Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





EMX Royalty meldet Einreichung des Geschäftsberichtes und Ergebnissen 2019

31.03.2020
_

 

Vancouver (British Columbia), 30. März 2020. EMX Royalty Corporation (NYSE American: EMX, TSX Venture: EMX) („EMX“ oder das „Unternehmen“) freut sich, die Einreichung seines Geschäftsberichts 2019 in Formular (Form) 40-F, das den testierten Geschäftsbericht für das am 31. Dezember 2019 zu Ende gegangene Jahr enthält, bei der U.S. Securities and Exchange Commission („SEC“) auf EDGAR (www.sec.gov) bekannt zu geben. EMX hat auch seinen Jahresbericht (Annual Information Form, die „AIF“), testierte Geschäftsberichte (Financial Statements, die „FS“) und den Lagebericht (Management‘s Discussion and Analysis, die „MD&A“) für 2019 bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden auf SEDAR (www.sedar.com) eingereicht. Das Formular 40-F, die AIF, die testierten FS und die MD&A des Unternehmens sind auch auf der Website von EMX unter www.EMXroyalty.com im Bereich „Investoren“ verfügbar. Aktionäre können auf Anfrage beim Corporate Secretary unter der Anschrift Suite 501 – 543 Granville Street, Vancouver, British Columbia V6C 1X8, Canada, kostenlos ein gedrucktes Exemplar der vollständigen Geschäftsberichte oder des Jahresberichts des Unternehmens erhalten.

 

Wichtigste Ergebnisse des dritten Quartals 2019

 

Finanzupdate

 

Alle Beträge sind in kanadischen Dollar ausgedrückt, sofern nicht anders angegeben.

 

-          EMX beendete das Jahr mit einer starken Bilanz, die Barmittel in Höhe von 68.994.000 Dollar, marktgängige Wertpapiere, Investitionen und Darlehensforderungen im Wert von 11.479.000 Dollar sowie keine Schulden beinhaltete. Das Management weist darauf hin, dass der Großteil der Barmittel des Unternehmens in US-Dollar ist.

 

-          EMX verzeichnete einen Umsatz in Höhe von 5.084.000 Dollar, einschließlich Lizenzgebühreneinnahmen, Zinserträge aus Barbeständen und anderer Einnahmen von Konzessionsgebieten, wie etwa Einnahmen aus dem Verkauf oder der Option von Beteiligungen an Konzessionsgebieten. Die Einnahmen sind ab 2018 trotz eines Rückgangs der Goldunzen der Leeville-Lizenzgebühr um 1.548.000 Dollar gestiegen.

 

-          Die Kosten für die Generierung von Lizenzgebühren beliefen sich auf insgesamt 15.723.000 Dollar, wovon das Unternehmen 7.277.000 Dollar von Partnern zurückbekommen hat. Der Anstieg der Nettokosten um 2.261.000 Dollar gegenüber 2018 ist vorwiegend auf ein einmaliges Explorationsprogramm zurückzuführen, das in diesem Jahr in Australien durchgeführt wurde.

 

-          Die allgemeinen Verwaltungskosten beliefen sich auf insgesamt 5.127.000 Dollar, einschließlich 1.885.000 Dollar für Gehälter und Berater, 968.000 Dollar an Verwaltungskosten, 1.111.000 Dollar an Honorarkosten und 756.000 Dollar an Investor-Relations-Zahlungen. Der signifikante Anstieg ab 2018 bezieht sich im Allgemeinen auf verstärkte Aktivitäten in Nordamerika und Skandinavien, höhere Geschäftsentwicklungskosten in Zusammenhang mit dem Erwerb von Lizenzgebühren und wesentlich höhere Rechtskosten in Zusammenhang mit Rechtsstreitigkeiten, die das Unternehmen hinsichtlich eines Lizenzgebührenstreits mit Barrick Goldstrike Mines Inc. in Nevada zahlen musste.

 

-          In diesem Jahr verzeichnete das Unternehmen einen Betriebsverlust von 10.578.000 Dollar sowie einen Verlust nach Steuern von 13.820.000 Dollar. Andere Posten, die das Finanzergebnis 2019 beeinflussen, umfassen 802.000 Dollar an Wertminderungskosten, aktienbasierte Zahlungen in Höhe von 2.423.000 Dollar sowie eine Devisenanpassung in Höhe von 3.646.000 Dollar.

 

Betriebsupdate

 

Das Portfolio an Lizenzgebühren und Mineralkonzessionsgebieten von EMX umfasst insgesamt über 100 Projekte auf fünf Kontinenten (siehe Abbildung 1). In den folgenden Erörterungen sind die Arbeit des Unternehmens und dessen Partner im Jahr 2019 sowie die darauffolgenden Ereignisse im Jahr 2020 zusammengefasst.

 

-          In Nordamerika verzeichnete EMX etwa 640.000 US-Dollar aus dem Verkauf von 476 Unzen Gold, die auf dem Lizenzgebühren-Konzessionsgebiet Leeville im Northern Carlin Trend in Nevada produziert wurden. Leeville steht im Mittelpunkt von Ressourcen- und Reservenergänzungen von Nevada Gold Mines LLC.[i] In den Lizenzgebühren-Konzessionsgebieten Gold Bar South und Hardshell (beim Projekt Hermosa-Taylor) haben die Betreiber McEwen Mining Inc. bzw. South32 Limited ihre Bohr- und Erschließungsarbeiten in der Nähe intensiviert.[ii] Im Südwesten der USA wurden die von den Partnern South32, Anglo American und Kennecott finanzierten Basismetall-Explorationsprogramme fortgesetzt, wobei etwa 17 Millionen Dollar für die Weiterentwicklung von zehn Projekten aufgewendet wurden. Bezüglich der Lizenzgebühren wurde für die Carlin-ähnlichen Projekte Swift und Selena eine Partnerschaft eingegangen[iii], während EMX die Pipeline weiterhin mit neuen Goldprojekten füllte, die in Idaho abgesteckt wurden. Die Initiativen des Unternehmens hinsichtlich des Erwerbs von Lizenzgebühren führten zur Konsolidierung von beträchtlichen Lizenzgebühren-Konzessionsgebieten, die etwa 68.000 Hektar im Umfeld des hochgradigen Goldminen-Konzessionsgebiets Pogo sowie weitere vielversprechende Ziele im Bergbaugebiet Goodpaster in Alaska umfassen.[iv]

 

-          In Skandinavien verkaufte das Unternehmen elf Projekte an drei verschiedene Junior-Explorationsunternehmen oder gewährte Optionen darauf – sowie fünf weitere Projekte an zwei Junior-Unternehmen nach Jahresende. Die Geschäfte beinhalteten Rückstellungen von Aktienkapital, Vorauszahlungen von Lizenzgebühren sowie NSR-Lizenzgebühren für die Projekte zum Vorteil von EMX. Im Jahr 2019 haben Partnerunternehmen die Lizenzgebühren-Konzessionsgebiete von EMX weiterentwickelt, wobei etwa 3,7 Millionen Dollar an Aufwendungen angefallen sind. Die Feldprogramme umfassten eine Vielzahl an Probennahme-, Kartierungs- und Bohrprogrammen. Diese Programme führten auch zur Identifizierung neuer Projekte zur Generierung von Lizenzgebühren hinsichtlich eines Erwerbs. In weiterer Folge erwarb EMX eine NSR-Lizenzgebühr in Höhe von zwei Prozent, die die Palladium-Platin-Lagerstätte Kaukua von Palladium One in Finnland umfasst. EMX ist ein führendes Explorationsunternehmen und Inhaber von Mineralrechten in Skandinavien.[v]

 

-          In Serbien setzte der Betreiber Zijin Mining Group Ltd. („Zijin“) die intensive Erschließung des hochgradigen Kupfer-Gold-Projekts in der Timok Upper Zone fort, das Teil einer NSR-Lizenzgebühr von EMX ist. Die erste Produktion von der Upper Zone wird voraussichtlich im Jahr 2021 erfolgen. Zijin konsolidierte auch die 100-Prozent-Kontrolle über das Porphyr-Kupfer-Gold-Projekt der Lower Zone, das ebenfalls Teil der NSR-Lizenzgebühr des Unternehmens ist.[vi]

 

-          In der Türkei erhielt das Unternehmen 1.050.000 US-Dollar als Vorproduktionszahlungen von den Lizenzgebühren-Konzessionsgebieten Akarca, Balya und Sisorta. EMX geht davon aus, in den nächsten ein bis zwei Jahren steigende Lizenzgebühren für Balya zu erzielen, da der neue Eigentümer (Esan Eczacibaşi Endüstriyel Hammaddeler San. ve Tic. A.Ş.) auf dem unmittelbar angrenzenden Konzessionsgebiet eine Blei-Zink-Mine und eine Flotationsmühle mit einer Kapazität von 5.000 Tonnen pro Tag betreibt.[vii] EMX hat im Jahr 2019 mit dem Verkauf der Projekte Alanköy und Trab-23 an ein türkisches Unternehmen ein wichtiges Ziel erreicht, nämlich die Umwandlung all seiner Aktiva in der Türkei zu Lizenzgebühren.

 

-          In Australien hat EMX das Goldprojekt Queensland weiterentwickelt und währenddessen Gespräche mit potenziellen Partnern geführt. Der Betreiber des Lizenzgebühren-Konzessionsgebiets Koonenberry führte in diesem Jahr laufende Bohrungen, geochemische Probennahmen und Großprobennahme-Programme durch. Beim Kupferprojekt Kimberley führte EMX ein Erkundungsbohrprogramm durch. Aufgrund des Mangels an vielversprechenden Ergebnissen sind keine weiteren Arbeiten geplant.

 

-          In weiterer Folge schloss EMX den Erwerb von 18 Konzessionsgebieten in Chile von Revelo Resources Corp. („Revelo“) für 1.162.000 US-Dollar ab. Von diesem Betrag verwendete EMX 369.907 US-Dollar zur vollständigen Rückzahlung eines ausstehenden Darlehens von Revelo.[viii]

 

-          Der Schwerpunkt der strategischen Investitionsinitiativen des Unternehmens lag im Jahr 2019 auf der Identifizierung kurzfristiger Cashflow-Möglichkeiten. Diese Bestrebungen führten zu einer Investition in Höhe von 3,5 Millionen US-Dollar in den Gold-Silber-Bergbaubetrieb Rawhide im Walker Lane Belt in Nevada, wobei Einnahmen für EMX aus vierteljährlichen Ausschüttungen von der Produktion erwartet werden.

 

In weiterer Folge investierte EMX 3,79 Millionen US-Dollar in Ensero Holdings Inc. („Ensero“), ein Umweltdienstleistungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Sanierung und Rückgewinnung von Minen gerichtet ist, und erwarb für Dividenden- und andere Zahlungen in Höhe von insgesamt 8,54 Millionen US-Dollar über sieben Jahre eine Kapitalbeteiligung von 7,5 Prozent an Ensero.[ix] EMX und Ensero haben auch eine strategische Allianz gebildet, die auf einzigartige Weise das Know-how von EMX hinsichtlich historischer Bergbaugebiete in den USA und Kanada mit der Erfahrung von Ensero bei der Rückgewinnung von Minen kombiniert, um den Wert von alten Bergbau-Konzessionsgebieten mittels Sanierung und Rückgewinnung vor einem eventuellen Verkauf eines Aktivums für zukünftige Explorationen und Erschließungen auszuschöpfen.

 

Die letzten Zahlungen in Höhe von 3,7 Millionen US-Dollar aus dem Verkauf der früheren strategischen Investition des Unternehmens in das Projekt Malmyzh von IG Copper LLC gingen im Jahr 2019 aus einem Treuhandkonto ein.

