Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Audio: AT&S CEO: "Wir wollen weg vom Produktions-Dienstleister –hin zum Lösungsanbieter!"


18.05.2021

Beitrag von boersenradio.at (Hinweis: 2016 wurde der Umfang der Österreich-Berichterstattung im Börsen Radio Network deutlich erhöht. Dies geschieht mit finanzieller Zuwendung von http://www.boerse-social.com. Unterstützer gesucht: Mail an office@boerse-social.com. Bitte weitersagen: https://www.boerse-social.com/gabb.)

10:07 Audio hören boersenradio.at im Gespräch mit: Andreas Gerstenmayer, AT&S AG. Thema: Der Leiterplattenhersteller hat der Coronakrise getrotzt und im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 bei Umsatz und Gewinn kräftig zugelegt: Es sind Rekordzahlen. Umsatz plus 19 % Prozent auf 1,19 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis steigt auf 245,7 Mio. Euro nach 194,5 Mio. Euro im Jahr davor. Das Konzernergebnis hat sich mehr als verdoppelt von 19,8 auf 47,4 Mio. Geholfen hat die starke Nachfrage nach Substraten. Was genau ist das? "Siliziumchip, Gehäuse und Substrate sind die wesentlichen Bauteile eines jeden Mikroprozessors. Und weil immer mehr Geräte intelligenter werden, braucht man auch immer mehr Substrate." Wenn einer hohen Nachfrage ein zu Wenig auf der Angebotsseite gegenüber steht, können sie dann die Preise anheben? "Jetzt aber die Preise zu stark anzuheben, ist keine gute Idee. Unser Geschäft ist auf Nachhaltigkeit angelegt, auch zum Kunden. Natürlich könnte ich jetzt die Kunden erpressen, die würden die Preise vermutlich auch bezahlen. Aber jeder Hype geht einmal zu Ende. Und ich möchte auch dann eine gute Beziehung zum Kunden behalten. Das ist die Grundlage für ein gutes Geschäft." Sind sie Leiterplattenhersteller oder Apple-Zulieferer? "Wir wollen weg vom Produktions-Dienstleister –hin zum Lösungsanbieter!"

>> Beitrag hören



Sebastian Leben (boersenradio.at), Andreas Gerstenmayer (CEO AT&S)


Aktien auf dem Radar:CA Immo, Bawag, Wienerberger, Kapsch TrafficCom, Lenzing, Marinomed Biotech, BKS Bank Stamm, voestalpine, Andritz, Strabag, RBI, Zumtobel, Österreichische Post, Frequentis, Palfinger, Oberbank AG Stamm, FACC, Immofinanz, Deutsche Wohnen, Volkswagen Vz., Vonovia SE, Delivery Hero, Biofrontera, MorphoSys, BioNTech, S Immo, Deutsche Boerse, Deutsche Bank.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

OeKB
Seit 1946 stärkt die OeKB Gruppe den Standort Österreich mit zahlreichen Services für kleine, mittlere und große Unternehmen sowie die Republik Österreich und hält dabei eine besondere Stellung als zentrale Finanzdienstleisterin.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A28JF6
AT0000A2P469
AT0000A2QDK5
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BKS Stamm: Steiler Kursanstieg, Spekulationen und ein "Schade"
    Star der Stunde: Frequentis 2.27%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.11%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: S&T(3), Mayr-Melnhof(1), VIG(1), SBO(1), Kapsch TrafficCom(1), Fabasoft(1), UBM(1), Rosenbauer(1)
    ATX TR zu Mittag im Plus: Frequentis, UBM und vor allem Lenzing gesucht
    BSN Vola-Event Lenzing
    Star der Stunde: Bawag 0.7%, Rutsch der Stunde: SBO -1.02%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(2), OMV(1), Uniqa(1), EVN(1)
    Unser Robot findet: Deutsche Wohnen, Volkswagen, Vonovia und weitere Aktien auffällig
    Star der Stunde: Erste Group 0.68%, Rutsch der Stunde: Semperit -0.4%

    Featured Partner Video

    Legendary Investor Jim Rogers congratulates on the 250th anniversary of the Vienna Stock Exchange

    In 1985, Austria attracted the interest of Jim Rogers for various reasons. The investment legend recognized the great potential of Austrian equities and triggered a stock market boom. This was also...

    Audio: AT&S CEO: "Wir wollen weg vom Produktions-Dienstleister –hin zum Lösungsanbieter!"


