Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Premiere für VCM Pop-up-Run: Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher (Vienna City Marathon)

15.07.2020

Endlich: Ein Lauf-Comeback, gemeinsamer Sport und Eis-Zeit im Prater

Es war ganz besonders. Kleiner als sonst, mit einigen neuen Regeln, viel Spaß und viele lachende und gelöste Gesichter. Vor allem war es endlich wieder ein „echter“ Lauf. Der VCM Pop-up-Run über 5 Kilometer am Mittwochabend im Prater war der erste Laufbewerb für Hobbyläuferinnen und -läufer in Wien nach mehreren Monaten der Eventpause.

Hier die Ergebnisse.

Außergewöhnliche Stimmung

Dieses Lauf-Comeback mit 250 Läuferinnen und Läufern, aufgeteilt auf mehrere Startzeitfenster, brachte eine Stimmung hervor, wie es sie nur in dieser speziellen Situation geben kann. Über allem stand der Begriff „endlich“: Endlich Freude übers gemeinsame Laufen, übers Zusammenkommen, übers Veranstalten dürfen, über Anstrengung und Ehrgeiz, über Anfeuerungen, über das Durchlaufen des Ziels, es geschafft zu haben, vielleicht sogar mit Bestzeit, über ein Eis danach und über die Motivation, die entsteht, wenn viele Menschen das Gleiche machen und Spaß daran haben.

Kleiner, aber wichtiger Schritt nach vorne

„Kaum einmal haben wir uns so auf ein Event gefreut wie heute. Nach mehreren Monaten Pause für Laufevents war es ein kleiner, aber ganz wichtiger und emotionaler Schritt nach vorne. Wir haben ein Konzept für diesen Lauf erstellt, sodass wir verantwortungsvoll und mit der Vernunft der Läuferinnen und Läufer ein Event durchführen konnten, das den Teilnehmern Spaß macht. Das Zusammenkommen zum gemeinsamen Sport ist einfach schön und der Kern dessen, was wir machen. Man sieht dies umso deutlicher, wenn Veranstaltungen aufgrund von Covid-19 nach wie vor nicht stattfinden können“, so Gerhard Wehr, Geschäftsführer Vienna City Marathon.

"Ich wollte endlich wieder das Wettkampf-Feeling spüren", sagte Victoria Abulesz, die schnellste Frau in der Zeit von 21:11 Minuten, die sich im Frühling auf den Vienna City Marathon und andere Events vorbereitet hatte. Gabriella Kasza, die mit der Startnummer 1 lief, meinte: "Es ist einfacht gut, nicht mehr alleine mit der Uhr zu laufen, sondern gemeinsam mit anderen."

Als Sommerbonus und Belohnung erhielten alle Finisher im Ziel ein Eis, das erst recht für freudige Gesichter sorgte. Vielleicht waren die Läuferinnen und Läufer auch deshalb so flott unterwegs.

Die Schnellsten (5 km)

Männer
Bernhard Url (Die Sportpraxis) 16:54 Minuten
Max Kopf 17:12
Andriy Horen 17:39
Sead Gangl 17:44
Michael Kindler (PSV Wien / Laufsport-Triathlon) 18:22

Frauen
Victoria Abulesz (LG Wien) 21:11 Minuten
Mia Waldner (Young-ung Taekwondo) 22:06 - Jg. 2011!
Nadine Engelsthal 22:35
Martina Strehblow (Happy Feet Runners) 22:38
Martina Gölles (Running Tattendorf) 22:55

Aufgrund des Wettkampf-Formats mit mehreren Startzeitfensters war es bis zum Schluss offen, wer der und die Schnellsten sind. Die Spannung war groß und die Stimmung wuchs bis zum finalen Lauf an – besonders dank der Cheering Zone der adidas Runners Vienna.

Hier findest du Ergebnisse & Urkunden-Download.

