Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Genug bullishe Kriterien - Raiffeisen-Analysten jetzt auf "Buy" für Aktienmärkte

04.11.2019

Die Analysten von Raiffeisen Research stufen die Aktienmärkte auf Sicht 3 bis 6 Monate auf "Kauf" und haben die Aktien-Übergewichtung weiter angehoben. Ihre Begründung: "US-Aktien-Indizes erreichten in den letzten Tagen neue Allzeithöchststände und konnten damit aus ihrer monatelangen Seitwärts-Konsolidierung nach oben ausbrechen. In Europa reichte es zwar (noch) für keine neuen Rekordniveaus, aber auch hier wurden die Seitwärtstrends nach oben verlassen.

Einerseits dürfte die deutlich bessere US-Berichtssaison dazu beigetragen haben: Inzwischen hat in den USA rund 2/3 der Unternehmen ihre Quartalsergebnisse berichtet; die Konsensus-Schätzungen wurden von rund 80 % der Unternehmen übertroffen (mehr als üblich).

Zweitens verdichten sich die Anzeichen, dass USA und China einen Waffenstillstand im Handelsstreit anstreben (beide können keine weitere Konjunkturabschwächung gebrauchen). Eine „Lösung“ des Handelskonflikts bleibt damit zwar unwahrscheinlich, ein Waffenruhe dürfte dem Markt aber reichen.

Vor allem aber mehren sich die Anzeichen, dass der globale Einbruch des Industriesektors (wo sich die konjunkturelle Schwäche konzentriert) die Talsohle erreicht haben könnte: Immerhin haben sich bei zahlreichen Industrie-PMIs die (vorlaufenden) Auftragskomponenten bereits verbessert, ebenso wie die Erwartungs-Komponente beim deutschen ifo Index, der Markit-PMI (Industrie) für die USA und der ISM-Industrie.

Konsequenz: In unseren langfristigen Musterportfolios hatten wir angesichts unserer durchwegs höheren Aktien-Index Prognosen für 2020 die Aktienquote bereits im September angehoben, und am 28. Oktober dann auch in der kurzfristigen Multi Asset Allocation (MAS). Wie in unserem letzten Wöchentlichen Marktausblick angekündigt nehmen wir die jüngsten besseren (US-) Daten zum Anlass, jetzt auch unsere 3-6 M-Empfehlung für alle gecoverten Aktienmärkte von Neutral auf Kauf hochzustufen und heben die Aktienübergewichtung in unserer kurzfristigen MAS weiter an (von 2 auf 3 Prozentpunkte).

Zwar hätten wir unsere Aktienempfehlung lieber auf tieferen Niveaus in einer Korrektur nach oben geschraubt; die Mischung aus starken Chart-Bildern, einer wachsenden Aussicht auf einen Waffenstillstand USA/China und vor allem die Aussicht, dass die Industrie-PMIs bald nach oben drehen, erfüllt aber inzwischen genug unserer bullishen Kriterien.

Nach den letzten starken Aktienmarktwochen sind kleinere Rückschläge natürlich trotzdem jederzeit möglich; diese würden wir aber benutzen, um unsere Aktienquote noch weiter aufzustocken. Denn der Aktienmarkt läuft dem Konjunkturzyklus rund 6 Monate voraus – sollten die Industrie-Vorlaufindikatoren jetzt bereits einen Boden ausbilden, ist es Zeit unsere optimistischen Kursprognosen für 2020 auch in unsere kurzfristigen Empfehlung umzusetzen. Dies umso mehr, als unsere Bären-Markt Indikatoren nach wie vor in ihrer Mehrzahl keinen bevorstehenden Bärenmarkt, sondern eher eine Konsolidierungsphase wie 1995/1998 (bzw. 2015/16) signalisieren."




