Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Silvia RIEGER ist neue Managing Director der Stellantis Austria Importorganisationen

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).

Magazine aktuell


#gabb aktuell



22.03.2021
Wien (OTS) - Stellantis Austria gibt die Ernennung von MMag. Silvia RIEGER (42) als neue Managing Director für den österreichischen Markt bekannt. Als Teil der neuen Organisation von Stellantis, die aufgrund der Allianz zwischen der Groupe PSA und Fiat Chrysler Automobiles gegründet wurde, wird RIEGER nun in ihrer neuen Funktion das gesamte automobile Importgeschäft der Stellantis Gruppe in Österreich – bestehend aus der Citroën Österreich GmbH, der FCA Austria GmbH, der Opel Austria GmbH sowie der Peugeot Austria GmbH – verantworten.
Silvia RIEGER blickt in ihrer Karriere auf viele Jahre Erfahrung innerhalb der Groupe PSA zurück. Sie leitete die After Sales Aktivitäten der Groupe PSA in Österreich und der Schweiz, anschließend die Marke PEUGEOT in Österreich und war zuletzt als Managing Director Groupe PSA Import in Österreich tätig.
Markus WILDEIS, seit 2020 Geschäftsführer der FCA Group Austria, kehrt wieder in das internationale Management zurück und wird eine Führungsrolle innerhalb der europäischen Stellantis Organisation übernehmen.
Silvia RIEGER, Managing Director Stellantis Austria, dazu: „Ich bedanke mich bei Markus Wildeis, mit dem ich in dieser ersten Übergangsphase zwischen FCA Group und Groupe PSA eng zusammengearbeitet habe, um Stellantis in Österreich zu etablieren. Ich danke ihm für seine Arbeit, die sich am Erfolg der FCA-Marken auf dem österreichischen Markt zeigt, und freue mich, dass er seine Erfahrung und sein Know-How in einer neuen internationalen Funktion innerhalb von Stellantis weiter einsetzen wird.“
Silvia RIEGER weiter: „In der Automobilindustrie erleben wir nach wie vor sehr turbulente Zeiten. Viele Veränderungen sind im Gange, die alle Bereiche im Automobilsektor betreffen. Gerade in dieser herausfordernden Situation ist es für mich besonders wichtig, die Stärken unserer einzelnen Organisationen in Österreich weiter herauszuarbeiten und zusammenzuführen. Ziel ist es, das Beste aus allen Bereichen weiter zu fördern und unser gesamtes Automobilgeschäft zu koordinieren und zu stärken und dabei weiterhin agil zu bleiben, im Sinne unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie des Gesamtunternehmens in Österreich. Unser Unternehmen nimmt heute eine wichtige Position auf dem österreichischen Markt ein und entwickelt sich zu einem der Hauptanbieter für nachhaltige Mobilität in Europa und der Welt. Stellantis ist eindeutig in der Lage, die Herausforderungen der kommenden Jahre im Bereich der wettbewerbsfähigen Mobilität zu meistern und ich freue mich darauf, die entscheidenden Entwicklungen gemeinsam mit dem Team weiter voranzutreiben.“
Stellantis entstand international im Jänner 2021 aus der Fusion der Groupe PSA und der FCA Fiat Chrysler Automobiles Group. In Österreich ist Stellantis mit den Automobilmarken Abarth, Alfa Romeo, Citroën, DS Automobiles, Fiat und Fiat Professional, Jeep, Lancia, Opel, und Peugeot, der Mobilitätsmarke Free2Move, den Finanzorganisationen PSA Bank Österreich, Opel Bank S.A. Niederlassung Österreich und der FCA Bank, den Retailbetrieben PSA Retail GmbH und FCA Motor Village Austria GmbH sowie dem Produktionswerk Wien-Aspern vertreten. Das Absatzvolumen 2020 betrug 46.000 Fahrzeuge. Mit einem Marktanteil von 16,1% im Jahr 2020 ist Stellantis Austria damit die zweitgrößte Automobilimportorganisation in Österreich.
Über Stellantis
[Stellantis] (http://www.stellantis.com/) ist als einer der weltweit führenden Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter von einer klaren Vision geleitet: dank unverwechselbarer, erschwinglicher und zuverlässiger Lösungen die Freiheit der Mobilität zu bieten. Neben dem reichen Erbe und der breiten geografischen Präsenz liegen die größten Stärken des Unternehmens in seiner Performance in Sachen Nachhaltigkeit, seiner großen Erfahrung und den vielfältigen Talenten seiner Mitarbeiter, die rund um den Globus arbeiten. Stellantis schöpft aus seinem breitgefächerten ikonischen Portfolio – ganz im Geiste der Visionäre, die ihre Marken mit Leidenschaft und einem Wettbewerbsgeist erfüllten, der Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen anspricht. Stellantis strebt danach, das Großartigste zu werden, nicht das Größte, während es Mehrwert schafft für alle Stakeholder und die Gesellschaften, in denen es tätig ist.


