Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Im News-Teil: Deals bei S Immo, OMV, Aufträge für Strabag und Porr, neuer Kathrein-Fonds, Kaufempfehlungen für Semperit, A1 Telekom Austria, Mayr-Melnhof, OMV (Christine Petzwinkler)

Die S Immo AG hat zwei Gebäude des Campus 6 in Bukarest vom schwedischen Baukonzern Skanska um insgesamt 97 Mio. Euro gekauft. Die beiden Gebäudeteile weisen zusammen eine vermietbare Fläche von rund 38.000 Quadratmeter auf und sind zur Gänze vermietet. Großmieter sind der Technologiekonzern Microsoft sowie Société Générale. S Immo-Vorstand Friedrich Wachernig: "Wir sind absolut überzeugt davon, dass sich der Büromarkt in der rumänischen Hauptstadt - nach einer kurzen pandemiebedingten Stagnation - in den nächsten Quartalen weiterhin stark entwickeln wird. Beide Objekte werden mit Fertigstellung das CEE Portfolio der S Iimmo nachhaltig aufwerten und einen bedeutenden Ergebnisbeitrag liefern". Die Objekte werden voraussichtlich im zweiten Quartal 2021 ins Portfolio der S Immo übergehen.
S Immo ( Akt. Indikation:  15,84 /15,94, -0,19%)

Der Baukonzern Strabag wird als Konsortialführer (52 Prozent) gemeinsam mit den tschechischen Unternehmen Aspira Construction (32 Prozent) und Instalace Praha (16 Prozent) im Prager Stadtentwicklungsgebiet Smíchov City auf einer Fläche von 250.000 m2 rd. 400 Wohnungen, 8.000 m2 Büro- und 6.300 m2 Geschäftsflächen realisieren. Der Auftragswert beträgt rund 85 Mio. Euro, die Bauarbeiten sollen bis 2024 abgeschlossen sein. „Das Projekt Smíchov City wird das Erscheinungsbild dieses aufstrebenden Prager Bezirks komplett verändern und hochwertigen Wohnraum schaffen. Durch den vielfältigen Nutzungsmix aus Wohn-, Büro- und großzügigen Freizeitflächen entsteht ein modernes und lebenswertes Viertel, das zur Lebensqualität in der tschechischen Metropole nachhaltig beitragen wird“, so Strabag CEO Thomas Birtel.
Strabag ( Akt. Indikation:  27,05 /27,40, -0,82%)

Die OMV hat das deutsche Tankstellen-Netzwerk, das 285 Tankstellen im süddeutschen Raum mit Schwerpunkt Bayern und Baden-Württember umfasst, verkauft. Käufer ist die EG Group. Der vereinbarte Kaufpreis beträgt 485 Mio. Euro. Als Teil der Vereinbarung wird EG Group ausstehende Leasingverpflichtungen übernehmen. Der Kaufpreis resultiert in einem Unternehmenswert von rund 614 Mio. Euro und ist vorbehaltlich der Anpassung von Nettoumlaufvermögen und Nettofinanzverbindlichkeiten, wie es heißt. Das Closing wird, vorbehaltlich benötigter behördlicher Genehmigungen, in 2021 erwartet. CEO Rainer Seele: „Wir setzen damit einen weiteren entscheidenden Schritt unseres angekündigten Devestitionsprogramms von 2 Milliarden Euro und realisieren mit dieser Veräußerung einen Entschuldungseffekt für die OMV von etwa einer halben Milliarde Euro zum Zeitpunkt des Closings“.
OMV ( Akt. Indikation:  33,42 /33,50, 3,40%)

Der Baukonzern Porr liefert die Slab Track Austria Technologie für das Eisenbahngroßprojekt HS2 in Großbritannien. Die neue Eisenbahnstrecke soll von London nach Birmingham und weiter nach Manchester und Leeds verlaufen. Die Porr liefert 453 km Slab Track Technologie für einen Auftragswert von rund 286 Mio. Euro (GBP 260 Mio). „Mit unserer Technologie ermöglichen wir einen nahezu wartungsfreien Bahnbetrieb bei Spitzengeschwindigkeiten. Wir sind stolz, mit unserem Patent maßgeblich zu einer verbesserten Mobilität in Großbritannien beizutragen,“ meint Porr-CEO Karl-Heinz Strauss.
Porr ( Akt. Indikation:  12,36 /12,54, 1,88%)