 

Bildnachweis

1. Buy, Sell, Aktien, Handeln, Trade, Kurs http://www.shutterstock.com/de/pic-132837878/stock-photo-dices-cubes-to-trader-cubes-with-the-words-sell-buy-on-financial-chart-as-background-selective.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Varta AG, Lenzing, AT&S.


Random Partner

Oddo Seydler
Die Oddo Seydler Bank AG ist eine deutsch-französische Bankengruppe. Die Gruppe beschäftigt in beiden Ländern insgesamt 2.500 Mitarbeiter, verwaltet ein Kundenvermögen von 100 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Investment Banking und Asset Management aktiv.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Buy, Sell, Aktien, Handeln, Trade, Kurs http://www.shutterstock.com/de/pic-132837878/stock-photo-dices-cubes-to-trader-cubes-with-the-words-sell-buy-on-financial-chart-as-background-selective.html, (© www.shutterstock.com)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Laola1.at
Canon Österreich Headquarter




Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Börse Social Depot Trading Kommentar: Addiko Bank nun in der Liste
    Star der Stunde: Erste Group 1.65%, Rutsch der Stunde: CA Immo -1.2%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: AT&S(3), S&T(3), Verbund(1), voestalpine(1), RBI(1), Fabasoft(1)
    Semperit Aktie der Stunde
    Star der Stunde: Flughafen Wien 1.91%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.23%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: S&T(3), Fabasoft(1), Österreichische Post(1), OMV(1)
    Star der Stunde: DO&CO 2.35%, Rutsch der Stunde: AT&S -2.12%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Verbund(1), AT&S(1), Lenzing(1), Andritz(1), voestalpine(1)
    BSN MA-Event Fresenius

    Featured Partner Video

    Frag Richy: Aktien mit Rabatt kaufen? So geht’s! | Börse Stuttgart

    ► Mit unseren Finder-Tools findest Du stets das passende Wertpapier: https://www.boerse-stuttgart.de/de-de/tools/produktsuche/?utm_source=YouTube&utm_medium=social&utm_campaign=Finder&u...

    Genug bullishe Kriterien - Raiffeisen-Analysten jetzt auf "Buy" für Aktienmärkte


    04.11.2019

    Die Analysten von Raiffeisen Research stufen die Aktienmärkte auf Sicht 3 bis 6 Monate auf "Kauf" und haben die Aktien-Übergewichtung weiter angehoben. Ihre Begründung: "US-Aktien-Indizes erreichten in den letzten Tagen neue Allzeithöchststände und konnten damit aus ihrer monatelangen Seitwärts-Konsolidierung nach oben ausbrechen. In Europa reichte es zwar (noch) für keine neuen Rekordniveaus, aber auch hier wurden die Seitwärtstrends nach oben verlassen.

    Einerseits dürfte die deutlich bessere US-Berichtssaison dazu beigetragen haben: Inzwischen hat in den USA rund 2/3 der Unternehmen ihre Quartalsergebnisse berichtet; die Konsensus-Schätzungen wurden von rund 80 % der Unternehmen übertroffen (mehr als üblich).

    Zweitens verdichten sich die Anzeichen, dass USA und China einen Waffenstillstand im Handelsstreit anstreben (beide können keine weitere Konjunkturabschwächung gebrauchen). Eine „Lösung“ des Handelskonflikts bleibt damit zwar unwahrscheinlich, ein Waffenruhe dürfte dem Markt aber reichen.

    Vor allem aber mehren sich die Anzeichen, dass der globale Einbruch des Industriesektors (wo sich die konjunkturelle Schwäche konzentriert) die Talsohle erreicht haben könnte: Immerhin haben sich bei zahlreichen Industrie-PMIs die (vorlaufenden) Auftragskomponenten bereits verbessert, ebenso wie die Erwartungs-Komponente beim deutschen ifo Index, der Markit-PMI (Industrie) für die USA und der ISM-Industrie.

    Konsequenz: In unseren langfristigen Musterportfolios hatten wir angesichts unserer durchwegs höheren Aktien-Index Prognosen für 2020 die Aktienquote bereits im September angehoben, und am 28. Oktober dann auch in der kurzfristigen Multi Asset Allocation (MAS). Wie in unserem letzten Wöchentlichen Marktausblick angekündigt nehmen wir die jüngsten besseren (US-) Daten zum Anlass, jetzt auch unsere 3-6 M-Empfehlung für alle gecoverten Aktienmärkte von Neutral auf Kauf hochzustufen und heben die Aktienübergewichtung in unserer kurzfristigen MAS weiter an (von 2 auf 3 Prozentpunkte).

    Zwar hätten wir unsere Aktienempfehlung lieber auf tieferen Niveaus in einer Korrektur nach oben geschraubt; die Mischung aus starken Chart-Bildern, einer wachsenden Aussicht auf einen Waffenstillstand USA/China und vor allem die Aussicht, dass die Industrie-PMIs bald nach oben drehen, erfüllt aber inzwischen genug unserer bullishen Kriterien.

    Nach den letzten starken Aktienmarktwochen sind kleinere Rückschläge natürlich trotzdem jederzeit möglich; diese würden wir aber benutzen, um unsere Aktienquote noch weiter aufzustocken. Denn der Aktienmarkt läuft dem Konjunkturzyklus rund 6 Monate voraus – sollten die Industrie-Vorlaufindikatoren jetzt bereits einen Boden ausbilden, ist es Zeit unsere optimistischen Kursprognosen für 2020 auch in unsere kurzfristigen Empfehlung umzusetzen. Dies umso mehr, als unsere Bären-Markt Indikatoren nach wie vor in ihrer Mehrzahl keinen bevorstehenden Bärenmarkt, sondern eher eine Konsolidierungsphase wie 1995/1998 (bzw. 2015/16) signalisieren."




     

    Bildnachweis

    1. Buy, Sell, Aktien, Handeln, Trade, Kurs http://www.shutterstock.com/de/pic-132837878/stock-photo-dices-cubes-to-trader-cubes-with-the-words-sell-buy-on-financial-chart-as-background-selective.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Varta AG, Lenzing, AT&S.


    Random Partner

    Oddo Seydler
    Die Oddo Seydler Bank AG ist eine deutsch-französische Bankengruppe. Die Gruppe beschäftigt in beiden Ländern insgesamt 2.500 Mitarbeiter, verwaltet ein Kundenvermögen von 100 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Investment Banking und Asset Management aktiv.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Buy, Sell, Aktien, Handeln, Trade, Kurs http://www.shutterstock.com/de/pic-132837878/stock-photo-dices-cubes-to-trader-cubes-with-the-words-sell-buy-on-financial-chart-as-background-selective.html, (© www.shutterstock.com)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    Laola1.at
    Canon Österreich Headquarter




    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Börse Social Depot Trading Kommentar: Addiko Bank nun in der Liste
      Star der Stunde: Erste Group 1.65%, Rutsch der Stunde: CA Immo -1.2%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: AT&S(3), S&T(3), Verbund(1), voestalpine(1), RBI(1), Fabasoft(1)
      Semperit Aktie der Stunde
      Star der Stunde: Flughafen Wien 1.91%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.23%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: S&T(3), Fabasoft(1), Österreichische Post(1), OMV(1)
      Star der Stunde: DO&CO 2.35%, Rutsch der Stunde: AT&S -2.12%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Verbund(1), AT&S(1), Lenzing(1), Andritz(1), voestalpine(1)
      BSN MA-Event Fresenius

      Featured Partner Video

      Frag Richy: Aktien mit Rabatt kaufen? So geht’s! | Börse Stuttgart

      ► Mit unseren Finder-Tools findest Du stets das passende Wertpapier: https://www.boerse-stuttgart.de/de-de/tools/produktsuche/?utm_source=YouTube&utm_medium=social&utm_campaign=Finder&u...