% (Vorjahr: 0 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Airbus Group 16,14%, Flughafen Wien 8,95% und Boeing 5,65%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Kuoni -100%, Thomas Cook Group -49,13% und Air Berlin -36,61%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:04 Uhr die Air Berlin-Aktie am besten: 25% Plus. Dahinter Kuoni mit +14,61% , Boeing mit +0,85% , FACC mit +0,61% , Airbus Group mit +0,6% , Fraport mit +0,3% , Lufthansa mit +0,21% , TUI AG mit +0,06% , Ryanair mit -0,32% , Flughafen Wien mit -0,54% , Lockheed Martin mit -1,43% und Thomas Cook Group mit -2,16% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Luftfahrt & Reise ist 10,41% und reiht sich damit auf Platz 22 ein:

    1. Solar: 26,05% Show latest Report (09.03.2019)
    2. Runplugged Running Stocks: 24,43%
    3. Computer, Software & Internet : 21,81% Show latest Report (09.03.2019)
    4. Börseneulinge 2017: 20,99% Show latest Report (09.03.2019)
    5. Crane: 19,93% Show latest Report (09.03.2019)
    6. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 19,51% Show latest Report (09.03.2019)
    7. Bau & Baustoffe: 17,18% Show latest Report (09.03.2019)
    8. Licht und Beleuchtung: 17,12% Show latest Report (09.03.2019)
    9. Zykliker Österreich: 15,73% Show latest Report (09.03.2019)
    10. Ölindustrie: 15,43% Show latest Report (09.03.2019)
    11. MSCI World Biggest 10: 15,21% Show latest Report (09.03.2019)
    12. Energie: 15,06% Show latest Report (09.03.2019)
    13. Deutsche Nebenwerte: 13,68% Show latest Report (09.03.2019)
    14. Sport: 13,26% Show latest Report (09.03.2019)
    15. IT, Elektronik, 3D: 13,05% Show latest Report (09.03.2019)
    16. Versicherer: 13,04% Show latest Report (09.03.2019)
    17. Post: 12,7% Show latest Report (09.03.2019)
    18. OÖ10 Members: 12,44% Show latest Report (09.03.2019)
    19. Media: 11,5% Show latest Report (09.03.2019)
    20. Immobilien: 10,67% Show latest Report (09.03.2019)
    21. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 10,65% Show latest Report (09.03.2019)
    22. Luftfahrt & Reise: 10,41% Show latest Report (09.03.2019)
    23. Global Innovation 1000: 9,28% Show latest Report (09.03.2019)
    24. Banken: 8,43% Show latest Report (09.03.2019)
    25. Rohstoffaktien: 8,17% Show latest Report (09.03.2019)
    26. Gaming: 5,55% Show latest Report (09.03.2019)
    27. Auto, Motor und Zulieferer: 5,36% Show latest Report (09.03.2019)
    28. Big Greeks: 3,47% Show latest Report (09.03.2019)
    29. Konsumgüter: 3,19% Show latest Report (09.03.2019)
    30. Aluminium: 1,93%
    31. Stahl: 0,33% Show latest Report (09.03.2019)
    32. Telekom: -5,48% Show latest Report (09.03.2019)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    engertstein
    zu BCO (14.03.)

    BOEING wurde auf die Watchlist genommen, allerdings halte ich die Verluste noch für zu moderat. Ich gehe eher davon aus, dass der Wert noch weiter verlieren wird. Sollte der Kurs weiter fallen, könnte ein Einstieg interessant sein.

    DerKIProfessor
    zu BCO (14.03.)

    Nach dem zweiten Absturz einer Boeing 737 Max muss hier mit einer langwierigen Überarbeitung der Software respektive dem Flugzeug gerechnet werden. Allerdings ist das Geschäftsmodell von Boeing grundsolide und entspricht einem klassischen Value Titel. Die Kursverluste habe ich hier für einen langsamen Einstieg genutzt. Aktuell ist es die kleinste Position in meinem Portfolio, welche aber in den nächsten Tagen und Wochen je nach Entwicklung des Kurses noch vergrößert werden kann.

    Maplewood
    zu BCO (14.03.)

    Bei Boeing nehme ich nun die Gewinne mit, bis abzusehen ist, ob es einen stärkeren Sinkflug der Aktie aufgrund der Nachrichtenlage gibt.

    xtrader
    zu BCO (13.03.)

    Verkauf - weiteren Verlauf abwarten.

    DanielHe
    zu BCO (12.03.)

    Trade der volatilität

    Stefan80
    zu BCO (12.03.)

    Ich denke das Sich Boeing bis in 3-4 Wochen erholt hat. Der Einstieg gestern war allerdings nicht gut getroffen.

    Aktienfilter
    zu BCO (12.03.)

    Heute spekulativer Kauf BOEING. Ich persönlich halte die aktuellen Kursabschläge für übertrieben. Eine Gegenbewegung könnte einsetzen.

    Mandkind
    zu BCO (11.03.)

    Bei Boeing sichere ich erstmal Gewinne und steige ggf. tiefer wieder ein, wer weiß was dieser Absturz noch für Kreise zieht.

