Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



18.03.2019, 4771 Zeichen

Der ATX gewann am Montag 0,96% auf 3070,74 Punkte. Year-to-date liegt der ATX nun 11,83% im Plus. Es gab bisher 32 Gewinntage und 22 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 0%, vom Low ist man 11,83% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2019 ist der Freitag mit 0,67%, der schwächste ist der Donnerstag mit -0,34%.

Die ATX-Stundenentwicklung vom Montag: In der Eröffnungsstunde bis 9 Uhr um +0,9 fester auf 3068,9 Punkte, dann 3061,9 (10 Uhr), 3059,9 (11 Uhr), 3066,9 (12 Uhr), 3066,9 (13 Uhr), 3062,9 (14 Uhr), 3054,9 (15 Uhr), 3063,9 (16 Uhr) und schliesslich der Schluss bei +0,42 Prozent mit 3076,9 Punkten. Das ergab eine Tagesperformance von +0,96%, der 12. beste von 54 Handelstagen bezogen auf die Performance.

Siehe auch https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfdrastil1.

Das ist der 12. beste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Montag AT&S mit 7,28% auf 16,80 (172% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 7,01%) vor voestalpine mit 2,75% auf 28,43 (135% Vol.; 1W 5,02%) und OMV mit 2,69% auf 48,18 (100% Vol.; 1W 5,75%). Die Tagesverlierer: Verbund mit -2,81% auf 42,26 (65% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -2,36%), Lenzing mit -1,93% auf 86,20 (171% Vol.; 1W -3,69%), Wienerberger mit -1,19% auf 19,90 (122% Vol.; 1W 3,48%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Erste Group (65,51 Mio.), voestalpine (42) und OMV (31,23). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2019er-Tagesschnitt gab es bei AT&S (172%), Lenzing (171%) und voestalpine (135%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist voestalpine mit 10,24%, die beste ytd ist OMV mit 25,96%. Am schwächsten tendierten DO&CO mit -9,88% (Monatssicht) und DO&CO mit -9,65% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs OMV 25,96% (Vorjahr: -27,6 Prozent) im Plus. Dahinter SBO 23,54% (Vorjahr: -32,53 Prozent), S Immo 23,11% (Vorjahr: -9,97 Prozent).
Am schlechtesten YTD: DO&CO -9,65% (Vorjahr: 71,11 Prozent), dann RBI -7,52% (Vorjahr: -26,49 Prozent), Telekom Austria -3,92% (Vorjahr: -14,09 Prozent).

Weitere Highlights: RBI ist nun 4 Tage im Plus (9,29% Zuwachs von 18,79 auf 20,53), ebenso Uniqa 4 Tage im Plus (2,57% Zuwachs von 8,74 auf 8,96), VIG 4 Tage im Plus (4,01% Zuwachs von 21,42 auf 22,28), voestalpine 4 Tage im Plus (5,06% Zuwachs von 27,06 auf 28,43), Erste Group 4 Tage im Plus (8,53% Zuwachs von 30,83 auf 33,46), Telekom Austria 3 Tage im Plus (1,92% Zuwachs von 6,26 auf 6,38), Lenzing 3 Tage im Minus (7,11% Verlust von 92,8 auf 86,2).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: AT&S +7,28% auf 16,8, davor 3 Tage im Minus (-1,26% Verlust von 15,86 auf 15,66).

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Verbund (4 Plätze verloren, von 5 auf 9) ; dazu, AT&S (+4, von 16 auf 12), Bawag (+3, von 8 auf 5), Lenzing (-3, von 11 auf 14), OMV (+2, von 3 auf 1), SBO (-1, von 1 auf 2), S Immo (-1, von 2 auf 3), CA Immo (+1, von 9 auf 8), VIG (+1, von 12 auf 11), Immofinanz (-1, von 14 auf 15),
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Lenzing (1 Platz gutgemacht, von 12 auf 11) , weiters VIG (+1, von 16 auf 15) FACC (-1, von 15 auf 16), Bawag (-1, von 11 auf 12),

 

Index-Performance ATX der letzten 5 Tage

 18.03.: 3070,74 +0,96%
 15.03.: 3041,67 -0,01% (2-Tagesperformance 0,94%)
 14.03.: 3042,06 +1,73% (3-Tagesperformance 2,69%)
 13.03.: 2990,35 +1,38% (4-Tagesperformance 4,11%)
 12.03.: 2949,50 +0,06% (Wochenperformance 4,17%)
 11.03.: 2947,70 +0,34% (6-Tagesperformance 4,53%)

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): OMV (48,18) mit 25,96% ytd, Bawag (41,44) mit 15,62% ytd, Erste Group (33,46) mit 15,18% ytd, CA Immo (31,5) mit 14,05% ytd, VIG (22,28) mit 9,86% ytd, voestalpine (28,43) mit 8,93% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Verbund 13,83%, Uniqa 7,53% und S Immo 7,04%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: FACC -19,91%, RBI -17,33% und voestalpine -17,03%.

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum ATX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).

(dieser Text wurde vollautomatisch aus der BSNgine des Börse Social Network generiert)



Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: Semperit: Negativfaktoren auf aktuellen Kursniveaus schon großteils berücksichtigt

Inbox: SBO: Langfristige Wettbewerbsvorteile noch nicht eingepreist

Inbox: RBI: Aktuelle Kurstiefstände interessante Einstiegsgelegenheit

Inbox: Porr: Guten Wachstumsaussichten, Erholung der Margen und attraktive Dividendenrendite sprechen für die Aktie

Inbox: Mayr-Melnhof: Analysten rechnen mit Umsatzschub aus Tann-Akquisition

Inbox: Im Fokus: CA Immo, Polytec, ams, RBI, Porr, AT&S, VIG, Telekom Austria ...

Audio: 2019 keine neuen Zinsanhebungen der Fed mehr - warum freut sich der Markt nicht darüber?

Audio: VIG-Chefin Stadler: "Agenda 2020 läuft schneller als gedacht - Ziel für 2020 ein Jahr vorverlegt

Inbox: Cleen Energy: Vorstand und Kernaktionäre wollen für Finanzspritze sorgen



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #629: Wienerberger 155, B&C überlegt Changes bei Amag, Lenzing und Semperit, Fonds selbstbewusst vs. ETFs




 

Bildnachweis

1. AT&S ATS AT+S First Zentimeter , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Frequentis, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, VIG, Bawag, Agrana, Erste Group, ams-Osram, Lenzing, Semperit, S Immo, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Porr, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, Palfinger, Marinomed Biotech, Amag, CA Immo, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Uniqa.


Random Partner

VBV
Die VBV-Gruppe ist führend bei betrieblichen Vorsorgelösungen in Österreich. Sowohl im Bereich der Firmenpensionen als auch bei der Abfertigung NEU ist die VBV Marktführer. Neben der VBV-Pensionskasse und der VBV-Vorsorgekasse gehören auch Dienstleistungsunternehmen wie die VBV-Pensionsservice-Center, die VBV-Consult, die VBV-Asset Service und die Betriebliche Altersvorsorge-SoftWare Engineering zur VBV-Gruppe.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A382G1
AT0000A3AGF0
AT0000A2C5J0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: voestalpine(4), AT&S(3)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Erste Group(2)
    BSN MA-Event Österreichische Post
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: CA Immo(1)
    Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -1.15%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S Immo(5), ams-Osram(1)
    Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.38%
    Star der Stunde: Semperit 4.11%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.92%

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S12/03: Katarina Heger

    Katarina Heger ist Head of ESG Group Reporting bei der börsennotierten CA Immo und Venedig-Fan. Davor war die gebürtige Slowakin u.a. für Immofinanz, conwert und EY tätig. Für Katarina gilt: Der E...

    Books josefchladek.com

    Kazumi Kurigami
    操上 和美
    2002
    Switch Publishing Co Ltd

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    Andreas Gehrke
    Flughafen Berlin-Tegel
    2023
    Drittel Books

    ATX legt ein Prozent zu, AT&S sehr stark, OMV und voestalpine dahinter


    18.03.2019, 4771 Zeichen

    Der ATX gewann am Montag 0,96% auf 3070,74 Punkte. Year-to-date liegt der ATX nun 11,83% im Plus. Es gab bisher 32 Gewinntage und 22 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 0%, vom Low ist man 11,83% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2019 ist der Freitag mit 0,67%, der schwächste ist der Donnerstag mit -0,34%.