 

Unternehmensupdate

 

Im Laufe des Jahres gab es eine Reihe von Unternehmensentwicklungen bei EMX, die im Folgenden zusammengefasst sind.

 

-          Jan Steiert, die seit 2012 den Posten des Chief Legal Officer des Unternehmens bekleidete, ging Ende des dritten Quartals in den Ruhestand. Ihre herausragenden Beiträge in den vergangenen sieben Jahren waren ein Schlüssel zum Erfolg von EMX.

 

-          Malik Duncan schloss sich dem Unternehmen Ende des dritten Quartals als General Counsel an. Herr Duncan verfügt über mehr als 19 Jahre Berufserfahrung und hat mit mehreren multinationalen Unternehmen zusammengearbeitet. Er wechselte von der Newmont Goldcorp Corporation zu EMX. Während seiner Tätigkeit bei Newmont hatte er verschiedene Funktionen im Office of the General Counsel und im Führungsteam mehrerer Geschäftsabteilungen inne. Herr Duncan hat umfangreiche Erfahrung mit nationalen und internationalen Transaktionen in Nordamerika, Südamerika, Afrika, Asien und Australien. Vor seiner Tätigkeit bei Newmont arbeitete er für Lockheed Martin Space und First Data Corporation. Herr Duncan erlangte seinen JD/MBA-Abschluss an der University of Colorado at Boulder.

 

-          Rocio Echegaray stieß im vierten Quartal als Corporate Secretary zu EMX. Frau Echegaray ersetzt Frau Lori Pavle, die die Position zuvor innehatte. Frau Echegaray hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften von der Universidad Nacional Federico Villarreal in Lima (Peru). Sie arbeitet seit 1998 als Corporate Secretary für börsennotierte Unternehmen im Bergbausektor.

 

-          Bullion Monarch Mining Inc. („Bullion“), eine 100-Prozent-Tochtergesellschaft des Unternehmens, hat in den vergangenen sieben Jahren einen Rechtsstreit gegen Barrick Goldstrike Mines Inc. („Barrick“) und Tochtergesellschaften wegen der ausbleibenden Zahlung von Lizenzgebühren für Konzessionsgebiete im Carlin Trend (Nevada) geführt, die Gegenstand eines Interessensgebiets sind. Der Rechtsstreit wird sowohl vor Landes- als auch vor Bundesgerichten geführt. Bullion und Barrick haben versucht, eine Einigung zu erzielen, einschließlich einer formellen Vermittlung sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene, doch bis heute hat dies nicht zu einer zufriedenstellenden Lösung geführt. Bullion entwickelt sowohl den Fall auf Staats- als auch jenen auf Bundesebene in die Verfahrensphase weiter, die voraussichtlich im Jahr 2020 stattfinden wird. Das Unternehmen wird weitere Informationen bereitstellen, sobald diese verfügbar sind.

 

Ausblick:

 

EMX befindet sich in einer günstigen Lage und hat das Jahr 2019 mit einem Betriebskapital von 75.178.000 US-Dollar abgeschlossen, einschließlich 68.994.000 Dollar in bar, wobei der Großteil davon in US-Dollar ist. Das Management des Unternehmens wird weiterhin unsere Ziele für 2020 sowie neue Möglichkeiten im Hinblick auf die sich rasch entwickelnden weltweiten Auswirkungen der neuartigen Coronavirus- (COVID-19)-Pandemie bewerten. Das Unternehmen reagiert auf die COVID-19-Pandemie, indem es die Gesundheit und das Wohlergehen seiner Mitarbeiter, Berater und Partner schützt und die Empfehlungen von Regierungsbehörden und Gesundheitsexperten in den Ländern, in denen es tätig ist, befolgt. Der starke Kassenstand des Unternehmens und ein erfahrenes Team, das mehrere Industriezyklen überstanden hat, versetzt uns in die Lage, die Herausforderungen, denen die Branche zurzeit ausgesetzt ist, zu meistern. EMX wird sich weiterhin auf kontinuierliches Wachstum durch die Generierung und den Erwerb von Lizenzgebühren sowie durch seinen Geschäftsansatz strategischer Investitionsinitiativen konzentrieren.

 

Die jüngsten Erfolge von EMX bilden den Kontext für das starke Fundament, das für das Unternehmen zur Weiterentwicklung im Jahr 2020 gelegt wurde. Das Unternehmen verzeichnete im Jahr 2019 weiterhin ein starkes Interesse der Branche an seinen Lizenzgebührgenerierungs-Konzessionsgebieten. Dieses Interesse war von der Unterzeichnung von Vereinbarungen für 17 Lizenzgebührengenerierungsprojekte gekennzeichnet, für die im Laufe des Jahres Partnerschaften eingegangen wurden. Das ist ein Rekordtempo beim jährlichen Handelsfluss des Unternehmens. Wichtig ist, dass viele der aktuellen Partner von EMX gut finanzierte Top-Unternehmen sind (South32 und Kennecott). Über zehn Millionen Dollar wurden veranschlagt, um die organisch generierten Lizenzgebühren von EMX im Jahr 2020 weiterzuentwickeln, auch wenn die Zeitpläne aufgrund der pandemiebedingten Verlangsamung um ein oder zwei Quartale verschoben wurden. Als neue Vereinbarungen unterzeichnet und die Beteiligungen von EMX an Mineralkonzessionsgebieten voranschritten, füllte das Unternehmen die Pipeline für die Generierung von Lizenzgebühren weiterhin mit neuen Projekten. EMX kann auf eine Erfolgsbilanz bei der Aufrüstung seiner Projektpipeline im Rahmen von Marktrestriktionen verweisen und das Management geht davon aus, dass 2020 keine Ausnahme darstellen wird.

