Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





A1 Telekom Austria: Starke operative Leistung wird sich auch im 2. Halbjahr fortsetzen

Magazine aktuell


#gabb aktuell



13.07.2021, 3379 Zeichen

Die A1 Telekom Austria Group hat den Umsatz im Halbjahr um 3,6 Prozent auf2.301,3 Mio. Euro gesteigert, was auf höhere Erlöse aus Dienstleistungen und höhere Erlöse aus dem Verkauf von Endgeräten zurückzuführen war, wie das Unternehmen im...

...begründet. Ohne Währungs- und Einmaleffekte hätten sich die Umsatzerlöse um 5,3 Prozent erhöht.Das EBITDA verbesserte sich im Halbjahr um 7,2 Prozent auf826,0 Mio. Euro, dasBetriebergebnis um 17,3 Prozent auf 350,7 Mio. Euro, das Nettoergebnis um 15,1 Prozent auf233,8 Mio. Euro. Dies war laut A1 Telekom in erster Linie auf eine solide operative Leistung sowie ein verbessertes Finanzer- gebnis zurückzuführen, wobei letzteres hauptsächlich durch ein verbessertes Ergebnis aus der Währungsumrechnung getrieben wurde. Der Ertragsteueraufwand fiel höher aus, da die Vergleichsperiode durch einen Steuerfall in Bulgarien positiv beeinflusst wurde sowie aufgrund des erhöhten Körperschaftsteuersatz in Weißrussland seit Jänner 2021.CEO Thomas Arnoldner: „Auch im 2. Quartal haben wir unsere solide operative Entwicklung mit steigenden Umsatz- und EBITDA-Zahlen untermauert. Wir sehen nach wie vor eine hohe Nachfrage nach Produkten mit hohen Bandbreiten, nach mobilen Wifi Routern und nach Digitalisierungsprojekten in Unternehmen. Zunehmende Lockerungen der Reisebeschränkungen haben auch wieder zu einem langsamen Anstieg von Roaming geführt."Die Umsatzerlöse im 2. Quartal stiegen im Konzern um 6,4%, die Service-Umsätze wuchsen um 3,9%. Das Konzern-EBITDA bereinigt um Restrukturierungsaufwendungen stieg um 8,1%. Das Nettoergebnis des zweiten Quartals lag bei 125,0 Mio. EUR und damit deutlich über dem Vorjahr. Arnoldner: "Mit unserer digitalen Infrastruktur, die wir zügig ausbauen, legen wir die Basis für eine beschleunigte Digitalisierung in vielen Bereichen und sind ein zentraler Wegbereiter für eine grüne und digitale Transformation.“ Alejandro Plater, COO A1 Telekom Austria Group, ergänzt:„Erneut profitierten wir von einer erfolgreichen Strategieumsetzung in Bezug auf die Monetarisierung unseres attraktiven Produkt- und Serviceportfolios im Zuge der digitalen Transformation sowie von laufenden Effizienzsteigerungen. Im zweiten Quartal stieg die Zahl der Mobilfunkkunden im Jahresvergleich um 5,3%, mit Wachstum in nahezu allen Märkten. Die Festnetz-RGUs gingen im Jahresvergleich leicht um 0,5% zurück, wobei Bandbreitenerhöhungen und auch TV stark nachgefragt waren.Beim EBITDA-Wachstum gab es im zweiten Quartal sowohl in Österreich mit einem Plus von 4,5% (ohne Restrukturierung) als auch in den CEE-Märkten mit einem Wachstum von 11 Prozent eine sehr positive Entwicklung. Darüber hinaus hat sich unser Investitionsniveau weiter beschleunigt, getrieben durch den 5G-Rollout in den Märkten und den Ausbau unserer Festnetz-Breitbandinfrastruktur.“Das Management der A1 Telekom Austria Group ist für das Geschäftsjahr 2021 zuversichtlich, dass die starke operative Leistung in der ersten Jahreshälfte sich auch größtenteils in der zweiten Jahreshälfte 2021 fortsetzen wird. Die Erwartungen des Managements bezüglich des Wachstums der Umsatzerlöse der Gruppe werden daher aufgrund solider Entwicklungen in den meisten Märkten auf 2 bis 3 Prozent angehoben, insbesondere aufgrund der starken Nachfrage nach höheren Geschwindigkeiten, mobilen WLAN-Routern und einem starken Solutions & Connectivity-Geschäft.