    Die ATX-Stundenentwicklung vom Montag: In der Eröffnungsstunde bis 9 Uhr um +0,9 fester auf 3068,9 Punkte, dann 3061,9 (10 Uhr), 3059,9 (11 Uhr), 3066,9 (12 Uhr), 3066,9 (13 Uhr), 3062,9 (14 Uhr), 3054,9 (15 Uhr), 3063,9 (16 Uhr) und schliesslich der Schluss bei +0,42 Prozent mit 3076,9 Punkten. Das ergab eine Tagesperformance von +0,96%, der 12. beste von 54 Handelstagen bezogen auf die Performance.

    Siehe auch https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfdrastil1.

    Das ist der 12. beste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

    Tagesgewinner war am Montag AT&S mit 7,28% auf 16,80 (172% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 7,01%) vor voestalpine mit 2,75% auf 28,43 (135% Vol.; 1W 5,02%) und OMV mit 2,69% auf 48,18 (100% Vol.; 1W 5,75%). Die Tagesverlierer: Verbund mit -2,81% auf 42,26 (65% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -2,36%), Lenzing mit -1,93% auf 86,20 (171% Vol.; 1W -3,69%), Wienerberger mit -1,19% auf 19,90 (122% Vol.; 1W 3,48%)

    Die höchsten Tagesumsätze hatten Erste Group (65,51 Mio.), voestalpine (42) und OMV (31,23). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2019er-Tagesschnitt gab es bei AT&S (172%), Lenzing (171%) und voestalpine (135%).

    Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist voestalpine mit 10,24%, die beste ytd ist OMV mit 25,96%. Am schwächsten tendierten DO&CO mit -9,88% (Monatssicht) und DO&CO mit -9,65% (ytd).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs OMV 25,96% (Vorjahr: -27,6 Prozent) im Plus. Dahinter SBO 23,54% (Vorjahr: -32,53 Prozent), S Immo 23,11% (Vorjahr: -9,97 Prozent).
    Am schlechtesten YTD: DO&CO -9,65% (Vorjahr: 71,11 Prozent), dann RBI -7,52% (Vorjahr: -26,49 Prozent), Telekom Austria -3,92% (Vorjahr: -14,09 Prozent).

    Weitere Highlights: RBI ist nun 4 Tage im Plus (9,29% Zuwachs von 18,79 auf 20,53), ebenso Uniqa 4 Tage im Plus (2,57% Zuwachs von 8,74 auf 8,96), VIG 4 Tage im Plus (4,01% Zuwachs von 21,42 auf 22,28), voestalpine 4 Tage im Plus (5,06% Zuwachs von 27,06 auf 28,43), Erste Group 4 Tage im Plus (8,53% Zuwachs von 30,83 auf 33,46), Telekom Austria 3 Tage im Plus (1,92% Zuwachs von 6,26 auf 6,38), Lenzing 3 Tage im Minus (7,11% Verlust von 92,8 auf 86,2).

    Gestoppte bzw. gedrehte Serien: AT&S +7,28% auf 16,8, davor 3 Tage im Minus (-1,26% Verlust von 15,86 auf 15,66).

    Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Verbund (4 Plätze verloren, von 5 auf 9) ; dazu, AT&S (+4, von 16 auf 12), Bawag (+3, von 8 auf 5), Lenzing (-3, von 11 auf 14), OMV (+2, von 3 auf 1), SBO (-1, von 1 auf 2), S Immo (-1, von 2 auf 3), CA Immo (+1, von 9 auf 8), VIG (+1, von 12 auf 11), Immofinanz (-1, von 14 auf 15),
    Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Lenzing (1 Platz gutgemacht, von 12 auf 11) , weiters VIG (+1, von 16 auf 15) FACC (-1, von 15 auf 16), Bawag (-1, von 11 auf 12),

     

