Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Vier Milliarden Euro Dividende: Allianz auf Meisterkurs - und doch 75% unterm Allzeithoch (Christian W. Röhl)

Bild: © Martina Draper, Allianz

Autor:
Christian W. Röhl

DividendenAdel ist der unabhängige Wegweiser für alle, die lieber Aktien von profitablen Unternehmen halten statt ihr Geld in windige Finanzprodukte zu stecken.
Nach der aus unserem Manager Magazin-Bestseller bekannten Methodik des „Magischen Vierecks“ analysieren wir fortlaufend die Ausschüttungsqualität von mehr als 2.500 deutschen und internationalen Börsenfirmen – für institutionelle Kunden, vor allem aber für unser eigenes Vermögen.
Hier im Blog geben wir Einblicke in unseren Investment-Alltag: Studien, Strategien, Statements – garniert mit Dividenden-Ideen aus aller Welt.
 

>> Website


>> zur Startseite mit allen Blogs

Die Allianz ist bei den DAX-Dividenden, was in der Bundesliga der FC Bayern ist – Meister. Die heute angekündigte Anhebung auf 9,60 Euro je Aktie ist die siebte in Folge und addiert sich zu einer Ausschüttungssumme von vier Mrd. Euro, die 2020 wohl von keiner anderen deutschen Börsenfirma übertroffen wird.

2020-02-21 ALLIANZ SE-VINK DividendenAdel Profil+

Dazu stimmt auch die Qualität: Der über drei Jahre geglättete Payout liegt bei nahezu idealtypischen 49%. Die Dynamik – im Schnitt der letzten fünf Jahre wurde die Ausschüttung um 7% p.a. gesteigert – ist für ein so etabliertes Unternehmen beachtlich. Unter diesen Bedingungen nimmt man 4% Dividendenrendite doch gerne mit, zumal das operative Geschäft weiter ordentlich läuft. Zwar leidet die Allianz unter den niedrigen Zinsen, partizipiert aber in der Vermögensverwaltung vom globalen Börsen-Boom. Gleichzeitig wächst das Geschäft mit Lebens- und Gesundheitsversicherungen so stark, dass man die zuletzt verschlechterte Schaden/Kosten-Quote in der Sachversicherung locker kompensieren konnte.

Ein weiteres Argument pro Allianz, gerade im Portfolio-Kontext: Der Konzern ist zwar eine deutsche Ikone, erwirtschaftet aber hierzulande aber nur noch gut die Hälfte seiner Netto-Prämieneinnahmen. Mit der Aktie, die auch im über einen Leonteq-Tracker investierbaren DividendenAdel Deutschland Index enthalten ist, profitiert man somit auch vom Sicherheitsbedürfnis in anderen Teilen der Welt – etwa in den Emerging Markets, die bereits mehr als ein Sechstel zum Netto-Prämienaufkommen beitragen.

Allianz ist dem DAX weit voraus

Das alles spiegelt sich auch im Kursverlauf wider. In den vergangenen zehn Jahren hat die Allianz-Aktie den DAX auf Total Return-Basis klar abgehängt. Inklusive reinvestierter Ausschüttungen steht unter dem Strich ein Plus von 330% – mehr als eine Vervierfachung und das mit einer „langweiligen“ Assekuranz. Der DAX hat im selben Zeitraum nur rund 140% Performance aufs Parkett gelegt.

Allianz Dividende vs DAX seit 1995

Zum fast 20 Jahre alten Allzeithoch fehlen der Allianz-Aktie allerdings noch immer rund 75% (Chartquelle: Bloomberg). Anfang April 2000 war der Kurs bis auf 402,66 Euro hochgejubelt worden, nachdem die Regierung Schröder das Gesetz zur Entflechtung der alten „Deutschland AG“ auf den Weg gebracht hatte und die Börsianer auf steuerfreie Milliardengewinne bei der Allianz spekulierten. Tatsächlich wurde der Beteiligungsschatz dann – übrigens unter der Ägide des heutigen Deutsche Bank-Aufsichtsrats Paul Achleitner – ein paar Jahre später nahe der DAX-Tiefstände verschleudert… und wer damals investiert hat, musste eine lange Durststrecke überstehen und ist heute auch nur dank der Dividenden im Plus.

Und wieder sehen wir: Timing ist zwar unmöglich, aber nicht egal. Und an der Börse ist eben alles möglich, auch ein solcher Absturz von eigentlich hoch soliden Aktien. Ein Grund mehr für breite Diversifikation und systematische Qualitätskontrolle!

Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Dieser Beitrag dient nur der Information und stellt weder eine Rechts-, Anlage- oder Steuerberatung noch eine Aufforderung oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Weder der Autor noch der Website-Betreiber Röhl Capital GmbH haften für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Bitte beachten Sie: Investitionen in Anleihen, Aktien, Fonds/ETFs, Zertifikate, Optionsscheine und andere Finanzinstrumente können mit teilweise erheblichen Markt-, Preis-, Währungs-, Volatilitäts-, Bonitäts- und sonstigen Risiken verbunden sein, die unter Umständen sogar bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Vor jeder Investmententscheidung ist deshalb – ggfs. gemeinsam mit geeigneten steuerlichen, juristischen und finanziellen Beratern – zu prüfen, inwieweit ein Investment der individuellen Risikotoleranz sowie den persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen und Planungen entspricht. Wertentwicklungen der Vergangenheit und historische Rückrechnungen sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse. Die Röhl Capital GmbH erhält im Zusammenhang mit den erwähnten Open End-Zertifikaten direkt und/oder indirekt Vergütungen von der Emittentin.

Der Beitrag Vier Milliarden Euro Dividende: Allianz auf Meisterkurs – und doch 75% unterm Allzeithoch erschien zuerst auf DividendenAdel.

(23.02.2020)



 

Bildnachweis

1. Allianz , (© Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Semperit , Rosenbauer , Frequentis , Warimpex , Zumtobel , FACC , Amag , Pierer Mobility AG , voestalpine , Flughafen Wien , Verbund , AT&S , S Immo , Strabag , Polytec , Agrana , Andritz , Athos Immobilien , CA Immo , Erste Group , Immofinanz , Kapsch TrafficCom , OMV , Palfinger , Porr , RBI , SW Umwelttechnik , UBM , Uniqa , VIG , Wolford.


Random Partner

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Allianz, (© Martina Draper)


 Latest Blogs

» Ort des Tages: Hilton Vienna Danube Waterfront (Leya Hempel)

» Im Newsteil: OMV, voestalpine, Mayr-Melnhof, FMA - dazu Research zu voes...

» Schon unter 44 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Depot bei bankdirekt.at: Info bzgl. Wertpapier-Aufträgen zu Ostern (Depo...

» Polytec mit Vollstauslastung in Ebensee, Choose Optimism bei den JP Morg...

» Erst die letzte Bärenmarkt-Rally ist der neue Bullenmarkt (Christian W. ...

» Marathon Olympia-Qualifikation erst wieder ab 1. Dezember (Vienna City M...

» Was man so alles mit einem 10 kg Sack Reis machen kann ... (Melanie Bran...

» Paul Rettenbacher läutet die Long Distance Opening Bell für Mittwoch #ch...

» Das sind spannende Zeiten für Anleger (Tim Schäfer)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Hilton Vienna Danube Waterfront
Accenture Österreich Headquarter

Covid 19 lookups




Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: S Immo(1), Mayr-Melnhof(1), Lenzing(1)
    Star der Stunde: Verbund 0.54%, Rutsch der Stunde: Frequentis -5%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Frequentis(1)
    Depot bei bankdirekt.at: Info bzgl. Wertpapier-Aufträgen zu Ostern (Depot Kommentar)
    Polytec mit Vollstauslastung in Ebensee, Choose Optimism bei den JP Morgan Strategen und im Goldman-Korb
    Eine Radarauswahl aus unserem neuen Börsenbrief
    Star der Stunde: Frequentis 1.84%, Rutsch der Stunde: Lenzing -2.14%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Verbund(2), VIG(1)
    BSN Vola-Event Strabag

    Featured Partner Video

    Michael G. Allen, CEO & President von Eclipse Gold (WKN A2PYV4)

    - Mike, seit unserem letzten Interview seid ihr an die Börse gegangen und habt bis jetzt einen sehr guten Lauf gehabt. Was hat sich noch bei euch getan? - Was ist deine Markterwartung in diese...

    Vier Milliarden Euro Dividende: Allianz auf Meisterkurs - und doch 75% unterm Allzeithoch (Christian W. Röhl)


    Die Allianz ist bei den DAX-Dividenden, was in der Bundesliga der FC Bayern ist – Meister. Die heute angekündigte Anhebung auf 9,60 Euro je Aktie ist die siebte in Folge und addiert sich zu einer Ausschüttungssumme von vier Mrd. Euro, die 2020 wohl von keiner anderen deutschen Börsenfirma übertroffen wird.

    2020-02-21 ALLIANZ SE-VINK DividendenAdel Profil+

    Dazu stimmt auch die Qualität: Der über drei Jahre geglättete Payout liegt bei nahezu idealtypischen 49%. Die Dynamik – im Schnitt der letzten fünf Jahre wurde die Ausschüttung um 7% p.a. gesteigert – ist für ein so etabliertes Unternehmen beachtlich. Unter diesen Bedingungen nimmt man 4% Dividendenrendite doch gerne mit, zumal das operative Geschäft weiter ordentlich läuft. Zwar leidet die Allianz unter den niedrigen Zinsen, partizipiert aber in der Vermögensverwaltung vom globalen Börsen-Boom. Gleichzeitig wächst das Geschäft mit Lebens- und Gesundheitsversicherungen so stark, dass man die zuletzt verschlechterte Schaden/Kosten-Quote in der Sachversicherung locker kompensieren konnte.

    Ein weiteres Argument pro Allianz, gerade im Portfolio-Kontext: Der Konzern ist zwar eine deutsche Ikone, erwirtschaftet aber hierzulande aber nur noch gut die Hälfte seiner Netto-Prämieneinnahmen. Mit der Aktie, die auch im über einen Leonteq-Tracker investierbaren DividendenAdel Deutschland Index enthalten ist, profitiert man somit auch vom Sicherheitsbedürfnis in anderen Teilen der Welt – etwa in den Emerging Markets, die bereits mehr als ein Sechstel zum Netto-Prämienaufkommen beitragen.

    Allianz ist dem DAX weit voraus

    Das alles spiegelt sich auch im Kursverlauf wider. In den vergangenen zehn Jahren hat die Allianz-Aktie den DAX auf Total Return-Basis klar abgehängt. Inklusive reinvestierter Ausschüttungen steht unter dem Strich ein Plus von 330% – mehr als eine Vervierfachung und das mit einer „langweiligen“ Assekuranz. Der DAX hat im selben Zeitraum nur rund 140% Performance aufs Parkett gelegt.

    Allianz Dividende vs DAX seit 1995

    Zum fast 20 Jahre alten Allzeithoch fehlen der Allianz-Aktie allerdings noch immer rund 75% (Chartquelle: Bloomberg). Anfang April 2000 war der Kurs bis auf 402,66 Euro hochgejubelt worden, nachdem die Regierung Schröder das Gesetz zur Entflechtung der alten „Deutschland AG“ auf den Weg gebracht hatte und die Börsianer auf steuerfreie Milliardengewinne bei der Allianz spekulierten. Tatsächlich wurde der Beteiligungsschatz dann – übrigens unter der Ägide des heutigen Deutsche Bank-Aufsichtsrats Paul Achleitner – ein paar Jahre später nahe der DAX-Tiefstände verschleudert… und wer damals investiert hat, musste eine lange Durststrecke überstehen und ist heute auch nur dank der Dividenden im Plus.

    Und wieder sehen wir: Timing ist zwar unmöglich, aber nicht egal. Und an der Börse ist eben alles möglich, auch ein solcher Absturz von eigentlich hoch soliden Aktien. Ein Grund mehr für breite Diversifikation und systematische Qualitätskontrolle!

    Sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit. Dieser Beitrag dient nur der Information und stellt weder eine Rechts-, Anlage- oder Steuerberatung noch eine Aufforderung oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf der erwähnten Wertpapiere dar. Weder der Autor noch der Website-Betreiber Röhl Capital GmbH haften für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden. Bitte beachten Sie: Investitionen in Anleihen, Aktien, Fonds/ETFs, Zertifikate, Optionsscheine und andere Finanzinstrumente können mit teilweise erheblichen Markt-, Preis-, Währungs-, Volatilitäts-, Bonitäts- und sonstigen Risiken verbunden sein, die unter Umständen sogar bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Vor jeder Investmententscheidung ist deshalb – ggfs. gemeinsam mit geeigneten steuerlichen, juristischen und finanziellen Beratern – zu prüfen, inwieweit ein Investment der individuellen Risikotoleranz sowie den persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen und Planungen entspricht. Wertentwicklungen der Vergangenheit und historische Rückrechnungen sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse. Die Röhl Capital GmbH erhält im Zusammenhang mit den erwähnten Open End-Zertifikaten direkt und/oder indirekt Vergütungen von der Emittentin.

    Der Beitrag Vier Milliarden Euro Dividende: Allianz auf Meisterkurs – und doch 75% unterm Allzeithoch erschien zuerst auf DividendenAdel.

    (23.02.2020)



     

    Bildnachweis

    1. Allianz , (© Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Semperit , Rosenbauer , Frequentis , Warimpex , Zumtobel , FACC , Amag , Pierer Mobility AG , voestalpine , Flughafen Wien , Verbund , AT&S , S Immo , Strabag , Polytec , Agrana , Andritz , Athos Immobilien , CA Immo , Erste Group , Immofinanz , Kapsch TrafficCom , OMV , Palfinger , Porr , RBI , SW Umwelttechnik , UBM , Uniqa , VIG , Wolford.


    Random Partner

    Wiener Börse
    Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

    >> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Allianz, (© Martina Draper)


     Latest Blogs

    » Ort des Tages: Hilton Vienna Danube Waterfront (Leya Hempel)

    » Im Newsteil: OMV, voestalpine, Mayr-Melnhof, FMA - dazu Research zu voes...

    » Schon unter 44 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Depot bei bankdirekt.at: Info bzgl. Wertpapier-Aufträgen zu Ostern (Depo...

    » Polytec mit Vollstauslastung in Ebensee, Choose Optimism bei den JP Morg...

    » Erst die letzte Bärenmarkt-Rally ist der neue Bullenmarkt (Christian W. ...

    » Marathon Olympia-Qualifikation erst wieder ab 1. Dezember (Vienna City M...

    » Was man so alles mit einem 10 kg Sack Reis machen kann ... (Melanie Bran...

    » Paul Rettenbacher läutet die Long Distance Opening Bell für Mittwoch #ch...

    » Das sind spannende Zeiten für Anleger (Tim Schäfer)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    Hilton Vienna Danube Waterfront
    Accenture Österreich Headquarter

    Covid 19 lookups




    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: S Immo(1), Mayr-Melnhof(1), Lenzing(1)
      Star der Stunde: Verbund 0.54%, Rutsch der Stunde: Frequentis -5%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Frequentis(1)
      Depot bei bankdirekt.at: Info bzgl. Wertpapier-Aufträgen zu Ostern (Depot Kommentar)
      Polytec mit Vollstauslastung in Ebensee, Choose Optimism bei den JP Morgan Strategen und im Goldman-Korb
      Eine Radarauswahl aus unserem neuen Börsenbrief
      Star der Stunde: Frequentis 1.84%, Rutsch der Stunde: Lenzing -2.14%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Verbund(2), VIG(1)
      BSN Vola-Event Strabag

      Featured Partner Video

      Michael G. Allen, CEO & President von Eclipse Gold (WKN A2PYV4)

      - Mike, seit unserem letzten Interview seid ihr an die Börse gegangen und habt bis jetzt einen sehr guten Lauf gehabt. Was hat sich noch bei euch getan? - Was ist deine Markterwartung in diese...