Lust auf Teilnahme an Lauf-Events

Die Läuferinnen und Läufer waren sichtlich gut in Form. Das passt zu einer Befragung mit Teilnehmern aus 139 Ländern, die ergab, dass Corona ein Boost fürs Laufen war. Während der Zeit der strengsten Maßnahmen wurde mehr und häufiger gelaufen als zuvor. Besonders bei Läufern, die zuvor nur ein- bis zweimal pro Woche aktiv waren, wurden deutlich höherere Trainingsumfänge registriert. Viele haben dabei wohl das Laufen erst so richtig für sich entdeckt und sich auch Lust auf die Teilnahme an Bewerben geholt.

Event mit Verantwortung & Emotionen

Insgesamt 250 Läuferinnen und Läufer starteten ab 17:30 Uhr in mehreren Zeitfenstern von je 15 Minuten. Pro Slot waren nicht mehr als 64 Teilnehmende zugelassen, die ihren Startzeitpunkt frei wählen konnten. Auf diese Weise gab es einen sehr entspannten und kontaktlosen Startvorgang. Für die Startaufstellung gab es Markierungen im Abstand von einem Meter auf der Hauptallee. Die Covid-19 Regeln wurden allen Teilnehmenden vorab per mailing nahegebracht und waren vor Ort auf Schildern angebracht. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Organisationsteams trugen Mund-Nasen-Schutz und, in Bereichen wie der Getränkeausgabe, auch Handschuhe. Das Veranstaltungskonzept wurde von der Behörde genehmigt, sodass ein kleines Event verantwortungsvoll und mit Freiheiten durchgeführt werden konnte.

Danke!

Wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern, bei Coca-Cola für die Getränke, bei FM4 für den Sound aus der Boombox, bei Sprecher Martin Patak, bei Fotograf Leo Hagen, bei den adidas Runners Vienna, die so viele Teilnehmer mobilisiert haben, und bei allen Läuferinnen, Läufern, Teilnehmern und Fans, die für tolle Stimmung gesorgt und mit Sensibilität und Vernunft die Covid-19 Regeln beachtet haben.

VCM Pop-up-Run – next edition

Wir wollen dich weiter zum Laufen motivieren. Daher planen wir noch im Sommer den nächsten VCM Pop-up-Run. Melde dich hier für unser E-Mail Service an. So erfährst du sofort, wenn die Anmeldung für diesen Bewerb öffnet.

Bis dahin wünschen wir dir einen schönen und aktiven Sommer!
Halte dich fit und in Form!

#TogetherWeRun #VCM2021

Im Original hier erschienen: Premiere für VCM Pop-up-Run: Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher




 

Bildnachweis

1. fünf - 5 - https://de.depositphotos.com/11137536/stock-photo-number-th... -   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, voestalpine, Andritz, Zumtobel, Warimpex, Rosenbauer, SBO, UBM, Erste Group, Immofinanz, OMV, Uniqa, RBI, ATX, ATX Prime, AMS, Addiko Bank, Porr, Marinomed Biotech, AT&S, Lenzing, Österreichische Post, Josef Manner & Comp. AG, Deutsche Wohnen, Volkswagen Vz., Daimler, Deutsche Post, Covestro, Vonovia SE, BMW, Fresenius Medical Care.


Random Partner

Rosenbauer
Rosenbauer ist weltweit der führende Hersteller für Feuerwehrtechnik im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz. Als Vollsortimenter bietet Rosenbauer der Feuerwehr kommunale Löschfahrzeuge, Drehleitern, Hubrettungsbühnen, Flughafenfahrzeuge, Industriefahrzeuge, Sonderfahrzeuge, Löschsysteme, Feuerwehrausrüstung, stationäre Löschanlagen und im Bereich Telematik Lösungen für Fahrzeugmanagement und Einsatzmanagement.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


fünf - 5 - https://de.depositphotos.com/11137536/stock-photo-number-three.html, (© https://de.depositphotos.com)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Immofinanz 1.47%, Rutsch der Stunde: Semperit -2.25%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: S&T(1), CA Immo(1), Andritz(1)
    Unser Robot findet: Deutsche Wohnen, Volkswagen Vz., Daimler, Deutsche Post, Covestro und 6 weitere auffällig
    #gabb #644

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Weltrekord...oder doch nicht!?