 

Das Unternehmen war auch erfolgreich beim Einsatz von Kapital zur Generierung von Cashflows durch strategische Investitionen und den Erwerb von Lizenzgebühren. EMX rechnet mit Ausschüttungen von seiner Investition in Rawhide Acquisition Holding LLC, das die Abbauarbeiten bei seinem Gold-Silber-Bergbaubetrieb Rawhide in Nevada fortsetzt. Die strategische Investition des Unternehmens in Ensero Solutions Inc., ein Unternehmen für Umwelt- und Minensanierung, generiert einen sofortigen Cashflow für EMX und sieht eine strategische Allianz vor, um vielversprechende Mineralkonzessionsgebiete zu identifizieren, die unter Verwendung von Zweckgesellschaften oder anderen Geschäftsvereinbarungen saniert und anschließend verkauft werden können. Der Erwerb von Lizenzgebühren verschafft EMX eine dominierende Position bei Lizenzgebühren im produktiven Goldgebiet Goodpaster (bei der hochgradigen Mine Pogo) in Alaska sowie in 18 Lizenzgebühren-Konzessionsgebieten in den vielversprechenden metallogenen Gürteln im Norden von Chile.

 

Zwei der langjährigen Hauptvermögenswerte des Unternehmens, die Leeville-Lizenzgebührenbeteiligung in Nevada und die Lizenzgebührenbeteiligung am Projekt Timok in Serbien, stehen im Fokus der Explorations- und Erschließungsarbeiten der internationalen Konzerne Nevada Gold Mines LLC („NGM“) bzw. Zijin Mining Group Ltd. NGM grenzt bei Leeville neue Reserven, Ressourcen und mineralisierte Trends ab, während Zijin die Pläne für eine Aufnahme der Produktion in der Upper Zone im Jahr 2021 vorantreibt. Ebenso ist mit dem zwischen Dedeman und Esan unterzeichneten Abkommen die NSR-Lizenzgebühr von EMX in Höhe von vier Prozent für Balya auf einem guten Weg zu einer erhöhten Produktion. Dies wird ein Meilenstein für EMX sein, zumal das Unternehmen einen steigenden Cashflow von einem seiner organisch generierten Lizenzgebühren-Konzessionsgebieten erzielen wird.

 

QUALIFIZIERTE SACHVERSTÄNDIGE

Michael P. Sheehan, CPG, ein Berater des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 die Fachinformationen in dieser Pressemeldung in Bezug auf Nordamerika, Haiti und strategische Investitionen geprüft, verifiziert und genehmigt. Eric P. Jensen, CPG, ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 die Fachinformationen in dieser Pressemeldung in Bezug auf Skandinavien, Serbien, die Türkei und Australien geprüft, verifiziert und genehmigt.

 

Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel- und Basismetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und der TSX Venture Exchange und notiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

 

Nähere Informationen erhalten Sie über:

David M. Cole 

President und Chief Executive Officer

Tel: (303) 979-6666

Dave@EMXroyalty.com

 

Scott Close 

Director of Investor Relations

Tel: (303) 973-8585 

SClose@EMXroyalty.com  

 

Isabel Belger

Investor Relations (Europa)

Tel: +49 178 4909039

IBelger@EMXroyalty.com

 

EMX Royalty Corporation

Suite 501 – 543 Granville Street, Vancouver,

British Columbia V6C 1X8, Canada

Tel:  (604) 688-6390  Fax:  (604) 688-1157

www.EMXroyalty.com

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

 

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie „schätzen“, „beabsichtigen“, „erwarten“, „werden“, „glauben, „Potenzial“ und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

 

Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 31. Dezember 2019 endende Jahr („MD&A“) und in der zuletzt eingereichten Annual Information Form („AIF“) für das am 31. Dezember 2019 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen - einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens - sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

 

 

Abb. 1: Portfolio an Lizenzgebühren und Mineralkonzessionsgebieten von EMX (März 2020)

 

P:\Data_Mobile\Data_EMX\EMX_IR\NR\EMXGlobal MDA 2020.jpg

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

 

 


[i] Siehe Analyst Presentation von NGM vom 19. September 2019 und Präsentation Results for the Quarter and Year ended 31 December 2019 von Barrick.

[ii] Siehe Pressemitteilung von McEwen Mining vom 15. Oktober 2019 und Financial Results and Outlook Full Year Ended 30 June 2019 von South32.

[iii] Siehe Pressemitteilung von EMX vom 30. Mai 2019.

[iv] Siehe Pressemitteilungen von EMX vom 24. April und 21. Mai 2019.

[v] Siehe Pressemitteilung von EMX vom 25. Februar 2020.

[vi] Siehe Pressemitteilungen von Zijin vom 3. November und 30. Dezember 2019.

[vii] Siehe Pressemitteilung von EMX vom 7. Januar 2020.

[viii] Siehe Pressemitteilung von EMX vom 26. März 2020.

[ix] Siehe Pressemitteilung von EMX vom 18. Februar 2020.




 

Aktien auf dem Radar:Andritz, Wienerberger, Bawag, Amag, Warimpex, Frequentis, RBI, VIG, ATX, ATX Prime, voestalpine, AMS, Erste Group, Kapsch TrafficCom, SBO, CA Immo, Österreichische Post, Semperit, UBM, Agrana, DO&CO, FACC, Immofinanz, OMV, Palfinger, Pierer Mobility AG, Polytec, Uniqa, EVN.


Random Partner

CMC markets
CMC Markets ist einer der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event Continental
    BSN Vola-Event Daimler
    #gabb #601

    Featured Partner Video

    Am Sportplatz #16: Start der 2. Staffel mit Tennis- und TV-Star Barbara Schett

    Mit 14 verließ Babsi Schett einst das heimatliche Innsbruck, um sich im Leistungszentrum Südstadt am Platz mit den schärfsten Austro-Konkurrentinnen zur Weltklassespielerin schleifen zu la...

