Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Do&Co: "Gehen aus dieser Krise mit großem Lerneffekt und sehr wettbewerbsfähigen Strukturen heraus"

Magazine aktuell


#gabb aktuell



19.11.2020

Der Do & Co Konzern erzielte im 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/2021, das durch die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie geprägt war, einen Umsatz von 111,35 Mio. Euro, was einen Umsatzrückgang von -78,1 Prozent bzw. -396,49 Mio. Euro gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres darstellt. Das EBIT ging von +34,35 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2019/2020 auf nunmehr -31,58 Mio. Euro zurück. Das Konzernergebnis beträgt  -37,27 Mio. Euro (VJ: 14,95 Mio. Euro).

Im Ausblick heißt es mitunter, dass der Vorstand zuversichtlich ist, "dass Do & Co aus dieser Krise mit einem großen Lerneffekt und sehr wettbewerbsfähigen Strukturen herausgeht und die Möglichkeiten haben wird, seine alte Marktposition weiter zu verbessern". Es werde an Finanzierungslösungen gearbeitet, die auch ein derzeit nicht absehbares „Worst Case Scenario“ umfassen, so das Unternehmen.

Trotz eines Umsatzverlustes von fast 80 Prozent sei es dem Vorstand gelungen, den Liquiditätsabfluss gering zu halten. Investiert wurde in Projekte wie „Do & Co Lazy Chef“ und ein neues asiatisches Restaurantkonzept mit Contemporary Japanischer Küche. Weiters werden zwei Restaurants, mit einem exklusiven Boutique Hotel in einer Toplage der Münchner Innenstadt, gleich neben dem neuen Brandstore von FC Bayern München eröffnet. Zusätzlich soll auch das Konzept von Lazy Chef spätestens im nächsten Quartal in München gestartet werden, so das Unternehmen.

 




 

Bildnachweis

1. Do&Co-HV 12.7.2018   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, voestalpine, Marinomed Biotech, FACC, Palfinger, Österreichische Post, Polytec Group, Wienerberger, Mayr-Melnhof, SBO, Rosenbauer, Verbund, Addiko Bank, Frequentis, RHI Magnesita, Agrana, Athos Immobilien, Pierer Mobility, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Amag, CA Immo, Porr, S Immo, VIG.


Random Partner

FACC
Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Do&Co-HV 12.7.2018


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2PWT8
AT0000A2H9A6
AT0000A2J512
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(5), Uniqa(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Agrana(1), OMV(1), Fabasoft(1), Österreichische Post(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Verbund(1), voestalpine(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Mayr-Melnhof(2)
    BSN Vola-Event Siemens Energy
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Fabasoft(1)
    Star der Stunde: Zumtobel 0.92%, Rutsch der Stunde: Amag -0.72%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AT&S(2), Kapsch TrafficCom(1), Strabag(1), Fabasoft(1)
    Star der Stunde: OMV 1.03%, Rutsch der Stunde: Palfinger -1.08%

    Featured Partner Video

    S IMMO AG (2021) Deutsch - AUSTRIAN STOCK TALK

    Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. Jetzt unseren Youtube-Kanal abonnieren! CEO der S Immo AG Bruno Ettenauer &u...

    Do&Co: "Gehen aus dieser Krise mit großem Lerneffekt und sehr wettbewerbsfähigen Strukturen heraus"


    19.11.2020

    Der Do & Co Konzern erzielte im 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/2021, das durch die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie geprägt war, einen Umsatz von 111,35 Mio. Euro, was einen Umsatzrückgang von -78,1 Prozent bzw. -396,49 Mio. Euro gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres darstellt. Das EBIT ging von +34,35 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2019/2020 auf nunmehr -31,58 Mio. Euro zurück. Das Konzernergebnis beträgt  -37,27 Mio. Euro (VJ: 14,95 Mio. Euro).

    Im Ausblick heißt es mitunter, dass der Vorstand zuversichtlich ist, "dass Do & Co aus dieser Krise mit einem großen Lerneffekt und sehr wettbewerbsfähigen Strukturen herausgeht und die Möglichkeiten haben wird, seine alte Marktposition weiter zu verbessern". Es werde an Finanzierungslösungen gearbeitet, die auch ein derzeit nicht absehbares „Worst Case Scenario“ umfassen, so das Unternehmen.

    Trotz eines Umsatzverlustes von fast 80 Prozent sei es dem Vorstand gelungen, den Liquiditätsabfluss gering zu halten. Investiert wurde in Projekte wie „Do & Co Lazy Chef“ und ein neues asiatisches Restaurantkonzept mit Contemporary Japanischer Küche. Weiters werden zwei Restaurants, mit einem exklusiven Boutique Hotel in einer Toplage der Münchner Innenstadt, gleich neben dem neuen Brandstore von FC Bayern München eröffnet. Zusätzlich soll auch das Konzept von Lazy Chef spätestens im nächsten Quartal in München gestartet werden, so das Unternehmen.

     




     

    Bildnachweis

    1. Do&Co-HV 12.7.2018   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag, Kapsch TrafficCom, voestalpine, Marinomed Biotech, FACC, Palfinger, Österreichische Post, Polytec Group, Wienerberger, Mayr-Melnhof, SBO, Rosenbauer, Verbund, Addiko Bank, Frequentis, RHI Magnesita, Agrana, Athos Immobilien, Pierer Mobility, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Amag, CA Immo, Porr, S Immo, VIG.


    Random Partner

    FACC
    Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Do&Co-HV 12.7.2018


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2PWT8
    AT0000A2H9A6
    AT0000A2J512
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(5), Uniqa(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Agrana(1), OMV(1), Fabasoft(1), Österreichische Post(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Verbund(1), voestalpine(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Mayr-Melnhof(2)
      BSN Vola-Event Siemens Energy
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Fabasoft(1)
      Star der Stunde: Zumtobel 0.92%, Rutsch der Stunde: Amag -0.72%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AT&S(2), Kapsch TrafficCom(1), Strabag(1), Fabasoft(1)
      Star der Stunde: OMV 1.03%, Rutsch der Stunde: Palfinger -1.08%

      Featured Partner Video

      S IMMO AG (2021) Deutsch - AUSTRIAN STOCK TALK

      Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. Jetzt unseren Youtube-Kanal abonnieren! CEO der S Immo AG Bruno Ettenauer &u...