Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







24.02.2020

Barrick Gold 
5.74%

Talon57 (JULI2019): Einstieg da die Gesamtbörse die Corona-Virus-Sorgen voll einpreist. (24.02. 09:20)

 

Ströer 
-2.66%

ArthurDent (HYF00): Dito. (24.02. 09:11)

>> mehr comments zu Ströer: www.boerse-social.com/launch/aktie/stroer

 

BB Biotech 
-3.78%

ArthurDent (HYF00): Dito. (24.02. 09:00)

>> mehr comments zu BB Biotech: www.boerse-social.com/launch/aktie/bb_biotech

 

Ströer 
-2.66%

ArthurDent (DNAIDACH): Dito. (24.02. 08:44)

>> mehr comments zu Ströer: www.boerse-social.com/launch/aktie/stroer

 

Fresenius 
-4.01%

ArthurDent (DNAIDACH): Dito. (24.02. 08:42)

 

BB Biotech 
-3.78%

ArthurDent (DNAIDACH): Dito. (24.02. 08:38)

>> mehr comments zu BB Biotech: www.boerse-social.com/launch/aktie/bb_biotech

 

Drillisch 
-3.84%

Tauste (WEGMINUS): Anhand ders Charts  sehe ich das ses starke Verkäufer gibt die den Kurs  mit ihren Mitteln unterdrücken. . Auf der Käuferseite haben sich in der Vergangenheit offensichtlich Investoren die Finger verbrannt. Trotzdem ist die Aktie letzten Monat gestiegen. . Die Daten des Unternehmens erscheinen mir gesund.     (24.02. 08:36)

 

Wirecard 
-4.34%

JuergenFazeny (JF00001): Gedanken zu den Schwankungen bei Wirecard Mal ein paar Gedanken zu Wirecard, auch wenn ich mir sicher bin, dass dieser Post in der unglaublichen Menge wieder untergeht. Warum ist Wirecard so anfällig für negative News! - Die Aktie hat einen sehr großen Streubesitz und davon gehört ein hoher Anteil vielen unerfahrenen Kleinaktionären. Die lassen sich von der kleinsten Kursschwankung verunsichern. - Diese Kleinaktionäre sind entweder schlecht informiert, hatten auf schnelle und leichte Gewinne gehofft, habe wenig bis keine Erfahrung an der Börse, sind also das optimale Opfer für Shortseller. - Wirecard führt seit gefühlt 3 Jahren die Spitze der Forumsbeiträge in diversen Onlineportalen an, also sehen hier auch alle Schreiberlinge rund um das Thema Börse eine optimale Ausgangslage für sinn- und faktenbefreite Veröffentlichungen. Hauptsache Clicks, neue Abonnenten und und und…. - Wenn man was Negatives finden will, dann sind diese windigen Journalisten sehr kreativ und befruchten sich gegenseitig, das erleben wir hier ja seit vielen Jahren. ABER was spricht eigentlich FÜR WIRECARD? • Das Unternehmen meldet seit Jahren mit absoluter Regelmäßigkeit neue Kunden und erfüllt alle seine Prognosen, noch besser, es übertrifft diese Prognosen jedes Mal. Das ist ja wohl die Höhe!! • Wirecard steigert regelmäßig Umsatz und Gewinn! Das ist ja wohl eine Frechheit aus Sicht der windigen Journalisten. Sowas muss sofort zerlegt werden. • Warum sollten sich internationale und nationale Großkunden mit Wirecard in dem sensiblen Finanzbereich verbünden, wenn sie nicht von der Seriosität des Anbieters überzeugt wären? • Wirecard hat mehrere große und starke Partner als Großaktionäre die von dem langfristigen Erfolgstrend entweder überzeugt sind oder zumindest für eine gewisse Zeit daran teilhaben wollen. Warum sind die nur so Dumm und kaufen Aktien von einem Unternehmen, das ständig von den Schreiberlingen angegriffen wird? • Da aber auch diese Großaktionäre gerne leichtes Geld verdienen wollen, stellen sie ihre Aktien den Shortsellern für ihre Spielchen zur Verfügung, denn sie bekommen ja Leihgebühren ohne auch nur eine Aktie verkaufen zu müssen. Mein kleines Fazit: • Wenn man den Kursverlauf über mindestens 5 Jahre anschaut, dann gab es eine unglaubliche Steigerung bis September 2018. Seitdem haben sich die Shortattacken verstärkt und den Kurs stark gedrückt. Leider finden sich immer noch ausreichend schwache Hände (Lemminge) die ihre Aktien verkaufen, sei es aus Angst oder Zeitdruck. • Gleichzeitig wächst der Kundenstamm kontinuierlich, parallel dazu Umsatz und Gewinn. • Sollte es zum Ausbruch kommen und er wird früher oder später kommen, dann dürfte der auch mit dem notwendigen Momentum ansetzen. • Ich würde aber gerne ab einem gewissen Niveau sofort wieder welche nachkaufen. Denn den Weg und den damit verbunden Erfolg dieser Zahlungsmetzhoden wird keiner mehr aufhalten können. Es ist aber ein Projekt das man in Jahren - und nicht in Monaten oder Wochen - messen kann.   (23.02. 18:16)

>> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

 

Advanced Micro Devices, Inc. 
-7.74%

finelabels (FLB1899): Auch mein Depot-Schwergewicht AMD hat am Freitag einen deutlichen Kursabschlag hinnehmen müssen. Dieser Kursabschlag aufgrund des Coronavirus sollte sich mittelfristig als Kaufchance erweisen. Historisch gesehen haben globale Epidemien keine Auswirkungen auf den Halbleitermarkt. SARS kam 2002 nicht auf den Halbleitermarkt. Im Gegenteil, der weltweite Halbleiterabsatz stieg während des SARS-Ausbruchs tatsächlich an. In ähnlicher Weise stiegen während des H7N9-Ausbruchs in den 2010er Jahren die weltweiten Halbleiterverkäufe. Diesmal sollte das Gleiche passieren, zumal die Handelsspannungen zwischen den USA und China nachlassen, während die Zentralbanken durch Asien sich beeilen, Konjunkturpakete zu starten und ihre Volkswirtschaften zu unterstützen. Sobald dieser Ausbruch endet, sollten die Unternehmensausgaben für Dinge wie Halbleiterchips steigen. Die Zahlen von AMD werden noch höher ausfallen, da das Unternehmen aufgrund seiner führenden Technologie weiterhin Marktanteile -insbesondere zulasten von Intel - hinzugewinnt. Ich bleibe übergewichtet investiert. (23.02. 11:09)

>> mehr comments zu Advanced Micro Devices, Inc.: www.boerse-social.com/launch/aktie/amd

 

Nike 
-2.52%

finelabels (FLB1899): Auch Nike notiert aktuell rd. 5 Prozent unter den vorherigen Höchstständen. Nike hatte Anfang Februar bestätigt, dass der Ausbruch des Coronavirus "wesentliche Auswirkungen" auf das China-Geschäft haben wird. Meines Erachtens werden diese Auswirkungen jedoch von überschaubarer Dauer sein. Während der SARS-Epidemie verlangsamten sich die Einzelhandelsumsätze in China während des Ausbruchs, aber sobald der Ausbruch abgeklungen war, erwachten die Einzelhandelsumsätze in Eile wieder zum Leben. Diesmal sollte das Gleiche passieren, zumal die Volksbank von China (PBOC) Konjunkturpakete eingeführt hat und die Zölle auf US-Waren halbiert wurden. Sobald der Ausbruch endet, werden sich die Einzelhandelsumsätze in China erheblich beschleunigen und das China-Geschäft von Nike wird sich nachhaltig erholen. Ich bleibe investiert. (23.02. 10:58)

 





 

Bildnachweis

1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Frequentis , Strabag , Marinomed Biotech , Zumtobel , Österreichische Post , Lenzing , S Immo , CA Immo , EVN , Immofinanz , Kapsch TrafficCom , Warimpex , Bawag , DO&CO , Erste Group , FACC , Mayr-Melnhof , OMV , Palfinger , Polytec , RBI , Rosenbauer , SBO , Semperit , UBM , Verbund , voestalpine .


