Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Finanzsektor stabil, Regierung hilft, Wellington mag Porr, AT&S nutzt Erfahrungsschatz aus China, voestalpine-Vorstand kauft, Palfinger sagt ab, Research zu OMV, SBO, Lenzing, Andritz, Post (Christine Petzwinkler)

In einer Pressekonferenz haben sich heute Finanzminister Gernot Blümel, OeNB Gouverneur Robert Holzmann, OeNB Vize-Gouverneur Gottfried Haber und Andreas Treichl, Obmann der Bundessparte Bank und Versicherung als Gesprächspartner zur Geldversorgung und zum Finanzsektor geäussert. Laut OeNB sei man fähig, jeden Bargeldbetrag sicherzustellen, Bankomaten werden laufend gefüllt und wenn sie leer sein sollten, werden sie in kürzester Zeit wieder voll gefüllt, auch die Konten seien sicher. Denn laut Haber verfügen die Kreditinstitute über eine hohe Stabilität, die Banken seien auch in Krisenzeiten ein stabiler Partner. Die Liquiditätsversorgung für Unternehmen sei sichergestellt. Bis jetzt gebe es keine Auswirkungen auf Kreditinstitute, die Entwicklungen werden genau beobachtet, so Haber. Laut Andreas Treichl übernehmen die Kreditinstitute derzeit die wichtige Aufgabe für die finanzielle Gesundheit zu sorgen. "Ich darf ihnen versichern, dass wir in Verbindung mit Regierung und Regulatorik unterstüzen wo es geht, um die Unternehmen durch die Krise zu bringen". Laut Finanzminister Blümel soll es ab kommenden Montag die Möglichkeit geben, seitens Unternehmen Gelder, sei es Garantien oder Überbrückungskredite, zu beantragen. "Wir helfen, wo es notwendig ist und wenn es dafür mehr Geld braucht, wird es mehr Geld geben", versichert Blümel. Derzeit seien 4 Mrd. Euro veranschlagt. "Alle sind bereit in der Krise zu helfen, das gilt für den Staat, für Institutionen und jeden einzelnen", so Blümel.

AT&S hat im Kampf gegen die Ausbreitung der Covid -19 Erkrankungen an seinen Standorten in Österreich präventiv Maßnahmen eingeführt, die in den chinesischen AT&S-Werken über die vergangenen zweieinhalb Monate erfolgreich angewendet wurden. AT&S greift dabei auf die Erfahrungen aus China zurück: Die drei AT&S-Werke in Shanghai bzw. Chongqing laufen seit einigen Tagen wieder im Vollbetrieb und produzieren bis auf kurze Unterbrechungen kontinuierlich. An den AT&S-Standorten Leoben und Fehring sei unter anderem eine Maskenpflicht am Betriebsgelände eingeführt worden, die Home-Office Regelungen umfassend ausgeweitet, der Kantinenbetrieb eingeschränkt und die Dienstreisetätigkeit gestoppt worden. Derzeit seien alle AT&S-Standorte in Europa und Asien zu 100 Prozent verfügbar und auch die Versorgung mit den benötigten Produktionsmaterialien sei gegeben. Bei AT&S geht man derzeit davon aus, dass die getroffenen Maßnahmen für zumindest ein bis zwei Monate aufrecht erhalten bleiben, um – so wie auch in China – eine nachhaltige Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus sicherzustellen und den laufenden Betrieb garantieren zu können.
AT&S ( Akt. Indikation:  9,55 /9,65, -7,69%)

Der US-Investor Wellington hat bei Porr aufgestockt. Per 12. März hält der Asset Manager über mehrere Investment-Vehikel 5,03 Prozent. Davor wurde ein Anteil in Höhe von 4,85 Prozent gehalten, wie aus einer Veröffentlichung hervorgeht.
Porr ( Akt. Indikation:  12,62 /13,10, -7,88%)

voestalpine-Vorstandsmitglied Franz Rotter hat am 13. März 3000 Aktien zu je 14,5 Euro erworben und insgesamt somit 43.500 Euro investiert, wie aus einer Veröffentlichung hervorgeht.
voestalpine ( Akt. Indikation:  13,02 /13,07, -7,29%)

Die Ratingagentur Fitch bestätigte die OMV Ratings (senior) mit A-, senkte jedoch den Ausblick auf negativ.
OMV ( Akt. Indikation:  20,79 /20,85, -7,63%)

Palfinger sagt die HV ab: "Aufgrund der allgemeinen Entwicklung und um einen Beitrag zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus zu leisten, wird die ordentliche Hauptversammlung der Palfinger AG am 18. März 2020 abgesagt", teilt die Gesellschaft mit. Eine erneute Einberufung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt, sobald eine Abhaltung unter normalen Rahmenbedingungen möglich ist.
Palfinger ( Akt. Indikation:  16,22 /16,64, -9,92%)