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. Juli 2020

    Premiere für VCM Pop-up-Run: Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher (Vienna City Marathon)


    15.07.2020

    Endlich: Ein Lauf-Comeback, gemeinsamer Sport und Eis-Zeit im Prater

    Es war ganz besonders. Kleiner als sonst, mit einigen neuen Regeln, viel Spaß und viele lachende und gelöste Gesichter. Vor allem war es endlich wieder ein „echter“ Lauf. Der VCM Pop-up-Run über 5 Kilometer am Mittwochabend im Prater war der erste Laufbewerb für Hobbyläuferinnen und -läufer in Wien nach mehreren Monaten der Eventpause.

    Hier die Ergebnisse.

    Außergewöhnliche Stimmung

    Dieses Lauf-Comeback mit 250 Läuferinnen und Läufern, aufgeteilt auf mehrere Startzeitfenster, brachte eine Stimmung hervor, wie es sie nur in dieser speziellen Situation geben kann. Über allem stand der Begriff „endlich“: Endlich Freude übers gemeinsame Laufen, übers Zusammenkommen, übers Veranstalten dürfen, über Anstrengung und Ehrgeiz, über Anfeuerungen, über das Durchlaufen des Ziels, es geschafft zu haben, vielleicht sogar mit Bestzeit, über ein Eis danach und über die Motivation, die entsteht, wenn viele Menschen das Gleiche machen und Spaß daran haben.

    Kleiner, aber wichtiger Schritt nach vorne

    „Kaum einmal haben wir uns so auf ein Event gefreut wie heute. Nach mehreren Monaten Pause für Laufevents war es ein kleiner, aber ganz wichtiger und emotionaler Schritt nach vorne. Wir haben ein Konzept für diesen Lauf erstellt, sodass wir verantwortungsvoll und mit der Vernunft der Läuferinnen und Läufer ein Event durchführen konnten, das den Teilnehmern Spaß macht. Das Zusammenkommen zum gemeinsamen Sport ist einfach schön und der Kern dessen, was wir machen. Man sieht dies umso deutlicher, wenn Veranstaltungen aufgrund von Covid-19 nach wie vor nicht stattfinden können“, so Gerhard Wehr, Geschäftsführer Vienna City Marathon.

    "Ich wollte endlich wieder das Wettkampf-Feeling spüren", sagte Victoria Abulesz, die schnellste Frau in der Zeit von 21:11 Minuten, die sich im Frühling auf den Vienna City Marathon und andere Events vorbereitet hatte. Gabriella Kasza, die mit der Startnummer 1 lief, meinte: "Es ist einfacht gut, nicht mehr alleine mit der Uhr zu laufen, sondern gemeinsam mit anderen."

    Als Sommerbonus und Belohnung erhielten alle Finisher im Ziel ein Eis, das erst recht für freudige Gesichter sorgte. Vielleicht waren die Läuferinnen und Läufer auch deshalb so flott unterwegs.

    Die Schnellsten (5 km)

    Männer
    Bernhard Url (Die Sportpraxis) 16:54 Minuten
    Max Kopf 17:12
    Andriy Horen 17:39
    Sead Gangl 17:44
    Michael Kindler (PSV Wien / Laufsport-Triathlon) 18:22

    Frauen
    Victoria Abulesz (LG Wien) 21:11 Minuten
    Mia Waldner (Young-ung Taekwondo) 22:06 - Jg. 2011!
    Nadine Engelsthal 22:35
    Martina Strehblow (Happy Feet Runners) 22:38
    Martina Gölles (Running Tattendorf) 22:55

    Aufgrund des Wettkampf-Formats mit mehreren Startzeitfensters war es bis zum Schluss offen, wer der und die Schnellsten sind. Die Spannung war groß und die Stimmung wuchs bis zum finalen Lauf an – besonders dank der Cheering Zone der adidas Runners Vienna.

    Hier findest du Ergebnisse & Urkunden-Download.

