Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Tag 13 oder Berg und Tal (Sabina Haas)

Bild: © photaq/Martina Draper, 13, dreizehn

Freitag, 27. März 2020, Hausarrest Tag 13

Liebes Tagebuch!

Mir geht den ganzen Tag ein Bild nicht aus dem Kopf: „die Mühen der Ebene….“ So kommt es mir vor, die Gleichförmigkeit des Alltags im Hausarrest. Wir haben uns zu Dritt im Homeoffice halbwegs friktionsfrei eingerichtet, viele Dinge haben sich gut eingespielt.

Woher kommt aber das Gefühl, der Mühe?

Da wir den Luxus haben, über genug Platz, zwei Balkone und einem sonnigen Innenhof zu verfügen, gibt es damit kein Problem. Auch das konzentrierte Arbeiten ist gut möglich.

Die ungewöhnlichen Dinge wie täglich gemeinsam Mittag zu essen, oder am Nachmittag einen gemeinsamen Spaziergang zu machen, haben sich normalisiert und meistens genießen wir diese geschenkten Gelegenheiten. Danke, Corona!

Über Video-Konferenzen und Telefonate gibt es im befreundeten Umkreis der KollegInnen wirklich konstruktive, spannende, inspirierte Gespräche und Diskussionen. Wir befinden uns in einem Klima von vorwärtsgerichteten kreativen Brainstormings und Lets-Do-Mentalität. Es ist viel Miteinander und Solidarität, Neues darf entstehen.

Wir sind auch wirklich bezaubert und reich beschenkt von all den Gratis-Angeboten, die wie Schwammerl aus dem Boden schießen: Podcasts, Hörbücher, Filme, Kabarett-Aufzeichnungen, Konzerte, Vorträge, Videos, Beratung, Coaching, Hilfsdienste, nicht zuletzt Finanzspritzen, …… es ist so viel da, fantastische Möglichkeiten.

Sogar Oma und Opa wurden digitalisiert und es ist wirklich lustig, mehrmals in der Woche im Family-Zoom-Wohnzimmer gemeinsam mit Brüdern, Schwestern, SchwägerInnen, Nichten und Neffen und sonstigen Anverwandten die aktuelle Befindlichkeit zu besprechen. So oft sehen wir uns normal nie.

Menschen, die man ewig nicht gehört und gesehen hat, rufen an und es ist schön zu erleben, welchen Wert alten Freundschaften haben. Irgendwo in der Vergangenheit wieder andocken zu können, die Zeit ist vergangen, aber das Gefühl ist immer noch da.

Also wirklich viele Gründe, im Guten zu bleiben und den Blick auf die Möglichkeiten zu lenken. Warum also das Bild der Mühen der Ebene?

Oder sind wir noch eine Stufe davor: sind es die Mühen der Berge, die wir immer noch nicht gänzlich überwunden haben: die radikale Veränderung des gesamten Lebens, die vielen Fragezeichen, die Ängste über das eigene Einkommen, die Wirtschaftslage allgemein, die Gesundheit, die Angst davor, dass es jemanden erwischen könnte, der einem nahe steht. Die Trauer des Teenagers um abgesagte Sprachreisen, Tanzbewerbe und Theateraufführungen, die fehlende Urlaubsplanung.
Und eine Frage treibt mich auch um: wie werden wir uns in der Zukunft begegnen und berühren?

Eigentlich wurscht, ob die Mühen des Berges oder der Ebene; kalt-warm halt; Abschied-Neubeginn.

Seien wir gespannt, wie das noch weiter geht.

Bis morgen hier in diesem Blog, stay well and stay tuned!

Der Beitrag Tag 13 oder Berg und Tal erschien zuerst auf Sabina Haas.

(28.03.2020)



 

Bildnachweis

1. 13, dreizehn , (© photaq/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Lenzing, Frequentis, Addiko Bank, Amag, AMS, Semperit, SBO, AT&S, Kapsch TrafficCom, Josef Manner & Comp. AG, Porr, Rath AG, Verbund, Wiener Privatbank, Cleen Energy, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, Frauenthal, Athos Immobilien, Rosenbauer, SW Umwelttechnik, Strabag, BTV AG, Linz Textil Holding.


Random Partner

bankdirekt.at
Die bankdirekt.at ist die Direktbank der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, verfügt über ein breites Wertpapier-Angebot und ermöglicht den Handel von Wertpapieren an 65 internationalen Börsen und den außerbörslichen Direkthandel mit den wichtigsten Emittenten. Kunden können sekundenschnell mitunter Aktien, Fonds, Optionsscheine, ETF's und Zertifikate handeln.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» DWOW: NXT UK 14.1.2021; Walter besiegt A-Kid in Top-Match und bleibt übe...

» BSN Spitout AUT: Viel Veränderung durch die heutige Korrektur

» 10er in 42:10 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Börsegeschichte 15.1.: Nachtrag zur Yearend-Stärke von Zumtobel, Low EVN...

» DWOW: MLW 14.1.2021; Los Parks Tag-Champs, Low Ki stark

» PIR-News: FACC, A1 Telekom Austria, VIG (Christine Petzwinkler)

» Über Telekom vs. EVN und den Ex-Telekom-IR-Mann Manuel Taverne (Christia...

» Die Supertage von Lenzing im Jim Rogers-Vergleich bzw. was IR-Chef Steph...

» Rückenwind für europäische Aktien, diesen sehen u.a. JPMorgan und Goldma...

» Depots dad.at, bankdirekt.at, wikifolio DE000LS9BHW2: Lenzing neu im PIR...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #756

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Last (before) Christmas

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. Dezember 2020


    Freitag, 27. März 2020, Hausarrest Tag 13

    Liebes Tagebuch!

