Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Cleen Energy: Vorstand und Kernaktionäre wollen für Finanzspritze sorgen


20.03.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Cleen Energy (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

  • Vorläufiger Jahresfehlbetrag von rund EUR 1,27 Mio

  • Abschlussprüfer weist auf Gefährdung und Bedenken in Bezug auf Bestand und Fortführung des Unternehmens hin

  •  Maßnahmen zur Verbesserung der Finanzsituation

Auf Basis der der vorläufigen Finanzinformationen ergibt sich zum 31. Dezember 2018 ein Jahresfehlbetrag von voraussichtlich TEUR 1.270 und ein Bilanzverlust zum 31. Dezember 2018 von voraussichtlich TEUR 3.084. Dies führt zu einer erwarteten Verminderung des Eigenkapitals von TEUR 1.756 auf TEUR 985. Wie bereits berichtet, wurde Ende 2018 ein Auftrag im Wert von rund TEUR 1.160 in das Geschäftsjahr 2019 verlagert. Der Umsatz konnte im Geschäftsjahr 2018 von EUR 2,56 Millionen auf rund EUR 3 Millionen gesteigert werden.

Aufgrund der anhaltenden Planabweichungen und nachhaltigen Verlusten sowie der Unsicherheit in Bezug auf die Realisierbarkeit von geplanten Projekten hat der Abschlussprüfers der CLEEN Energy AG im Rahmen der Prüfung des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2018 gemäß § 273 Abs 2 UGB und gemäß Artikel 12 der Verordnung (EU) Nr. 537/2014 erneut mitgeteilt, dass der Bestand des Unternehmens erheblich gefährdet ist. Der Wirtschaftsprüfer sieht auch eine wesentliche Gefährdung oder wesentliche Bedenken hinsichtlich der Fortführung der Tätigkeiten des Unternehmens im Sinne des Artikels 12 (1) b) der Verordnung (EU) Nr. 537/2014 als gegeben.

Für die CLEEN Energy AG als junges und wachstumsorientiertes Unternehmen sind Schwankungen in der Auftragslage, das Nicht-Erreichen der kritischen Auftragsmenge und Auslastungslage sowie Abweichungen zur Planung noch immer maßgebliche Risiken für den Fortbestand. Die stabile operative Entwicklung seit der zweiten Jahreshälfte 2018 setzt sich in den ersten Monaten des Jahres 2019 fort. Der derzeitige Auftragsstand beträgt rund EUR 4,4 Millionen.

Seitens des Vorstands und Kernaktionärs besteht das Bekenntnis, durch finanzielle Maßnahmen den Fortbestand der Gesellschaft sicherzustellen. Die Kernaktionäre haben angeboten, ein Maßnahmenpaket zu schnüren, um der Gesellschaft ehest möglich Kapital in Höhe von bis zu EUR 650.000 zur Verfügung zu stellen. Der Aufsichtsrat wird sich mit diesem Angebot befassen und die Aktionäre entsprechend informieren.

Lukas Scherzenlehner, Vorstand Cleen Energy, Foto: beigestellt © Aussender


Aktien auf dem Radar: Immofinanz , OMV , Andritz , Marinomed Biotech , Semperit , Frequentis , CA Immo , EVN , Fabasoft , Erste Group , AMS , Bawag , Lenzing , SBO , FACC , Kapsch TrafficCom , Österreichische Post , Verbund , AT&S , DO&CO , Management Trust Holding , Porr .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    Frag Richy "Investieren vs. Spekulieren" | Börse Stuttgart

    Was ist der Unterschied zwischen investieren und spekulieren, welche Rolle spielt dabei der Anlagehorizont? Einschätzungen von Richy im Gespräch mit Börsenmoderator Thomas Zuleck.

    Inbox: Cleen Energy: Vorstand und Kernaktionäre wollen für Finanzspritze sorgen


    20.03.2019

    20.03.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Cleen Energy (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    • Vorläufiger Jahresfehlbetrag von rund EUR 1,27 Mio

    • Abschlussprüfer weist auf Gefährdung und Bedenken in Bezug auf Bestand und Fortführung des Unternehmens hin

    •  Maßnahmen zur Verbesserung der Finanzsituation

    Auf Basis der der vorläufigen Finanzinformationen ergibt sich zum 31. Dezember 2018 ein Jahresfehlbetrag von voraussichtlich TEUR 1.270 und ein Bilanzverlust zum 31. Dezember 2018 von voraussichtlich TEUR 3.084. Dies führt zu einer erwarteten Verminderung des Eigenkapitals von TEUR 1.756 auf TEUR 985. Wie bereits berichtet, wurde Ende 2018 ein Auftrag im Wert von rund TEUR 1.160 in das Geschäftsjahr 2019 verlagert. Der Umsatz konnte im Geschäftsjahr 2018 von EUR 2,56 Millionen auf rund EUR 3 Millionen gesteigert werden.