    EMX Royalty meldet Einreichung des Geschäftsberichtes und Ergebnissen 2019


    31.03.2020
    _

     

    Vancouver (British Columbia), 30. März 2020. EMX Royalty Corporation (NYSE American: EMX, TSX Venture: EMX) („EMX“ oder das „Unternehmen“) freut sich, die Einreichung seines Geschäftsberichts 2019 in Formular (Form) 40-F, das den testierten Geschäftsbericht für das am 31. Dezember 2019 zu Ende gegangene Jahr enthält, bei der U.S. Securities and Exchange Commission („SEC“) auf EDGAR (www.sec.gov) bekannt zu geben. EMX hat auch seinen Jahresbericht (Annual Information Form, die „AIF“), testierte Geschäftsberichte (Financial Statements, die „FS“) und den Lagebericht (Management‘s Discussion and Analysis, die „MD&A“) für 2019 bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden auf SEDAR (www.sedar.com) eingereicht. Das Formular 40-F, die AIF, die testierten FS und die MD&A des Unternehmens sind auch auf der Website von EMX unter www.EMXroyalty.com im Bereich „Investoren“ verfügbar. Aktionäre können auf Anfrage beim Corporate Secretary unter der Anschrift Suite 501 – 543 Granville Street, Vancouver, British Columbia V6C 1X8, Canada, kostenlos ein gedrucktes Exemplar der vollständigen Geschäftsberichte oder des Jahresberichts des Unternehmens erhalten.

     

    Wichtigste Ergebnisse des dritten Quartals 2019

     

    Finanzupdate

     

    Alle Beträge sind in kanadischen Dollar ausgedrückt, sofern nicht anders angegeben.

     

    -          EMX beendete das Jahr mit einer starken Bilanz, die Barmittel in Höhe von 68.994.000 Dollar, marktgängige Wertpapiere, Investitionen und Darlehensforderungen im Wert von 11.479.000 Dollar sowie keine Schulden beinhaltete. Das Management weist darauf hin, dass der Großteil der Barmittel des Unternehmens in US-Dollar ist.

     

    -          EMX verzeichnete einen Umsatz in Höhe von 5.084.000 Dollar, einschließlich Lizenzgebühreneinnahmen, Zinserträge aus Barbeständen und anderer Einnahmen von Konzessionsgebieten, wie etwa Einnahmen aus dem Verkauf oder der Option von Beteiligungen an Konzessionsgebieten. Die Einnahmen sind ab 2018 trotz eines Rückgangs der Goldunzen der Leeville-Lizenzgebühr um 1.548.000 Dollar gestiegen.

     

    -          Die Kosten für die Generierung von Lizenzgebühren beliefen sich auf insgesamt 15.723.000 Dollar, wovon das Unternehmen 7.277.000 Dollar von Partnern zurückbekommen hat. Der Anstieg der Nettokosten um 2.261.000 Dollar gegenüber 2018 ist vorwiegend auf ein einmaliges Explorationsprogramm zurückzuführen, das in diesem Jahr in Australien durchgeführt wurde.

     

    -          Die allgemeinen Verwaltungskosten beliefen sich auf insgesamt 5.127.000 Dollar, einschließlich 1.885.000 Dollar für Gehälter und Berater, 968.000 Dollar an Verwaltungskosten, 1.111.000 Dollar an Honorarkosten und 756.000 Dollar an Investor-Relations-Zahlungen. Der signifikante Anstieg ab 2018 bezieht sich im Allgemeinen auf verstärkte Aktivitäten in Nordamerika und Skandinavien, höhere Geschäftsentwicklungskosten in Zusammenhang mit dem Erwerb von Lizenzgebühren und wesentlich höhere Rechtskosten in Zusammenhang mit Rechtsstreitigkeiten, die das Unternehmen hinsichtlich eines Lizenzgebührenstreits mit Barrick Goldstrike Mines Inc. in Nevada zahlen musste.

     

    -          In diesem Jahr verzeichnete das Unternehmen einen Betriebsverlust von 10.578.000 Dollar sowie einen Verlust nach Steuern von 13.820.000 Dollar. Andere Posten, die das Finanzergebnis 2019 beeinflussen, umfassen 802.000 Dollar an Wertminderungskosten, aktienbasierte Zahlungen in Höhe von 2.423.000 Dollar sowie eine Devisenanpassung in Höhe von 3.646.000 Dollar.

     

    Betriebsupdate

     

    Das Portfolio an Lizenzgebühren und Mineralkonzessionsgebieten von EMX umfasst insgesamt über 100 Projekte auf fünf Kontinenten (siehe Abbildung 1). In den folgenden Erörterungen sind die Arbeit des Unternehmens und dessen Partner im Jahr 2019 sowie die darauffolgenden Ereignisse im Jahr 2020 zusammengefasst.

     

    -          In Nordamerika verzeichnete EMX etwa 640.000 US-Dollar aus dem Verkauf von 476 Unzen Gold, die auf dem Lizenzgebühren-Konzessionsgebiet Leeville im Northern Carlin Trend in Nevada produziert wurden. Leeville steht im Mittelpunkt von Ressourcen- und Reservenergänzungen von Nevada Gold Mines LLC.[i] In den Lizenzgebühren-Konzessionsgebieten Gold Bar South und Hardshell (beim Projekt Hermosa-Taylor) haben die Betreiber McEwen Mining Inc. bzw. South32 Limited ihre Bohr- und Erschließungsarbeiten in der Nähe intensiviert.[ii] Im Südwesten der USA wurden die von den Partnern South32, Anglo American und Kennecott finanzierten Basismetall-Explorationsprogramme fortgesetzt, wobei etwa 17 Millionen Dollar für die Weiterentwicklung von zehn Projekten aufgewendet wurden. Bezüglich der Lizenzgebühren wurde für die Carlin-ähnlichen Projekte Swift und Selena eine Partnerschaft eingegangen[iii], während EMX die Pipeline weiterhin mit neuen Goldprojekten füllte, die in Idaho abgesteckt wurden. Die Initiativen des Unternehmens hinsichtlich des Erwerbs von Lizenzgebühren führten zur Konsolidierung von beträchtlichen Lizenzgebühren-Konzessionsgebieten, die etwa 68.000 Hektar im Umfeld des hochgradigen Goldminen-Konzessionsgebiets Pogo sowie weitere vielversprechende Ziele im Bergbaugebiet Goodpaster in Alaska umfassen.[iv]

     

    -          In Skandinavien verkaufte das Unternehmen elf Projekte an drei verschiedene Junior-Explorationsunternehmen oder gewährte Optionen darauf – sowie fünf weitere Projekte an zwei Junior-Unternehmen nach Jahresende. Die Geschäfte beinhalteten Rückstellungen von Aktienkapital, Vorauszahlungen von Lizenzgebühren sowie NSR-Lizenzgebühren für die Projekte zum Vorteil von EMX. Im Jahr 2019 haben Partnerunternehmen die Lizenzgebühren-Konzessionsgebiete von EMX weiterentwickelt, wobei etwa 3,7 Millionen Dollar an Aufwendungen angefallen sind. Die Feldprogramme umfassten eine Vielzahl an Probennahme-, Kartierungs- und Bohrprogrammen. Diese Programme führten auch zur Identifizierung neuer Projekte zur Generierung von Lizenzgebühren hinsichtlich eines Erwerbs. In weiterer Folge erwarb EMX eine NSR-Lizenzgebühr in Höhe von zwei Prozent, die die Palladium-Platin-Lagerstätte Kaukua von Palladium One in Finnland umfasst. EMX ist ein führendes Explorationsunternehmen und Inhaber von Mineralrechten in Skandinavien.[v]

     

    -          In Serbien setzte der Betreiber Zijin Mining Group Ltd. („Zijin“) die intensive Erschließung des hochgradigen Kupfer-Gold-Projekts in der Timok Upper Zone fort, das Teil einer NSR-Lizenzgebühr von EMX ist. Die erste Produktion von der Upper Zone wird voraussichtlich im Jahr 2021 erfolgen. Zijin konsolidierte auch die 100-Prozent-Kontrolle über das Porphyr-Kupfer-Gold-Projekt der Lower Zone, das ebenfalls Teil der NSR-Lizenzgebühr des Unternehmens ist.[vi]

     

    -          In der Türkei erhielt das Unternehmen 1.050.000 US-Dollar als Vorproduktionszahlungen von den Lizenzgebühren-Konzessionsgebieten Akarca, Balya und Sisorta. EMX geht davon aus, in den nächsten ein bis zwei Jahren steigende Lizenzgebühren für Balya zu erzielen, da der neue Eigentümer (Esan Eczacibaşi Endüstriyel Hammaddeler San. ve Tic. A.Ş.) auf dem unmittelbar angrenzenden Konzessionsgebiet eine Blei-Zink-Mine und eine Flotationsmühle mit einer Kapazität von 5.000 Tonnen pro Tag betreibt.[vii] EMX hat im Jahr 2019 mit dem Verkauf der Projekte Alanköy und Trab-23 an ein türkisches Unternehmen ein wichtiges Ziel erreicht, nämlich die Umwandlung all seiner Aktiva in der Türkei zu Lizenzgebühren.

     

    -          In Australien hat EMX das Goldprojekt Queensland weiterentwickelt und währenddessen Gespräche mit potenziellen Partnern geführt. Der Betreiber des Lizenzgebühren-Konzessionsgebiets Koonenberry führte in diesem Jahr laufende Bohrungen, geochemische Probennahmen und Großprobennahme-Programme durch. Beim Kupferprojekt Kimberley führte EMX ein Erkundungsbohrprogramm durch. Aufgrund des Mangels an vielversprechenden Ergebnissen sind keine weiteren Arbeiten geplant.

     

    -          In weiterer Folge schloss EMX den Erwerb von 18 Konzessionsgebieten in Chile von Revelo Resources Corp. („Revelo“) für 1.162.000 US-Dollar ab. Von diesem Betrag verwendete EMX 369.907 US-Dollar zur vollständigen Rückzahlung eines ausstehenden Darlehens von Revelo.[viii]

     

    -          Der Schwerpunkt der strategischen Investitionsinitiativen des Unternehmens lag im Jahr 2019 auf der Identifizierung kurzfristiger Cashflow-Möglichkeiten. Diese Bestrebungen führten zu einer Investition in Höhe von 3,5 Millionen US-Dollar in den Gold-Silber-Bergbaubetrieb Rawhide im Walker Lane Belt in Nevada, wobei Einnahmen für EMX aus vierteljährlichen Ausschüttungen von der Produktion erwartet werden.

     

    In weiterer Folge investierte EMX 3,79 Millionen US-Dollar in Ensero Holdings Inc. („Ensero“), ein Umweltdienstleistungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Sanierung und Rückgewinnung von Minen gerichtet ist, und erwarb für Dividenden- und andere Zahlungen in Höhe von insgesamt 8,54 Millionen US-Dollar über sieben Jahre eine Kapitalbeteiligung von 7,5 Prozent an Ensero.[ix] EMX und Ensero haben auch eine strategische Allianz gebildet, die auf einzigartige Weise das Know-how von EMX hinsichtlich historischer Bergbaugebiete in den USA und Kanada mit der Erfahrung von Ensero bei der Rückgewinnung von Minen kombiniert, um den Wert von alten Bergbau-Konzessionsgebieten mittels Sanierung und Rückgewinnung vor einem eventuellen Verkauf eines Aktivums für zukünftige Explorationen und Erschließungen auszuschöpfen.

     

    Die letzten Zahlungen in Höhe von 3,7 Millionen US-Dollar aus dem Verkauf der früheren strategischen Investition des Unternehmens in das Projekt Malmyzh von IG Copper LLC gingen im Jahr 2019 aus einem Treuhandkonto ein.