Jede Menge Research-Updates: Kepler Cheuvreux bestätigt SBO mit "Reduce" und reduziert das Kursziel von 40,0 auf 23,0 Euro. Barclays bestätigt das Equal-Weight-Rating für die Österreichische Post und nimmt das Kursziel von 36,4 auf 34,7 Euro zurück. Von Goldman Sachs gibt es für die Post eine "Sell"-Empfehlung mit neuem Kursziel 30,0 Euro (davor 32,0 Euro). Morgan Stanley bestätigt Andritz mit "Equal-Weight" und reduziert das Kursziel von 38,0 auf 36,0 Euro. Die Analysten der Berenberg Bank bestätigen Lenzing mit "Halten" und kürzen das Kursziel von 55,0 auf 45,0 Euro.
SBO ( Akt. Indikation:  17,38 /17,62, -9,89%)
Österreichische Post ( Akt. Indikation:  26,60 /26,85, -8,16%)
Andritz ( Akt. Indikation:  24,58 /24,84, -4,96%)
Lenzing ( Akt. Indikation:  37,02 /37,30, -8,20%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 16.03.)

(16.03.2020)



Andritz
Akt. Indikation:  31.60 / 31.88
Uhrzeit:  22:58:16
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  31.74 ( -0.38%)

AT&S
Akt. Indikation:  16.12 / 16.26
Uhrzeit:  23:00:01
Veränderung zu letztem SK:  1.06%
Letzter SK:  16.02 ( 3.35%)

Lenzing
Akt. Indikation:  43.35 / 44.15
Uhrzeit:  23:00:01
Veränderung zu letztem SK:  -0.79%
Letzter SK:  44.10 ( 2.68%)

OMV
Akt. Indikation:  30.18 / 30.68
Uhrzeit:  23:00:01
Veränderung zu letztem SK:  0.23%
Letzter SK:  30.36 ( 1.61%)

Österreichische Post
Akt. Indikation:  27.90 / 28.20
Uhrzeit:  22:58:16
Veränderung zu letztem SK:  -0.71%
Letzter SK:  28.25 ( 0.89%)

Palfinger
Akt. Indikation:  21.10 / 21.15
Uhrzeit:  22:58:16
Veränderung zu letztem SK:  -0.35%
Letzter SK:  21.20 ( 6.00%)

Porr
Akt. Indikation:  14.38 / 14.66
Uhrzeit:  23:00:01
Veränderung zu letztem SK:  0.83%
Letzter SK:  14.40 ( -1.23%)

SBO
Akt. Indikation:  24.50 / 24.85
Uhrzeit:  22:58:16
Veränderung zu letztem SK:  1.13%
Letzter SK:  24.40 ( 1.67%)

voestalpine
Akt. Indikation:  19.68 / 19.93
Uhrzeit:  22:58:16
Veränderung zu letztem SK:  -0.68%
Letzter SK:  19.94 ( 1.50%)



 

Bildnachweis

1. mind the #gabb

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Immofinanz, Warimpex, Amag, FACC, ATX, ATX Prime, Lenzing, RBI, Telekom Austria, SBO, Agrana, CA Immo, S Immo, AT&S, Flughafen Wien, Palfinger, startup300, Verbund, Covestro.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


mind the #gabb


 Latest Blogs

» Premiere für VCM Pop-up-Run: Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher (Vi...

» BSN Spitout AUT: Verbund über den MA200, Telekom Austria und OMV über de...

» Depot bei bankdirekt.at: Habe einen extremen Wackler drin (Depot Kommentar)

» Ort des Tages: Kelly GmbH (Leya Hempel)

» Thor Industries (THO) - Pullback als Einstiegschance in die Aktie des Ca...

» Im News-Teil: Zahlen von A1 Telekom Austria Group, Auftrag für Palfinger...

» Impfstoffhoffnung, Varta, Verfall und Verlauf (Christian Drastil)

» Schneisen in den Lockerungsmaßnahmen(Willibald Katzenschlager, LLB Öster...