Die Kathrein Bank hat vor wenigen Monaten den Kathrein Sustainable EM Local Currency Bond aufgelegt. Der Fonds bildet Emerging Markets in Lokalwährung sowie das Thema Nachhaltigkeit ab. "Das Fondskonzept sieht vor, durch die aktive Allokation von 171 Währungspaaren zueinander eine attraktive Rendite zu erzielen", teilt die Kathrein Bank mit. Der Fonds ist mit dem Österreichischen Umweltzeichen für nachhaltige Finanzprodukte zertifiziert. Die strengen Vorgaben des FNG-Siegels und der FinAnKo-Richtlinie werden ebenso eingehalten. Bereits in der Konzeptphase des Fonds war die Niederösterreichische Vorsorgekasse AG (NÖVK) als großer institutioneller Investor eingebunden. Andrea Otta, Geschäftsführerin Kathrein Capital Management: "Als Asset-Management-Boutique ist für uns die Nähe zum Kunden ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Je genauer wir den Bedarf unserer Investoren verstehen, desto besser können wir die Portfolios danach ausrichten. Wenn ein renommierter Investor wie die NÖVK bereits in der Konzeptphase einsteigt und auch Seed Money zur Verfügung stellt, ist der Erfolg quasi vorprogrammiert."

Research: HSBC bestätigt Semperit mit "Kaufen" und nimmt aber das Kursziel von 34,0 auf 33,0 Euro zurück. Die HSBC-Analysten bleiben auch für die A1 Telekom Austria auf "Kaufen", reduzieren das Kursziel aber leicht von 7,75 auf 7,70 Euro. Kepler Cheuvreux bestätigt Mayr-Melnhof mit "Buy" und erhöht das Kursziel von 166,0 auf 174,0 Euro, die Deutsche Bank bestätigt ebenfalls die Kauf-Empfehlung für Mayr-Melnhof und erhöht das Kursziel von 151,0 auf 180,0 Euro. Kepler Cheuvreux bleibt auch für OMV auf "Buy" und erhöht das Kursziel von 36,0 auf 39,0 Euro.
Semperit ( Akt. Indikation:  24,20 /24,50, -2,40%)
Mayr-Melnhof ( Akt. Indikation:  159,80 /160,60, 1,26%)
Telekom Austria ( Akt. Indikation:  6,32 /6,37, 0,24%)
OMV ( Akt. Indikation:  33,42 /33,50, 3,40%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 14.12.)

(14.12.2020)



 

Bildnachweis

1. mind the #gabb

Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, Zumtobel, Rosenbauer, Marinomed Biotech, FACC, EVN, voestalpine, Verbund, RBI, Polytec Group, Rosgix, DO&CO, Semperit, Palfinger, Amag, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Kapsch TrafficCom, Mayr-Melnhof, SBO, Wienerberger, Warimpex.


Random Partner

RCB
Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout AUT: Mayr-Melnhof und Porr drehen nach sechs Plus-Tagen

» Börsegeschichte 13.4.: Extremes zu Andritz und Post

» Ort des Tages: Metro Cash & Carry Österreich GmbH Headquarter (Kaya Hempel)

» PIR-News: Palfinger, Frequentis, Strabag, Evotec, Pierer Mobility, Valne...

» Wie es im Achtelfinale des Aktienturniers steht (Christian Drastil)

» Österreich-Depots: Spannende und positive Entwicklung bei Wolftank-Adisa...

» ATX TR zu Mittag fester; Palfinger, AT&S und Erste Group gesucht

» ATX-Trends: Palfinger, AT&S, Rosenbauer, Andritz, Strabag ...

» BSN Spitout AUT: Porr mit bisher bestem Tagesumsatz 2021

» Infineon – Pullback-Chance; ohne Halbleiter funktioniert in der digitale...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2CN61
AT0000A296Q2
AT0000A2P493
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event Covestro
    #gabb #817

    Featured Partner Video

    Woche der Champions

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7. April 2021


    Die S Immo AG hat zwei Gebäude des Campus 6 in Bukarest vom schwedischen Baukonzern Skanska um insgesamt 97 Mio. Euro gekauft. Die beiden Gebäudeteile weisen zusammen eine vermietbare Fläche von rund 38.000 Quadratmeter auf und sind zur Gänze vermietet. Großmieter sind der Technologiekonzern Microsoft sowie Société Générale. S Immo-Vorstand Friedrich Wachernig: "Wir sind absolut überzeugt davon, dass sich der Büromarkt in der rumänischen Hauptstadt - nach einer kurzen pandemiebedingten Stagnation - in den nächsten Quartalen weiterhin stark entwickeln wird. Beide Objekte werden mit Fertigstellung das CEE Portfolio der S Iimmo nachhaltig aufwerten und einen bedeutenden Ergebnisbeitrag liefern". Die Objekte werden voraussichtlich im zweiten Quartal 2021 ins Portfolio der S Immo übergehen.
    S Immo ( Akt. Indikation:  15,84 /15,94, -0,19%)

    Der Baukonzern Strabag wird als Konsortialführer (52 Prozent) gemeinsam mit den tschechischen Unternehmen Aspira Construction (32 Prozent) und Instalace Praha (16 Prozent) im Prager Stadtentwicklungsgebiet Smíchov City auf einer Fläche von 250.000 m2 rd. 400 Wohnungen, 8.000 m2 Büro- und 6.300 m2 Geschäftsflächen realisieren. Der Auftragswert beträgt rund 85 Mio. Euro, die Bauarbeiten sollen bis 2024 abgeschlossen sein. „Das Projekt Smíchov City wird das Erscheinungsbild dieses aufstrebenden Prager Bezirks komplett verändern und hochwertigen Wohnraum schaffen. Durch den vielfältigen Nutzungsmix aus Wohn-, Büro- und großzügigen Freizeitflächen entsteht ein modernes und lebenswertes Viertel, das zur Lebensqualität in der tschechischen Metropole nachhaltig beitragen wird“, so Strabag CEO Thomas Birtel.
    Strabag ( Akt. Indikation:  27,05 /27,40, -0,82%)

    Die OMV hat das deutsche Tankstellen-Netzwerk, das 285 Tankstellen im süddeutschen Raum mit Schwerpunkt Bayern und Baden-Württember umfasst, verkauft. Käufer ist die EG Group. Der vereinbarte Kaufpreis beträgt 485 Mio. Euro. Als Teil der Vereinbarung wird EG Group ausstehende Leasingverpflichtungen übernehmen. Der Kaufpreis resultiert in einem Unternehmenswert von rund 614 Mio. Euro und ist vorbehaltlich der Anpassung von Nettoumlaufvermögen und Nettofinanzverbindlichkeiten, wie es heißt. Das Closing wird, vorbehaltlich benötigter behördlicher Genehmigungen, in 2021 erwartet. CEO Rainer Seele: „Wir setzen damit einen weiteren entscheidenden Schritt unseres angekündigten Devestitionsprogramms von 2 Milliarden Euro und realisieren mit dieser Veräußerung einen Entschuldungseffekt für die OMV von etwa einer halben Milliarde Euro zum Zeitpunkt des Closings“.
    OMV ( Akt. Indikation:  33,42 /33,50, 3,40%)

    Der Baukonzern Porr liefert die Slab Track Austria Technologie für das Eisenbahngroßprojekt HS2 in Großbritannien. Die neue Eisenbahnstrecke soll von London nach Birmingham und weiter nach Manchester und Leeds verlaufen. Die Porr liefert 453 km Slab Track Technologie für einen Auftragswert von rund 286 Mio. Euro (GBP 260 Mio). „Mit unserer Technologie ermöglichen wir einen nahezu wartungsfreien Bahnbetrieb bei Spitzengeschwindigkeiten. Wir sind stolz, mit unserem Patent maßgeblich zu einer verbesserten Mobilität in Großbritannien beizutragen,“ meint Porr-CEO Karl-Heinz Strauss.
    Porr ( Akt. Indikation:  12,36 /12,54, 1,88%)