Börse Social Network Subscription

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

Tagespass 8.00 Euro /einmalig

15.00 Euro /monatlich



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/20: Wer wollte die Telekom nach unten manipulieren? Dazu ein VAS Spoiler und ein XXX Lutz Schmäh




 

Bildnachweis

1. Volles Tempo beim Breitbandausbau: A1 Glasfasernetz erreicht 2020 mehr als 275.000 zusätzliche Haushalte in Österreich, Credit: A1 , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Lenzing, Marinomed Biotech, Warimpex, Kapsch TrafficCom, S Immo, Wolford, SBO, Pierer Mobility, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Wienerberger, Bawag, EVN, RBI, Semperit, Telekom Austria, AMS, AT&S, FACC, Immofinanz, Josef Manner & Comp. AG, Palfinger, Wolftank-Adisa, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, Rosenbauer.


Random Partner

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Volles Tempo beim Breitbandausbau: A1 Glasfasernetz erreicht 2020 mehr als 275.000 zusätzliche Haushalte in Österreich, Credit: A1, (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VKV7
AT0000A2TRJ1
AT0000A2SUY6


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.68%, Rutsch der Stunde: SBO -1.16%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: AT&S(1), Verbund(1), OMV(1)
    Star der Stunde: SBO 0.88%, Rutsch der Stunde: Lenzing -3.17%
    Star der Stunde: Warimpex 5.63%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.37%
    Star der Stunde: Verbund 0.28%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -4.49%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: S Immo(2), Porr(1), CA Immo(1), Bawag(1), Strabag(1)
    Star der Stunde: Palfinger 1.02%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.36%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: S Immo(1)
    Star der Stunde: FACC 0.99%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -0.96%

    Featured Partner Video

    Gerd Kommer: #Kryptowährungen als #Altersvorsorge?

    Ist Bitcoin als älteste existierende Kryptowährung geeignet für die Altersvorsorge? In diesem Video teilt Dr. Gerd Kommer, Vermögensverwalter & Autor seine Einschätzung...

    Books josefchladek.com

    Robert Frank
    Die Amerikaner (1st Swiss edition)
    1986
    Buchclub Ex Libris Zürich

    Paul Fusco
    RFK Funeral Train
    2000
    Umbrage Editions

    Michel Mazzoni
    Rien, presque
    2022
    MER. B&L

    Taiyo Onorato / Nico Krebs
    Continental Drift
    2017
    Edition Patrick Frey

    Jörg Brüggemann
    Metalheads
    2012
    Gestalten

    A1 Telekom Austria: Starke operative Leistung wird sich auch im 2. Halbjahr fortsetzen


    13.07.2021, 3379 Zeichen

    Die A1 Telekom Austria Group hat den Umsatz im Halbjahr um 3,6 Prozent auf2.301,3 Mio. Euro gesteigert, was auf höhere Erlöse aus Dienstleistungen und höhere Erlöse aus dem Verkauf von Endgeräten zurückzuführen war, wie das Unternehmen im...

