Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: ATX charttechnisch: Zurückerobern der 2.000-Punkte-Marke wäre weiterer Schritt auf dem Weg zurück nach oben


04.04.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX hat einen Teil seiner Gewinne aus der Vorwoche wieder abgegeben und tendiert nun eher seitwärts. Die extrem hohe Volatilität beginnt nun langsam nachzulassen.

Die kurzfristigen technischen Indikatoren wie MACD und Momentum stehen weiterhin auf Kaufen, und auch das Parabolic System sieht noch keine Um- kehr des seit rund 10 Tagen anhaltenden positiven Trends.

Wir befinden uns in einer Phase, in der sich die Märkte beruhigen. Mittelfristig ist das Chartbild unverändert negativ, doch gilt die „V“-Formation als wichtiges Indiz einer Bodenbildung. Das Zurückerobern der 2.000-Punkte-Marke wäre ein weiterer Schritt auf dem langen Weg zurück nach oben.


ATX Wiener Börse © https://depositphotos.com


Aktien auf dem Radar:Andritz, Wienerberger, Bawag, Amag, Warimpex, Frequentis, RBI, VIG, ATX, ATX Prime, voestalpine, AMS, Erste Group, Kapsch TrafficCom, SBO, CA Immo, Österreichische Post, Semperit, UBM, Agrana, DO&CO, FACC, Immofinanz, OMV, Palfinger, Pierer Mobility AG, Polytec, Uniqa, EVN.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event Continental
    BSN Vola-Event Daimler
    #gabb #601

    Featured Partner Video

    Alf Poor, CEO von Ideanomics Inc. (WKN A2N9D0)

    - Alf, du lebst in New York, wie ist dort aktuell die Situation bezüglich des Corona Virus? - Hat der Virus euer Business beeinflusst? - Wie würdest du dein Business beschreiben? - Warum ...

    Inbox: ATX charttechnisch: Zurückerobern der 2.000-Punkte-Marke wäre weiterer Schritt auf dem Weg zurück nach oben


    04.04.2020

    04.04.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX hat einen Teil seiner Gewinne aus der Vorwoche wieder abgegeben und tendiert nun eher seitwärts. Die extrem hohe Volatilität beginnt nun langsam nachzulassen.

    Die kurzfristigen technischen Indikatoren wie MACD und Momentum stehen weiterhin auf Kaufen, und auch das Parabolic System sieht noch keine Um- kehr des seit rund 10 Tagen anhaltenden positiven Trends.

    Wir befinden uns in einer Phase, in der sich die Märkte beruhigen. Mittelfristig ist das Chartbild unverändert negativ, doch gilt die „V“-Formation als wichtiges Indiz einer Bodenbildung. Das Zurückerobern der 2.000-Punkte-Marke wäre ein weiterer Schritt auf dem langen Weg zurück nach oben.


    ATX Wiener Börse © https://depositphotos.com






     

    Bildnachweis

    1. ATX Wiener Börse , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Andritz, Wienerberger, Bawag, Amag, Warimpex, Frequentis, RBI, VIG, ATX, ATX Prime, voestalpine, AMS, Erste Group, Kapsch TrafficCom, SBO, CA Immo, Österreichische Post, Semperit, UBM, Agrana, DO&CO, FACC, Immofinanz, OMV, Palfinger, Pierer Mobility AG, Polytec, Uniqa, EVN.


    Random Partner

    Frequentis
    Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    ATX Wiener Börse, (© https://depositphotos.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event Continental
      BSN Vola-Event Daimler
      #gabb #601

      Featured Partner Video

      Alf Poor, CEO von Ideanomics Inc. (WKN A2N9D0)

      - Alf, du lebst in New York, wie ist dort aktuell die Situation bezüglich des Corona Virus? - Hat der Virus euer Business beeinflusst? - Wie würdest du dein Business beschreiben? - Warum ...