Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Saudi-Arabien subventioniert die jemenitische Provinz Al-Mahra schon im 3. Jahr mit Ölderivaten

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).


07.07.2020
Al-Mahra, Jemen (ots/PRNewswire) - Das saudi-arabische Entwicklungs- und Wiederaufbauprogramm für Jemen (Saudi Development and Reconstruction Program for Yemen - SDRPY) lieferte gerade den letzten Teil der Subvention mit saudi-arabischen Ölderivaten für 2018: am Sonntag erreichten 4.800 Tonnen Diesel den Hafen von Nishtun in der jemenitischen Provinz Al-Mahra. Mithilfe dieser Subvention konnte die Provinz Al-Mahra seit dem 4. Quartal 2018 ihre Stromerzeugung steigern. Sie erhielt 4.800 Tonnen pro Monat im Sommer und 3.600 Tonnen im Winter, insgesamt 50.400 Tonnen pro Jahr.
Diese Brennstoffe ermöglichten 11 zentralen Kraftwerken im Gouvernement Al-Mahra eine kontinuierliche Produktionsleistung, sodass 82 ländliche Gemeinden und 24 Projekte die grundlegende Versorgung mit Wasser, Verteilungsanlagen, Krankenhäusern und Kliniken aufrechterhalten konnten.
Ali Yasser, der Gouverneur der Provinz Al-Mahra - der den Tanker u. a. zusammen mit Abdullah Basulaiman, dem leitenden SDRPY-Ingenieur für Al-Mahra und Muhsen Ali, dem Chef der Al-Mahra Oil Company empfing - bestätigte, wie wichtig die Subvention für den Betrieb von Krankenhäusern und anderen wichtigen Versorgungseinrichtungen ist. Er gab bekannt, dass SDRPY zur Ergänzung seiner Unterstützung für die Versorgung und Entwicklung in den Bereichen Energie, Bildung, Gesundheit, Wasser, Landwirtschaft, Fischerei und Transportwesen in Kürze die ersten Projekte zum Bau eines 40-Megawatt-Kraftwerks sowie einer Straße durch den Universitäts- und Klinikkomplex King Salman Education and Medical City beginnen wird.
Die Subvention hat erheblich zur Stabilisierung der Strom- und Wasserversorgung im gesamten Gouvernement Al-Mahra beigetragen und erspart den örtlichen Behörden die finanzielle Belastung des Dieselkaufs. Ständige Stromabschaltungen gehörten vor der Subvention zum täglichen Leben der Bewohner dieser Provinz, und die meisten Menschen konnten nur wenige Stunden am Tag arbeiten. Jetzt ist jedoch die Stromversorgung sowohl für Einheimische als auch Flüchtlinge in Al-Mahra gesichert.
"Die Anstrengungen des SDRPY sind tatkräftige Beweise für die ernsthaften Bemühungen des Königreichs Saudi-Arabien, dem Jemen zu helfen und seinen Bürgern eine bessere Zukunft zu ermöglichen", sagt Ing. Basulaiman. "Wir sind bestrebt, die Versorgung der jemenitischen Bürger in Al-Mahra und allen Gouvernements im Jemen mit allen Notwendigkeiten zu gewährleisten", erklärt er und fügt hinzu, dass die Subvention "eine permanente und zuverlässige Stromversorgung sichern, die Wirtschaft und den Lebensstandard verbessern und Arbeitsstellen schaffen soll".
Die Verteilung der Ölderivat-Lieferungen im Gouvernement Al-Mahra wird über einen Empfangs- und Lieferausschuss des SDRPY organisiert, der mit der Al-Mahra Oil, Company, der General Electricity Corporation sowie den Behörden des Gouvernements und Zivilgesellschaften zusammenarbeitet.
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1200599/SDRPY_1.jpg
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1200600/SDRPY_2.jpg


 

Aktien auf dem Radar:Semperit, DO&CO, Wienerberger, Warimpex, Rosenbauer, Zumtobel, Addiko Bank, FACC, Bawag, EVN, Kapsch TrafficCom, Lenzing, Österreichische Post, Signature AG.


