Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Wienerberger-CEO Scheuch: "Unser Ausblick für 2021 ist positiv"

Magazine aktuell


#gabb aktuell



12.05.2021

Die Wienerberger Gruppe erwirtschaftete im 1. Quartal einen Konzernumsatz in Höhe von 796,5 Mio. Euro (Vorjahr: 793,3 Mio. Euro) und ein bereinigtes EBITDA von 107,2 Mio. Euro (Vorjahr: 107,7 Mio. Euro).  Das Nettoergebnis liegt bei 27,3 Mio. Euro (Vorjahr: -106,3 Mio. Euro).

"Die Geschäftsentwicklungen im Neubau- und Infrastrukturbereich liefen zu Jahresbeginn eher langsam an, wurden aber durch einen hervorragenden März rasch wieder aufgeholt. Die ersten Monate waren von vermehrten Renovierungsaktivitäten in all unseren Märkten geprägt, in denen Wienerberger insbesondere dank nachhaltiger und innovativer Produktlösungen profitierte. Zudem freut es mich, dass die Business Unit North America eines der erfolgreichsten ersten Quartale in der Geschichte verzeichnen konnte", so Wienerberger Vorstandsvorsitzender Heimo Scheuch. Treiber für diese Entwicklung in der Unit North America seien die "sehr starke Performance des kanadischen Marktes und des Kunststoffrohrgeschäftes in den USA" gewesen, wie das Unternehmen mitteilt.

Im Ausblick gibt sich CEO Scheuch optimistisch: "Unser Ausblick für 2021 ist positiv, wir rechnen für das Gesamtjahr weiterhin mit einer erfolgreichen Marktentwicklung und blicken optimistisch in die Zukunft. Kurzfristig profitieren außerdem alle Business Units von Aufholeffekten aufgrund des langsameren Starts zu Beginn des Jahres". Konkret geht Wienerberger von einem Gesamt-EBITDA-LFL für 2021 von 600 bis 620 Mio. Euro aus.

Wienerberger erwartet eine entsprechende Aufholung der Nachfrage im Neubau- und Infrastrukturbereich in Europa. Kurzfristig würden alle Business Units auch von Aufholeffekten aufgrund des langsameren Starts zu Beginn des Jahres profitieren. Im Hinblick auf Konjunkturprogramme für alle Kernsegmente sei man "vorsichtig optimistisch". In Nordamerika sieht Wienerberger darüber hinaus eine rasche Erholung in allen Kernsegmenten, unterstützt durch steigende Baugenehmigungen, öffentliche Förderungsinteressen sowie anhaltend niedrige Hypothekenzinsen. Betreffend der aktuellen Preisentwicklung bei Rohstoffen und anderen Betriebsmitteln, wird Wienerberger diese durch entsprechende Preiserhöhungen für das Jahr 2021 abdecken können, wie das Unternehmen weiters mitteilt. Die äußerst starke Preiserhöhung bei Plastikgranulaten werde das Ergebnis der Gruppe in Q2 und Q3, wie bereits angekündigt, um maximal 20 Mio. Euro negativ beeinflussen.




 

Bildnachweis

1. Wienerberger verlängert Funktionsperiode des Vorstandsvorsitzenden Heimo Scheuch; Fotocredit: Wienerberger AG , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Strabag, Wienerberger, Agrana, Marinomed Biotech, Addiko Bank, FACC, Frequentis, RBI, Porr, Amag, Gurktaler AG VZ, Josef Manner & Comp. AG, Rosenbauer, Stadlauer Malzfabrik AG, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Flughafen Wien, Immofinanz, S Immo, Vonovia SE, Deutsche Boerse, E.ON , Siemens Energy, Allianz, Bayer, Fresenius Medical Care, Covestro, Deutsche Post, Deutsche Telekom, Merck KGaA.


Random Partner

Knaus Tabbert
Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Wienerberger verlängert Funktionsperiode des Vorstandsvorsitzenden Heimo Scheuch; Fotocredit: Wienerberger AG, (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2H9A6
AT0000A2PJS7
AT0000A296Q2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Unverändert zu gestern (Depot Kommentar)
    Die besonderen Grenzen für Strabag und Bawag
    Amazon und Alphabet kaufen Aktien im Wert von Wiens Marktkapitalisierung zurück
    Qualifying für das 8. Aktienturnier startet
    ATX TR zu Mittag unverändert: Frequentis, Strabag und Warimpex gesucht
    Star der Stunde: Frequentis 1.24%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.95%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: S&T(4), OMV(1), Petro Welt Technologies(1)
    Unser Robot findet: Vonovia, Deutsche Börse, E.On und weitere Aktien auffällig
    Star der Stunde: Agrana 1.23%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -1.44%

    Featured Partner Video

    Fußball-Krampf

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 19. Juni 2021

    Wienerberger-CEO Scheuch: "Unser Ausblick für 2021 ist positiv"


    12.05.2021

    Die Wienerberger Gruppe erwirtschaftete im 1. Quartal einen Konzernumsatz in Höhe von 796,5 Mio. Euro (Vorjahr: 793,3 Mio. Euro) und ein bereinigtes EBITDA von 107,2 Mio. Euro (Vorjahr: 107,7 Mio. Euro).  Das Nettoergebnis liegt bei 27,3 Mio. Euro (Vorjahr: -106,3 Mio. Euro).

    "Die Geschäftsentwicklungen im Neubau- und Infrastrukturbereich liefen zu Jahresbeginn eher langsam an, wurden aber durch einen hervorragenden März rasch wieder aufgeholt. Die ersten Monate waren von vermehrten Renovierungsaktivitäten in all unseren Märkten geprägt, in denen Wienerberger insbesondere dank nachhaltiger und innovativer Produktlösungen profitierte. Zudem freut es mich, dass die Business Unit North America eines der erfolgreichsten ersten Quartale in der Geschichte verzeichnen konnte", so Wienerberger Vorstandsvorsitzender Heimo Scheuch. Treiber für diese Entwicklung in der Unit North America seien die "sehr starke Performance des kanadischen Marktes und des Kunststoffrohrgeschäftes in den USA" gewesen, wie das Unternehmen mitteilt.

    Im Ausblick gibt sich CEO Scheuch optimistisch: "Unser Ausblick für 2021 ist positiv, wir rechnen für das Gesamtjahr weiterhin mit einer erfolgreichen Marktentwicklung und blicken optimistisch in die Zukunft. Kurzfristig profitieren außerdem alle Business Units von Aufholeffekten aufgrund des langsameren Starts zu Beginn des Jahres". Konkret geht Wienerberger von einem Gesamt-EBITDA-LFL für 2021 von 600 bis 620 Mio. Euro aus.

    Wienerberger erwartet eine entsprechende Aufholung der Nachfrage im Neubau- und Infrastrukturbereich in Europa. Kurzfristig würden alle Business Units auch von Aufholeffekten aufgrund des langsameren Starts zu Beginn des Jahres profitieren. Im Hinblick auf Konjunkturprogramme für alle Kernsegmente sei man "vorsichtig optimistisch". In Nordamerika sieht Wienerberger darüber hinaus eine rasche Erholung in allen Kernsegmenten, unterstützt durch steigende Baugenehmigungen, öffentliche Förderungsinteressen sowie anhaltend niedrige Hypothekenzinsen. Betreffend der aktuellen Preisentwicklung bei Rohstoffen und anderen Betriebsmitteln, wird Wienerberger diese durch entsprechende Preiserhöhungen für das Jahr 2021 abdecken können, wie das Unternehmen weiters mitteilt. Die äußerst starke Preiserhöhung bei Plastikgranulaten werde das Ergebnis der Gruppe in Q2 und Q3, wie bereits angekündigt, um maximal 20 Mio. Euro negativ beeinflussen.




     

    Bildnachweis

    1. Wienerberger verlängert Funktionsperiode des Vorstandsvorsitzenden Heimo Scheuch; Fotocredit: Wienerberger AG , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag, Wienerberger, Agrana, Marinomed Biotech, Addiko Bank, FACC, Frequentis, RBI, Porr, Amag, Gurktaler AG VZ, Josef Manner & Comp. AG, Rosenbauer, Stadlauer Malzfabrik AG, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, CA Immo, Flughafen Wien, Immofinanz, S Immo, Vonovia SE, Deutsche Boerse, E.ON , Siemens Energy, Allianz, Bayer, Fresenius Medical Care, Covestro, Deutsche Post, Deutsche Telekom, Merck KGaA.


    Random Partner

    Knaus Tabbert
    Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Wienerberger verlängert Funktionsperiode des Vorstandsvorsitzenden Heimo Scheuch; Fotocredit: Wienerberger AG, (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2H9A6
    AT0000A2PJS7
    AT0000A296Q2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Österreich-Depots: Unverändert zu gestern (Depot Kommentar)
      Die besonderen Grenzen für Strabag und Bawag
      Amazon und Alphabet kaufen Aktien im Wert von Wiens Marktkapitalisierung zurück
      Qualifying für das 8. Aktienturnier startet
      ATX TR zu Mittag unverändert: Frequentis, Strabag und Warimpex gesucht
      Star der Stunde: Frequentis 1.24%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.95%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: S&T(4), OMV(1), Petro Welt Technologies(1)
      Unser Robot findet: Vonovia, Deutsche Börse, E.On und weitere Aktien auffällig
      Star der Stunde: Agrana 1.23%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -1.44%

      Featured Partner Video

      Fußball-Krampf

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 19. Juni 2021