Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







21.01.2020

ARBN SW - ARBONIA BESTÄTIGT EBITDA-AUSBLICK
UBSG SW - UBS VERFEHLT RENTABILITÄTS- UND KOSTENZIELE 2019, senkt Ziele nach Mittelabfluss, verkauft Fondcenter- Anteil

TKA - Thyssenkrupp schränkt Bieter-Liste für Aufzugsparte ein: Kreise
DB1 - DEUTSCHE BOERSE ERWIRBT UBS FONDCENTER ANTEIL FÜR CHF 389 MIO
DIC - DIC Asset platziert junge Aktien 3% unter Schlusskurs
BOSS - HUGO BOSS Q4 UMSATZ €825 MIO, ERW. €802,3 MIO
HDD - Heidelberger Druck senkt Ausblick, schwieriges Umfeld belastet

VOW3 - Der chinesische Batteriehersteller Guoxuan hat Verhandlungen mit dem Autohersteller Volkswagen bestätigt. Demnach sprechen beide Unternehmen über eine mögliche Zusammenarbeit. Bisher seien aber noch keine konkreten Schritte geplant. Es solle generell um Technologie, Produkte und Kapital gehen, hieß es am Montag in einer Mitteilung des Unternehmens. (SZ S. 18)

SHOP APOTHEKE - Die Shop Apotheke will weg vom Image des rein über den Preis agierenden Versandhändlers. Hierzu hat Stefan Feltens einen ganzen Strauß an Ideen zum Ausbau und zur Ergänzung des Geschäftsmodells parat. "Für die Kunden wird zukünftig nicht nur der Bonus die Motivation sein, bei Versandapotheken zu bestellen, sondern vor allem Convenience", erläutert der seit gut einem Jahr amtierende Vorstandschef der nach Doc Morris zweitgrößten Versandapotheke. Angefangen von Telemedizin über den Aufbau eines Marktplatzes bis hin zu Eigenmarken spannt Feltens den Bogen. Doch auch nach Akquisitionen zur regionalen Expansion hält die Onlineapotheke weiter Ausschau. (Börsen-Zeitung S. 9)

SPARKASSEN - Der Sparkassendienstleister FI-TS hat den jüngsten Cyberangriff rekonstruiert. Die Attacke am Dienstag vorvergangener Woche sei von "diversen, weltweit verteilten IT-Adressen-" ausgegangen, teilt die Geschäftsführung in einem internen Schreiben mit. Derzeit würden die forensischen Aktivitäten mit Hochdruck weitergeführt, um über bereits eingeleitete Maßnahmen hinaus "weitere Optimierungsmöglichkeiten zu identifizieren und umgehend umzusetzen". Wie auf Anfrage zu erfahren war, hat neben FI-TS sowie der DKB auch die DWP Bank nach einer IT-Panne in ihrem Haus Anzeige erstattet. Man gehe indes nach wie vor von einer technischen Ursache ohne externe Einwirkung aus, erklärte ein DWP-Sprecher. (Börsen-Zeitung S. 3)

E.GO - Der Aachener Professor Günther Schuh will mit seinem Elektroauto-Hersteller E.Go nach China expandieren. "Wir werden mit einem chinesischen Investor ein Joint Ventures machen und eine chinesische Version des E.Go produzieren. Der Vertrag ist unterzeichnet, wir warten allerdings noch darauf, dass das Geld überwiesen wird", sagte Günther Schuh. In Deutschland hatte E.Go im vergangenen Jahr mit der Produktion von Elektroautos begonnen. Bislang wurden laut Schuh 526 Fahrzeuge produziert. Der Produktionsstart hatte sich immer wieder verzögert, was sich auch auf die Bilanz des Unternehmens auswirkt. "2019 haben wir nach vorläufigen Zahlen rund 20 Millionen Euro Umsatz und einen Verlust von rund 50 Millionen Euro gemacht", sagte Günther Schuh. "Für 2020 planen wir mit 130 Millionen Euro Umsatz. Die Verluste werden zwischen 70 und 80 Millionen Euro liegen und sich erst 2021 reduzieren." (Rheinische Post)

Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.




Deutsche Boerse
Akt. Indikation:  148.65 / 148.70
Uhrzeit:  15:59:09
Veränderung zu letztem SK:  -3.17%
Letzter SK:  153.55 ( 1.99%)

Hugo Boss
Akt. Indikation:  25.29 / 25.31
Uhrzeit:  15:59:27
Veränderung zu letztem SK:  5.68%
Letzter SK:  23.94 ( 2.35%)

ThyssenKrupp
Akt. Indikation:  5.96 / 5.97
Uhrzeit:  16:00:04
Veränderung zu letztem SK:  6.52%
Letzter SK:  5.60 ( 4.95%)

UBS
Akt. Indikation:  9.37 / 9.42
Uhrzeit:  16:02:13
Veränderung zu letztem SK:  -10.18%
Letzter SK:  10.46 ( 1.39%)

Volkswagen
Akt. Indikation:  145.00 / 145.20
Uhrzeit:  15:58:16
Veränderung zu letztem SK:  3.57%
Letzter SK:  140.10 ( 0.14%)



 

Bildnachweis

1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Österreichische Post, Addiko Bank, Warimpex, Porr, Kapsch TrafficCom, DO&CO, Mayr-Melnhof, Polytec, EVN, FACC, Flughafen Wien, Immofinanz, Marinomed Biotech, Palfinger, Semperit, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, SAP, Deutsche Bank, RWE, Vonovia SE, Bayer, Deutsche Post, Lufthansa, MTU Aero Engines, Wirecard, Alibaba Group Holding, BASF.


Random Partner

Österreichische Post
Die Österreichische Post ist der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen die Beförderung von Briefen, Werbesendungen, Printmedien und Paketen. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften in zwölf europäischen Ländern.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Adecco Filiale Klagenfurt
Takewaway.com Österreich Headquarter

Covid 19 lookups





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Depot bei bankdirekt.at: ytd wieder weniger als 10 Prozent Minus (Depot Kommentar)
    BSN Vola-Event Continental
    Star der Stunde: Mayr-Melnhof 1.67%, Rutsch der Stunde: FACC -2.35%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Marinomed Biotech(1), EVN(1), AMS(1)
    Virtuelle Uniqa-HV 25.5.2020: Empfangsprobleme, Faires, 60.000 Do&Co-Euro, AR-Kosten vs. Dividendenhöhe
    BSN Vola-Event Deutsche Bank
    BSN Vola-Event RBI
    BSN Vola-Event Münchener Rück
    Star der Stunde: Erste Group 1.45%, Rutsch der Stunde: Bawag -1.35%

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Im Kreis fahren ohne Publikum & Sport ohne Politik

    Das Corona-Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 18. Mai 2020

    Guten Morgen mit Hugo Boss, ThyssenKrupp, Deutsche Börse, UBS, Volkswagen ...


    21.01.2020

    ARBN SW - ARBONIA BESTÄTIGT EBITDA-AUSBLICK
    UBSG SW - UBS VERFEHLT RENTABILITÄTS- UND KOSTENZIELE 2019, senkt Ziele nach Mittelabfluss, verkauft Fondcenter- Anteil

    TKA - Thyssenkrupp schränkt Bieter-Liste für Aufzugsparte ein: Kreise
    DB1 - DEUTSCHE BOERSE ERWIRBT UBS FONDCENTER ANTEIL FÜR CHF 389 MIO
    DIC - DIC Asset platziert junge Aktien 3% unter Schlusskurs
    BOSS - HUGO BOSS Q4 UMSATZ €825 MIO, ERW. €802,3 MIO
    HDD - Heidelberger Druck senkt Ausblick, schwieriges Umfeld belastet

    VOW3 - Der chinesische Batteriehersteller Guoxuan hat Verhandlungen mit dem Autohersteller Volkswagen bestätigt. Demnach sprechen beide Unternehmen über eine mögliche Zusammenarbeit. Bisher seien aber noch keine konkreten Schritte geplant. Es solle generell um Technologie, Produkte und Kapital gehen, hieß es am Montag in einer Mitteilung des Unternehmens. (SZ S. 18)

    SHOP APOTHEKE - Die Shop Apotheke will weg vom Image des rein über den Preis agierenden Versandhändlers. Hierzu hat Stefan Feltens einen ganzen Strauß an Ideen zum Ausbau und zur Ergänzung des Geschäftsmodells parat. "Für die Kunden wird zukünftig nicht nur der Bonus die Motivation sein, bei Versandapotheken zu bestellen, sondern vor allem Convenience", erläutert der seit gut einem Jahr amtierende Vorstandschef der nach Doc Morris zweitgrößten Versandapotheke. Angefangen von Telemedizin über den Aufbau eines Marktplatzes bis hin zu Eigenmarken spannt Feltens den Bogen. Doch auch nach Akquisitionen zur regionalen Expansion hält die Onlineapotheke weiter Ausschau. (Börsen-Zeitung S. 9)