» Gregor Rosinger läutet die Opening Bell für Mittwoch #chooseoptimism

» Ob YouTuber, Freelancer oder Angestellter: Zieh das Aktiensparen langfri...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Covestro
    BSN Vola-Event MTU Aero Engines
    #gabb #629

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: 113

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 4. Juli 2020

    Finanzsektor stabil, Regierung hilft, Wellington mag Porr, AT&S nutzt Erfahrungsschatz aus China, voestalpine-Vorstand kauft, Palfinger sagt ab, Research zu OMV, SBO, Lenzing, Andritz, Post (Christine Petzwinkler)


    In einer Pressekonferenz haben sich heute Finanzminister Gernot Blümel, OeNB Gouverneur Robert Holzmann, OeNB Vize-Gouverneur Gottfried Haber und Andreas Treichl, Obmann der Bundessparte Bank und Versicherung als Gesprächspartner zur Geldversorgung und zum Finanzsektor geäussert. Laut OeNB sei man fähig, jeden Bargeldbetrag sicherzustellen, Bankomaten werden laufend gefüllt und wenn sie leer sein sollten, werden sie in kürzester Zeit wieder voll gefüllt, auch die Konten seien sicher. Denn laut Haber verfügen die Kreditinstitute über eine hohe Stabilität, die Banken seien auch in Krisenzeiten ein stabiler Partner. Die Liquiditätsversorgung für Unternehmen sei sichergestellt. Bis jetzt gebe es keine Auswirkungen auf Kreditinstitute, die Entwicklungen werden genau beobachtet, so Haber. Laut Andreas Treichl übernehmen die Kreditinstitute derzeit die wichtige Aufgabe für die finanzielle Gesundheit zu sorgen. "Ich darf ihnen versichern, dass wir in Verbindung mit Regierung und Regulatorik unterstüzen wo es geht, um die Unternehmen durch die Krise zu bringen". Laut Finanzminister Blümel soll es ab kommenden Montag die Möglichkeit geben, seitens Unternehmen Gelder, sei es Garantien oder Überbrückungskredite, zu beantragen. "Wir helfen, wo es notwendig ist und wenn es dafür mehr Geld braucht, wird es mehr Geld geben", versichert Blümel. Derzeit seien 4 Mrd. Euro veranschlagt. "Alle sind bereit in der Krise zu helfen, das gilt für den Staat, für Institutionen und jeden einzelnen", so Blümel.

    AT&S hat im Kampf gegen die Ausbreitung der Covid -19 Erkrankungen an seinen Standorten in Österreich präventiv Maßnahmen eingeführt, die in den chinesischen AT&S-Werken über die vergangenen zweieinhalb Monate erfolgreich angewendet wurden. AT&S greift dabei auf die Erfahrungen aus China zurück: Die drei AT&S-Werke in Shanghai bzw. Chongqing laufen seit einigen Tagen wieder im Vollbetrieb und produzieren bis auf kurze Unterbrechungen kontinuierlich. An den AT&S-Standorten Leoben und Fehring sei unter anderem eine Maskenpflicht am Betriebsgelände eingeführt worden, die Home-Office Regelungen umfassend ausgeweitet, der Kantinenbetrieb eingeschränkt und die Dienstreisetätigkeit gestoppt worden. Derzeit seien alle AT&S-Standorte in Europa und Asien zu 100 Prozent verfügbar und auch die Versorgung mit den benötigten Produktionsmaterialien sei gegeben. Bei AT&S geht man derzeit davon aus, dass die getroffenen Maßnahmen für zumindest ein bis zwei Monate aufrecht erhalten bleiben, um – so wie auch in China – eine nachhaltige Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus sicherzustellen und den laufenden Betrieb garantieren zu können.
    AT&S ( Akt. Indikation:  9,55 /9,65, -7,69%)

    Der US-Investor Wellington hat bei Porr aufgestockt. Per 12. März hält der Asset Manager über mehrere Investment-Vehikel 5,03 Prozent. Davor wurde ein Anteil in Höhe von 4,85 Prozent gehalten, wie aus einer Veröffentlichung hervorgeht.
    Porr ( Akt. Indikation:  12,62 /13,10, -7,88%)

    voestalpine-Vorstandsmitglied Franz Rotter hat am 13. März 3000 Aktien zu je 14,5 Euro erworben und insgesamt somit 43.500 Euro investiert, wie aus einer Veröffentlichung hervorgeht.
    voestalpine ( Akt. Indikation:  13,02 /13,07, -7,29%)

    Die Ratingagentur Fitch bestätigte die OMV Ratings (senior) mit A-, senkte jedoch den Ausblick auf negativ.
    OMV ( Akt. Indikation:  20,79 /20,85, -7,63%)

    Palfinger sagt die HV ab: "Aufgrund der allgemeinen Entwicklung und um einen Beitrag zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus zu leisten, wird die ordentliche Hauptversammlung der Palfinger AG am 18. März 2020 abgesagt", teilt die Gesellschaft mit. Eine erneute Einberufung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt, sobald eine Abhaltung unter normalen Rahmenbedingungen möglich ist.
    Palfinger ( Akt. Indikation:  16,22 /16,64, -9,92%)