    Die Kathrein Bank hat vor wenigen Monaten den Kathrein Sustainable EM Local Currency Bond aufgelegt. Der Fonds bildet Emerging Markets in Lokalwährung sowie das Thema Nachhaltigkeit ab. "Das Fondskonzept sieht vor, durch die aktive Allokation von 171 Währungspaaren zueinander eine attraktive Rendite zu erzielen", teilt die Kathrein Bank mit. Der Fonds ist mit dem Österreichischen Umweltzeichen für nachhaltige Finanzprodukte zertifiziert. Die strengen Vorgaben des FNG-Siegels und der FinAnKo-Richtlinie werden ebenso eingehalten. Bereits in der Konzeptphase des Fonds war die Niederösterreichische Vorsorgekasse AG (NÖVK) als großer institutioneller Investor eingebunden. Andrea Otta, Geschäftsführerin Kathrein Capital Management: "Als Asset-Management-Boutique ist für uns die Nähe zum Kunden ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Je genauer wir den Bedarf unserer Investoren verstehen, desto besser können wir die Portfolios danach ausrichten. Wenn ein renommierter Investor wie die NÖVK bereits in der Konzeptphase einsteigt und auch Seed Money zur Verfügung stellt, ist der Erfolg quasi vorprogrammiert."

    Research: HSBC bestätigt Semperit mit "Kaufen" und nimmt aber das Kursziel von 34,0 auf 33,0 Euro zurück. Die HSBC-Analysten bleiben auch für die A1 Telekom Austria auf "Kaufen", reduzieren das Kursziel aber leicht von 7,75 auf 7,70 Euro. Kepler Cheuvreux bestätigt Mayr-Melnhof mit "Buy" und erhöht das Kursziel von 166,0 auf 174,0 Euro, die Deutsche Bank bestätigt ebenfalls die Kauf-Empfehlung für Mayr-Melnhof und erhöht das Kursziel von 151,0 auf 180,0 Euro. Kepler Cheuvreux bleibt auch für OMV auf "Buy" und erhöht das Kursziel von 36,0 auf 39,0 Euro.
    Semperit ( Akt. Indikation:  24,20 /24,50, -2,40%)
    Mayr-Melnhof ( Akt. Indikation:  159,80 /160,60, 1,26%)
    Telekom Austria ( Akt. Indikation:  6,32 /6,37, 0,24%)
    OMV ( Akt. Indikation:  33,42 /33,50, 3,40%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 14.12.)

    (14.12.2020)



     

    Bildnachweis

    1. mind the #gabb

    Aktien auf dem Radar:Telekom Austria, Zumtobel, Rosenbauer, Marinomed Biotech, FACC, EVN, voestalpine, Verbund, RBI, Polytec Group, Rosgix, DO&CO, Semperit, Palfinger, Amag, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Kapsch TrafficCom, Mayr-Melnhof, SBO, Wienerberger, Warimpex.


    Random Partner

    RCB
    Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout AUT: Mayr-Melnhof und Porr drehen nach sechs Plus-Tagen

    » Börsegeschichte 13.4.: Extremes zu Andritz und Post

    » Ort des Tages: Metro Cash & Carry Österreich GmbH Headquarter (Kaya Hempel)

    » PIR-News: Palfinger, Frequentis, Strabag, Evotec, Pierer Mobility, Valne...

    » Wie es im Achtelfinale des Aktienturniers steht (Christian Drastil)

    » Österreich-Depots: Spannende und positive Entwicklung bei Wolftank-Adisa...

    » ATX TR zu Mittag fester; Palfinger, AT&S und Erste Group gesucht

    » ATX-Trends: Palfinger, AT&S, Rosenbauer, Andritz, Strabag ...

    » BSN Spitout AUT: Porr mit bisher bestem Tagesumsatz 2021

    » Infineon – Pullback-Chance; ohne Halbleiter funktioniert in der digitale...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2CN61
    AT0000A296Q2
    AT0000A2P493
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event Covestro
      #gabb #817

      Featured Partner Video

      Woche der Champions

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7. April 2021