 

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, RBI, FACC, Zumtobel, Amag, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Agrana, CA Immo, Flughafen Wien, OMV, Polytec Group, Strabag, Cleen Energy, Marinomed Biotech, Mayr-Melnhof, Palfinger, Telekom Austria, S Immo.


Random Partner

Matejka & Partner
Die Matejka & Partner Asset Management GmbH ist eine auf Vermögensverwaltung konzentrierte Wertpapierfirma. Im Vordergrund der Dienstleistungen stehen maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen. Für die Gesellschaft ist es geübte Praxis, neue Herausforderungen des Marktes frühzeitig zu erkennen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2GH24
AT0000A2P485
AT0000A26J44
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Polytec Group(1), AT&S(1), Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Andritz(1), AT&S(1), Strabag(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Fabasoft(2), AT&S(1), Verbund(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.5%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -0.98%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Immofinanz(1), AT&S(1), Frequentis(1), S Immo(1)
    Star der Stunde: Immofinanz 0.62%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.77%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Porr(2), Fabasoft(2), AT&S(2), EVN(2), RBI(1), S Immo(1), Agrana(1), Frequentis(1), Mayr-Melnhof(1), Österreichische Post(1), Wienerberger(1), Marinomed Biotech(1), Lenzing(1), DO&CO(1), S&T(1), Verbund(1), OMV(1), SBO(1)
    Österreich-Depots: Nun alle Bonuszertifikate im bankdirekt.at-Depot zweistellig im Plus (Depot Kommentar)

    Featured Partner Video

    Update 2021: Der STRABAG-Konzern in 90 Sekunden erklärt

    STRABAG SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen, führend in Innovation und Kapitalstärke. Unser Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustr...

    Silvia RIEGER ist neue Managing Director der Stellantis Austria Importorganisationen