    Jede Menge Research-Updates: Kepler Cheuvreux bestätigt SBO mit "Reduce" und reduziert das Kursziel von 40,0 auf 23,0 Euro. Barclays bestätigt das Equal-Weight-Rating für die Österreichische Post und nimmt das Kursziel von 36,4 auf 34,7 Euro zurück. Von Goldman Sachs gibt es für die Post eine "Sell"-Empfehlung mit neuem Kursziel 30,0 Euro (davor 32,0 Euro). Morgan Stanley bestätigt Andritz mit "Equal-Weight" und reduziert das Kursziel von 38,0 auf 36,0 Euro. Die Analysten der Berenberg Bank bestätigen Lenzing mit "Halten" und kürzen das Kursziel von 55,0 auf 45,0 Euro.
    SBO ( Akt. Indikation:  17,38 /17,62, -9,89%)
    Österreichische Post ( Akt. Indikation:  26,60 /26,85, -8,16%)
    Andritz ( Akt. Indikation:  24,58 /24,84, -4,96%)
    Lenzing ( Akt. Indikation:  37,02 /37,30, -8,20%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 16.03.)

    (16.03.2020)



    Andritz
    Akt. Indikation:  31.60 / 31.88
    Uhrzeit:  22:58:16
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  31.74 ( -0.38%)

    AT&S
    Akt. Indikation:  16.12 / 16.26
    Uhrzeit:  23:00:01
    Veränderung zu letztem SK:  1.06%
    Letzter SK:  16.02 ( 3.35%)

    Lenzing
    Akt. Indikation:  43.35 / 44.15
    Uhrzeit:  23:00:01
    Veränderung zu letztem SK:  -0.79%
    Letzter SK:  44.10 ( 2.68%)

    OMV
    Akt. Indikation:  30.18 / 30.68
    Uhrzeit:  23:00:01
    Veränderung zu letztem SK:  0.23%
    Letzter SK:  30.36 ( 1.61%)

    Österreichische Post
    Akt. Indikation:  27.90 / 28.20
    Uhrzeit:  22:58:16
    Veränderung zu letztem SK:  -0.71%
    Letzter SK:  28.25 ( 0.89%)

    Palfinger
    Akt. Indikation:  21.10 / 21.15
    Uhrzeit:  22:58:16
    Veränderung zu letztem SK:  -0.35%
    Letzter SK:  21.20 ( 6.00%)

    Porr
    Akt. Indikation:  14.38 / 14.66
    Uhrzeit:  23:00:01
    Veränderung zu letztem SK:  0.83%
    Letzter SK:  14.40 ( -1.23%)

    SBO
    Akt. Indikation:  24.50 / 24.85
    Uhrzeit:  22:58:16
    Veränderung zu letztem SK:  1.13%
    Letzter SK:  24.40 ( 1.67%)

    voestalpine
    Akt. Indikation:  19.68 / 19.93
    Uhrzeit:  22:58:16
    Veränderung zu letztem SK:  -0.68%
    Letzter SK:  19.94 ( 1.50%)



     

    Bildnachweis

    1. mind the #gabb

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Immofinanz, Warimpex, Amag, FACC, ATX, ATX Prime, Lenzing, RBI, Telekom Austria, SBO, Agrana, CA Immo, S Immo, AT&S, Flughafen Wien, Palfinger, startup300, Verbund, Covestro.


    Random Partner

    Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
    Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    mind the #gabb


     Latest Blogs

    » Premiere für VCM Pop-up-Run: Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher (Vi...

    » BSN Spitout AUT: Verbund über den MA200, Telekom Austria und OMV über de...

    » Depot bei bankdirekt.at: Habe einen extremen Wackler drin (Depot Kommentar)

    » Ort des Tages: Kelly GmbH (Leya Hempel)

    » Thor Industries (THO) - Pullback als Einstiegschance in die Aktie des Ca...

    » Im News-Teil: Zahlen von A1 Telekom Austria Group, Auftrag für Palfinger...

    » Impfstoffhoffnung, Varta, Verfall und Verlauf (Christian Drastil)

    » Schneisen in den Lockerungsmaßnahmen(Willibald Katzenschlager, LLB Öster...

    » Gregor Rosinger läutet die Opening Bell für Mittwoch #chooseoptimism

    » Ob YouTuber, Freelancer oder Angestellter: Zieh das Aktiensparen langfri...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Covestro
      BSN Vola-Event MTU Aero Engines
      #gabb #629

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: 113

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 4. Juli 2020