Random Partner

bankdirekt.at
Die bankdirekt.at ist die Direktbank der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, verfügt über ein breites Wertpapier-Angebot und ermöglicht den Handel von Wertpapieren an 65 internationalen Börsen und den außerbörslichen Direkthandel mit den wichtigsten Emittenten. Kunden können sekundenschnell mitunter Aktien, Fonds, Optionsscheine, ETF's und Zertifikate handeln.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Mehr zum Thema

Meistgelesen
>> mehr



Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Polytec(1), S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: DO&CO(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(1), Wolford(1), Lenzing(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(1), Österreichische Post(1), Rosenbauer(1), Zumtobel(1), Semperit(1), Mayr-Melnhof(1)
    Star der Stunde: VIG 1.17%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -2.41%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(3), OMV(3), S Immo(2), Kapsch TrafficCom(2), Bawag(2), CA Immo(1), Erste Group(1), EVN(1)
    Star der Stunde: Bawag 1.91%, Rutsch der Stunde: Polytec -2.46%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Flughafen Wien(4), Wienerberger(2), Kapsch TrafficCom(2), AT&S(2), voestalpine(1), Erste Group(1), AMS(1), Immofinanz(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.67%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -5.02%

    Featured Partner Video

    Frag Richy: BISON App jetzt europaweit?

    Kryptowährungen bei uns handeln: • Einfach, smart und zuverlässig mit der BISON App: https://bit.ly/38HtlaK • Traden wie ein Profi mit der BSDEX: https://bit.ly/2uarNqz Seit dem...

    wikifolio whispers a.m.: Barrick Gold; Ströer; BB Biotech; Fresenius; Drillisch; Wirecard; Advanced Micro Devices, Inc. und Nike


    24.02.2020

    Barrick Gold 
    5.74%

    Talon57 (JULI2019): Einstieg da die Gesamtbörse die Corona-Virus-Sorgen voll einpreist. (24.02. 09:20)

     

    Ströer 
    -2.66%

    ArthurDent (HYF00): Dito. (24.02. 09:11)

    >> mehr comments zu Ströer: www.boerse-social.com/launch/aktie/stroer

     

    BB Biotech 
    -3.78%

    ArthurDent (HYF00): Dito. (24.02. 09:00)

    >> mehr comments zu BB Biotech: www.boerse-social.com/launch/aktie/bb_biotech

     

    Ströer 
    -2.66%

    ArthurDent (DNAIDACH): Dito. (24.02. 08:44)

    >> mehr comments zu Ströer: www.boerse-social.com/launch/aktie/stroer

     

    Fresenius 
    -4.01%

    ArthurDent (DNAIDACH): Dito. (24.02. 08:42)

     

    BB Biotech 
    -3.78%

    ArthurDent (DNAIDACH): Dito. (24.02. 08:38)

    >> mehr comments zu BB Biotech: www.boerse-social.com/launch/aktie/bb_biotech

     

    Drillisch 
    -3.84%

    Tauste (WEGMINUS): Anhand ders Charts  sehe ich das ses starke Verkäufer gibt die den Kurs  mit ihren Mitteln unterdrücken. . Auf der Käuferseite haben sich in der Vergangenheit offensichtlich Investoren die Finger verbrannt. Trotzdem ist die Aktie letzten Monat gestiegen. . Die Daten des Unternehmens erscheinen mir gesund.     (24.02. 08:36)

     

    Wirecard 
    -4.34%

    JuergenFazeny (JF00001): Gedanken zu den Schwankungen bei Wirecard Mal ein paar Gedanken zu Wirecard, auch wenn ich mir sicher bin, dass dieser Post in der unglaublichen Menge wieder untergeht. Warum ist Wirecard so anfällig für negative News! - Die Aktie hat einen sehr großen Streubesitz und davon gehört ein hoher Anteil vielen unerfahrenen Kleinaktionären. Die lassen sich von der kleinsten Kursschwankung verunsichern. - Diese Kleinaktionäre sind entweder schlecht informiert, hatten auf schnelle und leichte Gewinne gehofft, habe wenig bis keine Erfahrung an der Börse, sind also das optimale Opfer für Shortseller. - Wirecard führt seit gefühlt 3 Jahren die Spitze der Forumsbeiträge in diversen Onlineportalen an, also sehen hier auch alle Schreiberlinge rund um das Thema Börse eine optimale Ausgangslage für sinn- und faktenbefreite Veröffentlichungen. Hauptsache Clicks, neue Abonnenten und und und…. - Wenn man was Negatives finden will, dann sind diese windigen Journalisten sehr kreativ und befruchten sich gegenseitig, das erleben wir hier ja seit vielen Jahren. ABER was spricht eigentlich FÜR WIRECARD? • Das Unternehmen meldet seit Jahren mit absoluter Regelmäßigkeit neue Kunden und erfüllt alle seine Prognosen, noch besser, es übertrifft diese Prognosen jedes Mal. Das ist ja wohl die Höhe!! • Wirecard steigert regelmäßig Umsatz und Gewinn! Das ist ja wohl eine Frechheit aus Sicht der windigen Journalisten. Sowas muss sofort zerlegt werden. • Warum sollten sich internationale und nationale Großkunden mit Wirecard in dem sensiblen Finanzbereich verbünden, wenn sie nicht von der Seriosität des Anbieters überzeugt wären? • Wirecard hat mehrere große und starke Partner als Großaktionäre die von dem langfristigen Erfolgstrend entweder überzeugt sind oder zumindest für eine gewisse Zeit daran teilhaben wollen. Warum sind die nur so Dumm und kaufen Aktien von einem Unternehmen, das ständig von den Schreiberlingen angegriffen wird? • Da aber auch diese Großaktionäre gerne leichtes Geld verdienen wollen, stellen sie ihre Aktien den Shortsellern für ihre Spielchen zur Verfügung, denn sie bekommen ja Leihgebühren ohne auch nur eine Aktie verkaufen zu müssen. Mein kleines Fazit: • Wenn man den Kursverlauf über mindestens 5 Jahre anschaut, dann gab es eine unglaubliche Steigerung bis September 2018. Seitdem haben sich die Shortattacken verstärkt und den Kurs stark gedrückt. Leider finden sich immer noch ausreichend schwache Hände (Lemminge) die ihre Aktien verkaufen, sei es aus Angst oder Zeitdruck. • Gleichzeitig wächst der Kundenstamm kontinuierlich, parallel dazu Umsatz und Gewinn. • Sollte es zum Ausbruch kommen und er wird früher oder später kommen, dann dürfte der auch mit dem notwendigen Momentum ansetzen. • Ich würde aber gerne ab einem gewissen Niveau sofort wieder welche nachkaufen. Denn den Weg und den damit verbunden Erfolg dieser Zahlungsmetzhoden wird keiner mehr aufhalten können. Es ist aber ein Projekt das man in Jahren - und nicht in Monaten oder Wochen - messen kann.   (23.02. 18:16)

    >> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

     

    Advanced Micro Devices, Inc. 
    -7.74%

    finelabels (FLB1899): Auch mein Depot-Schwergewicht AMD hat am Freitag einen deutlichen Kursabschlag hinnehmen müssen. Dieser Kursabschlag aufgrund des Coronavirus sollte sich mittelfristig als Kaufchance erweisen. Historisch gesehen haben globale Epidemien keine Auswirkungen auf den Halbleitermarkt. SARS kam 2002 nicht auf den Halbleitermarkt. Im Gegenteil, der weltweite Halbleiterabsatz stieg während des SARS-Ausbruchs tatsächlich an. In ähnlicher Weise stiegen während des H7N9-Ausbruchs in den 2010er Jahren die weltweiten Halbleiterverkäufe. Diesmal sollte das Gleiche passieren, zumal die Handelsspannungen zwischen den USA und China nachlassen, während die Zentralbanken durch Asien sich beeilen, Konjunkturpakete zu starten und ihre Volkswirtschaften zu unterstützen. Sobald dieser Ausbruch endet, sollten die Unternehmensausgaben für Dinge wie Halbleiterchips steigen. Die Zahlen von AMD werden noch höher ausfallen, da das Unternehmen aufgrund seiner führenden Technologie weiterhin Marktanteile -insbesondere zulasten von Intel - hinzugewinnt. Ich bleibe übergewichtet investiert. (23.02. 11:09)

    >> mehr comments zu Advanced Micro Devices, Inc.: www.boerse-social.com/launch/aktie/amd

     

    Nike 
    -2.52%

    finelabels (FLB1899): Auch Nike notiert aktuell rd. 5 Prozent unter den vorherigen Höchstständen. Nike hatte Anfang Februar bestätigt, dass der Ausbruch des Coronavirus "wesentliche Auswirkungen" auf das China-Geschäft haben wird. Meines Erachtens werden diese Auswirkungen jedoch von überschaubarer Dauer sein. Während der SARS-Epidemie verlangsamten sich die Einzelhandelsumsätze in China während des Ausbruchs, aber sobald der Ausbruch abgeklungen war, erwachten die Einzelhandelsumsätze in Eile wieder zum Leben. Diesmal sollte das Gleiche passieren, zumal die Volksbank von China (PBOC) Konjunkturpakete eingeführt hat und die Zölle auf US-Waren halbiert wurden. Sobald der Ausbruch endet, werden sich die Einzelhandelsumsätze in China erheblich beschleunigen und das China-Geschäft von Nike wird sich nachhaltig erholen. Ich bleibe investiert. (23.02. 10:58)

     





     

    Bildnachweis

    1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Frequentis , Strabag , Marinomed Biotech , Zumtobel , Österreichische Post , Lenzing , S Immo , CA Immo , EVN , Immofinanz , Kapsch TrafficCom , Warimpex , Bawag , DO&CO , Erste Group , FACC , Mayr-Melnhof , OMV , Palfinger , Polytec , RBI , Rosenbauer , SBO , Semperit , UBM , Verbund , voestalpine .


    Random Partner

    bankdirekt.at
    Die bankdirekt.at ist die Direktbank der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, verfügt über ein breites Wertpapier-Angebot und ermöglicht den Handel von Wertpapieren an 65 internationalen Börsen und den außerbörslichen Direkthandel mit den wichtigsten Emittenten. Kunden können sekundenschnell mitunter Aktien, Fonds, Optionsscheine, ETF's und Zertifikate handeln.

    >> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Mehr zum Thema

    Meistgelesen
    >> mehr



    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Polytec(1), S&T(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: DO&CO(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: OMV(1), Wolford(1), Lenzing(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(1), Österreichische Post(1), Rosenbauer(1), Zumtobel(1), Semperit(1), Mayr-Melnhof(1)
      Star der Stunde: VIG 1.17%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -2.41%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(3), OMV(3), S Immo(2), Kapsch TrafficCom(2), Bawag(2), CA Immo(1), Erste Group(1), EVN(1)
      Star der Stunde: Bawag 1.91%, Rutsch der Stunde: Polytec -2.46%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Flughafen Wien(4), Wienerberger(2), Kapsch TrafficCom(2), AT&S(2), voestalpine(1), Erste Group(1), AMS(1), Immofinanz(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.67%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -5.02%

      Featured Partner Video

      Frag Richy: BISON App jetzt europaweit?

      Kryptowährungen bei uns handeln: • Einfach, smart und zuverlässig mit der BISON App: https://bit.ly/38HtlaK • Traden wie ein Profi mit der BSDEX: https://bit.ly/2uarNqz Seit dem...