    18.05.2021

    18.05.2021

    Beitrag von boersenradio.at (Hinweis: 2016 wurde der Umfang der Österreich-Berichterstattung im Börsen Radio Network deutlich erhöht. Dies geschieht mit finanzieller Zuwendung von http://www.boerse-social.com. Unterstützer gesucht: Mail an office@boerse-social.com. Bitte weitersagen: https://www.boerse-social.com/gabb.)

    10:07 Audio hören boersenradio.at im Gespräch mit: Andreas Gerstenmayer, AT&S AG. Thema: Der Leiterplattenhersteller hat der Coronakrise getrotzt und im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 bei Umsatz und Gewinn kräftig zugelegt: Es sind Rekordzahlen. Umsatz plus 19 % Prozent auf 1,19 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis steigt auf 245,7 Mio. Euro nach 194,5 Mio. Euro im Jahr davor. Das Konzernergebnis hat sich mehr als verdoppelt von 19,8 auf 47,4 Mio. Geholfen hat die starke Nachfrage nach Substraten. Was genau ist das? "Siliziumchip, Gehäuse und Substrate sind die wesentlichen Bauteile eines jeden Mikroprozessors. Und weil immer mehr Geräte intelligenter werden, braucht man auch immer mehr Substrate." Wenn einer hohen Nachfrage ein zu Wenig auf der Angebotsseite gegenüber steht, können sie dann die Preise anheben? "Jetzt aber die Preise zu stark anzuheben, ist keine gute Idee. Unser Geschäft ist auf Nachhaltigkeit angelegt, auch zum Kunden. Natürlich könnte ich jetzt die Kunden erpressen, die würden die Preise vermutlich auch bezahlen. Aber jeder Hype geht einmal zu Ende. Und ich möchte auch dann eine gute Beziehung zum Kunden behalten. Das ist die Grundlage für ein gutes Geschäft." Sind sie Leiterplattenhersteller oder Apple-Zulieferer? "Wir wollen weg vom Produktions-Dienstleister –hin zum Lösungsanbieter!"

    >> Beitrag hören



    Sebastian Leben (boersenradio.at), Andreas Gerstenmayer (CEO AT&S)






     

    Bildnachweis

    1. Sebastian Leben (boersenradio.at), Andreas Gerstenmayer (CEO AT&S)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:CA Immo, Bawag, Wienerberger, Kapsch TrafficCom, Lenzing, Marinomed Biotech, BKS Bank Stamm, voestalpine, Andritz, Strabag, RBI, Zumtobel, Österreichische Post, Frequentis, Palfinger, Oberbank AG Stamm, FACC, Immofinanz, Deutsche Wohnen, Volkswagen Vz., Vonovia SE, Delivery Hero, Biofrontera, MorphoSys, BioNTech, S Immo, Deutsche Boerse, Deutsche Bank.


    Random Partner

    OeKB
    Seit 1946 stärkt die OeKB Gruppe den Standort Österreich mit zahlreichen Services für kleine, mittlere und große Unternehmen sowie die Republik Österreich und hält dabei eine besondere Stellung als zentrale Finanzdienstleisterin.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Sebastian Leben (boersenradio.at), Andreas Gerstenmayer (CEO AT&S)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A28JF6
    AT0000A2P469
    AT0000A2QDK5
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BKS Stamm: Steiler Kursanstieg, Spekulationen und ein "Schade"
      Star der Stunde: Frequentis 2.27%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.11%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: S&T(3), Mayr-Melnhof(1), VIG(1), SBO(1), Kapsch TrafficCom(1), Fabasoft(1), UBM(1), Rosenbauer(1)
      ATX TR zu Mittag im Plus: Frequentis, UBM und vor allem Lenzing gesucht
      BSN Vola-Event Lenzing
      Star der Stunde: Bawag 0.7%, Rutsch der Stunde: SBO -1.02%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(2), OMV(1), Uniqa(1), EVN(1)
      Unser Robot findet: Deutsche Wohnen, Volkswagen, Vonovia und weitere Aktien auffällig
      Star der Stunde: Erste Group 0.68%, Rutsch der Stunde: Semperit -0.4%

      Featured Partner Video

      Legendary Investor Jim Rogers congratulates on the 250th anniversary of the Vienna Stock Exchange

      In 1985, Austria attracted the interest of Jim Rogers for various reasons. The investment legend recognized the great potential of Austrian equities and triggered a stock market boom. This was also...