    Index-Performance ATX der letzten 5 Tage

     18.03.: 3070,74 +0,96%
     15.03.: 3041,67 -0,01% (2-Tagesperformance 0,94%)
     14.03.: 3042,06 +1,73% (3-Tagesperformance 2,69%)
     13.03.: 2990,35 +1,38% (4-Tagesperformance 4,11%)
     12.03.: 2949,50 +0,06% (Wochenperformance 4,17%)
     11.03.: 2947,70 +0,34% (6-Tagesperformance 4,53%)

    Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): OMV (48,18) mit 25,96% ytd, Bawag (41,44) mit 15,62% ytd, Erste Group (33,46) mit 15,18% ytd, CA Immo (31,5) mit 14,05% ytd, VIG (22,28) mit 9,86% ytd, voestalpine (28,43) mit 8,93% ytd.

    Am weitesten über dem MA200: Verbund 13,83%, Uniqa 7,53% und S Immo 7,04%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: FACC -19,91%, RBI -17,33% und voestalpine -17,03%.

    Aktuelles zu den Companies (48h)

    Hier geht es zum ATX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).

    (dieser Text wurde vollautomatisch aus der BSNgine des Börse Social Network generiert)



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Semperit: Negativfaktoren auf aktuellen Kursniveaus schon großteils berücksichtigt

    Inbox: SBO: Langfristige Wettbewerbsvorteile noch nicht eingepreist

    Inbox: RBI: Aktuelle Kurstiefstände interessante Einstiegsgelegenheit

    Inbox: Porr: Guten Wachstumsaussichten, Erholung der Margen und attraktive Dividendenrendite sprechen für die Aktie

    Inbox: Mayr-Melnhof: Analysten rechnen mit Umsatzschub aus Tann-Akquisition

    Inbox: Im Fokus: CA Immo, Polytec, ams, RBI, Porr, AT&S, VIG, Telekom Austria ...

    Audio: 2019 keine neuen Zinsanhebungen der Fed mehr - warum freut sich der Markt nicht darüber?

    Audio: VIG-Chefin Stadler: "Agenda 2020 läuft schneller als gedacht - Ziel für 2020 ein Jahr vorverlegt

    Inbox: Cleen Energy: Vorstand und Kernaktionäre wollen für Finanzspritze sorgen



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #629: Wienerberger 155, B&C überlegt Changes bei Amag, Lenzing und Semperit, Fonds selbstbewusst vs. ETFs




     

    Bildnachweis

    1. AT&S ATS AT+S First Zentimeter , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Frequentis, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, VIG, Bawag, Agrana, Erste Group, ams-Osram, Lenzing, Semperit, S Immo, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Porr, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, Palfinger, Marinomed Biotech, Amag, CA Immo, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Uniqa.


    Random Partner

    VBV
    Die VBV-Gruppe ist führend bei betrieblichen Vorsorgelösungen in Österreich. Sowohl im Bereich der Firmenpensionen als auch bei der Abfertigung NEU ist die VBV Marktführer. Neben der VBV-Pensionskasse und der VBV-Vorsorgekasse gehören auch Dienstleistungsunternehmen wie die VBV-Pensionsservice-Center, die VBV-Consult, die VBV-Asset Service und die Betriebliche Altersvorsorge-SoftWare Engineering zur VBV-Gruppe.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A382G1
    AT0000A3AGF0
    AT0000A2C5J0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: voestalpine(4), AT&S(3)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Erste Group(2)
      BSN MA-Event Österreichische Post
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: CA Immo(1)
      Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -1.15%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S Immo(5), ams-Osram(1)
      Star der Stunde: Warimpex 3.78%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.38%
      Star der Stunde: Semperit 4.11%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.92%

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S12/03: Katarina Heger

      Katarina Heger ist Head of ESG Group Reporting bei der börsennotierten CA Immo und Venedig-Fan. Davor war die gebürtige Slowakin u.a. für Immofinanz, conwert und EY tätig. Für Katarina gilt: Der E...

      Books josefchladek.com

      Tommaso Protti
      Terra Vermelha
      2023
      Void

      Helen Levitt
      A Way of Seeing
      1965
      The Viking Press

      Futures
      On the Verge
      2023
      Void

      Cristina de Middel
      Gentlemen's Club
      2023
      This Book is True

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas