Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







06.11.2019

Beiersdorf 
1.50%

tradsam (14D00F29): Beiersdorf wurde gekauft   (06.11. 12:56)

>> mehr comments zu Beiersdorf: www.boerse-social.com/launch/aktie/beiersdorf_ag

Wirecard 
-1.16%

TechFuturist (MYOGAMEX): Wer nach diesen Zahlen nicht kauft ist selbst schuld. Gewinn +40%.   https://www.google.at/amp/s/amp2.handelsblatt.com/unternehmen/banken/quartalszahlen-wirecard-steigert-gewinn-und-umsatz-kraeftig/25194390.html (06.11. 12:42)

>> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

Wirecard 
-1.16%

MavTrade (FMEUR100): Wirecard, eine der weltweit am schnellsten wachsenden digitalen Plattformen im Bereich Financial Commerce, hat im dritten Quartal und nach neun Monaten 2019 ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Das über die Wirecard-Plattform abgewickelte Transaktionsvolumen stieg innerhalb der ersten neun Monate 2019 um 37,7 Prozent auf 124,2 Mrd. EUR (9M/ 2018: 90,2 Mrd. EUR). In diesem Zeitraum wurden Umsatzerlöse im Konzern in Höhe von 1.941,3 Mio. EUR erzielt, was einem Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 36,7 Prozent (9M/2018: 1.420,1 Mio. EUR) entspricht. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich um 38,4 Prozent auf 553,1 Mio. EUR (9M/2018: 399,8 Mio. EUR). Im dritten Quartal 2019 stiegen die Umsatzerlöse im Konzern um 36,8 Prozent auf 731,5 Mio. EUR (Q3/2018: 534,9 Mio. EUR). Das EBITDA stieg um 42,8 Prozent auf 211,1 Mio. EUR (Q3/2018: 147,9 Mio. EUR). Das Ergebnis nach Steuern hat sich nach neun Monaten 2019 um 53,2 Prozent auf 386,7 Mio. EUR (9M/2018: 252,4 Mio. EUR) erhöht. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit (bereinigt) belief sich zum Stichtag 30. September 2019 auf 486,8. EUR. Der Free-Cashflow stieg um 60,0 Prozent auf 411,8 Mio. EUR (9M/2018: 257,3 Mio. EUR). Wirecard CEO Dr. Markus Braun sagt: „Wir freuen uns, unseren Aktionären ein starkes Wachstum für das vierte Quartal und das kommende Geschäftsjahr in Aussicht zu stellen. Neben dem kraftvollen organischen Wachstum öffnen wir uns mit dem Markteintritt in China einem der größten Wachstumsmärkte und bauen unseren Wettbewerbsvorsprung weiter aus.“ Der Vorstand bestätigt seine Prognose, für das aktuelle Geschäftsjahr 2019 ein EBITDA zwischen 765 Mio. EUR und 815 Mio. EUR zu erzielen. Ebenso setzt der Vorstand für das folgende Geschäftsjahr erstmalig eine EBITDA-Prognose fest und erwartet in 2020 ein EBITDA zwischen 1,00 Mrd. EUR und 1,12 Mrd. EUR. (06.11. 12:03)

>> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

Wirecard 
-1.16%

MavTrade (FUTMARK1): Wirecard, eine der weltweit am schnellsten wachsenden digitalen Plattformen im Bereich Financial Commerce, hat im dritten Quartal und nach neun Monaten 2019 ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Das über die Wirecard-Plattform abgewickelte Transaktionsvolumen stieg innerhalb der ersten neun Monate 2019 um 37,7 Prozent auf 124,2 Mrd. EUR (9M/ 2018: 90,2 Mrd. EUR). In diesem Zeitraum wurden Umsatzerlöse im Konzern in Höhe von 1.941,3 Mio. EUR erzielt, was einem Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 36,7 Prozent (9M/2018: 1.420,1 Mio. EUR) entspricht. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich um 38,4 Prozent auf 553,1 Mio. EUR (9M/2018: 399,8 Mio. EUR). Im dritten Quartal 2019 stiegen die Umsatzerlöse im Konzern um 36,8 Prozent auf 731,5 Mio. EUR (Q3/2018: 534,9 Mio. EUR). Das EBITDA stieg um 42,8 Prozent auf 211,1 Mio. EUR (Q3/2018: 147,9 Mio. EUR). Das Ergebnis nach Steuern hat sich nach neun Monaten 2019 um 53,2 Prozent auf 386,7 Mio. EUR (9M/2018: 252,4 Mio. EUR) erhöht. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit (bereinigt) belief sich zum Stichtag 30. September 2019 auf 486,8. EUR. Der Free-Cashflow stieg um 60,0 Prozent auf 411,8 Mio. EUR (9M/2018: 257,3 Mio. EUR). Wirecard CEO Dr. Markus Braun sagt: „Wir freuen uns, unseren Aktionären ein starkes Wachstum für das vierte Quartal und das kommende Geschäftsjahr in Aussicht zu stellen. Neben dem kraftvollen organischen Wachstum öffnen wir uns mit dem Markteintritt in China einem der größten Wachstumsmärkte und bauen unseren Wettbewerbsvorsprung weiter aus.“ Der Vorstand bestätigt seine Prognose, für das aktuelle Geschäftsjahr 2019 ein EBITDA zwischen 765 Mio. EUR und 815 Mio. EUR zu erzielen. Ebenso setzt der Vorstand für das folgende Geschäftsjahr erstmalig eine EBITDA-Prognose fest und erwartet in 2020 ein EBITDA zwischen 1,00 Mrd. EUR und 1,12 Mrd. EUR. (06.11. 12:03)

>> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

Heidelberger Druckmaschinen 
10.39%

SVAStuttgart (KLEINOHO): BERLIN (dpa-AFX) - Heidelberger Druckmaschinen AG (HBGRF.PK), a German precision mechanical engineering company, reported that its second-quarter net result after taxes rose to 14 million euros from 8 million euros last year. EBITDA, excluding restructuring result, was up 28 percent to 55 million euros from the previous year. Quarterly sales rose 9 percent to 622 million euros from the prior year. The company said it is using three main approaches to address the working capital and free cash flow situation, which remains unsatisfactory despite improvements in the second quarter. The planned investments are being cut by some 20 million euros. A reduction of around 50 million euros in tied-up capital is to be achieved by optimizing throughput times and inventory levels while also improving accounts receivable management. In addition, portfolio adjustments and further structural optimizations are expected to generate around 30 million euros in cash for the company. Overall, the liquidity potential thus totals about 100 million euros. Heidelberg confirmed its targets for financial year 2019/2020 as a whole, with sales at the same level as in the previous year. The target range for EBITDA excluding restructuring result is 6.5 to 7 percent of sales, and a break-even net result after taxes is expected. In a separate press release, Heidelberger Druckmaschinen said that Stephan Plenz (54), Member of the Management Board responsible for technology and the Heidelberg Digital Technology segment, is leaving the company by mutual agreement at the end of his current contract in June 2020. The company noted that the technology department will be headed by Rainer Hundsdörfer, Chairman of the Management Board, while Purchasing will move to the Finance department of CFO Marcus Wassenberg. Sales and digitization will be concentrated at Chief Digital Officer Prof. Dr. Ulrich Hermann. The handover will begin immediately. (06.11. 11:42)

>> mehr comments zu Heidelberger Druckmaschinen: www.boerse-social.com/launch/aktie/heidelberger_druckmaschinen_ag

Frequentis 
0.77%

SVAStuttgart (KLEINOHO): Die Frequentis AG hat mit den brasilianischen Luftverkehrskontrollbehörden Deca und Ciscea in der Airbase Santa Cruz das erste Digital-Tower-Projekt in Südamerika realisiert. Nach nur sechs Monaten Lieferzeit wurde der Remote-Tower Mitte Oktober offiziell eröffnet. Die von Frequentis gelieferte Lösung erlaubt es den Fluglotsen, den Flugverkehr von einem entfernt gelegenen Arbeitsplatz in Form der Echtzeit-Visualisierung des Flughafens und seiner Umgebung zu managen, beschreibt Frequentis. Digitale Tools ermöglichen u.a. eine automatische Objekterkennung, die laufende Überwachung, sowie die Bilderkennung und -verfolgung. Ebenfalls in Südamerika, am Buenos Aires International Airport in Argentinien, setzt man auf eine Digital-Tower-Lösung von Frequentis für eine verbesserte Flughafen-Überwachung. Das Frequentis-System wird zunächst als Backup-System verwendet und versetzt den Flughafen in die Lage, bei vollem Flugbetrieb parallel Ausbauarbeiten voranzutreiben. Dieser Ausbau läuft seit 2016 und sieht die Abfertigung von viermal mehr Flugzeugen als derzeit vor, die Zahl der Abfluggates wird verdoppelt. "Diese erfolgreichen Abnahmen bestätigen die führende Position von Frequentis im Digital-Tower-Markt", meint dazu Frequentis-CEO Norbert Haslacher. "So wie in Südamerika herrscht bei vielen unserer Kunden hoher Effizienzdruck. Die bisherigen Projekte zeigen, dass wir mit unseren Digital Tower-Lösungen nicht nur ein hochinnovatives Produkt auf der Basis einer Frequentis-Software anbieten, sondern durch unser Know-how auch die schnelle Umsetzung beim Kunden sicherstellen." (06.11. 11:40)

>> mehr comments zu Frequentis: www.boerse-social.com/launch/aktie/frequentis

Samsung Electronics 
0.24%

DagobertHeini (DLWIAUST): geplante Gewinnmitnahme bei 850,00 Euro zur halben Position; zusätzlich Absicherung bei 800,00 Euro zu halben Position (6 Eht.)   (06.11. 11:37)

>> mehr comments zu Samsung Electronics: www.boerse-social.com/launch/aktie/samsung_electronics

GFT Technologies 
-2.10%

Einstein (PT78PT78): ***GFT morgen mit Zahlen***Safety First*** (06.11. 11:35)

>> mehr comments zu GFT Technologies: www.boerse-social.com/launch/aktie/gft_technologies

Wirecard 
-1.16%

SIGAVEST (00VVAKFL): Die heute veröffentlichten Quartalszahlen zeigen den Wachstumstrend von Wirecard. Marktbeherrschend sind aber weiterhin die Vorwürfe hinsichtlich der angeblich getürkten Buchungen. Hier muss schnell Klarheit durch die extern bestellten Prüfre geschaffen werden. Bis dahin bleibt der Kurs gebremst. Wir bleiben zunächst investiert und haben ja mit Adyen noch eine zweiten zahlungsabwickler am Start. (06.11. 11:32)

>> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

Wirecard 
-1.16%

THGM (17DIVPFL): Erfreulich die Q3-Zahlen des innovativen Zahlungsdienstleisters: Wirecard übertrifft sowohl beim Umsatz als auch beim operativen Ergebnis die Erwartungen. Umsatz: 731,5 Mio (+34%), EBITDA 211,1 Mio (+43%), Nettogewinn 149,2 Mio (+57%) Das starke organische Wachstum soll dazu führen, dass 2020 umsatzseitig erstmals die Milliarden-Marke auf Jahressicht geknackt werden soll. http://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/wirecard-starkes-wachstum-aber-20193070.html (06.11. 11:31)

>> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard





 

Bildnachweis

1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Amag, Agrana, Rosgix, Wienerberger, Uniqa, Lenzing, Polytec, VIG, voestalpine, AMS, FACC, Addiko Bank, Bawag, Erste Group, Linz Textil Holding, OMV, RBI, SBO, Verbund, MTU Aero Engines.


Random Partner

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

SKF St. Michael Standort




Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event MTU Aero Engines
    #gabb #622

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Nicht viel los auf DAZN

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. Juni 2020

    wikifolio whispers p.m. zu Beiersdorf, Wirecard, Heidelberger Druckmaschinen, Frequentis, Samsung Electronics und GFT Technologies


    06.11.2019

    Beiersdorf 
    1.50%

    tradsam (14D00F29): Beiersdorf wurde gekauft   (06.11. 12:56)

    >> mehr comments zu Beiersdorf: www.boerse-social.com/launch/aktie/beiersdorf_ag

    Wirecard 
    -1.16%

    TechFuturist (MYOGAMEX): Wer nach diesen Zahlen nicht kauft ist selbst schuld. Gewinn +40%.   https://www.google.at/amp/s/amp2.handelsblatt.com/unternehmen/banken/quartalszahlen-wirecard-steigert-gewinn-und-umsatz-kraeftig/25194390.html (06.11. 12:42)

    >> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

    Wirecard 
    -1.16%

    MavTrade (FMEUR100): Wirecard, eine der weltweit am schnellsten wachsenden digitalen Plattformen im Bereich Financial Commerce, hat im dritten Quartal und nach neun Monaten 2019 ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Das über die Wirecard-Plattform abgewickelte Transaktionsvolumen stieg innerhalb der ersten neun Monate 2019 um 37,7 Prozent auf 124,2 Mrd. EUR (9M/ 2018: 90,2 Mrd. EUR). In diesem Zeitraum wurden Umsatzerlöse im Konzern in Höhe von 1.941,3 Mio. EUR erzielt, was einem Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 36,7 Prozent (9M/2018: 1.420,1 Mio. EUR) entspricht. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich um 38,4 Prozent auf 553,1 Mio. EUR (9M/2018: 399,8 Mio. EUR). Im dritten Quartal 2019 stiegen die Umsatzerlöse im Konzern um 36,8 Prozent auf 731,5 Mio. EUR (Q3/2018: 534,9 Mio. EUR). Das EBITDA stieg um 42,8 Prozent auf 211,1 Mio. EUR (Q3/2018: 147,9 Mio. EUR). Das Ergebnis nach Steuern hat sich nach neun Monaten 2019 um 53,2 Prozent auf 386,7 Mio. EUR (9M/2018: 252,4 Mio. EUR) erhöht. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit (bereinigt) belief sich zum Stichtag 30. September 2019 auf 486,8. EUR. Der Free-Cashflow stieg um 60,0 Prozent auf 411,8 Mio. EUR (9M/2018: 257,3 Mio. EUR). Wirecard CEO Dr. Markus Braun sagt: „Wir freuen uns, unseren Aktionären ein starkes Wachstum für das vierte Quartal und das kommende Geschäftsjahr in Aussicht zu stellen. Neben dem kraftvollen organischen Wachstum öffnen wir uns mit dem Markteintritt in China einem der größten Wachstumsmärkte und bauen unseren Wettbewerbsvorsprung weiter aus.“ Der Vorstand bestätigt seine Prognose, für das aktuelle Geschäftsjahr 2019 ein EBITDA zwischen 765 Mio. EUR und 815 Mio. EUR zu erzielen. Ebenso setzt der Vorstand für das folgende Geschäftsjahr erstmalig eine EBITDA-Prognose fest und erwartet in 2020 ein EBITDA zwischen 1,00 Mrd. EUR und 1,12 Mrd. EUR. (06.11. 12:03)

    >> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

    Wirecard 
    -1.16%

    MavTrade (FUTMARK1): Wirecard, eine der weltweit am schnellsten wachsenden digitalen Plattformen im Bereich Financial Commerce, hat im dritten Quartal und nach neun Monaten 2019 ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Das über die Wirecard-Plattform abgewickelte Transaktionsvolumen stieg innerhalb der ersten neun Monate 2019 um 37,7 Prozent auf 124,2 Mrd. EUR (9M/ 2018: 90,2 Mrd. EUR). In diesem Zeitraum wurden Umsatzerlöse im Konzern in Höhe von 1.941,3 Mio. EUR erzielt, was einem Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 36,7 Prozent (9M/2018: 1.420,1 Mio. EUR) entspricht. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich um 38,4 Prozent auf 553,1 Mio. EUR (9M/2018: 399,8 Mio. EUR). Im dritten Quartal 2019 stiegen die Umsatzerlöse im Konzern um 36,8 Prozent auf 731,5 Mio. EUR (Q3/2018: 534,9 Mio. EUR). Das EBITDA stieg um 42,8 Prozent auf 211,1 Mio. EUR (Q3/2018: 147,9 Mio. EUR). Das Ergebnis nach Steuern hat sich nach neun Monaten 2019 um 53,2 Prozent auf 386,7 Mio. EUR (9M/2018: 252,4 Mio. EUR) erhöht. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit (bereinigt) belief sich zum Stichtag 30. September 2019 auf 486,8. EUR. Der Free-Cashflow stieg um 60,0 Prozent auf 411,8 Mio. EUR (9M/2018: 257,3 Mio. EUR). Wirecard CEO Dr. Markus Braun sagt: „Wir freuen uns, unseren Aktionären ein starkes Wachstum für das vierte Quartal und das kommende Geschäftsjahr in Aussicht zu stellen. Neben dem kraftvollen organischen Wachstum öffnen wir uns mit dem Markteintritt in China einem der größten Wachstumsmärkte und bauen unseren Wettbewerbsvorsprung weiter aus.“ Der Vorstand bestätigt seine Prognose, für das aktuelle Geschäftsjahr 2019 ein EBITDA zwischen 765 Mio. EUR und 815 Mio. EUR zu erzielen. Ebenso setzt der Vorstand für das folgende Geschäftsjahr erstmalig eine EBITDA-Prognose fest und erwartet in 2020 ein EBITDA zwischen 1,00 Mrd. EUR und 1,12 Mrd. EUR. (06.11. 12:03)

    >> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

    Heidelberger Druckmaschinen 
    10.39%

    SVAStuttgart (KLEINOHO): BERLIN (dpa-AFX) - Heidelberger Druckmaschinen AG (HBGRF.PK), a German precision mechanical engineering company, reported that its second-quarter net result after taxes rose to 14 million euros from 8 million euros last year. EBITDA, excluding restructuring result, was up 28 percent to 55 million euros from the previous year. Quarterly sales rose 9 percent to 622 million euros from the prior year. The company said it is using three main approaches to address the working capital and free cash flow situation, which remains unsatisfactory despite improvements in the second quarter. The planned investments are being cut by some 20 million euros. A reduction of around 50 million euros in tied-up capital is to be achieved by optimizing throughput times and inventory levels while also improving accounts receivable management. In addition, portfolio adjustments and further structural optimizations are expected to generate around 30 million euros in cash for the company. Overall, the liquidity potential thus totals about 100 million euros. Heidelberg confirmed its targets for financial year 2019/2020 as a whole, with sales at the same level as in the previous year. The target range for EBITDA excluding restructuring result is 6.5 to 7 percent of sales, and a break-even net result after taxes is expected. In a separate press release, Heidelberger Druckmaschinen said that Stephan Plenz (54), Member of the Management Board responsible for technology and the Heidelberg Digital Technology segment, is leaving the company by mutual agreement at the end of his current contract in June 2020. The company noted that the technology department will be headed by Rainer Hundsdörfer, Chairman of the Management Board, while Purchasing will move to the Finance department of CFO Marcus Wassenberg. Sales and digitization will be concentrated at Chief Digital Officer Prof. Dr. Ulrich Hermann. The handover will begin immediately. (06.11. 11:42)

    >> mehr comments zu Heidelberger Druckmaschinen: www.boerse-social.com/launch/aktie/heidelberger_druckmaschinen_ag