    22.03.2021
    Wien (OTS) - Stellantis Austria gibt die Ernennung von MMag. Silvia RIEGER (42) als neue Managing Director für den österreichischen Markt bekannt. Als Teil der neuen Organisation von Stellantis, die aufgrund der Allianz zwischen der Groupe PSA und Fiat Chrysler Automobiles gegründet wurde, wird RIEGER nun in ihrer neuen Funktion das gesamte automobile Importgeschäft der Stellantis Gruppe in Österreich – bestehend aus der Citroën Österreich GmbH, der FCA Austria GmbH, der Opel Austria GmbH sowie der Peugeot Austria GmbH – verantworten.
    Silvia RIEGER blickt in ihrer Karriere auf viele Jahre Erfahrung innerhalb der Groupe PSA zurück. Sie leitete die After Sales Aktivitäten der Groupe PSA in Österreich und der Schweiz, anschließend die Marke PEUGEOT in Österreich und war zuletzt als Managing Director Groupe PSA Import in Österreich tätig.
    Markus WILDEIS, seit 2020 Geschäftsführer der FCA Group Austria, kehrt wieder in das internationale Management zurück und wird eine Führungsrolle innerhalb der europäischen Stellantis Organisation übernehmen.
    Silvia RIEGER, Managing Director Stellantis Austria, dazu: „Ich bedanke mich bei Markus Wildeis, mit dem ich in dieser ersten Übergangsphase zwischen FCA Group und Groupe PSA eng zusammengearbeitet habe, um Stellantis in Österreich zu etablieren. Ich danke ihm für seine Arbeit, die sich am Erfolg der FCA-Marken auf dem österreichischen Markt zeigt, und freue mich, dass er seine Erfahrung und sein Know-How in einer neuen internationalen Funktion innerhalb von Stellantis weiter einsetzen wird.“
    Silvia RIEGER weiter: „In der Automobilindustrie erleben wir nach wie vor sehr turbulente Zeiten. Viele Veränderungen sind im Gange, die alle Bereiche im Automobilsektor betreffen. Gerade in dieser herausfordernden Situation ist es für mich besonders wichtig, die Stärken unserer einzelnen Organisationen in Österreich weiter herauszuarbeiten und zusammenzuführen. Ziel ist es, das Beste aus allen Bereichen weiter zu fördern und unser gesamtes Automobilgeschäft zu koordinieren und zu stärken und dabei weiterhin agil zu bleiben, im Sinne unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie des Gesamtunternehmens in Österreich. Unser Unternehmen nimmt heute eine wichtige Position auf dem österreichischen Markt ein und entwickelt sich zu einem der Hauptanbieter für nachhaltige Mobilität in Europa und der Welt. Stellantis ist eindeutig in der Lage, die Herausforderungen der kommenden Jahre im Bereich der wettbewerbsfähigen Mobilität zu meistern und ich freue mich darauf, die entscheidenden Entwicklungen gemeinsam mit dem Team weiter voranzutreiben.“
    Stellantis entstand international im Jänner 2021 aus der Fusion der Groupe PSA und der FCA Fiat Chrysler Automobiles Group. In Österreich ist Stellantis mit den Automobilmarken Abarth, Alfa Romeo, Citroën, DS Automobiles, Fiat und Fiat Professional, Jeep, Lancia, Opel, und Peugeot, der Mobilitätsmarke Free2Move, den Finanzorganisationen PSA Bank Österreich, Opel Bank S.A. Niederlassung Österreich und der FCA Bank, den Retailbetrieben PSA Retail GmbH und FCA Motor Village Austria GmbH sowie dem Produktionswerk Wien-Aspern vertreten. Das Absatzvolumen 2020 betrug 46.000 Fahrzeuge. Mit einem Marktanteil von 16,1% im Jahr 2020 ist Stellantis Austria damit die zweitgrößte Automobilimportorganisation in Österreich.
    Über Stellantis
    [Stellantis] (http://www.stellantis.com/) ist als einer der weltweit führenden Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter von einer klaren Vision geleitet: dank unverwechselbarer, erschwinglicher und zuverlässiger Lösungen die Freiheit der Mobilität zu bieten. Neben dem reichen Erbe und der breiten geografischen Präsenz liegen die größten Stärken des Unternehmens in seiner Performance in Sachen Nachhaltigkeit, seiner großen Erfahrung und den vielfältigen Talenten seiner Mitarbeiter, die rund um den Globus arbeiten. Stellantis schöpft aus seinem breitgefächerten ikonischen Portfolio – ganz im Geiste der Visionäre, die ihre Marken mit Leidenschaft und einem Wettbewerbsgeist erfüllten, der Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen anspricht. Stellantis strebt danach, das Großartigste zu werden, nicht das Größte, während es Mehrwert schafft für alle Stakeholder und die Gesellschaften, in denen es tätig ist.


     

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, RBI, FACC, Zumtobel, Amag, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Agrana, CA Immo, Flughafen Wien, OMV, Polytec Group, Strabag, Cleen Energy, Marinomed Biotech, Mayr-Melnhof, Palfinger, Telekom Austria, S Immo.


    Random Partner

    Matejka & Partner
    Die Matejka & Partner Asset Management GmbH ist eine auf Vermögensverwaltung konzentrierte Wertpapierfirma. Im Vordergrund der Dienstleistungen stehen maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen. Für die Gesellschaft ist es geübte Praxis, neue Herausforderungen des Marktes frühzeitig zu erkennen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2GH24
    AT0000A2P485
    AT0000A26J44
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Polytec Group(1), AT&S(1), Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Andritz(1), AT&S(1), Strabag(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Fabasoft(2), AT&S(1), Verbund(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(1)
      Star der Stunde: Addiko Bank 1.5%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -0.98%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Immofinanz(1), AT&S(1), Frequentis(1), S Immo(1)
      Star der Stunde: Immofinanz 0.62%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.77%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Porr(2), Fabasoft(2), AT&S(2), EVN(2), RBI(1), S Immo(1), Agrana(1), Frequentis(1), Mayr-Melnhof(1), Österreichische Post(1), Wienerberger(1), Marinomed Biotech(1), Lenzing(1), DO&CO(1), S&T(1), Verbund(1), OMV(1), SBO(1)
      Österreich-Depots: Nun alle Bonuszertifikate im bankdirekt.at-Depot zweistellig im Plus (Depot Kommentar)

      Featured Partner Video

      Update 2021: Der STRABAG-Konzern in 90 Sekunden erklärt

      STRABAG SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen, führend in Innovation und Kapitalstärke. Unser Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustr...