Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







14.02.2020

    SK last day   L&S- Indikation
RWE RWE 33.00   (13.02.)
33.31/ 33.33
 
0.97%
09:11:35
E.ON EOAN 10.99   (13.02.)
11.06/ 11.06
 
0.65%
09:10:56
Vonovia SE ANN 52.44   (13.02.)
52.76/ 52.80
 
0.65%
09:11:43
Fresenius FRE 48.74   (13.02.)
49.01/ 49.04
 
0.58%
09:11:24
Fresenius Medical Care FME 73.68   (13.02.)
74.06/ 74.12
 
0.56%
09:10:42
 
Beiersdorf BEI 105.70   (13.02.)
105.45/ 105.50
 
-0.21%
09:10:55
SAP SAP 126.80   (13.02.)
126.32/ 126.36
 
-0.36%
09:11:24
Merck KGaA MRK 122.75   (13.02.)
122.00/ 122.05
 
-0.59%
09:10:43
Bayer BAYN 77.30   (13.02.)
76.74/ 76.76
 
-0.71%
09:11:24
Wirecard WDI 143.90   (13.02.)
140.75/ 141.75
 
-1.84%
09:11:12
 
RWE
12.02 15:27
Dutzend | TRAB2020
Unterbewertet und hat Poten...
Nach der kleinen Schwächephase steigen wir hier ein. Neben den Zahlungen für den Kohleausstieg und den Wandel zum Umstieg auf erneuerbare Energien steht RWE ganz gut. Zuversichtliche Analystenhaltung und eine schwache Bewertung untersreichen unseren Einstieg in diesen Wert.
E.ON
13.02 15:54
Vagabund | PLANET
Planet25
Der Energieversorger Eon SE sieht Potenzial im klimaneutralen Umbau der Schifffahrt. In Wesel seien die Voraussetzungen "ideal", erklärte Eon. Der Aluminiumhersteller Trimet erzeuge Abwärme, aus der der Versorger neue Energie herstellen könne. Im Hafen sollen nicht nur Schiffe, sondern auch Züge und Lkw Wasserstoff tanken oder ihre Batterie aufladen können. "Die Bundesregierung will die Binnenschifffahrt deutlich ausbauen", erklärte der Eon-Deutschlanddirektor für Geschäftslösungen, Alexander Fenzl. Eon wolle diesen Prozess begleiten, um den Güterverkehr auf dem Wasser zukunftsfähig zu machen.
11.02 14:28
Narodus | KM188188
Goldene Schildkröte
E.ON entwickelt sich ausgezeichnet, die Versorger sind wieder richtig angesagt, darüber hinaus fällt E.ON unter den Begriff der "grünen Aktien". Ich habe ein paar Gewinne mitgenommen, werde die Position jedoch in fallende Kurse aufbauen. Sehr gutes Basis-Investment!
SAP
12.02 09:00
Dollarson | 194288
Qualitativ Global 100
SAP punktet seit Jahren mit hohem Umsatzwachstum. Damit dürfte es u.a. dank des zukunftsträchtigen Cloudgeschäfts weitergehen. Außerdem lockt eine weiter steigende Dividende, ggf. sogar eine Sonderdividende.
Wirecard
14.02 07:50
MavTrade | FMEUR100
FutureMarkets
Warum Wirecard meiner Meinung nach ein Top-Investment ist, gerade langfristig gesehen, wird hervorragend im folgenden Artikel dargestellt. Hier wird genau auf das Geschäftsmodell eingegangen und warum sich dieses durch den weitsichtigen CEO in den nächsten Jahren ändern wird, sodass Wirecard sich von einem Paymentdienstleister zu einem Datenunternehmen entwickelt. Bei Interesse kann ich den Artikel sehr empfehlen, auch zu den Vorwürfen der Financial Times hat der Autor bereits mehrere tolle Stellungnahmen geschrieben: https://sharewizard.de/wirecard-aktie-zukunft/
14.02 07:50
MavTrade | FUTMARK1
Zukunftsbranchen
Warum Wirecard meiner Meinung nach ein Top-Investment ist, gerade langfristig gesehen, wird hervorragend im folgenden Artikel dargestellt. Hier wird genau auf das Geschäftsmodell eingegangen und warum sich dieses durch den weitsichtigen CEO in den nächsten Jahren ändern wird, sodass Wirecard sich von einem Paymentdienstleister zu einem Datenunternehmen entwickelt. Bei Interesse kann ich den Artikel sehr empfehlen, auch zu den Vorwürfen der Financial Times hat der Autor bereits mehrere tolle Stellungnahmen geschrieben: https://sharewizard.de/wirecard-aktie-zukunft/
14.02 07:46
MavTrade | FMEUR100
FutureMarkets
Wirecard hat heute seine vorläufigen Ergebnisse für das Jahr 2019 und das Q4 2019 bekannt gegeben. Das Unternehmen wächst weiter mit einem rasanten Tempo und steigert nicht nur den Umsatz, sondern auch den Gewinn stark. Aussagen zur Bilanzprüfung von KPMG gibt es heute noch nicht. Doch zumindest auf das operative Geschäft hatten die ganze Diskussionen und Vorwürfe der letzten Monate keinen Einfluss. Hier einmal die komplette Meldung: Die Wirecard AG hat im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2019 ihren Wachstumskurs fortgesetzt und Umsatz sowie Ertrag erheblich gesteigert. Nach vorläufigen Zahlen hat sich der Konzernumsatz 2019 auf 2,8 Mrd. EUR und damit um rund 38 Prozent erhöht (2018: 2,0 Mrd. EUR). Der vorläufige operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr um ca. 40 Prozent auf 785 Mio. EUR (2018: 561 Mio. EUR). Bereinigt um Sonderaufwendungen für Prüfungs- und Beratungs- sowie Rechtsberatungsleistungen in Q4/2019 beträgt das EBITDA 794 Mio. EUR, was einer Steigerung von 42 Prozent entspricht. Im vierten Quartal legte der vorläufige konsolidierte Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 46 Prozent auf 835 Mio. EUR zu (2018: 571 Mio. EUR). Der vorläufige operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich in diesem Zeitraum auf Gruppenebene um rund 41 Prozent auf 232 Mio. EUR (Q4/2018: 165 Mio. EUR). Bereinigt um Sonderaufwendungen für Prüfungs- und Beratungs- sowie Rechtsberatungsleistungen, die in Q4 angefallen sind, beträgt das EBITDA des vierten Quartals 241 Mio. EUR, was einem Zuwachs von rund 46 Prozent entspricht. Dr. Markus Braun, CEO Wirecard AG: „Dies ist ein starkes Ergebnis auf unserem Weg des profitablen Wachstums. Es ist vor allem ein sehr deutlicher Beleg für die nachhaltige Ertragsstärke unseres Geschäftsmodells. Digitale Zahlungsvorgänge haben in einigen Ländern die Bargeldzahlung bereits überholt. Unsere strukturellen Wachstumstreiber offenbaren ein erhebliches Potential und sind somit auch ein Ausblick auf Wirecards Zukunft.“ Alexander von Knoop, CFO Wirecard AG: „Die finanzielle Performance von Wirecard schließt nahtlos an die guten Ergebnisse der Vorjahre an. Zielgerichtete Investitionen mit stetem Blick auf ein aktives Kostenmanagement haben auch in 2019 zu einem herausragenden EBITDA geführt. Zudem erwarten wir einen starken Cash Flow.“ Für das laufende Geschäftsjahr 2020 bestätigt der Vorstand seinen Ausblick und erwartet einen operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in einer Bandbreite von 1,0 Mrd. EUR bis 1,12 Mrd. EUR.