    Aufgrund der anhaltenden Planabweichungen und nachhaltigen Verlusten sowie der Unsicherheit in Bezug auf die Realisierbarkeit von geplanten Projekten hat der Abschlussprüfers der CLEEN Energy AG im Rahmen der Prüfung des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2018 gemäß § 273 Abs 2 UGB und gemäß Artikel 12 der Verordnung (EU) Nr. 537/2014 erneut mitgeteilt, dass der Bestand des Unternehmens erheblich gefährdet ist. Der Wirtschaftsprüfer sieht auch eine wesentliche Gefährdung oder wesentliche Bedenken hinsichtlich der Fortführung der Tätigkeiten des Unternehmens im Sinne des Artikels 12 (1) b) der Verordnung (EU) Nr. 537/2014 als gegeben.

    Für die CLEEN Energy AG als junges und wachstumsorientiertes Unternehmen sind Schwankungen in der Auftragslage, das Nicht-Erreichen der kritischen Auftragsmenge und Auslastungslage sowie Abweichungen zur Planung noch immer maßgebliche Risiken für den Fortbestand. Die stabile operative Entwicklung seit der zweiten Jahreshälfte 2018 setzt sich in den ersten Monaten des Jahres 2019 fort. Der derzeitige Auftragsstand beträgt rund EUR 4,4 Millionen.

    Seitens des Vorstands und Kernaktionärs besteht das Bekenntnis, durch finanzielle Maßnahmen den Fortbestand der Gesellschaft sicherzustellen. Die Kernaktionäre haben angeboten, ein Maßnahmenpaket zu schnüren, um der Gesellschaft ehest möglich Kapital in Höhe von bis zu EUR 650.000 zur Verfügung zu stellen. Der Aufsichtsrat wird sich mit diesem Angebot befassen und die Aktionäre entsprechend informieren.

    Lukas Scherzenlehner, Vorstand Cleen Energy, Foto: beigestellt © Aussender



    Was noch interessant sein dürfte:


    hello bank! 100: Kein guter Tag für Leoni

    OÖ10 legt leicht zu, voestalpine und Polytec voran

    Nebenwerte-Blick: Agrana und Strabag Tagessieger, AMS mit 4. Plustag

    ATX legt ein Prozent zu, AT&S sehr stark, OMV und voestalpine dahinter

    Inbox: Ausblick: Aktienmärkte sollten mit wenig Veränderung seitwärts tendieren

    Inbox: RBI: Analysten rechnen mit "abwartender Haltung des Marktes"

    Inbox: Semperit: Negativfaktoren auf aktuellen Kursniveaus schon großteils berücksichtigt

    Inbox: SBO: Langfristige Wettbewerbsvorteile noch nicht eingepreist

    Inbox: RBI: Aktuelle Kurstiefstände interessante Einstiegsgelegenheit

    Inbox: Porr: Guten Wachstumsaussichten, Erholung der Margen und attraktive Dividendenrendite sprechen für die Aktie

    Inbox: Mayr-Melnhof: Analysten rechnen mit Umsatzschub aus Tann-Akquisition

    Inbox: Im Fokus: CA Immo, Polytec, ams, RBI, Porr, AT&S, VIG, Telekom Austria ...

    Audio: 2019 keine neuen Zinsanhebungen der Fed mehr - warum freut sich der Markt nicht darüber?

    Audio: VIG-Chefin Stadler: "Agenda 2020 läuft schneller als gedacht - Ziel für 2020 ein Jahr vorverlegt





     

    Bildnachweis

    1. Lukas Scherzenlehner, Vorstand Cleen Energy, Foto: beigestellt , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Immofinanz , OMV , Andritz , Marinomed Biotech , Semperit , Frequentis , CA Immo , EVN , Fabasoft , Erste Group , AMS , Bawag , Lenzing , SBO , FACC , Kapsch TrafficCom , Österreichische Post , Verbund , AT&S , DO&CO , Management Trust Holding , Porr .


    Random Partner

    VIG
    Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Lukas Scherzenlehner, Vorstand Cleen Energy, Foto: beigestellt, (© Aussender)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      Frag Richy "Investieren vs. Spekulieren" | Börse Stuttgart

      Was ist der Unterschied zwischen investieren und spekulieren, welche Rolle spielt dabei der Anlagehorizont? Einschätzungen von Richy im Gespräch mit Börsenmoderator Thomas Zuleck.