    ...begründet. Ohne Währungs- und Einmaleffekte hätten sich die Umsatzerlöse um 5,3 Prozent erhöht.Das EBITDA verbesserte sich im Halbjahr um 7,2 Prozent auf826,0 Mio. Euro, dasBetriebergebnis um 17,3 Prozent auf 350,7 Mio. Euro, das Nettoergebnis um 15,1 Prozent auf233,8 Mio. Euro. Dies war laut A1 Telekom in erster Linie auf eine solide operative Leistung sowie ein verbessertes Finanzer- gebnis zurückzuführen, wobei letzteres hauptsächlich durch ein verbessertes Ergebnis aus der Währungsumrechnung getrieben wurde. Der Ertragsteueraufwand fiel höher aus, da die Vergleichsperiode durch einen Steuerfall in Bulgarien positiv beeinflusst wurde sowie aufgrund des erhöhten Körperschaftsteuersatz in Weißrussland seit Jänner 2021.CEO Thomas Arnoldner: „Auch im 2. Quartal haben wir unsere solide operative Entwicklung mit steigenden Umsatz- und EBITDA-Zahlen untermauert. Wir sehen nach wie vor eine hohe Nachfrage nach Produkten mit hohen Bandbreiten, nach mobilen Wifi Routern und nach Digitalisierungsprojekten in Unternehmen. Zunehmende Lockerungen der Reisebeschränkungen haben auch wieder zu einem langsamen Anstieg von Roaming geführt."Die Umsatzerlöse im 2. Quartal stiegen im Konzern um 6,4%, die Service-Umsätze wuchsen um 3,9%. Das Konzern-EBITDA bereinigt um Restrukturierungsaufwendungen stieg um 8,1%. Das Nettoergebnis des zweiten Quartals lag bei 125,0 Mio. EUR und damit deutlich über dem Vorjahr. Arnoldner: "Mit unserer digitalen Infrastruktur, die wir zügig ausbauen, legen wir die Basis für eine beschleunigte Digitalisierung in vielen Bereichen und sind ein zentraler Wegbereiter für eine grüne und digitale Transformation.“ Alejandro Plater, COO A1 Telekom Austria Group, ergänzt:„Erneut profitierten wir von einer erfolgreichen Strategieumsetzung in Bezug auf die Monetarisierung unseres attraktiven Produkt- und Serviceportfolios im Zuge der digitalen Transformation sowie von laufenden Effizienzsteigerungen. Im zweiten Quartal stieg die Zahl der Mobilfunkkunden im Jahresvergleich um 5,3%, mit Wachstum in nahezu allen Märkten. Die Festnetz-RGUs gingen im Jahresvergleich leicht um 0,5% zurück, wobei Bandbreitenerhöhungen und auch TV stark nachgefragt waren.Beim EBITDA-Wachstum gab es im zweiten Quartal sowohl in Österreich mit einem Plus von 4,5% (ohne Restrukturierung) als auch in den CEE-Märkten mit einem Wachstum von 11 Prozent eine sehr positive Entwicklung. Darüber hinaus hat sich unser Investitionsniveau weiter beschleunigt, getrieben durch den 5G-Rollout in den Märkten und den Ausbau unserer Festnetz-Breitbandinfrastruktur.“Das Management der A1 Telekom Austria Group ist für das Geschäftsjahr 2021 zuversichtlich, dass die starke operative Leistung in der ersten Jahreshälfte sich auch größtenteils in der zweiten Jahreshälfte 2021 fortsetzen wird. Die Erwartungen des Managements bezüglich des Wachstums der Umsatzerlöse der Gruppe werden daher aufgrund solider Entwicklungen in den meisten Märkten auf 2 bis 3 Prozent angehoben, insbesondere aufgrund der starken Nachfrage nach höheren Geschwindigkeiten, mobilen WLAN-Routern und einem starken Solutions & Connectivity-Geschäft.

    Börse Social Network Subscription

    Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

    Tagespass 8.00 Euro /einmalig

    15.00 Euro /monatlich



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S3/20: Wer wollte die Telekom nach unten manipulieren? Dazu ein VAS Spoiler und ein XXX Lutz Schmäh




     

    Bildnachweis

    1. Volles Tempo beim Breitbandausbau: A1 Glasfasernetz erreicht 2020 mehr als 275.000 zusätzliche Haushalte in Österreich, Credit: A1 , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Lenzing, Marinomed Biotech, Warimpex, Kapsch TrafficCom, S Immo, Wolford, SBO, Pierer Mobility, ATX, ATX Prime, ATX TR, voestalpine, Wienerberger, Bawag, EVN, RBI, Semperit, Telekom Austria, AMS, AT&S, FACC, Immofinanz, Josef Manner & Comp. AG, Palfinger, Wolftank-Adisa, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, Rosenbauer.


    Random Partner

    Wiener Börse
    Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Volles Tempo beim Breitbandausbau: A1 Glasfasernetz erreicht 2020 mehr als 275.000 zusätzliche Haushalte in Österreich, Credit: A1, (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VKV7
    AT0000A2TRJ1
    AT0000A2SUY6


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.68%, Rutsch der Stunde: SBO -1.16%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: AT&S(1), Verbund(1), OMV(1)
      Star der Stunde: SBO 0.88%, Rutsch der Stunde: Lenzing -3.17%
      Star der Stunde: Warimpex 5.63%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.37%
      Star der Stunde: Verbund 0.28%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -4.49%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: S Immo(2), Porr(1), CA Immo(1), Bawag(1), Strabag(1)
      Star der Stunde: Palfinger 1.02%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.36%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: S Immo(1)
      Star der Stunde: FACC 0.99%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -0.96%

      Featured Partner Video

      Gerd Kommer: #Kryptowährungen als #Altersvorsorge?

      Ist Bitcoin als älteste existierende Kryptowährung geeignet für die Altersvorsorge? In diesem Video teilt Dr. Gerd Kommer, Vermögensverwalter & Autor seine Einschätzung...

      Books josefchladek.com

      Jean-Philippe Charbonnier
      Chemins de la vie
      1957
      Editions du Cap

      Taiyo Onorato / Nico Krebs
      Future Memories
      2021
      Edition Patrick Frey

      Aldo Henggeler
      Die Stadt als offenes System
      1973
      Birkhäuser Verlag

      Kishin Shinoyama
      A Fine Day (篠山 紀信
      1977
      Heibon-Sha

      Taiyo Onorato / Nico Krebs
      Continental Drift
      2017
      Edition Patrick Frey