    Lust auf Teilnahme an Lauf-Events

    Die Läuferinnen und Läufer waren sichtlich gut in Form. Das passt zu einer Befragung mit Teilnehmern aus 139 Ländern, die ergab, dass Corona ein Boost fürs Laufen war. Während der Zeit der strengsten Maßnahmen wurde mehr und häufiger gelaufen als zuvor. Besonders bei Läufern, die zuvor nur ein- bis zweimal pro Woche aktiv waren, wurden deutlich höherere Trainingsumfänge registriert. Viele haben dabei wohl das Laufen erst so richtig für sich entdeckt und sich auch Lust auf die Teilnahme an Bewerben geholt.

    Event mit Verantwortung & Emotionen

    Insgesamt 250 Läuferinnen und Läufer starteten ab 17:30 Uhr in mehreren Zeitfenstern von je 15 Minuten. Pro Slot waren nicht mehr als 64 Teilnehmende zugelassen, die ihren Startzeitpunkt frei wählen konnten. Auf diese Weise gab es einen sehr entspannten und kontaktlosen Startvorgang. Für die Startaufstellung gab es Markierungen im Abstand von einem Meter auf der Hauptallee. Die Covid-19 Regeln wurden allen Teilnehmenden vorab per mailing nahegebracht und waren vor Ort auf Schildern angebracht. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Organisationsteams trugen Mund-Nasen-Schutz und, in Bereichen wie der Getränkeausgabe, auch Handschuhe. Das Veranstaltungskonzept wurde von der Behörde genehmigt, sodass ein kleines Event verantwortungsvoll und mit Freiheiten durchgeführt werden konnte.

    Danke!

    Wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern, bei Coca-Cola für die Getränke, bei FM4 für den Sound aus der Boombox, bei Sprecher Martin Patak, bei Fotograf Leo Hagen, bei den adidas Runners Vienna, die so viele Teilnehmer mobilisiert haben, und bei allen Läuferinnen, Läufern, Teilnehmern und Fans, die für tolle Stimmung gesorgt und mit Sensibilität und Vernunft die Covid-19 Regeln beachtet haben.

    VCM Pop-up-Run – next edition

    Wir wollen dich weiter zum Laufen motivieren. Daher planen wir noch im Sommer den nächsten VCM Pop-up-Run. Melde dich hier für unser E-Mail Service an. So erfährst du sofort, wenn die Anmeldung für diesen Bewerb öffnet.

    Bis dahin wünschen wir dir einen schönen und aktiven Sommer!
    Halte dich fit und in Form!

    #TogetherWeRun #VCM2021

    Im Original hier erschienen: Premiere für VCM Pop-up-Run: Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher




     

    Bildnachweis

    1. fünf - 5 - https://de.depositphotos.com/11137536/stock-photo-number-th... -   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, voestalpine, Andritz, Zumtobel, Warimpex, Rosenbauer, SBO, UBM, Erste Group, Immofinanz, OMV, Uniqa, RBI, ATX, ATX Prime, AMS, Addiko Bank, Porr, Marinomed Biotech, AT&S, Lenzing, Österreichische Post, Josef Manner & Comp. AG, Deutsche Wohnen, Volkswagen Vz., Daimler, Deutsche Post, Covestro, Vonovia SE, BMW, Fresenius Medical Care.


    Random Partner

    Rosenbauer
    Rosenbauer ist weltweit der führende Hersteller für Feuerwehrtechnik im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz. Als Vollsortimenter bietet Rosenbauer der Feuerwehr kommunale Löschfahrzeuge, Drehleitern, Hubrettungsbühnen, Flughafenfahrzeuge, Industriefahrzeuge, Sonderfahrzeuge, Löschsysteme, Feuerwehrausrüstung, stationäre Löschanlagen und im Bereich Telematik Lösungen für Fahrzeugmanagement und Einsatzmanagement.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    fünf - 5 - https://de.depositphotos.com/11137536/stock-photo-number-three.html, (© https://de.depositphotos.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Immofinanz 1.47%, Rutsch der Stunde: Semperit -2.25%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: S&T(1), CA Immo(1), Andritz(1)
      Unser Robot findet: Deutsche Wohnen, Volkswagen Vz., Daimler, Deutsche Post, Covestro und 6 weitere auffällig
      #gabb #644

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Weltrekord...oder doch nicht!?

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. Juli 2020