About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.

RWE : 0.97%
E.ON : 0.65%
Vonovia SE : 0.65%
Fresenius : 0.58%
Fresenius Medical Care : 0.56%
Beiersdorf : -0.21%
SAP : -0.36%
Merck KGaA : -0.59%
Bayer : -0.71%
Wirecard : -1.84%



 

Bildnachweis

1. RWE : 0.97%

2. E.ON : 0.65%

3. Vonovia SE : 0.65%

4. Fresenius : 0.58%

5. Fresenius Medical Care : 0.56%

6. Beiersdorf : -0.21%

7. SAP : -0.36%

8. Merck KGaA : -0.59%

9. Bayer : -0.71%

10. Wirecard : -1.84%

Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


Random Partner

Oddo Seydler
Die Oddo Seydler Bank AG ist eine deutsch-französische Bankengruppe. Die Gruppe beschäftigt in beiden Ländern insgesamt 2.500 Mitarbeiter, verwaltet ein Kundenvermögen von 100 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Investment Banking und Asset Management aktiv.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #681

    Featured Partner Video

    Christoph Boschan bei der Tiroler Adler Runde: In Krisenzeiten kann die Börse Teil der Lösung sein

    Christoph Boschan betont im Rahmen der Tiroler Adler Runde, dass die Krise über eine starke private Wirtschaft, Innovationen und vor allem einen funktionierenden Kapitalmarkt überwunden w...