     

    Unternehmensupdate

     

    Im Laufe des Jahres gab es eine Reihe von Unternehmensentwicklungen bei EMX, die im Folgenden zusammengefasst sind.

     

    -          Jan Steiert, die seit 2012 den Posten des Chief Legal Officer des Unternehmens bekleidete, ging Ende des dritten Quartals in den Ruhestand. Ihre herausragenden Beiträge in den vergangenen sieben Jahren waren ein Schlüssel zum Erfolg von EMX.

     

    -          Malik Duncan schloss sich dem Unternehmen Ende des dritten Quartals als General Counsel an. Herr Duncan verfügt über mehr als 19 Jahre Berufserfahrung und hat mit mehreren multinationalen Unternehmen zusammengearbeitet. Er wechselte von der Newmont Goldcorp Corporation zu EMX. Während seiner Tätigkeit bei Newmont hatte er verschiedene Funktionen im Office of the General Counsel und im Führungsteam mehrerer Geschäftsabteilungen inne. Herr Duncan hat umfangreiche Erfahrung mit nationalen und internationalen Transaktionen in Nordamerika, Südamerika, Afrika, Asien und Australien. Vor seiner Tätigkeit bei Newmont arbeitete er für Lockheed Martin Space und First Data Corporation. Herr Duncan erlangte seinen JD/MBA-Abschluss an der University of Colorado at Boulder.

     

    -          Rocio Echegaray stieß im vierten Quartal als Corporate Secretary zu EMX. Frau Echegaray ersetzt Frau Lori Pavle, die die Position zuvor innehatte. Frau Echegaray hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften von der Universidad Nacional Federico Villarreal in Lima (Peru). Sie arbeitet seit 1998 als Corporate Secretary für börsennotierte Unternehmen im Bergbausektor.

     

    -          Bullion Monarch Mining Inc. („Bullion“), eine 100-Prozent-Tochtergesellschaft des Unternehmens, hat in den vergangenen sieben Jahren einen Rechtsstreit gegen Barrick Goldstrike Mines Inc. („Barrick“) und Tochtergesellschaften wegen der ausbleibenden Zahlung von Lizenzgebühren für Konzessionsgebiete im Carlin Trend (Nevada) geführt, die Gegenstand eines Interessensgebiets sind. Der Rechtsstreit wird sowohl vor Landes- als auch vor Bundesgerichten geführt. Bullion und Barrick haben versucht, eine Einigung zu erzielen, einschließlich einer formellen Vermittlung sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene, doch bis heute hat dies nicht zu einer zufriedenstellenden Lösung geführt. Bullion entwickelt sowohl den Fall auf Staats- als auch jenen auf Bundesebene in die Verfahrensphase weiter, die voraussichtlich im Jahr 2020 stattfinden wird. Das Unternehmen wird weitere Informationen bereitstellen, sobald diese verfügbar sind.

     

    Ausblick:

     

    EMX befindet sich in einer günstigen Lage und hat das Jahr 2019 mit einem Betriebskapital von 75.178.000 US-Dollar abgeschlossen, einschließlich 68.994.000 Dollar in bar, wobei der Großteil davon in US-Dollar ist. Das Management des Unternehmens wird weiterhin unsere Ziele für 2020 sowie neue Möglichkeiten im Hinblick auf die sich rasch entwickelnden weltweiten Auswirkungen der neuartigen Coronavirus- (COVID-19)-Pandemie bewerten. Das Unternehmen reagiert auf die COVID-19-Pandemie, indem es die Gesundheit und das Wohlergehen seiner Mitarbeiter, Berater und Partner schützt und die Empfehlungen von Regierungsbehörden und Gesundheitsexperten in den Ländern, in denen es tätig ist, befolgt. Der starke Kassenstand des Unternehmens und ein erfahrenes Team, das mehrere Industriezyklen überstanden hat, versetzt uns in die Lage, die Herausforderungen, denen die Branche zurzeit ausgesetzt ist, zu meistern. EMX wird sich weiterhin auf kontinuierliches Wachstum durch die Generierung und den Erwerb von Lizenzgebühren sowie durch seinen Geschäftsansatz strategischer Investitionsinitiativen konzentrieren.

     

    Die jüngsten Erfolge von EMX bilden den Kontext für das starke Fundament, das für das Unternehmen zur Weiterentwicklung im Jahr 2020 gelegt wurde. Das Unternehmen verzeichnete im Jahr 2019 weiterhin ein starkes Interesse der Branche an seinen Lizenzgebührgenerierungs-Konzessionsgebieten. Dieses Interesse war von der Unterzeichnung von Vereinbarungen für 17 Lizenzgebührengenerierungsprojekte gekennzeichnet, für die im Laufe des Jahres Partnerschaften eingegangen wurden. Das ist ein Rekordtempo beim jährlichen Handelsfluss des Unternehmens. Wichtig ist, dass viele der aktuellen Partner von EMX gut finanzierte Top-Unternehmen sind (South32 und Kennecott). Über zehn Millionen Dollar wurden veranschlagt, um die organisch generierten Lizenzgebühren von EMX im Jahr 2020 weiterzuentwickeln, auch wenn die Zeitpläne aufgrund der pandemiebedingten Verlangsamung um ein oder zwei Quartale verschoben wurden. Als neue Vereinbarungen unterzeichnet und die Beteiligungen von EMX an Mineralkonzessionsgebieten voranschritten, füllte das Unternehmen die Pipeline für die Generierung von Lizenzgebühren weiterhin mit neuen Projekten. EMX kann auf eine Erfolgsbilanz bei der Aufrüstung seiner Projektpipeline im Rahmen von Marktrestriktionen verweisen und das Management geht davon aus, dass 2020 keine Ausnahme darstellen wird.