    SPARKASSEN - Der Sparkassendienstleister FI-TS hat den jüngsten Cyberangriff rekonstruiert. Die Attacke am Dienstag vorvergangener Woche sei von "diversen, weltweit verteilten IT-Adressen-" ausgegangen, teilt die Geschäftsführung in einem internen Schreiben mit. Derzeit würden die forensischen Aktivitäten mit Hochdruck weitergeführt, um über bereits eingeleitete Maßnahmen hinaus "weitere Optimierungsmöglichkeiten zu identifizieren und umgehend umzusetzen". Wie auf Anfrage zu erfahren war, hat neben FI-TS sowie der DKB auch die DWP Bank nach einer IT-Panne in ihrem Haus Anzeige erstattet. Man gehe indes nach wie vor von einer technischen Ursache ohne externe Einwirkung aus, erklärte ein DWP-Sprecher. (Börsen-Zeitung S. 3)

    E.GO - Der Aachener Professor Günther Schuh will mit seinem Elektroauto-Hersteller E.Go nach China expandieren. "Wir werden mit einem chinesischen Investor ein Joint Ventures machen und eine chinesische Version des E.Go produzieren. Der Vertrag ist unterzeichnet, wir warten allerdings noch darauf, dass das Geld überwiesen wird", sagte Günther Schuh. In Deutschland hatte E.Go im vergangenen Jahr mit der Produktion von Elektroautos begonnen. Bislang wurden laut Schuh 526 Fahrzeuge produziert. Der Produktionsstart hatte sich immer wieder verzögert, was sich auch auf die Bilanz des Unternehmens auswirkt. "2019 haben wir nach vorläufigen Zahlen rund 20 Millionen Euro Umsatz und einen Verlust von rund 50 Millionen Euro gemacht", sagte Günther Schuh. "Für 2020 planen wir mit 130 Millionen Euro Umsatz. Die Verluste werden zwischen 70 und 80 Millionen Euro liegen und sich erst 2021 reduzieren." (Rheinische Post)

    Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.




    Deutsche Boerse
    Akt. Indikation:  148.65 / 148.70
    Uhrzeit:  15:59:09
    Veränderung zu letztem SK:  -3.17%
    Letzter SK:  153.55 ( 1.99%)

    Hugo Boss
    Akt. Indikation:  25.29 / 25.31
    Uhrzeit:  15:59:27
    Veränderung zu letztem SK:  5.68%
    Letzter SK:  23.94 ( 2.35%)

    ThyssenKrupp
    Akt. Indikation:  5.96 / 5.97
    Uhrzeit:  16:00:04
    Veränderung zu letztem SK:  6.52%
    Letzter SK:  5.60 ( 4.95%)

    UBS
    Akt. Indikation:  9.37 / 9.42
    Uhrzeit:  16:02:13
    Veränderung zu letztem SK:  -10.18%
    Letzter SK:  10.46 ( 1.39%)

    Volkswagen
    Akt. Indikation:  145.00 / 145.20
    Uhrzeit:  15:58:16
    Veränderung zu letztem SK:  3.57%
    Letzter SK:  140.10 ( 0.14%)



     

    Bildnachweis

    1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Österreichische Post, Addiko Bank, Warimpex, Porr, Kapsch TrafficCom, DO&CO, Mayr-Melnhof, Polytec, EVN, FACC, Flughafen Wien, Immofinanz, Marinomed Biotech, Palfinger, Semperit, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, SAP, Deutsche Bank, RWE, Vonovia SE, Bayer, Deutsche Post, Lufthansa, MTU Aero Engines, Wirecard, Alibaba Group Holding, BASF.


    Random Partner

    Österreichische Post
    Die Österreichische Post ist der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen die Beförderung von Briefen, Werbesendungen, Printmedien und Paketen. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften in zwölf europäischen Ländern.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    Adecco Filiale Klagenfurt
    Takewaway.com Österreich Headquarter

    Covid 19 lookups





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Depot bei bankdirekt.at: ytd wieder weniger als 10 Prozent Minus (Depot Kommentar)
      BSN Vola-Event Continental
      Star der Stunde: Mayr-Melnhof 1.67%, Rutsch der Stunde: FACC -2.35%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Marinomed Biotech(1), EVN(1), AMS(1)
      Virtuelle Uniqa-HV 25.5.2020: Empfangsprobleme, Faires, 60.000 Do&Co-Euro, AR-Kosten vs. Dividendenhöhe
      BSN Vola-Event Deutsche Bank
      BSN Vola-Event RBI
      BSN Vola-Event Münchener Rück
      Star der Stunde: Erste Group 1.45%, Rutsch der Stunde: Bawag -1.35%

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Im Kreis fahren ohne Publikum & Sport ohne Politik

      Das Corona-Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 18. Mai 2020