Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Telekom Austria präsentierte trotz der Corona-Krise "ein sehr gutes Q2", so Analysten


17.07.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Im 2. Quartal konnte die Telekom Austria unsere Erwartungen wiederum übertreffen. Der Konzernumsatz ging zwar leicht um 2,4% auf EUR 1,1 Mrd. zurück infolge geringerer Erlöse aus dem Verkauf von Endgeräten, Verlusten beim Roaming, negativen Währungseffekten (vor allem weißrussischer Rubel) und dem gegenüber dem Vorjahresquartal fehlenden Ertrag aus einem Immobilienverkauf. Das EBITDA vor Restrukturierungsaufwendungen stieg jedoch um 0,5% auf EUR 415,5 Mio. aufgrund von Kosteneinsparungen. Unterm Strich legte der Quartalsüberschuss sogar um über 60% auf EUR 113,7 Mio. zu aufgrund von entschiedenen Steuerfällen in Bulgarien. Der Telekom-Konzern erwartet heuer einen leichten Umsatzrückgang von rund 2% hauptsächlich durch negative Auswirkungen von Roaming und Wechselkursen sowie niedrigere Erlösen aus dem Verkauf von Endgeräten. Das Investitionsbudget 2020 von EUR 770 Mio. soll um etwa ein Viertel gekürzt werden. Die Dividende von EUR 0,23/Aktie soll aus heutiger Sicht in der auf 24. September verschobenen HV genehmigt werden.

Ausblick. Die Telekom Austria präsentierte trotz der Corona-Krise ein sehr gutes Q2. Das leichte Umsatzminus sowie der erwartete 2%ige Umsatzrückgang im Gesamtjahr waren bereits erwartet worden. Die Investitionskürzungen stärken zudem die Generierung freier Cash Flows, was sich auch bereits im 2. Quartal zeigte. Der Telekom-Sektor zeigt sich weiter als einer der widerstandsfähigsten Branchen in der Corona-Krise. Angesichts der gestiegenen freien Cash Flows sehen wir auch die geplante Dividende von EUR 0,23/Aktie derzeit nicht in Gefahr.


4GameChangers-Festival 2019: A1 Telekom Austria


Aktien auf dem Radar:Verbund, Telekom Austria, Rosenbauer, FACC, UBM, SBO, Palfinger, Immofinanz, Andritz, Frequentis, DO&CO, VIG, Pierer Mobility AG, Porr, Amag, OMV, Athos Immobilien, Cleen Energy, Wolford, Semperit, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Addiko Bank, Bawag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, RBI, S Immo, Wienerberger.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Zumtobel
Die Zumtobel Gruppe ist ein international führender Anbieter ganzheitlicher Lichtlösungen. Seit über 50 Jahren entwickelt Zumtobel innovative und individuelle Lichtlösungen und bietet ein umfassendes Spektrum an hochwertigen Leuchten und Lichtsteuerungssystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Gebäudebeleuchtung

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A23LF3
AT0000A23S38
AT0000A2P4H2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Agrana(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: S&T(1), Strabag(1), Immofinanz(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Mayr-Melnhof(1), OMV(1), Palfinger(1), Strabag(1), Verbund(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: DO&CO(1), AMS(1), Immofinanz(1), Strabag(1), Lenzing(1), Andritz(1)
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.58%, Rutsch der Stunde: Porr -1.62%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(1), AT&S(1), CA Immo(1), Rosenbauer(1)
    Star der Stunde: Frequentis 1.09%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -2.23%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1), voestalpine(1), S&T(1)

    Featured Partner Video

    Brutales 10km Training | Workout der Woche

    ► Zu meinem kostenlosen 10km Trainingsplan: https://bit.ly/2PIm6KP ► Fußballer VS Läuferin: https://youtu.be/FAGTRo2bUiw ► Tipps für deine 10km Bestzeit: https://youtu.be/yFPq41YyZrg ► 5km in 13:4...

    Inbox: Telekom Austria präsentierte trotz der Corona-Krise "ein sehr gutes Q2", so Analysten


    17.07.2020

    17.07.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Im 2. Quartal konnte die Telekom Austria unsere Erwartungen wiederum übertreffen. Der Konzernumsatz ging zwar leicht um 2,4% auf EUR 1,1 Mrd. zurück infolge geringerer Erlöse aus dem Verkauf von Endgeräten, Verlusten beim Roaming, negativen Währungseffekten (vor allem weißrussischer Rubel) und dem gegenüber dem Vorjahresquartal fehlenden Ertrag aus einem Immobilienverkauf. Das EBITDA vor Restrukturierungsaufwendungen stieg jedoch um 0,5% auf EUR 415,5 Mio. aufgrund von Kosteneinsparungen. Unterm Strich legte der Quartalsüberschuss sogar um über 60% auf EUR 113,7 Mio. zu aufgrund von entschiedenen Steuerfällen in Bulgarien. Der Telekom-Konzern erwartet heuer einen leichten Umsatzrückgang von rund 2% hauptsächlich durch negative Auswirkungen von Roaming und Wechselkursen sowie niedrigere Erlösen aus dem Verkauf von Endgeräten. Das Investitionsbudget 2020 von EUR 770 Mio. soll um etwa ein Viertel gekürzt werden. Die Dividende von EUR 0,23/Aktie soll aus heutiger Sicht in der auf 24. September verschobenen HV genehmigt werden.