     

    Das Unternehmen war auch erfolgreich beim Einsatz von Kapital zur Generierung von Cashflows durch strategische Investitionen und den Erwerb von Lizenzgebühren. EMX rechnet mit Ausschüttungen von seiner Investition in Rawhide Acquisition Holding LLC, das die Abbauarbeiten bei seinem Gold-Silber-Bergbaubetrieb Rawhide in Nevada fortsetzt. Die strategische Investition des Unternehmens in Ensero Solutions Inc., ein Unternehmen für Umwelt- und Minensanierung, generiert einen sofortigen Cashflow für EMX und sieht eine strategische Allianz vor, um vielversprechende Mineralkonzessionsgebiete zu identifizieren, die unter Verwendung von Zweckgesellschaften oder anderen Geschäftsvereinbarungen saniert und anschließend verkauft werden können. Der Erwerb von Lizenzgebühren verschafft EMX eine dominierende Position bei Lizenzgebühren im produktiven Goldgebiet Goodpaster (bei der hochgradigen Mine Pogo) in Alaska sowie in 18 Lizenzgebühren-Konzessionsgebieten in den vielversprechenden metallogenen Gürteln im Norden von Chile.

     

    Zwei der langjährigen Hauptvermögenswerte des Unternehmens, die Leeville-Lizenzgebührenbeteiligung in Nevada und die Lizenzgebührenbeteiligung am Projekt Timok in Serbien, stehen im Fokus der Explorations- und Erschließungsarbeiten der internationalen Konzerne Nevada Gold Mines LLC („NGM“) bzw. Zijin Mining Group Ltd. NGM grenzt bei Leeville neue Reserven, Ressourcen und mineralisierte Trends ab, während Zijin die Pläne für eine Aufnahme der Produktion in der Upper Zone im Jahr 2021 vorantreibt. Ebenso ist mit dem zwischen Dedeman und Esan unterzeichneten Abkommen die NSR-Lizenzgebühr von EMX in Höhe von vier Prozent für Balya auf einem guten Weg zu einer erhöhten Produktion. Dies wird ein Meilenstein für EMX sein, zumal das Unternehmen einen steigenden Cashflow von einem seiner organisch generierten Lizenzgebühren-Konzessionsgebieten erzielen wird.

     

    QUALIFIZIERTE SACHVERSTÄNDIGE

    Michael P. Sheehan, CPG, ein Berater des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 die Fachinformationen in dieser Pressemeldung in Bezug auf Nordamerika, Haiti und strategische Investitionen geprüft, verifiziert und genehmigt. Eric P. Jensen, CPG, ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 die Fachinformationen in dieser Pressemeldung in Bezug auf Skandinavien, Serbien, die Türkei und Australien geprüft, verifiziert und genehmigt.

     

    Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel- und Basismetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und der TSX Venture Exchange und notiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

     

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole 

    President und Chief Executive Officer

    Tel: (303) 979-6666

    Dave@EMXroyalty.com

     

    Scott Close 

    Director of Investor Relations

    Tel: (303) 973-8585 

    SClose@EMXroyalty.com  

     

    Isabel Belger

    Investor Relations (Europa)

    Tel: +49 178 4909039

    IBelger@EMXroyalty.com

     

    EMX Royalty Corporation

    Suite 501 – 543 Granville Street, Vancouver,

    British Columbia V6C 1X8, Canada

    Tel:  (604) 688-6390  Fax:  (604) 688-1157

    www.EMXroyalty.com

     

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

     

    Zukunftsgerichtete Aussagen

     

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie „schätzen“, „beabsichtigen“, „erwarten“, „werden“, „glauben, „Potenzial“ und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

     

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 31. Dezember 2019 endende Jahr („MD&A“) und in der zuletzt eingereichten Annual Information Form („AIF“) für das am 31. Dezember 2019 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen - einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens - sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

     

     

    Abb. 1: Portfolio an Lizenzgebühren und Mineralkonzessionsgebieten von EMX (März 2020)

     

    P:\Data_Mobile\Data_EMX\EMX_IR\NR\EMXGlobal MDA 2020.jpg

     

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

     

     

     


    [i] Siehe Analyst Presentation von NGM vom 19. September 2019 und Präsentation Results for the Quarter and Year ended 31 December 2019 von Barrick.

    [ii] Siehe Pressemitteilung von McEwen Mining vom 15. Oktober 2019 und Financial Results and Outlook Full Year Ended 30 June 2019 von South32.

    [iii] Siehe Pressemitteilung von EMX vom 30. Mai 2019.

    [iv] Siehe Pressemitteilungen von EMX vom 24. April und 21. Mai 2019.

    [v] Siehe Pressemitteilung von EMX vom 25. Februar 2020.

    [vi] Siehe Pressemitteilungen von Zijin vom 3. November und 30. Dezember 2019.

    [vii] Siehe Pressemitteilung von EMX vom 7. Januar 2020.

    [viii] Siehe Pressemitteilung von EMX vom 26. März 2020.

    [ix] Siehe Pressemitteilung von EMX vom 18. Februar 2020.




     

    Aktien auf dem Radar:Andritz, Wienerberger, Bawag, Amag, Warimpex, Frequentis, RBI, VIG, ATX, ATX Prime, voestalpine, AMS, Erste Group, Kapsch TrafficCom, SBO, CA Immo, Österreichische Post, Semperit, UBM, Agrana, DO&CO, FACC, Immofinanz, OMV, Palfinger, Pierer Mobility AG, Polytec, Uniqa, EVN.


    Random Partner

    CMC markets
    CMC Markets ist einer der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event Continental
      BSN Vola-Event Daimler
      #gabb #601

      Featured Partner Video

      Am Sportplatz #16: Start der 2. Staffel mit Tennis- und TV-Star Barbara Schett

      Mit 14 verließ Babsi Schett einst das heimatliche Innsbruck, um sich im Leistungszentrum Südstadt am Platz mit den schärfsten Austro-Konkurrentinnen zur Weltklassespielerin schleifen zu la...