Random Partner

HSBC
HSBC Deutschland ist Teil der HSBC-Gruppe und kann daher auf eines der größten internationalen Netzwerke zugreifen. HSBC Trinkaus & Burkhardt AG beschäftigt in Deutschland über 3.000 Mitarbeiter an 12 Standorten. Das Finanzinstitut kann bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurückschauen.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #646

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Two-Minute Drill, nur länger

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 28. Juli 2020

    Saudi-Arabien subventioniert die jemenitische Provinz Al-Mahra schon im 3. Jahr mit Ölderivaten


    07.07.2020
    Al-Mahra, Jemen (ots/PRNewswire) - Das saudi-arabische Entwicklungs- und Wiederaufbauprogramm für Jemen (Saudi Development and Reconstruction Program for Yemen - SDRPY) lieferte gerade den letzten Teil der Subvention mit saudi-arabischen Ölderivaten für 2018: am Sonntag erreichten 4.800 Tonnen Diesel den Hafen von Nishtun in der jemenitischen Provinz Al-Mahra. Mithilfe dieser Subvention konnte die Provinz Al-Mahra seit dem 4. Quartal 2018 ihre Stromerzeugung steigern. Sie erhielt 4.800 Tonnen pro Monat im Sommer und 3.600 Tonnen im Winter, insgesamt 50.400 Tonnen pro Jahr.
    Diese Brennstoffe ermöglichten 11 zentralen Kraftwerken im Gouvernement Al-Mahra eine kontinuierliche Produktionsleistung, sodass 82 ländliche Gemeinden und 24 Projekte die grundlegende Versorgung mit Wasser, Verteilungsanlagen, Krankenhäusern und Kliniken aufrechterhalten konnten.
    Ali Yasser, der Gouverneur der Provinz Al-Mahra - der den Tanker u. a. zusammen mit Abdullah Basulaiman, dem leitenden SDRPY-Ingenieur für Al-Mahra und Muhsen Ali, dem Chef der Al-Mahra Oil Company empfing - bestätigte, wie wichtig die Subvention für den Betrieb von Krankenhäusern und anderen wichtigen Versorgungseinrichtungen ist. Er gab bekannt, dass SDRPY zur Ergänzung seiner Unterstützung für die Versorgung und Entwicklung in den Bereichen Energie, Bildung, Gesundheit, Wasser, Landwirtschaft, Fischerei und Transportwesen in Kürze die ersten Projekte zum Bau eines 40-Megawatt-Kraftwerks sowie einer Straße durch den Universitäts- und Klinikkomplex King Salman Education and Medical City beginnen wird.
    Die Subvention hat erheblich zur Stabilisierung der Strom- und Wasserversorgung im gesamten Gouvernement Al-Mahra beigetragen und erspart den örtlichen Behörden die finanzielle Belastung des Dieselkaufs. Ständige Stromabschaltungen gehörten vor der Subvention zum täglichen Leben der Bewohner dieser Provinz, und die meisten Menschen konnten nur wenige Stunden am Tag arbeiten. Jetzt ist jedoch die Stromversorgung sowohl für Einheimische als auch Flüchtlinge in Al-Mahra gesichert.
    "Die Anstrengungen des SDRPY sind tatkräftige Beweise für die ernsthaften Bemühungen des Königreichs Saudi-Arabien, dem Jemen zu helfen und seinen Bürgern eine bessere Zukunft zu ermöglichen", sagt Ing. Basulaiman. "Wir sind bestrebt, die Versorgung der jemenitischen Bürger in Al-Mahra und allen Gouvernements im Jemen mit allen Notwendigkeiten zu gewährleisten", erklärt er und fügt hinzu, dass die Subvention "eine permanente und zuverlässige Stromversorgung sichern, die Wirtschaft und den Lebensstandard verbessern und Arbeitsstellen schaffen soll".
    Die Verteilung der Ölderivat-Lieferungen im Gouvernement Al-Mahra wird über einen Empfangs- und Lieferausschuss des SDRPY organisiert, der mit der Al-Mahra Oil, Company, der General Electricity Corporation sowie den Behörden des Gouvernements und Zivilgesellschaften zusammenarbeitet.
    Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1200599/SDRPY_1.jpg
    Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1200600/SDRPY_2.jpg


     

    Aktien auf dem Radar:Semperit, DO&CO, Wienerberger, Warimpex, Rosenbauer, Zumtobel, Addiko Bank, FACC, Bawag, EVN, Kapsch TrafficCom, Lenzing, Österreichische Post, Signature AG.


    Random Partner

    HSBC
    HSBC Deutschland ist Teil der HSBC-Gruppe und kann daher auf eines der größten internationalen Netzwerke zugreifen. HSBC Trinkaus & Burkhardt AG beschäftigt in Deutschland über 3.000 Mitarbeiter an 12 Standorten. Das Finanzinstitut kann bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurückschauen.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #646

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Two-Minute Drill, nur länger

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 28. Juli 2020