    Frequentis 
    0.77%

    SVAStuttgart (KLEINOHO): Die Frequentis AG hat mit den brasilianischen Luftverkehrskontrollbehörden Deca und Ciscea in der Airbase Santa Cruz das erste Digital-Tower-Projekt in Südamerika realisiert. Nach nur sechs Monaten Lieferzeit wurde der Remote-Tower Mitte Oktober offiziell eröffnet. Die von Frequentis gelieferte Lösung erlaubt es den Fluglotsen, den Flugverkehr von einem entfernt gelegenen Arbeitsplatz in Form der Echtzeit-Visualisierung des Flughafens und seiner Umgebung zu managen, beschreibt Frequentis. Digitale Tools ermöglichen u.a. eine automatische Objekterkennung, die laufende Überwachung, sowie die Bilderkennung und -verfolgung. Ebenfalls in Südamerika, am Buenos Aires International Airport in Argentinien, setzt man auf eine Digital-Tower-Lösung von Frequentis für eine verbesserte Flughafen-Überwachung. Das Frequentis-System wird zunächst als Backup-System verwendet und versetzt den Flughafen in die Lage, bei vollem Flugbetrieb parallel Ausbauarbeiten voranzutreiben. Dieser Ausbau läuft seit 2016 und sieht die Abfertigung von viermal mehr Flugzeugen als derzeit vor, die Zahl der Abfluggates wird verdoppelt. "Diese erfolgreichen Abnahmen bestätigen die führende Position von Frequentis im Digital-Tower-Markt", meint dazu Frequentis-CEO Norbert Haslacher. "So wie in Südamerika herrscht bei vielen unserer Kunden hoher Effizienzdruck. Die bisherigen Projekte zeigen, dass wir mit unseren Digital Tower-Lösungen nicht nur ein hochinnovatives Produkt auf der Basis einer Frequentis-Software anbieten, sondern durch unser Know-how auch die schnelle Umsetzung beim Kunden sicherstellen." (06.11. 11:40)

    >> mehr comments zu Frequentis: www.boerse-social.com/launch/aktie/frequentis

    Samsung Electronics 
    0.24%

    DagobertHeini (DLWIAUST): geplante Gewinnmitnahme bei 850,00 Euro zur halben Position; zusätzlich Absicherung bei 800,00 Euro zu halben Position (6 Eht.)   (06.11. 11:37)

    >> mehr comments zu Samsung Electronics: www.boerse-social.com/launch/aktie/samsung_electronics

    GFT Technologies 
    -2.10%

    Einstein (PT78PT78): ***GFT morgen mit Zahlen***Safety First*** (06.11. 11:35)

    >> mehr comments zu GFT Technologies: www.boerse-social.com/launch/aktie/gft_technologies

    Wirecard 
    -1.16%

    SIGAVEST (00VVAKFL): Die heute veröffentlichten Quartalszahlen zeigen den Wachstumstrend von Wirecard. Marktbeherrschend sind aber weiterhin die Vorwürfe hinsichtlich der angeblich getürkten Buchungen. Hier muss schnell Klarheit durch die extern bestellten Prüfre geschaffen werden. Bis dahin bleibt der Kurs gebremst. Wir bleiben zunächst investiert und haben ja mit Adyen noch eine zweiten zahlungsabwickler am Start. (06.11. 11:32)

    >> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

    Wirecard 
    -1.16%

    THGM (17DIVPFL): Erfreulich die Q3-Zahlen des innovativen Zahlungsdienstleisters: Wirecard übertrifft sowohl beim Umsatz als auch beim operativen Ergebnis die Erwartungen. Umsatz: 731,5 Mio (+34%), EBITDA 211,1 Mio (+43%), Nettogewinn 149,2 Mio (+57%) Das starke organische Wachstum soll dazu führen, dass 2020 umsatzseitig erstmals die Milliarden-Marke auf Jahressicht geknackt werden soll. http://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/wirecard-starkes-wachstum-aber-20193070.html (06.11. 11:31)

    >> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard





     

    Bildnachweis

    1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Amag, Agrana, Rosgix, Wienerberger, Uniqa, Lenzing, Polytec, VIG, voestalpine, AMS, FACC, Addiko Bank, Bawag, Erste Group, Linz Textil Holding, OMV, RBI, SBO, Verbund, MTU Aero Engines.


    Random Partner

    Porr
    Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    SKF St. Michael Standort




    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event MTU Aero Engines
      #gabb #622

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Nicht viel los auf DAZN

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. Juni 2020