    Mir geht den ganzen Tag ein Bild nicht aus dem Kopf: „die Mühen der Ebene….“ So kommt es mir vor, die Gleichförmigkeit des Alltags im Hausarrest. Wir haben uns zu Dritt im Homeoffice halbwegs friktionsfrei eingerichtet, viele Dinge haben sich gut eingespielt.

    Woher kommt aber das Gefühl, der Mühe?

    Da wir den Luxus haben, über genug Platz, zwei Balkone und einem sonnigen Innenhof zu verfügen, gibt es damit kein Problem. Auch das konzentrierte Arbeiten ist gut möglich.

    Die ungewöhnlichen Dinge wie täglich gemeinsam Mittag zu essen, oder am Nachmittag einen gemeinsamen Spaziergang zu machen, haben sich normalisiert und meistens genießen wir diese geschenkten Gelegenheiten. Danke, Corona!

    Über Video-Konferenzen und Telefonate gibt es im befreundeten Umkreis der KollegInnen wirklich konstruktive, spannende, inspirierte Gespräche und Diskussionen. Wir befinden uns in einem Klima von vorwärtsgerichteten kreativen Brainstormings und Lets-Do-Mentalität. Es ist viel Miteinander und Solidarität, Neues darf entstehen.

    Wir sind auch wirklich bezaubert und reich beschenkt von all den Gratis-Angeboten, die wie Schwammerl aus dem Boden schießen: Podcasts, Hörbücher, Filme, Kabarett-Aufzeichnungen, Konzerte, Vorträge, Videos, Beratung, Coaching, Hilfsdienste, nicht zuletzt Finanzspritzen, …… es ist so viel da, fantastische Möglichkeiten.

    Sogar Oma und Opa wurden digitalisiert und es ist wirklich lustig, mehrmals in der Woche im Family-Zoom-Wohnzimmer gemeinsam mit Brüdern, Schwestern, SchwägerInnen, Nichten und Neffen und sonstigen Anverwandten die aktuelle Befindlichkeit zu besprechen. So oft sehen wir uns normal nie.

    Menschen, die man ewig nicht gehört und gesehen hat, rufen an und es ist schön zu erleben, welchen Wert alten Freundschaften haben. Irgendwo in der Vergangenheit wieder andocken zu können, die Zeit ist vergangen, aber das Gefühl ist immer noch da.

    Also wirklich viele Gründe, im Guten zu bleiben und den Blick auf die Möglichkeiten zu lenken. Warum also das Bild der Mühen der Ebene?

    Oder sind wir noch eine Stufe davor: sind es die Mühen der Berge, die wir immer noch nicht gänzlich überwunden haben: die radikale Veränderung des gesamten Lebens, die vielen Fragezeichen, die Ängste über das eigene Einkommen, die Wirtschaftslage allgemein, die Gesundheit, die Angst davor, dass es jemanden erwischen könnte, der einem nahe steht. Die Trauer des Teenagers um abgesagte Sprachreisen, Tanzbewerbe und Theateraufführungen, die fehlende Urlaubsplanung.
    Und eine Frage treibt mich auch um: wie werden wir uns in der Zukunft begegnen und berühren?

    Eigentlich wurscht, ob die Mühen des Berges oder der Ebene; kalt-warm halt; Abschied-Neubeginn.

    Seien wir gespannt, wie das noch weiter geht.

    Bis morgen hier in diesem Blog, stay well and stay tuned!

    Der Beitrag Tag 13 oder Berg und Tal erschien zuerst auf Sabina Haas.

    (28.03.2020)



     

    Bildnachweis

    1. 13, dreizehn , (© photaq/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Lenzing, Frequentis, Addiko Bank, Amag, AMS, Semperit, SBO, AT&S, Kapsch TrafficCom, Josef Manner & Comp. AG, Porr, Rath AG, Verbund, Wiener Privatbank, Cleen Energy, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, Frauenthal, Athos Immobilien, Rosenbauer, SW Umwelttechnik, Strabag, BTV AG, Linz Textil Holding.


    Random Partner

    bankdirekt.at
    Die bankdirekt.at ist die Direktbank der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, verfügt über ein breites Wertpapier-Angebot und ermöglicht den Handel von Wertpapieren an 65 internationalen Börsen und den außerbörslichen Direkthandel mit den wichtigsten Emittenten. Kunden können sekundenschnell mitunter Aktien, Fonds, Optionsscheine, ETF's und Zertifikate handeln.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » DWOW: NXT UK 14.1.2021; Walter besiegt A-Kid in Top-Match und bleibt übe...

    » BSN Spitout AUT: Viel Veränderung durch die heutige Korrektur

    » 10er in 42:10 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Börsegeschichte 15.1.: Nachtrag zur Yearend-Stärke von Zumtobel, Low EVN...

    » DWOW: MLW 14.1.2021; Los Parks Tag-Champs, Low Ki stark

    » PIR-News: FACC, A1 Telekom Austria, VIG (Christine Petzwinkler)

    » Über Telekom vs. EVN und den Ex-Telekom-IR-Mann Manuel Taverne (Christia...

    » Die Supertage von Lenzing im Jim Rogers-Vergleich bzw. was IR-Chef Steph...

    » Rückenwind für europäische Aktien, diesen sehen u.a. JPMorgan und Goldma...

    » Depots dad.at, bankdirekt.at, wikifolio DE000LS9BHW2: Lenzing neu im PIR...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #756

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Last (before) Christmas

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 23. Dezember 2020