    Ausblick. Die Telekom Austria präsentierte trotz der Corona-Krise ein sehr gutes Q2. Das leichte Umsatzminus sowie der erwartete 2%ige Umsatzrückgang im Gesamtjahr waren bereits erwartet worden. Die Investitionskürzungen stärken zudem die Generierung freier Cash Flows, was sich auch bereits im 2. Quartal zeigte. Der Telekom-Sektor zeigt sich weiter als einer der widerstandsfähigsten Branchen in der Corona-Krise. Angesichts der gestiegenen freien Cash Flows sehen wir auch die geplante Dividende von EUR 0,23/Aktie derzeit nicht in Gefahr.


    4GameChangers-Festival 2019: A1 Telekom Austria



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Marinomed: Analysten bleiben nach Covid 19-News bei ihrer "klaren Kaufempfehlung"

    Inbox: Warimpex: Kursniveaus weisen auf ein mögliches Kurspotential von 40 Prozent, sagen Analysten

    Inbox: ATX - Vor allem Bankwerte gesucht

    Inbox: Marinomed mit chancenreichen Tests in Bezug auf Barriere gegen SARS-CoV-2

    Inbox: Raiffeisen Research rechnet bis September mit volatiler Seitwärtsbewegung

    Inbox: ATX charttechnisch: Technische Indikatoren keineswegs richtungsweisend

    Inbox: Seitwärtsbewegung des globalen Aktienmarktes erwartet

    Inbox: Berichtssaison startet mit Erste Group, OMV, Bawag, Verbund, Andritz, ams, Palfinger und AMAG

    Audio: Jochen Stanzl: Trendwende Muster bei Tesla

    Inbox: Dadat für bestes Gesamtpaket bei Brokern ausgezeichnet

    Audio: Fritz Mostböck: Mit defensiven Werten auf die sichere Seite gehen

    Inbox: ATX charttechnisch: Am ehesten im Bereich um die 2.350 Punkte

    Inbox: Entscheidende Variable für den Markt bleiben die Geschäftsausblicke

    Inbox: Raiffeisen-Analysten: Negatives Überraschungspotenzial sollte nicht übersehen werden





     

    Bildnachweis

    1. 4GameChangers-Festival 2019: A1 Telekom Austria   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Verbund, Telekom Austria, Rosenbauer, FACC, UBM, SBO, Palfinger, Immofinanz, Andritz, Frequentis, DO&CO, VIG, Pierer Mobility AG, Porr, Amag, OMV, Athos Immobilien, Cleen Energy, Wolford, Semperit, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Addiko Bank, Bawag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, RBI, S Immo, Wienerberger.


    Random Partner

    Zumtobel
    Die Zumtobel Gruppe ist ein international führender Anbieter ganzheitlicher Lichtlösungen. Seit über 50 Jahren entwickelt Zumtobel innovative und individuelle Lichtlösungen und bietet ein umfassendes Spektrum an hochwertigen Leuchten und Lichtsteuerungssystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Gebäudebeleuchtung

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    4GameChangers-Festival 2019: A1 Telekom Austria


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A23LF3
    AT0000A23S38
    AT0000A2P4H2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Agrana(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: S&T(1), Strabag(1), Immofinanz(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Mayr-Melnhof(1), OMV(1), Palfinger(1), Strabag(1), Verbund(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: S&T(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: DO&CO(1), AMS(1), Immofinanz(1), Strabag(1), Lenzing(1), Andritz(1)
      Star der Stunde: Rosenbauer 1.58%, Rutsch der Stunde: Porr -1.62%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(1), AT&S(1), CA Immo(1), Rosenbauer(1)
      Star der Stunde: Frequentis 1.09%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -2.23%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1), voestalpine(1), S&T(1)

      Featured Partner Video

      Brutales 10km Training | Workout der Woche

      ► Zu meinem kostenlosen 10km Trainingsplan: https://bit.ly/2PIm6KP ► Fußballer VS Läuferin: https://youtu.be/FAGTRo2bUiw ► Tipps für deine 10km Bestzeit: https://youtu.be/yFPq41YyZrg ► 5km in 13:4...