    DAX-Frühmover: Wirecard, RWE, Bayer, E.ON , Vonovia SE, Merck KGaA, Fresenius, Fresenius Medical Care, SAP und Beiersdorf


    14.02.2020

        SK last day   L&S- Indikation
    RWE RWE 33.00   (13.02.)
    33.31/ 33.33
     
    0.97%
    09:11:35
    E.ON EOAN 10.99   (13.02.)
    11.06/ 11.06
     
    0.65%
    09:10:56
    Vonovia SE ANN 52.44   (13.02.)
    52.76/ 52.80
     
    0.65%
    09:11:43
    Fresenius FRE 48.74   (13.02.)
    49.01/ 49.04
     
    0.58%
    09:11:24
    Fresenius Medical Care FME 73.68   (13.02.)
    74.06/ 74.12
     
    0.56%
    09:10:42
     
    Beiersdorf BEI 105.70   (13.02.)
    105.45/ 105.50
     
    -0.21%
    09:10:55
    SAP SAP 126.80   (13.02.)
    126.32/ 126.36
     
    -0.36%
    09:11:24
    Merck KGaA MRK 122.75   (13.02.)
    122.00/ 122.05
     
    -0.59%
    09:10:43
    Bayer BAYN 77.30   (13.02.)
    76.74/ 76.76
     
    -0.71%
    09:11:24
    Wirecard WDI 143.90   (13.02.)
    140.75/ 141.75
     
    -1.84%
    09:11:12
     
    RWE
    12.02 15:27
    Dutzend | TRAB2020
    Unterbewertet und hat Poten...
    Nach der kleinen Schwächephase steigen wir hier ein. Neben den Zahlungen für den Kohleausstieg und den Wandel zum Umstieg auf erneuerbare Energien steht RWE ganz gut. Zuversichtliche Analystenhaltung und eine schwache Bewertung untersreichen unseren Einstieg in diesen Wert.
    E.ON
    13.02 15:54
    Vagabund | PLANET
    Planet25
    Der Energieversorger Eon SE sieht Potenzial im klimaneutralen Umbau der Schifffahrt. In Wesel seien die Voraussetzungen "ideal", erklärte Eon. Der Aluminiumhersteller Trimet erzeuge Abwärme, aus der der Versorger neue Energie herstellen könne. Im Hafen sollen nicht nur Schiffe, sondern auch Züge und Lkw Wasserstoff tanken oder ihre Batterie aufladen können. "Die Bundesregierung will die Binnenschifffahrt deutlich ausbauen", erklärte der Eon-Deutschlanddirektor für Geschäftslösungen, Alexander Fenzl. Eon wolle diesen Prozess begleiten, um den Güterverkehr auf dem Wasser zukunftsfähig zu machen.
    11.02 14:28
    Narodus | KM188188
    Goldene Schildkröte
    E.ON entwickelt sich ausgezeichnet, die Versorger sind wieder richtig angesagt, darüber hinaus fällt E.ON unter den Begriff der "grünen Aktien". Ich habe ein paar Gewinne mitgenommen, werde die Position jedoch in fallende Kurse aufbauen. Sehr gutes Basis-Investment!
    SAP
    12.02 09:00
    Dollarson | 194288
    Qualitativ Global 100
    SAP punktet seit Jahren mit hohem Umsatzwachstum. Damit dürfte es u.a. dank des zukunftsträchtigen Cloudgeschäfts weitergehen. Außerdem lockt eine weiter steigende Dividende, ggf. sogar eine Sonderdividende.
    Wirecard
    14.02 07:50
    MavTrade | FMEUR100
    FutureMarkets
    Warum Wirecard meiner Meinung nach ein Top-Investment ist, gerade langfristig gesehen, wird hervorragend im folgenden Artikel dargestellt. Hier wird genau auf das Geschäftsmodell eingegangen und warum sich dieses durch den weitsichtigen CEO in den nächsten Jahren ändern wird, sodass Wirecard sich von einem Paymentdienstleister zu einem Datenunternehmen entwickelt. Bei Interesse kann ich den Artikel sehr empfehlen, auch zu den Vorwürfen der Financial Times hat der Autor bereits mehrere tolle Stellungnahmen geschrieben: https://sharewizard.de/wirecard-aktie-zukunft/
    14.02 07:50
    MavTrade | FUTMARK1
    Zukunftsbranchen
    Warum Wirecard meiner Meinung nach ein Top-Investment ist, gerade langfristig gesehen, wird hervorragend im folgenden Artikel dargestellt. Hier wird genau auf das Geschäftsmodell eingegangen und warum sich dieses durch den weitsichtigen CEO in den nächsten Jahren ändern wird, sodass Wirecard sich von einem Paymentdienstleister zu einem Datenunternehmen entwickelt. Bei Interesse kann ich den Artikel sehr empfehlen, auch zu den Vorwürfen der Financial Times hat der Autor bereits mehrere tolle Stellungnahmen geschrieben: https://sharewizard.de/wirecard-aktie-zukunft/
    14.02 07:46
    MavTrade | FMEUR100
    FutureMarkets
    Wirecard hat heute seine vorläufigen Ergebnisse für das Jahr 2019 und das Q4 2019 bekannt gegeben. Das Unternehmen wächst weiter mit einem rasanten Tempo und steigert nicht nur den Umsatz, sondern auch den Gewinn stark. Aussagen zur Bilanzprüfung von KPMG gibt es heute noch nicht. Doch zumindest auf das operative Geschäft hatten die ganze Diskussionen und Vorwürfe der letzten Monate keinen Einfluss. Hier einmal die komplette Meldung: Die Wirecard AG hat im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2019 ihren Wachstumskurs fortgesetzt und Umsatz sowie Ertrag erheblich gesteigert. Nach vorläufigen Zahlen hat sich der Konzernumsatz 2019 auf 2,8 Mrd. EUR und damit um rund 38 Prozent erhöht (2018: 2,0 Mrd. EUR). Der vorläufige operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr um ca. 40 Prozent auf 785 Mio. EUR (2018: 561 Mio. EUR). Bereinigt um Sonderaufwendungen für Prüfungs- und Beratungs- sowie Rechtsberatungsleistungen in Q4/2019 beträgt das EBITDA 794 Mio. EUR, was einer Steigerung von 42 Prozent entspricht. Im vierten Quartal legte der vorläufige konsolidierte Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 46 Prozent auf 835 Mio. EUR zu (2018: 571 Mio. EUR). Der vorläufige operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich in diesem Zeitraum auf Gruppenebene um rund 41 Prozent auf 232 Mio. EUR (Q4/2018: 165 Mio. EUR). Bereinigt um Sonderaufwendungen für Prüfungs- und Beratungs- sowie Rechtsberatungsleistungen, die in Q4 angefallen sind, beträgt das EBITDA des vierten Quartals 241 Mio. EUR, was einem Zuwachs von rund 46 Prozent entspricht. Dr. Markus Braun, CEO Wirecard AG: „Dies ist ein starkes Ergebnis auf unserem Weg des profitablen Wachstums. Es ist vor allem ein sehr deutlicher Beleg für die nachhaltige Ertragsstärke unseres Geschäftsmodells. Digitale Zahlungsvorgänge haben in einigen Ländern die Bargeldzahlung bereits überholt. Unsere strukturellen Wachstumstreiber offenbaren ein erhebliches Potential und sind somit auch ein Ausblick auf Wirecards Zukunft.“ Alexander von Knoop, CFO Wirecard AG: „Die finanzielle Performance von Wirecard schließt nahtlos an die guten Ergebnisse der Vorjahre an. Zielgerichtete Investitionen mit stetem Blick auf ein aktives Kostenmanagement haben auch in 2019 zu einem herausragenden EBITDA geführt. Zudem erwarten wir einen starken Cash Flow.“ Für das laufende Geschäftsjahr 2020 bestätigt der Vorstand seinen Ausblick und erwartet einen operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in einer Bandbreite von 1,0 Mrd. EUR bis 1,12 Mrd. EUR.

    About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.

    RWE : 0.97%
    E.ON : 0.65%
    Vonovia SE : 0.65%
    Fresenius : 0.58%
    Fresenius Medical Care : 0.56%
    Beiersdorf : -0.21%
    SAP : -0.36%
    Merck KGaA : -0.59%
    Bayer : -0.71%
    Wirecard : -1.84%



     

    Bildnachweis

    1. RWE : 0.97%

    2. E.ON : 0.65%

    3. Vonovia SE : 0.65%

    4. Fresenius : 0.58%

    5. Fresenius Medical Care : 0.56%

    6. Beiersdorf : -0.21%

    7. SAP : -0.36%

    8. Merck KGaA : -0.59%

    9. Bayer : -0.71%

    10. Wirecard : -1.84%

    Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


    Random Partner

    Oddo Seydler
    Die Oddo Seydler Bank AG ist eine deutsch-französische Bankengruppe. Die Gruppe beschäftigt in beiden Ländern insgesamt 2.500 Mitarbeiter, verwaltet ein Kundenvermögen von 100 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Investment Banking und Asset Management aktiv.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #681

      Featured Partner Video

      Christoph Boschan bei der Tiroler Adler Runde: In Krisenzeiten kann die Börse Teil der Lösung sein

      Christoph Boschan betont im Rahmen der Tiroler Adler Runde, dass die Krise über eine starke private Wirtschaft, Innovationen und vor allem einen funktionierenden Kapitalmarkt überwunden w...