    StCraezer
    zu BCO (11.03.)

    Nach dem gestrigen Absturz einer Boeing 737 Max der Ethiopian Airlines notiert die Aktie von Boeing tiefrot und der Kurs verliert in Frankfurt rund 9 Prozent, ähnlich wie auf Nasdaq.com im frühen US-Vorbörsenhandel.

    JuergenLahodny
    zu BCO (11.03.)

    Leider sehr schlechte Nachrichten am Wochende, offensichtlich ein ähnliches Problem wie beim Absturz der Lion Air Maschine.

    SteveFlowers
    zu BCO (11.03.)

    Nach zwei Abstürzen der Boeing 737 Max stürzt nun auch die Boeing Aktie ab. Seitens des Unternehemes gibt es keine neue opreative Richtlinie und keinen Kommentar zu den Flugverboten, die nun länderweise reinhageln: China, Indonesien wohl die bedeutendsten Länder. Solang es keine Hinweise darauf gibt, dass Boeing Mitschuld an den Abstürzen trägt, sollte sich der Kurs zügig wieder erholen. Ich verkaufe von dem Bestand nichts, kaufe aber auch nicht zu (Gewichtung aktuell etwa 6,5%)

    HSI
    zu BCO (11.03.)

    Starker Kursfall bei Boeing. Es ist der zweite Absturz einer nagelneuen Boeing 737 MAX innerhalb von 6 Monaten. Am Wochenende verloren bei einem Absturz über 150 Menschen ihr Leben. Der Absturz mit fatalen Folgen folgt dem Absturz des Lion Air Flugs im Oktober bei dem mehr als 180 Todesopfer zu verzeichnen waren. China reagiert: Alle Flugzeuge des Typs 737 MAX werden "gegroundet" bis Sicherheitsrisiken bei der 737 MAX ausgeschlossen werden. Für die Boeing AG, die nun - berechtigterweise - im Kreuzfeuer der Öffentlichkeit steht, bedeuten beide Abstürze eine enorme potentielle Verantwortung. Sind die Abstürze auf sie zurückzuführen muss sie die Verantwortung von hunderten von Menschenleben tragen. Aber auch wirtschaftlich bedeutet die Sicherheitsfrage um die 737 MAX aufgrund der bestellen Anzahl von über 4000 Flugzeugen ein hohes potentielles Risiko. Nur mit transparenter Kommunikation und ernsthaften Aufklärungsbemühungen kann Boeing das Vertrauen in den Flugzeugtyp wieder zurückgewinnen und den Reputationsschaden wiederherstellen. Hier ist eine Liste ein Airlines, welche die 737 MAX einsetzen: https://www.businessinsider.com/airlines-that-fly-the-boeing-737-max-2018-11?r=US&IR=T

    SafetyFirst41
    zu LHA (15.03.)

    Nach den gestrigen Zahlen rutsche die Aktie zwar ab obwohl 2018 das zweitbeste Jahr war. Es gab aber sehr viele Analystenmeinungen zum Kauf, mit Kurszielen von 25,- € bis 30,-€. Aktie bleibt im Depot

    Hermes
    zu LHA (14.03.)

    Time to say goodbye. Die Ebit-Marge sinkt und der Ausblick ist negativ. Besser mal vorsicht walten lassen und den Gewinn mitnehmen.

    Aktienfilter
    zu TUI1 (13.03.)

    Kauf Tui: Hier scheint sich langsam ein Boden zu bilden. Kurse über 10 Euro könnten wir diesen Jahr noch sehen.

    DUFF
    zu TUI1 (12.03.)

    PR-mäßig der Super-Gau, an der Boeing Max festzuhalten. Aktie kommt auch nach anfänglichen Kursgewinnen wieder zurück. Position steht auf dem Prüfstand.

    Ertragreich
    zu LMT (12.03.)

    LOCKHEED MARTIN ....mit 92 % Gewinn verkauft .... war ein zuverlässiger Weggefährte .....

    Ertragreich
    zu LMT (12.03.)

    wurde jetzt mit 75 % Gewinn verkauft .....LOCKHEED MARTIN hatte wirklich eine gute Zeit hinter sich ...im Moment verabschieden wir uns und nehmen den Gewinn auch dankend mit ....






     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Luftfahrt & Reise Performancevergleich YTD, Stand: 16.03.2019

    2. Out of body experience at #LevitateATX #InstagramATX @officialmikep #NasdaqGram Source: http://facebook.com/NASDAQ

    Aktien auf dem Radar: Wirecard , Österreichische Post , AT&S .


    Random Partner

    Warimpex
    Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen der Betrieb und die Errichtung von Hotels in CEE. Darüber hinaus entwickelt Warimpex auch Bürohäuser und andere Immobilien.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      ZÜBLIN, Baumaßnahme Quadriga, Freiburg

      © Ed. Züblin AG, Direktion Karlsruhe, Bereich Freiburg/Direktion Stuttgart, Bereich Schlüsselfertiges Bauen, 2019