Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: OMV - Q4-Indikatoren spiegeln weitere Erholung des Ölsektors wider


16.01.2021

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die OMV hat diese Woche die Performance-Kennzahlen für das 4. Quartal 2020 veröffentlicht, welche eine sequentielle Erholung gegenüber dem 3. Quartal zeigen. Die Gesamtproduktion an Kohlenwasserstoffen (Erdöl, -gas) im Bereich Upstream ist von 444.000 Fass Öl-Äquivalent/Tag im Q3/20 auf 472.000 im Q4/20 gestiegen. Wir führen diesen Anstieg auf das Hochfahren der Produktion in Libyen zurück. Die durchschnittlich realisierten Ölpreise befestigten sich im 4. Quartal auf USD 41,6/Fass gegenüber USD 37,3/Fass im Q3. Die durchschnittlich realisierten Gaspreise legten im Quartalsabstand sogar um mehr als ein Viertel auf EUR 9,3/MWh zu. Im Downstream Bereich verdoppelte sich die Referenz-Raffineriemarge mit USD 1,71 pro Fass nahezu, einen positiven Beitrag (mittlerer zweistelligen EUR-Millionenbetrag) lieferten Hedges auf die Raffineriemarge. Die Gesamtverkaufsmenge von Raffinerieprodukten im 4. Quartal schwächte sich hingegen gegenüber dem Q3 leicht auf 4,38 Mio. Tonnen ab.

Ein wesentliches Ereignis im Q4/20 war das Abschluss des Erwerbs des zusätzlichen 39%-Anteils an der Borealis Ende Oktober 2020, wodurch der Petrochemiekonzern in den Finanzkennzahlen der OMV im Q4/20 für zwei Monate vollkonsolidiert wird. Mit dem Closing der Transaktion hat die OMV eine Aufwertung des bisherigen 36%-Anteils in der Höhe von rund EUR 1,3 Mrd. vorgenommen, die sich als Sondereffekt sehr positiv auf das operative Ergebnis auswirken wird. Darüber hinaus hat die OMV im Konzernergebnis einen positiven Sondereffekt iHv. rund EUR 300 Mio. verbucht (hauptsächlich Steuersynergien).

Ausblick. Die Q4-Indikatoren spiegeln die weitere Erholung des Ölsektors wider. Die Verkaufsmengen sowie die Ölpreise legten weiter zu, auch die Raffineriemargen zeigten sich von ihren Tiefständen gestärkt, wenn auch nach wie vor auf geringem Niveau. Aufgrund der positiven Einmaleffekte im Zuge der Borealis-Mehrheitsübernahme erwarten wir ein starkes Q4. Die Q4/20-Ergebnisse werden am 4. Februar 2021 veröffentlicht.


SapuraOMV gibt erste Produktion der SK408-Gasfelder aus Bakong bekannt, Credit: OMV © Aussender


Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Frequentis, Zumtobel, UBM, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, Cleen Energy, Bawag, AMS, FACC, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Rosenbauer, Semperit, Oberbank AG Stamm, Wiener Privatbank, BKS Bank Stamm, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

CMC markets
CMC Markets ist einer der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2H9A6
AT0000A2LTL0
AT0000A2HAQ7
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #788

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Brutales Foto

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 8. Februar 2021

    Inbox: OMV - Q4-Indikatoren spiegeln weitere Erholung des Ölsektors wider


    16.01.2021

    16.01.2021

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Die OMV hat diese Woche die Performance-Kennzahlen für das 4. Quartal 2020 veröffentlicht, welche eine sequentielle Erholung gegenüber dem 3. Quartal zeigen. Die Gesamtproduktion an Kohlenwasserstoffen (Erdöl, -gas) im Bereich Upstream ist von 444.000 Fass Öl-Äquivalent/Tag im Q3/20 auf 472.000 im Q4/20 gestiegen. Wir führen diesen Anstieg auf das Hochfahren der Produktion in Libyen zurück. Die durchschnittlich realisierten Ölpreise befestigten sich im 4. Quartal auf USD 41,6/Fass gegenüber USD 37,3/Fass im Q3. Die durchschnittlich realisierten Gaspreise legten im Quartalsabstand sogar um mehr als ein Viertel auf EUR 9,3/MWh zu. Im Downstream Bereich verdoppelte sich die Referenz-Raffineriemarge mit USD 1,71 pro Fass nahezu, einen positiven Beitrag (mittlerer zweistelligen EUR-Millionenbetrag) lieferten Hedges auf die Raffineriemarge. Die Gesamtverkaufsmenge von Raffinerieprodukten im 4. Quartal schwächte sich hingegen gegenüber dem Q3 leicht auf 4,38 Mio. Tonnen ab.

    Ein wesentliches Ereignis im Q4/20 war das Abschluss des Erwerbs des zusätzlichen 39%-Anteils an der Borealis Ende Oktober 2020, wodurch der Petrochemiekonzern in den Finanzkennzahlen der OMV im Q4/20 für zwei Monate vollkonsolidiert wird. Mit dem Closing der Transaktion hat die OMV eine Aufwertung des bisherigen 36%-Anteils in der Höhe von rund EUR 1,3 Mrd. vorgenommen, die sich als Sondereffekt sehr positiv auf das operative Ergebnis auswirken wird. Darüber hinaus hat die OMV im Konzernergebnis einen positiven Sondereffekt iHv. rund EUR 300 Mio. verbucht (hauptsächlich Steuersynergien).

    Ausblick. Die Q4-Indikatoren spiegeln die weitere Erholung des Ölsektors wider. Die Verkaufsmengen sowie die Ölpreise legten weiter zu, auch die Raffineriemargen zeigten sich von ihren Tiefständen gestärkt, wenn auch nach wie vor auf geringem Niveau. Aufgrund der positiven Einmaleffekte im Zuge der Borealis-Mehrheitsübernahme erwarten wir ein starkes Q4. Die Q4/20-Ergebnisse werden am 4. Februar 2021 veröffentlicht.


    SapuraOMV gibt erste Produktion der SK408-Gasfelder aus Bakong bekannt, Credit: OMV © Aussender






     

    Bildnachweis

    1. SapuraOMV gibt erste Produktion der SK408-Gasfelder aus Bakong bekannt, Credit: OMV , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Frequentis, Zumtobel, UBM, Kapsch TrafficCom, Addiko Bank, Cleen Energy, Bawag, AMS, FACC, Heid AG, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Rosenbauer, Semperit, Oberbank AG Stamm, Wiener Privatbank, BKS Bank Stamm, Österreichische Post, Telekom Austria, voestalpine.


    Random Partner

    CMC markets
    CMC Markets ist einer der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare.

    >> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    SapuraOMV gibt erste Produktion der SK408-Gasfelder aus Bakong bekannt, Credit: OMV, (© Aussender)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2H9A6
    AT0000A2LTL0
    AT0000A2HAQ7
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #788

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Brutales Foto

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 8. Februar 2021